FANDOM


Ablage Diese Seite ist ein Archiv und beinhaltet abgeschlossene Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Um ein vorheriges Thema wieder aufzugreifen, kann die aktuelle Diskussionsseite unter Verweis auf den entsprechenden Abschnitt dieser Archivseite benutzt werden.
Holocron Archiv
Aktuelle
Vorschläge

Artikel zum Hören

Hallo, bei der Wikipedia hatte da einer eine sehr gute Idee, nämlich die geschriebenen Artikel als Gesprochene Projekte anzubieten. (Gibt es anscheinend schon etwa 3 Jahre, aber ich habe es erst jetzt entdeckt) Einer hat den ganzen Star Wars Artikel vorgelesen, und dass richtig gut. Vielleicht haben wir ja auch hier solche Talente. Ich finde das dies echt Klasse währe. Also ist nur ein Vorschlag. May the Force be with you. Shaak Ti ~ Jedi-Rat 03:05, 17. Apr. 2009 (CEST)

An sich ne schöne Idee, aber es ist extrem viel Zeitaufwand und ich glaube kaum dass sich da viele melden, außerdem könnten wir dann als Kopierer beschimpft werden;) Greetz Alpha A-11 Brücke 19:34, 24. Apr. 2009 (CEST)
Also ich finde die Idee ziemlich gut und würde sowas gerne übernehmen ,wenn ich wüsste wie man das macht und ob man das irgendwie hochladen muss--Re'turcye mhi Te Ani'la Mand'alor Mandalore 18:46, 11. Jun. 2009 (CEST)
Schnapp dir ein Mikrofon, schließ es an dein PC an, sprich ein Artikel rein, speicher es ab und dn rest machen wir dann schon, wenn wir es dann übernehmen wollen. --Modgamers Anrufbeantworter 18:49, 11. Jun. 2009 (CEST)
Wenn ich mal Zeit habe könnte ich schon ein paar Artikel zum Hören machen, bloß ich will zur Zeit meine Projekte fertig machen. Gruß Shadowsith Sith Talk | Artikel 16:30, 10. Jul. 2009 (CEST)
Das einzige Problem momentan dabei ist, dass sich leider nur .jpg, .gif und .png-Dateien hier hochladen lassen. Darth Maul ~ Peace is a lie 16:40, 10. Jul. 2009 (CEST)
Und wenn der Artikel geändert wird? MfG Joni 07:25, 30. Aug. 2009 (CEST)
Die gesprochene Version kann natürlich nie 100%ig aktuell sein, in der Wikipedia höhrt man ja auch am Anfang, von wann die gesprochene Version ist und dass sie der aktuelle Artikel davon unterscheiden kann. Irgendwann kann dann natürlich auch mal eine neue Version aufgenommen werden. Gruß Admiral Ackbar 11:55, 30. Aug. 2009 (CEST)
Es gibt auch so PRogramme die gecschriebene Texte sprechen. Dies währe dann einfacher, man könnte immer aktuelle Versdionen haben da es nicht sehr viel Zeit benötigt. Grüße B1-Kampfdroide 17:24, 30. Aug. 2009 (CEST)
Lass die Programm mal auf Namen aus Star Wars los... Normalerweise sprechen die schon nicht richitg aus, aber bei so was entsteht blanker Unsinn. Selbst sprechen ist da (noch) die einzige Lösung. Außerdem bräuchten wir das hier gar nicht zu installieren, wer das will, kann ja einen Browser nutzen, der so ein Programm unterstützt. Gruß Admiral Ackbar 18:03, 30. Aug. 2009 (CEST)

Begrüßung neuer Mitglieder

Ich finde man sollte nur ein Mitglied begrüßen, dass auch Beiträge über Artikel geschrieben hat, gerade eben habe ich wieder so etwas gesehen, 5 Beiträge und schon ne Diskuseite mit Gruß, dass ist doch unnötig, denn diese Leute machen vielleicht nur 5 Beiträge auf ihrer Benutzerseite und fertig.

Gegenkritik könntet ihr jetzt liefern, indem ihr sagt, dass man so ja Tipps bekommt, aber jemand der seine Seite bearbeiten kann auch Artikel bearbeiten, und wenn er dann mal ein Fehler macht kann man ihn freundlich darauf hinweisen, denn das hier ist ja ein gemeinsames Projekt und da sollte es auch Zusammenhalt und Freundlichkeit geben!

Greetz Alpha A-11 Brücke 19:32, 24. Apr. 2009 (CEST)

Die Idee war ja so, dass ein Benutzer bei seiner ersten Aktivität grad mal die ganzen Links bekommt, und sich die wichtigen Sachen durchlesen kann. So lernt er dann sofort alles, bzw erfährt, wo er nachkucken kann. Also ich finde es so gut, wie es jetzt läuft. Pandora Diskussion | Admin 20:03, 24. Apr. 2009 (CEST)
Jo stimmt, aber manchmal ist es auch so, das jemand paar Edits an seiner Seite macht und fertich, dass ist dann ein bisschen blöd;-) Greetz Alpha A-11 Brücke 07:36, 25. Apr. 2009 (CEST)
Schadet es denn irgendwem, wenn neue Benutzer sofort begrüßt werden. Dass sind grade mal etwa 3 kB, vom Seicherplatz fällt das also kaum ins Gewicht. So kann man einfach, wenn man bei den letzten Änderungen einen roten Diskussionslink sieht, einen Gruß reinsetzten und muss nicht jedes mal erst prüfen, ob der Benutzer überhaupt schon begrüßt werden darf. Gruß Admiral Ackbar 10:48, 25. Apr. 2009 (CEST)
Na gut, aber eins noch, vielleicht sollte jemand mal die hiesigen Vorschläge achivieren... Greetz Alpha A-11 Brücke 18:07, 26. Apr. 2009 (CEST)
Ich würd mich auch freiwllig melden das zu machen, ich arbeite Freizeitmäßig beim Radio und hab schon Mikroerfahrung sowie die entsprechende Ausrüstung.--Yoda777 14:01, 12. Jun. 2009 (CEST)
Nur so interessehalber, welche Ausrüstung braucht man, um neue Mitglieder zu begrüssen? Pandora Diskussion | Admin 14:10, 12. Jun. 2009 (CEST)
Ich denke, er meint die gesprochenen Artikel... Viele Grüße, Urai Fen ~ Konferenz auf der Merciless 14:43, 12. Jun. 2009 (CEST)
Das ist doch eine Sache der Höflichkeit, natürlich begrüßt man neue Leute. Man muss ja nicht immer vom Schlimmsten ausgehen. Ich finde, dieser Vorschlag hier ist quatsch. Gruß BobA FetT Komlink 14:05, 4. Aug. 2009 (CEST)

Bildbedarf

Da in letzer Zeit verstärkt Benutzer nach Bildern gefragt wurden, und diese Seite schon im Autorenportal verlinkt ist, hab ich mich mal dran gemacht diese Seite zu erstellen. Anstösse, Verbesserungen und ein paar Ideen kamen von Darth Vader, Garm Bel Iblis und Ben Kenobi (ich hab das Gefühl jemand vergessen zu haben). Die Seite soll dazu dienen, dass Benutzer Bilder anfordern können, wenn sie selbst keine hochladen können (aus welchen Gründen auch immer). Ich habe die Seite jetzt auf Artikel beschränkt, weil sonst Haufenweise Bildanträge kommen, die auf Fanart und für Benutzerseite abzielen.

Auf Darth Mauls Klons Idee hin, hab ich dann auch noch die Vorlage:Status erstellt, damit das ganze auch noch "toll" aussieht... Hat aber eigentlich nichts direkt mit dem Bildbedarf zu tun, sondern könnte man sich generell für solche Portale mit Anfragen verwenden (oder für was auch immer).

Lange Rede, wenig Sinn: Fragen, Anträge, Kommentare, Kritiken? Her damit. Pandora Diskussion | Admin 00:22, 7. Mai 2009 (CEST)

Die Kritik wurde ja von meiner Seite schon gemacht, daher wollte ich jetzt nur kurz etwas zum „Status“ sagen: Das finde ich sehr gut und sollte auf viele größere Diskussionen eingebaut werden. Wäre aber besser, das noch wo anders zu diskutieren. --Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 16:50, 7. Mai 2009 (CEST)
Ich finde auch, dass die Seite eine gute Idee ist. Auf Anhieb fallen mir keine Bemerkungen ein; aber ich denke, man könnte das Projekt ja probeweise starten und dann Verbesserungen vornehmen, falls es nötig ist. Gruß – Andro Disku 17:18, 7. Mai 2009 (CEST)
So, ist eingeführt, benutzt es weise und zum Guten. Pandora Diskussion | Admin 16:56, 12. Mai 2009 (CEST)

Ären

Wie wärs mit einem Zeichen für die gesamte SW-Zeit? Der Gedanke ist mir gekommen, als ich den Artikel Blaster gelesen habe. Rechts oben in der Ecke sicnd 5 oder 6 Zeichen. Das könnte man ersetzen. Graawwwwrl, Lowie Ke nu'jurkadir sha Mando'ade! 14:11, 9. Mai 2009 (CEST)

Nunja, auch hier verwenden wir offizielle Äreneinteilung. Zudem denke ich nicht, dass in der "Urzeit" der Sw-Galxie schon Blaster existierten. --Modgamers Anrufbeantworter 14:14, 9. Mai 2009 (CEST)
Sie sind ziemlich alt - die Rakata kannten sie ja z.B. schon - aber sie hat es bestimmt nicht immer gegeben. Ein Zeichen für Präsenz zu allen Zeiten wäre da wohl wirklich unpassend. Gruß, Kyle 14:37, 9. Mai 2009 (CEST)
halt ich für keine gute idee. Lieber beim alten prinzip bleiben.--Yoda41 Admin 08:40, 11. Mai 2009 (CEST)

Bilder und deren Gebrauch

Sehr geehrte User und Userinen, während meines täglichen Browsens in der Jedipedia ist mir aufgefallen, dass wir in Sachen Bilder einiges ändern müssen. Mir sind dabei insbesondere die auf Benutzerseiten verwendeten Bilder ins Auge gestochen. So gab es Benutzerseiten, wie z.B. die von Har-Har Links, Juno oder Modgamers, die nur so von solchen unnötigen, zur Selbstdarstellung dienenden Bildern überflutet waren. Ich persönlich finde es völlig in Ordnung, zwei drei Bilder auf seiner Benutzerseite und seinen Unterseiten zu haben, jedoch sind solche Zoos völlig übertrieben und unnötig. Des Weiteren sagt [[[JP:WJNI]] ganz eindeutig, dass die Jedipedia kein Ort zur Selbstdarstellung ist. Doch was ich persönlich noch schockierender fand als die unnötigen Verwendungen dieser verschwenderisch hochgeladenen Bilder ist die vollkommene Ignoranz gegenüber jeglichen existierenden Urheberrechten. Viel zu viele Benutzerseiten haben {{Copyright2}}- und illegale {{FanArt}}-Bilder. Wie Jedipedia:Lizenzen ganz eindeutig sagt: "Themenfremde Bilder für eure Benutzerseiten haben keine enzyklopädische Relevanz und dürfen somit überhaupt nicht hochgeladen werden." und "Bitte beachten, dass durch das Urheberrecht (Copyright) geschützte FanArtworks nicht für Benutzerseiten verwendet werden dürfen! Den Benutzern der Jedipedia ist es deshalb nicht gestattet, FanArtworks fremder Autoren ohne relevanten enzyklopädischen Nutzen hochzuladen." Ich gebe zu, dass einige Leute dazu eine Erlaubnis haben, jedoch kann man dies sicher nicht für jedermann behaupten. Deshalb wäre ich dafür, diese mit {{Bildquelle}}, den Autor mit einer noch anzufertigeden Vorlage zu informieren und wenn nach 7 Tagen keine Antwort kommt bzw. der Autor sagt, es wäre illegal, dieses zu löschen. Zudem möchte ich auch den ersten genannten Punkt gerne bekämpfen. Momentan ist es erlaubt, für jedermann 10 FanArts hochzuladen. Diese Regel bedarf dringend einer Verschärferung. Ich persönlich wäre absolut dafür, zu sagen, dass jeder Benutzer, Normal-Sterblicher wie Admin, exakt drei Bilder unabhängig von Inhalt oder Lizenz für den Gebrauch auf seiner Benutzerseite oder seinen Unterseiten hochladen darf. Auch hierzu würde es selbstverständlich eine Vorlage geben, mit der sich die Leute leicht informieren lassen. Als letzte Sache möchte ich, wenn wir sowieso schon dabei sind, die Bilder von den Benutzerseiten aufzuräumen, auch die {{Copyright}}-Bilder, die nur auf Benutzerseiten benutzt werden, löschen. All diese Bilder werden nur unter dem Bildzitat benutzt. LucasArts hat uns keine Erlaubnis gegeben, diese auch auf Benutzerseiten zu benutzen. Ich finde das zwar enorm schade, da einige dieser Bilder doch einiges an Schönheit besitzen, doch halte ich das deutsche Gesetz für absolut wichtiger. Sollten hier bessere Ideen bestehen, wie wir damit vorgehen, bitte zögert nicht diese zu äußern. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit, Darth Schorsch (Diskussion) 21:47, 12. Mai 2009 (CEST)

Die Zahl drei zu nennen ohne den Zusammenhang zu pfrüfen ist in meinen Augen ziemlicher Schwachsinn. Abgesehen davon sind Bilder ansich nicht gleich Selbstdarstellung. Bilder von meinem geilen Knackarsch, die ich nun schön in Pose dort abbilden würde, dass ist Selbstdarstellung. Bevor du dich hier zum großen Zensor aufschwingst solltest du dir nochmal Gedanken machen, was du hier genau forderst, weil dann müssen auch alle Babel, Listen von Besitztümern, und Artikeln verschwinden, weil diese nicht nur die Benutzerseite "verschönern" sondern vielleicht von anderen ja auch als angeberisch aufgefasst werden könnten und somit auch eine Form von Selbstdarstellung darstellen. Abgesehen, dass ich dass Einverständis von einigen der Macher der Bilder habe, bzw. selbst rechtsinhaber der Bilder bin (wo du mir einfach mal nicht vorschreiben kannst, was ich mit denen anstellen darf), finde ich es doch ein starkes Stück mit anderen Nutzern, welche wohl ebenfalls nicht in böser Absicht ihre Seite gestallteten, zu nennen. --Modgamers Anrufbeantworter 21:56, 12. Mai 2009 (CEST)
Wie eben schon im IRC angedeutet, bin ich ebenfalls gegen konkret diesen Vorschlag. Nun hat Moddi sich schon dazu geäußert und ich würde das erst einmal exakt so unterschreiben. Dazu kann ich noch sagen, dass ich das Beispiel mit der WJNI etwas falsch angebracht finde, da ich das immer noch in Verhältnis der geleisteten Arbeit in der Community sehe und nicht als Tatsache als solches. Ebenfalls bin ich, wie Moddi auch, Urheber des jeweiligen Bildes oder trage das Benutzungsrecht des Erstellers. Auch wenn ich mich ja im IRC selbst genannt habe, als unter ein solcher Nutzer zu fallen, finde ich das man vor allem bei Stammnutzern anders herangehen sollte, aus dem oben genannten Grund (WJNI und Selbstdarstellung). Denn geht es mir wenig drum selbstdarstellerisch zu sein, sondern viel mehr einen mit Bildern unterlegten Kurzeindruck von mir erhalten zu können und die Seite einigermaßen schön zu gestalten.
Zu dem Einbinden von Star-Wars-Bildern würde ich mich wohl oder übel anschließen (müssen), denn scheint es Gesetz zu sein und denke, dass es überflüssig wäre, dieses dann zu verletzen. Generell wäre mein Kompromissvorschlag es auf 5 Bilder hochzusetzen, wenn ich auch für bestimmte Nutzer 7-10 Bilder durch aus für akzeptabel halten möchte. Viel eher sehe ich Handlungsbedarf bei dem Video-Extention und möglicherweise Vorlagen für jede Kleinigkeit, wenn man doch auch Individuelle Vorlagen ausbauen und individuell verschönern könnte, anstatt gleich feste Vorlagen en masse zu produzieren (und möglicherweise einfach mal so ohne Abstimmung in die Jedipedia einzubinden.)--Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 22:23, 12. Mai 2009 (CEST)
Jede Form von Reglementierung der reinen Zahl der Bilder ist Überflüssig. Den größten Effekt würde man erziehlen, wenn man die Möglichkeit des Bilderhochladens mit den Moverechten (und jetzt die HotCat-Benutzung) verbindet. Zum anderen müssen wir bei jüngeren Nutzern ein Bewusstsein dafür schaffen. Abgesehen davon sind die meisten Urheber bzw. Rechtsinhaber sehr kulant was solche Bildernutzung angeht, bedenkt man, dass es sich zudem oft um kostenlose Werbung für sie handelt. Allen vorran Herr Lucas hat wenig Interesse daran, dass er das Fandom dadurch beschneidet, dass niemand mehr SW-Bilder für seine eigene Homepage benutzt oder ähnliches (zumal alleine schon das kostenlose Webkit dagegen spricht, welches man bei SW.com kriegen kann, um seine eigene Webseite aufzupolieren). WJNI passt wiederum insofern dazu, da dort steht (und zwar von mir geschrieben), dass die Bearbeitungen der Benutzerseite im Verhältnis zur Mitarbeit in der Enzyklopädie stehen muss. Dies muss schlichtweg umgesetzt werden. Zum anderen steht dieser Satz auf der anderen Seite auch gegen jede Form der reglementierung der Bilderzahl. Wie willst du z.B. begründen, dass Benutzer:Yoda41 mit seinen demnächst 40.000 Edits nur 10 Bilder auf seiner Seite haben darf. Ich mit meinen 16.000 habe ja schon 10. Wenn man etwas drüber nachdenkt, kommt man schnell dahinter, dass sich eine Festlegung der Bilderzahl zwar sehr schön anhört und auf den ersten Blick auch die Lösung zu sein scheint. Man mekrt jedoch auch schnell was das für ein grober Unfug ist, zumal die Frage wer das alles Kontrollieren soll bei knapp 3.000 Benutzern, zumal davon auszugehen ist, dass die Zahl weiter anwächst. Das ist ein unglaublicher Verwaltungsaufwand. Man müsste einen Neuen Admin einstellen (rechtliche legetimation) der den ganzen Tag nichts anderes macht, als Bilder auf Benutzerseiten zu zählen. Solche überlegungen führen zu nichts und produzieren nur ein negatives Arbeitsklima. Man sollte bestehende Regelungen lieber nutzen und durchsetzen, als mit der Holzhammermethode irgendwas durchsetzen zu wollen. --Modgamers Anrufbeantworter 22:38, 12. Mai 2009 (CEST)
@Darth Schorsch: Das ist doch übertrieben... sobald ein neuer Benutzer ein Bild illegal hochlädt wird es anschließend gelöscht. Aber ich bin beeindruckt, dass du sehen kannst ob ein FanArt von dem Benutzer ist der dieses Bild hochgeladen hat oder es von jemand anderes gestohlen ist. May the Force be with you. Shaak Ti ~ Jedi-Rat 22:42, 12. Mai 2009 (CEST)
Dass lässt sicher allerdings in sehr vielen Fällen wirklich feststellen. Pandora Diskussion | Admin 00:12, 13. Mai 2009 (CEST)

Da ich gewohnt bin das man mich falsch versteht, man brauch einen manchmal einen radikalen Ansatz als Denkanstoss, wie schon unten bei den Videos erklärt bedarf es ein überdenken der Regelung, sei es indem man alle nicht FanArts die nicht für die Enzyklopädie genutz sind löscht, das Hochladen von Bildern an eine Mindesteditzahl der User knüpft, ein Gentelman agreeman ins Regelwerk einfliesen lässt in der er heißt mehr als 3/5/7 oder wie viele Themenfremde Bilder auch immer, sollten nicht hochgelden werden und falls jemand doch ein paar mehr haben sollte diesen anspricht, oder wie Moddi vorgeschalgen mit den Move-Rechten verknüpft. Da wir jetzt das Bildbedarfsportal haben könne dort alle die nach einer überarbeiteten Regel nicht mehr hochladen können dort ihr Bilder beantragen. Ich hoffe die Diskussion schläft nicht ein und es wird vielleicht einen neue besser Regel gefunden, damit ich fürs erste keinem mehr vor dem Kopf schalgen muss damit sie aufwachen. Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 18:51, 15. Mai 2009 (CEST)

Nunja, ein Getlemen Agreement besitzen wir bereits mit JP:WJNI. Dort wird jedem die Freiheit gelassen seine Benutzerseite zu gestallten wie er will, solange er nichts darüber schreibt, wie toll sein Urlaub in der Toskana doch war und solange es im Verhältnis zur enzyklopädischen Mitarbeit steht. Und genau so sollte es auch sein. Diese Freiheit sollte man jedem Benutzer lassen. Jedipedia ist ein Spaßprojekt. Wer meint, dass sich (gerade jüngere) Benutzer durch die Gestaltung ihrer Benutzerseite selbst Disqualifizieren, denn sei verraten, dass sie es meist auch durch andere Dinge tun. Wenn aber jemand meint, ein Benutzer übertreibt es mit Youtubelinks, auflistung sämtlicher Artikel der JP oder der Erstellung von ach so tollen Bildergalerien, dann sei es ihm gestattet jene Benutzer darauf anzusprechen. So und nicht anders sollte es ablaufen, wenn man nicht will, dass sich die betroffenen Benutzer geprellt fühlen. Hin und wieder einfach mal auf gesunden Menschenverstand setzen als nach Verboten zu schreien. --Modgamers Anrufbeantworter 19:05, 15. Mai 2009 (CEST)
Rechtliche Lage:
Die Jedipedia steht derzeit unter der Lizenz GNU FDL welches Bedeutet das die gesamten Inhalte der Jedipedia unter dem sogenannten "Copyleft" Prinzip stehen. Das Bedeutet das alle Inhalte sowohl kommerziell als auch nichtkommerziell o.ä. zu verwerten & Verkaufen sind unter anderem mit der Bedingung...Das Produkt muss ebenfalls unter GNU stehen. Eine Ausnahme stellen die Bildzitate da die durch einen rechtlichen Schlupfwinkel der relevanz usw. in den Artikeln bilden. Dies trifft nur auf den Artikelnamensraum zu.
Für den Benutzernamensraum gelten keinerlei Bildzitate und deren Schlupfwinkel. Hochgeladene Werke stehen entweder unter GNU, sind für jeden verwertbar, verkäuflich o.ä. oder stehen schon unter dieser. Durch die Lizensierung der Jedipedia müssen alle Werke die man hochläd entweder über das einverständnis der Urhebers verfügen unter "copyleft" zu stehen. Rein rechtlich gesehen dürft ihr auch mit Einverständis einer exklusivnutzung von Bildern, Inhalten egal was nicht in ein Projekt integrieren das eine Lizenz nutzt mit der der Urheber des Werkes nicht einverstanden ist. Dies gilt insbesondere deswegen weil das Bildzitat auf den Benutzernamensraum nicht anwendbar ist. Das Resultat daraus ist das ihr euch überlegen solltet ob ihr die eigenen Fotos nun in die weiten des World wide webs verschenkt, oder ob ihr den Urheber des Werkes das Ihr benutzen möchtet gefragt habt ob ihr sein Bild unter GNU:GPL stellen dürft. "General Puplic License" Solltet Ihr vom Urheber kein Einverständniss besitzen sind eure Inhalte Illegal. → das ist unsere derzeitige Rechtslage an die sich keiner hält... Wir haben es hier mit einem riesigen fetten Haufen an illegalem Material zu tun. Sonst nichts. Das allein bereitet mir Sorge weil die Jedipedia rein Rechtlich leicht ans Messer zu liefern wäre. Und stellt euch darauf ein das ihr eigentlich Wild und Bunt untereinander klauen und rauben dürft. Es ist absolut legal. Nur die Bedingungen sollte man kennen. Wieviele Bilder Ihr auf eure "Benutzerseiten" klatscht ist mir wirklich wurscht. Aber das ihr die Jedipedia mit bis zu 95% der Bilder die ich sehe auch noch bedroht ist mir nicht wurscht. Mal abgesehen davon das es genügend Portale & Alternativen gibt. Legt euch nen Flickr-Account zu und nehmt die Lizenzverletzungen auf eure eigene Kappe. Mara 23:30, 16. Mai 2009 (CEST)

Kleiner Schönheitsfehler in deiner Logik. Nur der Code der einzelnen Seiten in der JP steht unter GNU. Alles was anders gekennzeichent ist (wie auch an anderen Stellen angegeben) unterliegt nicht der GNU-Lizenz. Auch wenn Artikel unter dieser Lizenz geführt werden, verfolgt die JP weder das Ziel noch die Absicht kommerziel bzw. kommerziel Nutzbar zu sein.--Modgamers Anrufbeantworter 00:44, 17. Mai 2009 (CEST)

Wenn es aber heißt "Inhalt ist verfügbar unter der GNU Free Documentation License 1.2", dann ist doch einfach alles damit abgesichert - und nicht etwa nur der Quelltext, der ja von Haus aus geschützt ist. Wir sind demnach doppelt abgesichert, wo ist also das Problem? Gruß, Kyle 15:59, 17. Mai 2009 (CEST)

Nein. Mara begeht hier den Kardinalsfehler anzunehmen, dass automatisch jedweder Inhalt der sich in der Jedipedia oder dessen Server befindet automatisch GNU ist. Das ist aber falsch. Natürlich ist nur der Code GNU, weil du rechtlich sonst keine andere Möglichkeit besitzt eine frei editierbare Enzyklopädie zu bauen. Solltest du dich sonst wo hinsetzen und einen Text über einen TIE-Jäger o.ä. schreiben, währe dieser Automatisch durch das Urheberrecht geschützt und keiner dürfte dir dort reinrutschen, den Text ausbessern, verlängern, kürzen oder sonstwas damit anstellen. Dadurch das wir unsere Texte hier aber unter GNU stellen wird der ganze Spass hier überhaupt erst möglich. Zuallererst steht das nur erstmal so bei jedem Bearbeiten unten, dass steht da immer. Jedoch haben wir noch nicht endgültig geklärt, was hier überhaupt alles unter GNU steht. In der Regel jedoch sollten es nur die Artikeltexte sein. Mit Bildern hat das ganze am Ende überhaupt nichts zu tun. Diese stehen immer unter der ihr angegebenen rechtlichen Lage, ob nun Gemeinfrei, GNU, CC-by-nc oder sonst etwas. Wenn jetzt nun nämlich auch die Bilder auf einmal GNU währen, dann könnten die in der Wookieepedia auch keine anderen Bilder außer GNU-Bilder nehmen. Auch die Wikipedia währe arg in Bedrängnis. So müssten dort auch alle gemeinfreien Bilder rausfliegen, da Public Domain nur auf den ersten Blick das selbe ist wie GNU. Bilder von Logos, die unter Umständen noch Marken- oder Namensrechte unterliegen dürften nicht verwendet werden, nichtmal im enzyklopädischen Teil. Und von Creative Commons, wo einem die kommerzielle Nutzung untersagt wird müsste man auch löschen. Bilder in einer Pedia, welche die GNU-Lizenz nutzt, stehen nicht ebenfalls automatisch unter dieser Lizenz. Sie hat jedoch insofern recht, als dass der Urheberrechtsinhaber alle Rechte vorbehalten bleibt. --Modgamers Anrufbeantworter 18:14, 17. Mai 2009 (CEST)

Videos

So wo ich schon dabei bin sachen zu kritisieren. Wäre ich dafür grundsätzlich alle in die Jedipedia eingebunden externen Videos, sei es nun von Youtube oder irgentwo anderst zu entfernen und einen Einbindung von Videos zu verbieten. Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 21:50, 12. Mai 2009 (CEST)

Basierend auf welcher Grundlage? (zumal du ja selber auch eines auf deiner Seite hast) --Modgamers Anrufbeantworter 22:04, 12. Mai 2009 (CEST)

Darf ich mich nicht auch selbst mit kritisieren? Ich kann ja als gutes Beispiel vorran gehen und es als erster entfernen, aber unser kleiner Droiden könnte falls es beschlossen wird sie alle auf einmal entfernen. Ich begründe diesen Vorschlag damit das die Jedipedia nicht Youtube ist, zwar wird sie mit den Videos auch nicht zu einem neuen Youtube werden, aber die Benutzerseiten in einem Wiki sollten dazu dienen die User und deren Qualifiaktionen und vielleicht einen kurzen überblick über den Mensch am anderen Ende vermittel, und nicht für einen Ausstellungsfläche zwielichtiger Videos, ich denke das die Videos keinen Nutzen für die Jedipedia haben und die User nur von ihren eigentlichen "Arbeit" abhalten. Wenn man unbedingt diese Videos sehen muss sollte man an deren Quelle gehen. Darth Schorsch (Diskussion) 17:58, 15. Mai 2009 (CEST)
Das werden die Leute, welche die Videos auf ihrer Seite einbinden wohl anders sehen. Aber auch hier gilt, warum muss das immer mit Gewalt und Zwang geschehen? Bestehende Regeln reichen vollkommen aus, um Leute die exzessiv Videos auf ihre Seite stellen, mal anzusprechen ob das wirklich sein muss. Nein, hier muss gleich ohne Einwilligung, Absprache oder sonstwas per Droide generell Alle Videos gleich entfernt werden. Sowas zerstört das Arbeitsklima, erzeugt böses Blut und zeugt umgekehrt nicht wirklich von der Qualifikation der Durchsetzer, wenn diese nur die Holzhammermethode kennen anstatt auf einen Diskussion mit den jeweils Betreffenden zu setzen. Sowas scheint hier aber nicht möglich zu sein, werden hier auch mal gerne Bilder gelöscht, auch wenn sie noch auf Benutzerseiten verlinkt sind (ich meine hierbei nicht die von Kiddies hochgeladenen), ohne dass die Betroffenen die Möglichkeit einer Reaktion gegeben wird, z.B. indem ihn auf der Benutzerdiskussionseite nahe gelegt wird, jene Bilder zu entfernen (wie es in der Wikipedia bei allen Seiten usus ist) oder sie z.B. durch Gemeinfreie zu ersetzen. Nein, LA ist drin also weg damit. Respekt, genauso hab ich es mir hier vorgestellt, als ich von der Wikipedia aus ähnlichen Gründen wie jetzt hier auch zur JP gewechselt bin. --Modgamers Anrufbeantworter 18:08, 15. Mai 2009 (CEST)
Mal unabhängig davon, dass ich absolut gegen die Video-Extention bin, da sie Angriffsfläche für Sicherheitsprobleme bietet, die entsprechenden Seiten langsam macht und unter bestimmten Sicherheitseinstellungen für Probleme innerhalb des Browsers sorgen - desweiteren sollten Benutzerseiten nicht Multimedial von oben bis unten durchzogen sein -, bin ich Moddis Ansicht, dass man nicht blind auf den Entfernungsbutton drücken sollte. Zwar wurde das damals bei meinen Bildern (obwohl es eine Disku gab und bestehenden Kompromissverschlägen) ebenfalls so verfahren, aber ich habe ja damals schon gesagt, dass man so nicht weiterverfahren sollte. In dem Fall möchte ich das aber nur auf die Verfahrensweise bei Bilderlöschen beziehen, nicht auf diese Diskussion. Halbes PS: Wenn Moddi das sogar schwerwiegend als Arbeitsklimaverschlechterung ansieht, dann sollte man das auch nochmal separat aufwühlen und Alternativen finden. --Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 18:24, 15. Mai 2009 (CEST)
Ich habe eigentlich nicht die Methode wie man vorgehen soll um die Videos zu entfernen vorgeschlagen sondern, einen Wink mit dem Zaunpfahl gegeben das man sie entfernen sollte entferen sollte. Ähnlich wie bei den Bildern wollte ich einen Grundsatzdiskssion starten, in der man über die bestehenden Regeln nachdenken und Verbesserungsvorschläge bringen kann. Es ist jeder der betroffen herzlich eingeladen hier seinen Senf auch noch abzugeben, schon klar das mir unterstellt wird das ich sie ohne skrupel löschen würde, denn ich würde sie wirklich löschen, aber es ist nicht an mir es zu entscheiden ob sie weg sollen oder nicht. Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 18:36, 15. Mai 2009 (CEST)

George Lucas Geburtstag

Heute ist George Lucas' geburtstag. Wie wäre es wenn wir den artikel des Monats nur für heute schnell in George Lucas umändern?--Yoda41 Admin 11:05, 14. Mai 2009 (CEST)

Spezielle Gelegenheiten schaffen spezielle Chancen. Hätte nichts dagegen einzuwenden. Pandora Diskussion | Admin 11:27, 14. Mai 2009 (CEST)
Make it so! Ben Kenobi
14:13, 14. Mai 2009 (CEST)

Schiffsnamen usw.

Ich habe mehrere Dinge zu sagen^^ 1. Ich bin dafür das bei Englischen Namen von Schiffen dahinter in Klammern die deutsche Übersetzung steht, ebenso vielleicht auch umgekehrt, also dass bei deutschen Artikeln, zum Beispiel von Büüchern die viele auf Englisch kennen, hinten noch der englische Titel steht, zur Übersicht. 2. Ich verstehe echt nich warum die Slave I in Sklave I umbenannt wurde, denn Slave I ist ein Eigenname, den kann man meiner Meinung nach nicht auf Deutsch schreiben. Ich finde es besser wenn der englisch bleibt. Greetz Alpha A-11 Brücke 20:35, 18. Mai 2009 (CEST)

Es gibt sowohl Bücher, die von Slave I wie auch von Sklave I reden. (In Blutlinien werden sogar beide Begriffe in einem Buch verwendet.) Wenn wir nach der Logik vorgingen, müsste auch die Schimäre nach Chimaera verschoben werden usw. Gruß Admiral Ackbar 20:42, 18. Mai 2009 (CEST)
Naja, aber ich denke die meisten kennen die Slave I dann doch als die Slave I, während von der Schimäre auf deutsch immer nur von der schimäre gesprochen wird. Und was meinst du zu 1? Greetz Alpha A-11 Brücke 20:44, 18. Mai 2009 (CEST)
Ich denke, da ist der Fall eindeutig. Die deutsche Übersetzung hat Vorrang, solange sie nicht grob falsch ist. Allerdings stimme ich zu, dass man bei Schiffen im HDK eine Übersetzung anbieten könnte, da die Namen der Schiffe ja meist eine Bedeutung haben, welche die Gesinnung usw der Besitzer/Betreiber verdeutlicht. Pandora Diskussion | Admin 21:35, 18. Mai 2009 (CEST)
Aber man könnte es auch direkt dahinter in Klammern schreiben, was ja oft gemacht wird, allerdings nicht einheitlich. Greetz Alpha A-11 Brücke 21:47, 18. Mai 2009 (CEST)
In Klammern sollten aber nur offizielle Namen stehen, weil das Artikelbereich ist, Übersetzungen sollten in den HdK-Teil Pandora Diskussion | Admin 21:55, 18. Mai 2009 (CEST)
Außerdem haben wir genug Weiterleitungen, die auch dafür sorgen, dass Leute, die nur Kenntnis über die englsichen Ausdrücke haben, zu den richtigen Artikeln geleitet werden. Bel Iblis 19:25, 11. Jun. 2009 (CEST)

Exzellent/Lesenswert-Portal

Damit hier mal ein bisschen mehr Leben reinkommt, wollte ich einen Vorschlag bezüglich unserer beiden Kategorien Lesenswert und Exzellent machen. Schon als ich in der Jedipedia anfing, haben mich die beiden Kategorien zur Präsentation der ausgezeichneten Artikel eher abgeschreckt. Mein Vorschlag lautet von daher wie folgt:

  • zwei neue Portalseiten einrichten, auf denen die Einleitungstexte beiden Kategorieseiten übernommen werden, um vorzustellen, wobei es sich hier handelt. Darauf folgt:
  • eine Auflistung der exzellten Artikel nach Themen. Eine Überschrift behandelt Personen, die andere Spezies usw. Hier werden die Artikel unter den einzelnen Überschriften nach dem Alphabet geordnet. Ist ein Artikel ein wirklicher Sonderfall und lässt sich keiner der Themen unterordnen, wird er einfach unter Sonstiges vermerkt.

In meinen Augen ist so eine Portalseite weitaus repräsentativer als die Kategorie, da sie Lesern, die sich über ein bestimmtes Themengebiet, z.B. Spezies, informieren wollen, sich bei der Kategorieseite wegen der schlichten alphabetischen Aufzählung der ja wirklich langen Liste erst sich durch die ganze Seite lesen müssen, bis sie alle Spezies-Artikel auch vorgefunden haben. Das gilt zwar jetzt nicht unbedingt für die drei Film-Artikel, aber auch für Schlachten und vor allem für die Personen, die alle durch die Kategorie auseinandergezerrt sind und nicht alle auf einem Haufen anzufinden sind.
Meinungen? Verbesserungsvorschläge? Immer nur her damit.
Bel Iblis 14:42, 13. Jun. 2009 (CEST)

Pro Pro: : Keine Beanstandungen ;-) -- Gruß, HHL C2FU & S3E3 14:47, 13. Jun. 2009 (CEST)

Ist ne Überlegung wert. --Modgamers Anrufbeantworter 14:49, 13. Jun. 2009 (CEST)


Bei der Planung des Leserportals, haben wir auch diese Ideen mit einbezogen und haben auf Grund der Anzahl noch nichts getan. Geplant war beim Leserportal Subseiten einzufügen. Beispielhaft dafür ist die Navigation des Autorenportals. Das Leserportal verfolgt das Ziel den Leser zu verköstigen und eignet sich somit hervorragend als "Mutter" dieser Idee. Die geplante Subnavigation lautet wie folgt:
  • Exzellente Artikel
  • Lesenswerte Artikel
  • Artikel des Monats
  • Artikel der Woche
Derzeit spielen wir mit dem Gedanken einfach die Kategorien einzubinden, da derzeit noch andere bereits exestierende Portale nicht sehr attraktiv sind. Deswegen das Zögern. G. Mara 14:53, 13. Jun. 2009 (CEST)
Je früher wir aber anfangen, um so mehr Arbeit ersparen wir uns im Nachhinein. Im Moment haben wir noch nicht einmal hundert Artikel, die einsortiert werden müssen. Warten wir echt noch bis zu den zweihundert, wird das eine Heidenarbeit, die wir uns jetzt schon abnehmen können. Bel Iblis 14:56, 13. Jun. 2009 (CEST)
Ich denke nicht. Wir dürften die drei Sorgenkinder "literatur" , "Spiele" und "Film" recht bald erledigt haben. Es kann nicht mehr lange dauern bis wir die Subthemen der Hauptportale aufgreifen. Deine Idee ist bereits schon diskutiert und auch schon in die Entwürfe mit einbezogen worden. In sehr ausführlicher Form. Desweiteren benötigen wir unter anderem dafür das Update. Mara 15:00, 13. Jun. 2009 (CEST)
Was spricht denn dagegen, einfach mal ein paar Benutzer, die sich mit den Portalseiten gut auskennen (Anmerkung: ich spreche nicht von mir), an die Sache zu setzen? Die beiden neuen Portal müssen ja nicht mit so viel Kunsfertigkeit wie die Hauptseite gefertigt werden, mir geht es nur um eine repräsentativere Auflistung unserer ausgezeichneten Artikel, denn das haben die ja wohl auch verdient, sonst würden wir sie ja nicht als "exzellent" und "lesenswert" rühmen :).Bel Iblis 15:03, 13. Jun. 2009 (CEST)
Es geht nicht darum, ob wir das machen, sondern nur darum wann wir das machen. Wie Mara bereits sagte, ist die Idee nicht neu und wurde bereits im Zusammenhang mit dem Gesamtkonzept der Portale diskutiert. Außerdem möchte ich nicht eine wenig ansprechende Liste machen, sondern ein gut durchgeplantes Portal, dass den Leser anspricht und zum Stöbern einlädt. Ben Kenobi
15:15, 13. Jun. 2009 (CEST)
Es spricht nichts dagegen, dass Garm und einige andere fleißige Benutzer, die an einer solche Seite interessiert sind, schon mal eine Beispielseite einrichten, die dann vorerst mal so übernommen werden kann. Denn eigentlich ist alles besser, als die derzeitige Situation. Es muss ja nicht so sein, dass dieser Vorschlag, der sehr gut ist, vorerst auf auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt wird und der kreative Entstehungsprozess ins „Workingroom“-Forum verfrachtet wird, wo sich nicht jeder drin aufhält und bekanntlich aufhalten will. Gruß,--Anakin Skywalker 18:41, 23. Jun. 2009 (CEST)

Neues Projekt

Also, mir ist aufgefallen, dass die Qualitätsoffensive nicht gefruchtet hat. oder nicht so, wie sie es sollte. Ich möchte gerne meinen Anteil leisten und dafür sorgen, dass die JP, weigstens ein bisschen, besser wird, als sie es ohnehin schon ist^^. Mein Projekt sähe so aus:

  1. Richtige Verlinkungen bei Auflistungen...Beispielsweise bei den Schiffslisten
  2. Dann ein oder zwei neue Vorlagen
  3. die fehlenden Seiten - respektive Ausgabenzahlen in den Artikeln angeben
  4. eine Rechtschreibsoftware, die ich zwar selbst nicht machen kann und auch nicht weiß, ob sowas überhaupt machbar wäre
  5. Überprüfung von Inhalten...Widersprüchlichkeiten entfernen
  6. eine Offensive gegen die Dauer-UCs, da man als UCler so fair sein müsste, das Heft abzugeben, wenn man an einem Artikel schon seit juni 2008 drann ist....es nicht schafft ihn zu beenden, jedoch munter andere Artikel verfasst und reinstellt.

Ich hoffe, dass man mir dieses Projekt erlaubt, da ich finde, dass es ja nur verbessern kann und nicht verschlechtern, jedoch nur wenn es klappen sollte. Herzliche Grüße,Darth Hate 15:40, 23. Jun. 2009 (CEST)

Bei dieser Qualitätsoffensive war ja (zumindest für mich) schon im Vorfeld klar, dass Veränderungen nicht von heute auf morgen stattfinden. Dennoch finde ich, dass die Offensive, was eigentlich die falsche Bezeichnung ist, durchaus gefruchtet hat. Die Stub-Vorlage wurde für neue Artikel verboten. Neuzugänge als Stubs werden gelöscht. Sprich: Jeder neue Stub wird gelöscht, die alten verschwinden nach und nach. Und siehe da: Statistisch gesehen, ist der Artikelwachstum der Jedipedia seit Einführung dieser Regel alles andere als eingebrochen. Es war genau das richtige, nur leider wird statt Stub nun vermehrt die Nacharbeit- oder Unvollständig-Vorlage verwendet, was auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist. Nunja, ein Patentrezept gibt es wohl nicht. Jedenfalls ist es wichtig eine Offensive auch auf Nachhaltigkeit auszurichten und nicht nur ein kurzes Strohfeuer zu entfachen.
Deine Vorschläge sind, naja, eigentlich gar keine Innovationen... viel mehr Alltagsgeschäft:
  1. Du kannst jederzeit die Verlinkungen korrigieren, wo du glaubst, sie seien falsch.
  2. Hä? Welche Vorlagen? Zu welchem Zweck? Pauschal zu sagen, zwei Vorlagen macht die Jedipedia besser, stimmt einfach überhaupt nicht.
  3. Das kann auch jeder nach Belieben machen, mehrere Benutzer darauf zu konzentrieren, halte ich jedoch für unnötig, denn es gibt wichtigeres, als das, zumal die Einzelnachweise nach und nach im kommen sind.
  4. Eine Rechtschreibsoftware kannst du dir über den Firefox-Browser als AddOn installieren lassen, damit es Rechtschreibfehler automatisch in deinem Bearbeitungsfenster anzeigt und für diese Korrekturvorschläge anbietet. Das würde ich gerade dir übrigens sehr empfehlen. Lese dir das mal durch!
  5. Wenn jemand Widersprüchlichkeiten findet, ist er aufgefordert, diese auszumerzen... Widersprüchlichkeiten sind in Artikel nicht markiert, damit man sie einfach finden kann. Sie sind verborgen, manche offensichtlich, manche sehr unscheinbar, aber man findet sie nicht einfach so. Da sind einfach die Leser, die Autoren, die ganze Comunity und der Zufall gefragt.
  6. Diesen Punkt könnte man überlegen. Aber eigentlich müssten die geltenden Richtlinien nur strenger und konsequenter umgesetzt werden, denn es gibt Anweisungen dafür.
Gruß,--Anakin Skywalker 18:34, 23. Jun. 2009 (CEST)

Film- und Serienportal

Nun, da die Arbeiten hier auch schon ins Finalstadium kommen, kommt jetzt auch mal wieder ein Vorschlag. Das neue Portal (siehe Link) soll dabei das alte Portal ersetzen. Im Stile der anderen Portale bietet auch dieses nun eine deutlich grafischere Darstellung zur Besseren Orientierung. Pandora Diskussion : Admin 12:30, 25. Jun. 2009 (CEST)

Rein von der Optik her ist die neue Version dem bisherigen Portal weit überlegen, da besteht zumindest für mich gar keinen Zweifel. Die Handlungsabrisse sind kurz, knapp und sehr schön formuliert – das gefällt mir an dem neuen Portal besonders gut. Ich verstehe allerdings nicht, warum hinter jedem Film die Verlinkungen zu den Kategorien Personen, Planeten, Spezies, Orte, Raumschiffe, Fahrzeuge, Technologie, Ereignisse und Mitwirkende hingeschrieben wurden. Es liegt sehr nahe, dass die Benutzer dieses Portals, und damit schließe ich mich nicht aus, denn mir ist es genauso ergangen, meinen könnten, dass die verlinkten Kategorien nur Artikel anzeigen, die für den jeweiligen Film auch relevant sind. Einzig der Link zu den Bildern zeigt auch wirklich Bilder an, die aus dem Werk stammen. Dazu kommt dieser riesen Kasten zu The Clone Wars, wo schon wieder Kategorien verlinkt werden. Aber in der verlinkten Planet-Kategorie sind alle Planet-Artikel der Jedipedia zu finden und nicht nur Planeten, die in der Serie auftauchen, wie es auf der Seite suggeriert wird. Und so ist das mit allen verlinkten Kategorien.
So ist mehr als die Hälfte der Links einfach nur unnötig und die Seite infolgedessen mit unnötigem Inhalt zugetextet, auch wenn das Gesamtbild durchaus stimmig ist. Die Benutzerführung sollte eindeutig sein, und nicht derart missverständlich.
Ob nun die Kategorien Planeten aus The Clone Wars und so weiter erstellt werden müssen, ist zum Glück eine Frage, die hier nicht zur Diskussion steht.--) Gruß,--Anakin Skywalker 20:19, 29. Jun. 2009 (CEST)
Außerdem finde ich es sehr gut, dass das Portal nicht einfach nur reingestellt wird, sondern hier als Vorschlag diskutiert werden kann. Das hat man ja in der Vergangenheit ja auch schon anders erlebt.--Anakin Skywalker 20:23, 29. Jun. 2009 (CEST)
Danke für die ausführliche Meinung zu dem neugestalteten Portal. Zu den aufgeführten Kategorien muss gesagt werden, dass hierfür eine Extension fehlt, die Premia jedoch bereits prüft. Da der Entwurf auf meiner Unterseite schließlich nur ein Entwurf ist und das spätere "fertige" Design sichtbar ist, habe ich die allgemeinen Kategorien dort aufgeführt. In der Version für den Jedipedia-Namensraum werden diese selbstverständlich durch die thematisch sortierten ersetzt. Ben Kenobi
21:14, 29. Jun. 2009 (CEST)
Achso, dann ergibt das schon mehr Sinn. Man sollte allerdings warten, bis die Erweiterung von Premia installiert wurden, denn für das aktuelle Leserportal gibt es ja auch einen Link, der ohne die entsprechende Funktion mehr Verwirrung auslöst. Ansonsten finde ich das Portal sehr gelungen. Gruß,--Anakin Skywalker 21:34, 29. Jun. 2009 (CEST)

IPs

Man sieht immer wieder, wie IPs Artikel verschlechtern wollen. Ich hätte da den Vorschlag, falls das nicht zu ansträngend ist, dass man wenigstens die lesenswerten Artikel und exzellenten Artikel vor IPs schützt, damit man nicht dauernd irgendwelche IP-Änderungen rückgängig machen muss. Dann wären diese Artikel sicher. Nutella -- 19:01, 29. Jun. 2009 (CEST)

Nein, wiederholt vandalierte, verspammte Artikel werden geschützt, aber nicht generell. Gruß Admiral Ackbar 19:09, 29. Jun. 2009 (CEST)
Das ist finde ich immer so eine Sache, denn es gibt auch IPs die wirklich gute Sachen schreiben, sowas gabs mal bei Luke Skywalker, ich bin denke si etwas wie bei WP is sinnvoll, mit dem das ein berechtigter Benutzer die Version der IP überprüfen muss. Greetz Alpha A-11 Brücke 20:24, 29. Jun. 2009 (CEST)
Vandalismus ist bei uns noch bekämpfbar. Eine verschandelte Version ist innerhalb von Sekunden oder spätestens nach wenigen Minuten wieder zurückgesetzt. Nun irgendwelche Mechanismen einführen zu wollen, dass IP-Änderungen geprüft und erst dann veröffentlicht werden sollen, oder deren Einfluss auf bestimmte Artikel gänzlich zu unterbinden, halte ich für völlig übertrieben. Im Gegensatz zu Wikipedia, wo innerhalb weniger Sekunden über 500 Änderungen hereinschwappen, kann schon mal ein Vandalismus-Fall untergehen. Aber verglichen mit dem, sind unsere letzten Änderungen extrem übersichtlich. Gruß,--Anakin Skywalker 20:39, 29. Jun. 2009 (CEST)
Zuddem ist das für vernünftige neue Mitglieder enorm frustrierend, wenn man ewig warten muss, bis ein Edit gesichtet wird. Ich denke, einfach einen SA drauftun, wenn es übertirieben viel wird, sollte reichen. Darth Maul ~ Peace is a lie 20:46, 29. Jun. 2009 (CEST)
Das mit dem frustrierenden hatte ich auch mal erlebt, aber beim SA hat man dann wieder das Problem, dass man als IP nichts mehr ändern könnte. Greetz Alpha A-11 Brücke 07:33, 30. Jun. 2009 (CEST)

Neues Feature: HiddenCat

Im Zuge der Neugestaltung unserer Portal-Landschaft kam vor einiger Zeit im Workingroom die Idee der versteckten Kategorien (hidden categories, "HiddenCat") auf. Ben hat dies ja oben schon erwähnt, als es um das neue Filme und Serien-Portal ging. Dieses Feature erlaubt die Verwendung von Kategorien, welche nicht in der Kategorien-Box am Fußende von Artikeln und Seiten erscheinen, sondern für den Betrachter unsichtbar bleiben. Dennoch lassen sie sich wie gewöhnliche Kats einrichten, setzen und verlinken. Im Hinblick auf die Gestaltung der Portale "Filme und Serien", "Literatur" und "Videospiele" ist dabei folgende Anwendung geplant: Interessiert sich ein Leser besonders für Personen aus einer bestimmten Episode oder Serie, so können ihm damit die gesammte Palette an Personen nach Auftritten sortiert dargeboten werden, in dem man sie in neue Kategorien wie zum Beispiel "Personen aus TCW" einsortiert. Diese können dann über die entsprechenden Links in den Portalen, welche sich dann zur jeweiligen Quelle gruppieren lassen, abgerufen werden. Der Aufwand des Sortierens lässt sich überdies durch HotCat und T3-M4 deutlich verringern, was die Einrichtungszeit für die neuen Kategorien verkürzt.

Dass die beschriebene Praxis bei der Verwendung "gewöhnlicher" Kats und häufig auftretenden Persönlichkeiten unweigerlich zu einem unschönen und unübersichtlichen Rattenschwanz von Kategorien führt, ist offensichtlich. Die versteckten Kategorien jedoch ermöglichen eine Präsentation der verschiedenen Themen nach Quellen geordnet, ohne die einzelnen Artikel mit sichtbaren Kats zu überfrachten und damit die Übersichtlichkeit der auf in-universe bezogenen Sortierung zu stören. Auch die Ausgezeichneten Artikel könnten damit nach Themen (bspw. "Exzellente Artikel (Personen)") zu ordnen, schließlich gibt es zunehmend mehr ausgezeichnete. Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit, auch Kategorien zur Qualitätssicherung unauffällig, aber doch für die Autoren zugänglich einzusetzen. Hierbei würde sich unter anderem die neue Möglichkeit auftun, aktuelle Baustellen nach verwendeten Quellen zu ordnen.

Wer Kritik, Anregungen oder Fragen zu den Portalen und/oder diesem neuen Feature hat möge sie äußern. Vielleicht sind ja noch weitere gute Ideen dabei. --)

Liebe Grüße, Kyle 21:40, 1. Jul. 2009 (CEST)

Da bei HotCat nochmal gerne sowas hier passiert, würde ich damit warten, bis das vernüpftig funktioniert. --Modgamers Anrufbeantworter 11:45, 2. Jul. 2009 (CEST)
Das hat eigentlich nur indirekt etwas mit HotCat zu tun, es ist ein separates Feature. Ben Kenobi
14:20, 2. Jul. 2009 (CEST)
Natürlich, jedoch meinte Kyle ja es soll dmait eingebaut werden. Ich sehe nun eher die Gefahr, dass man sich zusehr verzettelt, indem man in zu kurzer Zeit eine große Zahl an neuen Features einbaut. Man sollte erstmal sehen, dass die alten fehlerfrei laufen, bevor man darauf aufbauend, bzw. durch das nutzen dieses Features neue Dinge einführt. --Modgamers Anrufbeantworter 14:22, 2. Jul. 2009 (CEST)
Sicher, 3PO wird sich schnellstmöglich diesem kleinen Fehler widmen. Dass HotCat als Kategorien-Werkzeug später HiddenCat ebenfalls ausführen können sollte, liegt eigentlich auf der Hand. Solange dies aber nicht in HotCat implementiert wurde, kann man es ohnehin nur auf die altmodische Art einfügen, wenn Premia die Extension dann installiert hat. Ben Kenobi
14:25, 2. Jul. 2009 (CEST)
  1. Die Punkte, die Moddi erwähnt, ließen sich vermeiden, wenn man statt vielen Kategorien einfach eine Vorllage hinzufügt, man dort ein paar Parameter eingibt und so kategorisiert wird. Dass würde des Weiteren Quelltext sparen und die kategorien ließen sich zentral bestimmen und ggf. ändern (Beispiel wie sowas ungefähr aussieht).
  2. Auch wenn ich das mit den Kategorien sehr gut nachvollziehen kann, würde ich hier in diesem Fall lieber auf die Dienste von Listen setzen. Beispiel: Kennt ihr Wuher? Ich vermute nicht, und wenn doch kann ich euch sagen, dass der Großteil der Leser hier Wuher nicht kennt. Zweite Frage: Kennt ihr den Typen aus Episode IV, der esagt hat: Diese Sorte wird hier nicht bedient. Natürlich kennt ihr den, wenn ihr den Film gesehen habt. Und da sieht man den Vorteil: In der Kategorie wird nur ein blanker Name angezeigt, viele Namen, mit denen die Leute nix anfangen können. In einer Liste kann man sowas besser gestalten, beispielsweise mit Fotos, Ziaten o.Ä. Ich weiß, dass Listen hier nicht sehr beliebt sind, aber für so eine Sache wären sie enorm viel nützlicher als eine Kategorie. Ich wäre auch gerne bereit, bei der Erstellung einer solchen Sache mitzuhelfen. Darth Maul ~ Peace is a lie 15:32, 2. Jul. 2009 (CEST)
An sich ist diese Funktion nicht schlecht, aber ich würde diese Funktion nur für die von Kyle vorgeschlagenen Möglichkeiten einsetzen. Es kann nicht sein, dass triviale Kategorien erstellt werden nur weil man sie nicht auf der Seite sieht. Damit meine ich zum Beispiel, dass Benutzer ihre persönlichen Kategorien anlegen, wie Kategorie:Lieblingsraumschiffe von Benutzer Anakin Skywalker und dann damit argumentiert wird, dass man die Kategorie ohnehin nicht auf der Seite sehen würde – wen stört's also, wenn der Quelltext zugemüllt wird!? Wenn Kyle und die anderen, die da hinter stehen, das genauso sehen, sind wir ja einer Meinung. Ansonsten fällt mir nichts ein, was dagegen sprechen sollte, außer vielleicht, dass die Funktion auch ausgereift sein sollte, wie Moddgamers gemeint hat. Gruß,--Anakin Skywalker 20:33, 2. Jul. 2009 (CEST)
Der genannte Fehler von HotCat trat nur im Internet Explorer auf und wurde nun gelöst (bis zum Update empfehle ich, manuell zu ändern oder einen anderen Browser zu verwenden). Solltet ihr weitere Fehler entdecken, könnt ihr sie gerne hier hineinschreiben.
Zu den HiddenCats: Ich finde die Idee auf jeden Fall gut, Sachen aufzulisten, die in Quellen vorkommen. Allerdings finde ich DMKs Idee mit den Listen besser, weil man so alle Vorkommnisse auf einen Blick hat (und sich nicht erst durch mehrere Unterkategorien mit Personen/Planeten/Tieren aus der Quelle klicken muss). Weitere Argumente wären, dass man ohne die Extension Rechenzeit spart, man schneller die Listen erstellen kann (weil man nur einen statt 10 oder mehr Artikel ändern muss) und dass HotCat im Moment noch nicht auf HiddenCats programmiert ist.
Viele Grüße, Benutzer:C-3PO 15:13, 3. Jul. 2009 (CEST)
Kategorien haben aber den Vorteil, dass sie auch wirklich die Sachen anzeigen, die exsiterten. Einer Liste Personen aus TCW müsste mit jede Folge (wenn Rotlinks vorkommen sollen) oder jedem neuen Arztikel bearbeitete werden, bei einer Kat müsste man nur den entsprechenden Eintrag in den neuen Artikel reinsetzen, was bereits beim Erstellen getan werden kann. Daher ist eine solche Kat zwar schwerer zu erstellen, aber später leichter zu Pflegen. Eine andere Frage habe ich aber noch: Können damit auch Kategorien, die durch Vorlagen eingebunden sind, versteckt werden oder nur direkt eingebundene Kats? Gruß Admiral Ackbar 15:39, 3. Jul. 2009 (CEST)
Wenn sich aber jemand findet, der sich darum kümmert, dann wäre ich trotzdem für Listen, wegen Navigation. Wenn es unbedingt sein muss, dann mach ich das auch von mir aus, dass ich mich um solche Sachen kümmern kann, zeige ich denke ich schon gut genug beim Updaten der FA-Vorlagen. Das Zauberwort __HIDDENCAT__ versteckt jede Kategorie, die dieses Wort in ihrem Quelltext enthält, ganz egal, wie das auf der entsprechenden Seite passiert. Wenn man eine Seite dann bearbeitet, kann man diese dann unterhalb der von dem Artikel benutzten Vorlagen sehen (Beispiel) Darth Maul ~ Peace is a lie 22:14, 3. Jul. 2009 (CEST)

Ich halte ebenfalls Listen für besser als Versteckte Kategorien. Den einen Grund hat Ani gesagt, den anderen 3-PO. Generell betrachtet halte ich aber die ganze Einführung für keine allzugute Idee. Unsere bisherigen Kategorien sind noch relativ untransparent, weniger gut gefüllte Gebiete schlecht organisiert und unkonsequent eingeordnet. Hier sehe ich erstmal betrachtet viel größeren Handlungsbedarf. Für etwas was die wenigsten Nutzer überhaupt benutzen, etwas neues einzuführen, was eine zusätzliche, sehr große Sache ist, die es zu pflegen gilt, wenn die bisherigen Kategorien teilweise vollkommen wirr gefüllt sind, halte ich für wenig sinnig (da damit nicht 10, sondern tausende Artikel einkategorisiert werden müssten). Da läge es mir sogar näher, Artikel nach weiteren Infoboxdaten durch zu sortieren. Ich bin mal gespannt, ob diese Sachen dann ähnlich gut gepflegt werden wie die anderen Dinge, die auf den Portallandschaften unaktualisiert versauern oder als Redlink erhalten bleiben. Es muss auch jemand da sein, der die Dinge pflegt. Man sollte auch irgendwie die Chance bekommen, noch Artikel zu schreiben. Die Wookieepedia hat für diese Dinge etwas mehr Freiwillige parat. Mir ist es sowieso schleierhaft, wie man in winzige Portalseiten seine Zeit stecken kann, wenn dadurch das eigentliche Wachstum der JP nicht vorrangetrieben wird. Wenn ich mich über (Star-Wars)-Spiele informieren möchte, dann mit Sicherheit nicht hier. Ich halte da eine ausführlichere Gestaltung wie auf der Hauptseite für deutlich besser, wo aber auch nur die vollkommen bekannten Sachen dargestellt werden und nicht jedes etwas.Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 12:26, 5. Jul. 2009 (CEST)

Sith-Namen

Mir ist aufgefallen das bei den Namen der Sith ein ziemliches Durcheinander herrscht. Und zwar: Es gibt Sith die haben einen Darth-Titel, der ist dann auch der Name der Seite (Obwohl ihr echter Name bekannt ist). Z. B. Darth Krayt, Darth Malak. Aber es gibt auch Sith, deren Echter Name als Titel benutzt wird, obwohl jeder auch ihren Sith-Titel kennt, z. B. Anakin Skywalker, Palpatine. Ich denke da sollte man vereinheitlichung schaffen, darüber kann ja dann hier diskutiert werden. Greetz Alpha A-11 Brücke 16:24, 9. Jul. 2009 (CEST)

Wurde meines Wissens schonmal angesprochen, es wird der Name genutzt, der gebräuchlich war... Also Darth Bane, anstatt Dessel, und Palpatine anstatt Darth Sidious Master Revan 16:28, 9. Jul. 2009 (CEST)
Der Name, der prominenter ist, hat Vorrang. Beispiel: Palpatine kommt häufiger vor als Darth Sidious. Bei Anakin ist das ja so, dass er als Jedi gestorben ist und nicht als Sith, weshalb Anakin Skywalker Vorrang haben sollte gegenüber Darth Vader. Gruß, Premia http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif Admin 16:31, 9. Jul. 2009 (CEST)
Aber bei Malak und Krayt könnte man doch eigentlich drüber streiten... Greetz Alpha A-11 Brücke 16:42, 9. Jul. 2009 (CEST)
Was würde deiner Meinung nach bei Malak und Krayt besser passen? Premia http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif Admin 16:44, 9. Jul. 2009 (CEST)
Alek ... und Asharad H'erett (Oder so^^) Greetz Alpha A-11 Brücke 19:33, 9. Jul. 2009 (CEST)
Asharad H'erett wurde zu Darth Krayt und starb auch als dieser. So verhält es sich mit den meisten Sith, weshalb die aktuelle Regelung vollkommen in Ordnung ist. --Modgamers Anrufbeantworter 19:37, 9. Jul. 2009 (CEST)
Ausschlaggebend war bisher bei allen Personen und sogar Raumschiffen der letzte bekannte Name vor dem wie auch immer gearteten Abtreten. Deshalb müssen auch Darth Malak und Darth Krayt sowie Palpatine, der auch in Das Dunkle Imperium weiterhin unter diesen Namen auftrat, weiterhin unter diesen Namen in der JP stehen. Ben Kenobi
19:42, 9. Jul. 2009 (CEST)
Danke das du da Klarheit schaffst ;) Allerdings müsste man dann Revan verschieben, denn der ist ja als letztes ein Jedi gewesen (von dem was man weiß) Greetz Alpha A-11 Brücke 19:48, 9. Jul. 2009 (CEST)
Bei Revan gibts aber keinen anderen offiziellen Namen. Viele Grüße, Urai Fen ~ Konferenz auf der Merciless 20:33, 9. Jul. 2009 (CEST)
Achso nee, missverständnis ;-) Ich dachte der Artikel heißt Darth Revan Greetz Alpha A-11 Brücke 12:24, 10. Jul. 2009 (CEST)

Move-Recht

An meine verehrten Mitbenutzer,
mir ist bewusst, dass sehr viele von euch momentan mit anderen Sachen beschäftigt sind, doch trotzdem möchte ich hier doch zumindest darum bitten, dass dies gelesen wird. Ich möchte hiermit die soeben von mir erstellten Seiten Jedipedia:Move-Recht und Jedipedia:Move-Recht/Anfragen zur Implementierung in die Jedipedia vorschlagen. Ich habe diese beiden Seiten erstellt, da ich denke, dass das Move-Recht hier relativ untergeht. Es ist kaum jemandem bekannt, dass es sowas gibt, was ich persönlich sehr schade finde. Ich könnte mir eine Menge Leute vorstellen, die dieses Recht nicht missbrauchen würden und auch sehr gut gebrauchen können. Darth Hate, Boss, Shadowsith, um nur ein paar zu nennen. Jetzt kann man sicher sagen: „Das ist zwar ganz nett, aber das ist einfach unnötig. Wir kommen auch so aus.“ Doch da will ich direkt nein sagen, und hierzu einmal kurz meine eigene Erfahrung berichten. Für all die Leute, die es noch nicht wissen, ich bin mit meinem Benutzerkonto, das ich auf Commons habe, ein Rollbacker. Kurz und knapp: Rollback ist eine Fähigkeit, die Vandalismus bekämpfen vereinfacht, die es jedoch für gewöhnlich nur für Administratoren gibt. Um nun zurück zu kommen, es gibt auf Commons genau zwei Möglichkeiten, Rollback zu erhalten. Die eine ist einen Admin zu fragen, die andere es auf einer speziell dafür eingerichteten Seite zu tun. Ich, ein damals dem Großteil aller Commons-Benutzer unbekannter Benutzer, der auch nur wenig mit Admins zu tun hatte, habe den Weg über die Seite gesucht. Nach ein paar Minuten wurde mir dann das Recht gegeben. Und ich persönlich muss sagen, dass ich verdammt froh bin, dass es so eine Seite dort gab. Ich persönlich hätte ganz sicher keinen Admin gefragt, ob er mir denn Rollback gibt. Auf der Seite dies zu fragen war jedoch keinerlei Problem. Mittlerweile hat sich das mit dem Rollback-Geben für Commons auch gut gerechnet. Ich gebe ganz ehrlich zu, dass ich nun wo ich Rollback habe, wirklich gerne dort was mache. Das mag vielleicht egoistisch klingen, aber so ist das. Die Leute fühlen sich einfach gut, wenn sie etwas mehr Macht als andere Leute haben. Genau dasselbe geschieht auch in der Jedipedia, wenn man Leuten hier das Recht zu verschieben gibt. Sie fühlen sich zur Jedipedia verbunden und haben mehr Motivation hier zu editieren. Wir brauchen mehr Mitglieder, die auch über längeren Zeitraum bleiben, und die Move-Rechte sind dabei eine super Möglichkeit, den Leuten die Lust zu geben, hier wirklich länger zu bleiben. Doch, wie es auch bei mir auf Commons war, haben die meisten nicht den Mut, direkt bei einem Admin zu fragen. Teilweise kennen sie diese kaum, teilweise haben sie schlechte Erfahrungen mit diesen gemacht (gelöschte Artikel o.Ä.) und wünschen sich sowas, wo man keinen speziell anspricht. Aufgrund der obigen Erklärung denke ich, dass es das Beste für die Jedipedia wäre, diese Seiten einzuführen. Doch, ich will ganz ehrlich sein, die Formulierung dieser Seiten lässt (zumindest meiner Meinung nach) noch enorm zu wünschen übrig. Ich gebe zu, dass ich mir nicht zuviel Zeit dafür genommen habe, weshalb ich für Formulierungsverbesserungen oder Tipps sehr dankbar wäre. Auch für Verbesserungswünsche anderer Art wäre ich extrem dankbar. Darth Maul ~ Peace is a lie 23:03, 11. Jul. 2009 (CEST)

Ich habe mich mal mit der Anfragen-Seite kurz auseinandergesetzt – wenn jetzt noch etwas an der anderen Seite geschieht, wüsste ich nicht, was gegen eine Abstimmung sprechen würde. Bel Iblis 23:26, 11. Jul. 2009 (CEST)
Ich finde auch, dass es da nichts einzuwenden gibt. Ich bezweifle zwar, dass diese Seite von Benutzern leicht zu finden sein wird, aber sie ist wohl schneller zu finden, als man erfahren hat, dass man bei einem Admin anfragen muss. Bei dieser Anfragen-Seite würde ich zwei Regeln komplett und ersatzlos löschen, weil sie meiner Meinung nach nicht erforderlich sind. Diese wären:
  • Eine Vergabe der Rechte hingegen sollte zwar, muss jedoch nicht begründet werden.
    Sollte, muss jedoch nicht. Klingt nicht nur komisch, widerspricht sich auch. Den Benutzer auf freiwillige Gesten aufmerksam zu machen, muss nicht extra aufgeführt werden.
  • Ein kurzer Kommentar der Benutzer, wo sie planen die Rechte einzusetzen, ist erwünscht, jedoch nicht unbedingt notwendig.
    Grundsätzlich das gleiche wie oben. Außerdem ist es egal, wo die Rechte eingesetzt werden, denn der Einsatz ist vielfältig. Es bringt dem Admin nichts, wenn er weiß, dass der Bewerber den Artikel „ABC“ nach „Abc“ verschieben will. Die Move-Rechte gehen ja darüber hinaus.
Die zwei Sätze können weg. Ist zwar nicht so wichtig, aber wieso Regeln aufstellen, wenn man sie theoretisch nicht braucht? Gruß,--Anakin Skywalker 00:56, 12. Jul. 2009 (CEST)
Wir können es ja dann in der Grußbotschaft noch unterbringen – dann bietet sich für einen Autor auch direkt der Anreiz, sich mit der Materie auseinanderzusetzen, um in den höhren Status zu kommen. Bel Iblis 01:00, 12. Jul. 2009 (CEST)
Ja, gute Idee, aber man sollte es nicht als einen „höheren Status“ verkaufen, denn das ist es ja nicht. Gruß,--Anakin Skywalker 01:07, 12. Jul. 2009 (CEST)
Naja irgenwo ist es ja schon ein höherer Status. Er grenzt die unerfahrenen, neuen User von den erfahreneren ab.--Yoda41 Admin 10:34, 12. Jul. 2009 (CEST)
Wurde das move-Recht nicht eingeführt, um den Vandalismus durch Artikel-Verschiebungen zu erschweren? So gesehen müsste jeder Benutzer diese Rechte bekommen, sofern er kein Vandale ist, Erfahrung hin oder her. Früher konnte jeder Artikel verschieben und man hat das ja unterbunden, damit keine fremden Vandalen-Bots diese Funktion missbrauchen können. Höherer Status in einem Wiki und Abgrenzung von entstehenden Benutzer-Gruppen halte ich in einem Wiki für fehl am Platz. Aber naja, vielleicht ist dieser Grundsatz einfach nicht mehr zeitgemäß... Gruß,--Anakin Skywalker 11:33, 12. Jul. 2009 (CEST)

Die Sätze wurden nun entfernt. Darth Maul ~ Peace is a lie 12:42, 12. Jul. 2009 (CEST)´

Also ich finde das irgendwie überflüssig. Wir erstellen eine neue Seite, die man über irgendeine Navigation dann findet, wo sich Neulinge dann Move-Rechte herholen können. Bislang wüsste ich nicht, dass das bestehende System schlecht war oder sich irgendwer schlecht behandelt gefühlt hat. Ein Neuling sieht ja bei den letzten Änderungen, dass es sowas wie ein Move überhaupt gibt. Dann fragt er bei den Admins, die schätzen ab und geben ihm das Move, wenn er es denn benötigt. Desweiteren gesehen ist Move in dem Fall zwar ein höheres Recht, aber dass man dazu irgendwie ein Mitglied des tiefen Stamms sein muss, stimmt auch nicht. Wie Ani es ja schrieb, ging es dabei nur darum, Vandalenbots kurzzuschließen. Sogesehen wüsste ich nicht, was dagegen spräche, wenn die Admins nach losem beobachten einfach Leuten die Rechte zuteilen. Stattdessen bekommen sie eine substituierte Vorlage auf ihre Diskussion gesetzt und fertig. Eine passives erfragen findet meiner Meinung zudem schon durch die Vorlage „Verschiebung nach“ statt, da dort direkt gesehen wird, wer gerne verschieben möchte, es noch nicht kann und warum und wieso. Gerade die Leute, die DMK aufgezählt hat, kann DMK doch einem Admin unter Begründung mitteilen, dass er denkt, sie hätten Move verdient.--Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 13:15, 12. Jul. 2009 (CEST)
Es wäre zwar ganz schön, wenn es so wäre, aber so ist es nicht. Ich und die allermeisten haben das nicht in den letzten Änderungen gesehen. Erfahren hab ich auf irgendeinem Benutzerdiskussionsarchiv davon. Bei Commons war es ähnlich; Ich war schon mindestens ein halbes Jahr dort angemeldet, bevor ich auch nur wusste, dass es dort Rollback-Rechte gibt. Zudem geht es bei den Move-Rechten nicht nur ums Verschieben, sondern auch um den Interwiki-Bot. Mit diesem Teil begangener Vandalismus kann nicht so leicht revertet werden. Darth Maul ~ Peace is a lie 13:32, 12. Jul. 2009 (CEST)
Wir sind die JP und nicht Commons. Ich habe meine Rechte auch erst spät bekommen, und ich meine mit den Letzten Änderungen auch die Tatsache, dass Dinge verschoben werden und man dies beobachtet und sich dann fragt: Wieso kann der das?. Wenn es um essentielle Dinge geht, wie die Interwikis ... na dann. Und was hat Vandalismus damit zu tun? Jeder Nutzer sieht bei den Änderungen, wer viel arbeitet und wer nicht. Der Name bleibt im Gedächtnis und dann kann man den Nutzern ein Geschenk machen, indem man ihnen das Move gibt. Wo willst du denn bitte diese Seite einbetten? Wie sollen da Neulinge überhaupt drauf zugreifen? Du hast doch selbst bei Commons so lange gebraucht, die Seite zu finden. Das einfachste ist das jetzige System, ohne einen zusätzlichen Verwaltungsschritt. Jeder aktivere Nutzer kann in einem Gespräch mit einem Admin vorschlagen, jemanden die Rechte zu geben, wenn die Admins es nicht selbst bemerken.--Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 13:56, 12. Jul. 2009 (CEST)
Die alte Methodes wird ja auch weiterhin möglich sein, aber für manche Benutzer besteht evt. eine gewisse Hemschwelle, einen Admin direkt anzusprechen, was hier mit der neuen Seite vieleicht nicht der Fall ist. Daher sollte man einem Benutzer, der noch keine Move-Rechte hat, beide Wege lassen, sie zu erbitten. Gruß Admiral Ackbar 15:16, 12. Jul. 2009 (CEST)
Generell finde ich die Idee nicht schlecht. Einen Admin anzusprechen ist sicher eine andere Sache, als sowas auf einer extra dafür eingerichteten Seite zu erbitten. Ein Einbinden in die Begrüssung halte ich allerdings nicht für gut, da man zu dem Zeitpunkt noch nicht beurteilen kann, ob der Benutzer ein Vandale ist oder nicht. Allerdings sollte es an einer prominenten Stelle stehen, damit man es auch leicht findet, anbieten würde sich hier mmn das Autorenportal. Pandora Diskussion*Admin 20:35, 12. Jul. 2009 (CEST)

Vorlage:Jahr

Hallo, ich hab heute eine neue schöne Vorlage für die Jahresartikel erstellt, die ja meistens doch etwas leer aussehen. Es handelt sich dabei um {{Jahr}}, die die übliche Zeitrechnung von VSY/NSY in die alternativen Zeitrechnungen umwandelt. Hierzu muss man nur einmal die Jahreszahl, wie z.B. 4 und einmal N oder V angeben, um zu wissen, wann es ist. So wird beispielsweise {{Jahr|4|N}} zu , {{Jahr|4|V}} zu und {{Jahr|4738|V}} zu


Dieses geschieht durch die Parser-Funktionen #if, #ifexpr und #expr. Ich würde mich noch über Verbesserungsvorschläge bezüglich Design, möglichen weiteren Feldern, Zeitrechnungen o.Ä. freuen, sodass man die Vorlage noch weiter vergrößern kann. Darth Maul ~ Peace is a lie 14:49, 27. Jul. 2009 (CEST)

Die Idee finde ich ziemlich gut. Man könnte noch „After Artom/Before Artom (A.A., B.A.)“ hinzufügen, die Cularin-Zeitrechnung, das Jahr 0 ist dort 232 VSY angesiedelt. Dann gibt es noch eine Zeitrechnung im Tapani-Sektor, da weiß ich aber nicht viel drüber. -- Sol (catch me) 15:00, 27. Jul. 2009 (CEST)
Imperiale Zeitrechnung sollte auch noch rein. Gruß Admiral Ackbar 15:02, 27. Jul. 2009 (CEST)
Sieht gut aus. Vielleicht könnte man die übrigen Zeitrechnungen dann noch ergänzen. Ben Kenobi
15:03, 27. Jul. 2009 (CEST)
Find ich auch gut, sollten halt alle bekannten Zeitrechnungen rein. Pandora Diskussion /\ Admin 15:14, 27. Jul. 2009 (CEST)
Cularin-Zeitrechnung ist drin. Wegen den anderen Zeitrechnungen muss ich nur Jahr 0 und den Text, der da stehen soll (vor der Großen Eichung/nach der Großen Eichung) kennen, dann ist das kein Problem. Darth Maul ~ Peace is a lie 15:17, 27. Jul. 2009 (CEST)
Bei der Imperialen Zeitrechnung ist 19 VSY=O IZ, alles davor ist PI. Gruß Admiral Ackbar 15:22, 27. Jul. 2009 (CEST)

Finde ich gut - jetzt auch farblich. Die Vorlage sollte aber vollständig sein und daher sämtliche Zeitformen berechnen können. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 15:40, 27. Jul. 2009 (CEST)

Eine gute Idee und sicherlich hilfreich für die Jahresartikel. Gruß – Andro Disku 16:57, 27. Jul. 2009 (CEST)
Imperiale Zeitrechnung ist drin. Darth Maul ~ Peace is a lie 11:49, 28. Jul. 2009 (CEST)
Gute Idee, wird die Vorlage dann bei jedem Jahresartikel noch dazugemacht? Shadowsith Sith Talk | Artikel 13:46, 28. Jul. 2009 (CEST)
Ja, wenn sie in der Abstimmungen angenommen wird. Bisher ist sie nur zu Demozwecken bei ein paar Jahren. Gruß Admiral Ackbar 15:50, 28. Jul. 2009 (CEST)
An sich eine gute Idee, aber wurde schon getestet, wie die Vorlage bei den beiden Jahren 0 VSY und 0 NSY funktioniert? Diese beiden Daten sind ja jeweils nicht ein ganzes Jahr, sondern sie bilden nur zusammen ein Jahr.--Anakin Skywalker 17:51, 28. Jul. 2009 (CEST)
So funktioniern die da:
Gruß Admiral Ackbar 17:57, 28. Jul. 2009 (CEST)
Die normale Zeitrechnung (VSY/NSY) fehlt noch im Kasten. Zwar steht sie in der Überschrift, doch nicht jeder Leser weiß damit etwas anzufangen. Wie wäre es, wenn man sie noch bei den anderen Zeitrechnungen mit dem ausführlichen Namen (vor/nach der Schlacht von Yavin) ergänzt wird? Viele Grüße, Benutzer:C-3PO 18:04, 28. Jul. 2009 (CEST)
Verlinken reicht da. Gruß Admiral Ackbar 18:05, 28. Jul. 2009 (CEST)
Dass sie technisch funktionieren, bezweifle ich nicht, aber stimmen die Daten da drin dann auch? Ich meine: Der kalendarische Nullpunkt ist ja bestimmt nicht bei jeder Rechenmethode gleich.--Anakin Skywalker 18:06, 28. Jul. 2009 (CEST)
Ja, 0 VSY und NSY wird insgesammt nur einmal gerechnet. Gruß Admiral Ackbar 18:10, 28. Jul. 2009 (CEST)
Ich drücke mich wohl zu undeutlich aus. Ein VSY-Jahr zum Beispiel endet ja nicht, und gleichzeitig beginnt dann auch ein neues Jahr von den ganzen anderen Rechenmethoden. Da liegen doch bestimmt Unterschiede im kalendarischen Nullpunkt. Deshalb ist die VSY-NSY-Grenze kritisch, weil die beiden Daten nur zusammen ein vollständiges Jahr ergeben und die ein oder andere Rechenmethode schon einen Zähler weiter sein könnte. Ab 1 NSY ist dann wieder alles normal, nur bei den beiden Null-Jahren müsste man wissen, welche Rechenmethode bei der 0-VSY-Jahreshälfte umschaltet und welche erst bei der 0-NSY-Jahreshälfte. Ist das verständlich, was ich meine?--Anakin Skywalker 18:18, 28. Jul. 2009 (CEST)
Bestimmt gibt es keine Quellen für das, aber man sollte trotzdem zumindest darüber nachgedacht haben.--Anakin Skywalker 18:19, 28. Jul. 2009 (CEST)
Ich bin persönlich kein Jahr-Experte, aber wenn auf einem der beiden Jahre was falsch ist, ließe sich das in der Vorlage so programmieren, dass auf diesen Jahren jeweils etwas Definiertes bzw. Abweichendes vom Standard angezeigt wird. Darth Maul ~ Peace is a lie 18:37, 30. Jul. 2009 (CEST)
Könnte man vielleicht noch bei den Ruusan Reformen und der Großen Eichung "Jahre" vor die Zahl schreibne? Das sieht sonst nicht sehr korrekt aus. Bel Iblis 01:51, 6. Aug. 2009 (CEST)
Dann müsste man aber auch fast bei der imperialen Zeitrechnung was machen... Pandora Diskussion · Admin 14:52, 6. Aug. 2009 (CEST)

Würde ich persönlich nicht machen, denn man sagt auch nicht „300 Jahre nach Christus“, sondern eher „300 nach Christus“. Zudem würde das außerdem entweder die Spalte zweizeilig oder die Box länger machen, was ich persönlich nicht mehr schön fände. Darth Maul ~ Peace is a lie 19:46, 6. Aug. 2009 (CEST)

Falls es zu machen währe könnte man dann vielleicht noch in den Jahren die Zeitspannen von der Zeitrechnung die während der Klonkriege benutz wurde einführen, wie z.B.: 100-465 Tage nach der Schalcht um Geonosis = X VSY. Grüße B1-Kampfdroide 10:35, 10. Aug. 2009 (CEST)
Das wäre allerdings nur in drei, vier Artikeln in Gebrauch, daher würd ich das eher lassen. Darth Maul ~ Peace is a lie 11:09, 10. Aug. 2009 (CEST)

Update der Abstimmungskritierien

  1. Die Regelung, dass sich der Artikel nach dem offiziellen Kanon zu richten hat, halte ich für überholt und ich würde vorschlagen, sie auf Offizielle Quellen auszudehen. Würden wir zum Beispiel einen Artikel über Tag Greenly aufstellen, würde der, jetzt mal abgesehen vom Zustand des Artikels, nicht zugelassen werden, da er nicht dem offiziellen Kanon entspricht. Dass es aber eine gute Arbeit wäre, bliebe in dem Fall völlig auf der Strecke.
  2. Um solchen Kandidaturen wie dem Scharmützel von Wayland vorzubeugen, würde ich ein weiteres Kriterium für die lesenswerten bzw. exzellenten Artikel vorschlagen: die Relevanz. Oftmals schon als Argument für eine Gegenstimme angeführt, bin ich dafür, es jetzt in unsere Richtlinien aufzunehmen. Mit Relevanz beziehe ich mich auf die Bedeutung eines Artikel fürs eine Quelle oder mehrere Quellen. So könnte zum Beispiel Ars Dangor von der Länge her locker als lesenswert oder sogar exzellent ausgezeichnet werden, da diese ja kein Kriterium ist. Genauso gilt das für Bobolo Baker. Dass es sich bei beiden jedoch nur um am Rande erwähnte Figuren handelt, die vielleicht in einem Buch oder ein zwei oder drei Quellenbüchern mal angeführt wurden, bleibt da ja ganz außen vor, Länge interessiert uns ja nicht. Gleichzeitig kann auch eine Figur, wir nehmen mal Belindi Kalenda, die nur am Rande immer wieder über viele Quellen auftauchte, durchaus die Relevanz besitzen, die für eine lesenswert Auszeichnung sprechen würde. Ist das einigermaßen nachvollziehbar? Ich freue mich auf etwaige Fragen und Verbesserungsvorschläge.
    Ich hoffe, man verzeiht mir, bei 2. eigene Artikel als Beispiele angegeben zu haben, aber es sind die, über die ich immer den besten Überblick habe.Bel Iblis 00:57, 2. Aug. 2009 (CEST)
  • Kleine Ergänzung noch, vielleicht wird es dann auch klarer: Bobolo Baker und Isards Klon mögen beide aus nur einer Quelle gefertigt worden sein, doch der Klon nimmt im Buch eine ganz klar wichtigere Rolle ein, was sich alleine schon von daher zeigt, dass er lang genug geworden ist, um so viel Text zu ermöglichen. Von daher sollte das Kritierum der Relevanz nur bei kürzeren Artikeln angewandt werden, wobei es leider immer noch eine gewisse Grauzone bleibt. Bel Iblis 01:27, 2. Aug. 2009 (CEST)
Beim ersten Punkt gebe ich dir vollkommen Recht. Das sollte geändert werden, damit auch Artikel zu Infinities-Quellen eine Chance bekommen. Bekanntlich werden ja auch reine HdK-Artikel ausgezeichnet, wie George Lucas oder Star Wars, die auch keinen Kanon haben.
Bei der zweiten Problematik sehe ich jedoch kein Handlungsbedarf. Relevanz ist immer Auslegungssache und jeder hat eine andere Meinung zu diesen Dingen. Artikel wie Scharmützel von Wayland scheitern in der Abstimmung doch kläglich, weshalb das jetzige System doch beweist, das es funktioniert, indem es solche Artikel nicht bestehen lässt. Wieso sollten diese Artikel erst gar nicht nominiert werden dürfen? Bevor man sich da lange Relevanzkriterien verhaspelt, sollte man es einfach so lassen. Würden solche Artikel nun durchgehen, bestünde ja Handlungsbedarf, aber der aktuelle Fall beweist ja das Gegenteil. Gruß,--Anakin Skywalker 01:34, 2. Aug. 2009 (CEST)
Außerdem verstehe ich das ganze Länge-ist-kein-Kriterium-Theater nicht. Schauen wir uns mal den Satz genauer an, der da in den Regeln steht. „Auch ein relativ kurzer Artikel kann das behandelte Thema umfassend und verständlich darstellen. In erster Linie geht es um die Qualität des Geschriebenen und weniger um die Länge des Artikels.“ In dem ganzen Satz wird das ganze doch relativiert und aufgezeigt, dass Artikel in erster Linie umfassend, verständlich und qualitativ hochwertig sein sollen. Das ist der Kern, die Essenz, dieser Aussage. Und nicht „Länge ist kein Kriterium“. Das sollte es zwar auch nicht, aber dass ein lesenswerter und exzellenter Artikel eine gewisse Informationsmenge haben muss, um sich von der breiten Masse abzuheben, ist ja wohl unbestreitbar. Auch das steht nämlich so in dem Regelwerk: „Diese Artikel heben sich sich aufgrund ihrer hohen Qualität von der breiten Masse ab.“--Anakin Skywalker 01:43, 2. Aug. 2009 (CEST)
Was den ersten Punkt angeht, sehe ich das genauso. Auch Artikel außerhalb des Kanons, solange sie offiziell sind natürlich, sollten die Chance bekommen, ausgezeichnet zu werden.
Der von Garm angesprochene zweite Punkt ist, finde ich, schon ein wichtiges Kriterium. Er wird aber, wie Ani sagte, in der Praxis bereits angewandt, so dass ich ebenfalls keinen Grund sehe, ihn in das Regelwerk aufzunehmen. Gruß – Andro Disku 08:36, 2. Aug. 2009 (CEST)
Mir ist noch etwas eingefallen, worüber man mal nachdenken sollte: Die Vollständigkeit. Ich bin dafür, dass vor allem Quellen, die bisher nicht auf Deutsch erschienen sind, zwar als nettes Gimmik betrachtet werden sollten, aber der Vollständigkeit nicht anzurechnen sind. Bel Iblis 15:16, 9. Aug. 2009 (CEST)
Zu den ersten beiden Punkten wurde schon alles gesagt und was die Vollständigkeit betrifft, bin ich derselben Meinung. In einem deutschen Wiki sollte einfach nicht nach fremdsprachigen Quellen verlangt werden, dann kann man auch direkt zur WP gehen. Jaina 15:25, 9. Aug. 2009 (CEST)
Ich dachte, dass das schon längst so gilt, dass fremdsprachige Quellen nicht der Vollständigkeit angerechnet werden. Wenn ich damit falsch lag, bin ich natürlich auch dafür, dass nur dt. Quellen zählen.--Anakin Skywalker 15:35, 9. Aug. 2009 (CEST)
Das sollte man etwas differenzierter sehen. Bei Sachen, die noch nicht hier erschienen sind, sehe ich das genauso. Allerdings gibt es immer noch Sachen, die bspw. von Panini oder anderen Verlagen bewusst für "schlechte Zeiten" zurückgehalten werden, was ich einerseits bedenklich und andererseits als Hindernis für unsere Arbeit hier ansehe. Gehen wir dann in den Bereich der Sachbücher, können wir gar nicht anders, als auf englische Quellen zurückgreifen. Hier sehe ich einen Ausschluss dieser ohnehin nicht hier erscheinenden Quellen als durchaus problematisch an. Ben Kenobi
15:38, 9. Aug. 2009 (CEST)
Es gibt zu fast allem irgendeine englische Quelle und man kann nicht von einem Autor verlangen, dass er sich fremdsprachige Quelle zulegt – oder schlimmer noch, englisch dafür lernt, denn nicht jeder kann die Sprache. Der Autor sollte aber trotzdem die Chance auf Anerkennung seiner Arbeit in Form von diesen Auszeichnungen haben.--Anakin Skywalker 15:44, 9. Aug. 2009 (CEST)
Genau meine Meinung. Natürlich sind alle englischen Quellen genau so wichtig für eine Star-Wars-Enzyklopädie, aber sie müssen ganz klar nicht zu den entscheidenen Quellen einer Abstimmung gehören. Sie werden dadurch nicht weniger wichtig, nicht weniger relevant für unsere Arbeit, aber sie als Grundvoraussetzung zu erachten, ist vor allem bei sehr schwer zu erhaltenden Sachen wie Junior Jedi Knights einfach nicht vorstellbar. Natürlich ist es leicht, einfach im Buchladen oder bei Amazon Tatooine Ghost zu bestellen, zu lesen und für die Artikel zu nutzen, was auch für die meisten, wichtigen Sachbücher (→Essential Guides) gilt, aber Grundlage der Auszeichnungen sind in meinen Augen die deutschen Quellen, während die englischen als Dreingabe durchaus erwünscht werden, aber kein Grund für Kontras oder Abwahlen sein dürfen. Bel Iblis 00:20, 11. Aug. 2009 (CEST)
Da wir hier eine Enzyklopädie zu schreiben versuchen, gibt es durchaus englische Quellen, die beachtet werden müssen. Es gibt nunmal einfach eine gewissen Anzahl englischer Quellen, die es wohl niemals bis in die deutsche Sprache schaffen werden. Das wären einmal gewisse Romane, bei denen eine Übersetzung schon lange vernachlässigt und deshalb recht unwahrscheinlich erscheint. Andererseits kommen eben auch Quellbücher dazu, wie etwa die Essential Guides. Nur weil bei diesen Werken eine Übersetzung mehr als fragwürdig ist, finde ich nicht, dass man diese als nicht "wichtig" genug klassifizieren kann, um ihre Infos als nicht zur Vollständigkeit erforderlich anzusehen (Was meiner Meinung nach diese Anpassung ja bewirken würde). Das Argument mit dem Zulegen einer fremdsprachlichen Quelle kann ich insofern nicht nachvollziehen, als man auch nicht verlangen kann, dass man sich andere Quellen zulegt, nur um einen Artikel auszeichnen lassen zu können. Bisher gabs hier immer die Möglichkeit, andere Benutzer, die im Besitz der entsprechenden Quellen waren zu einer Kooperation zu bewegen und das zusammen auszuarbeiten. Ich glaube kaum, dass es viele Benutzer gibt, die zu einem der grösseren Felder sagen können, alle Quellen dazu selbst zu besitzen. Pandora Diskussion · Admin 00:31, 11. Aug. 2009 (CEST)
Ich seh das so wie Pandora. Jedoch sollte man von anfang an eine Liste machen, welche Quellen ausgeschlossen sind. (etwa ganz alte Comics oder sowas) Weiterhin sollte man stattdessen eine Regelung finden, wie lange ein Artikel "vollständig" sein darf, bis das Buch rausgekommen ist bzw. auf Deutsch erschienen ist.Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 00:17, 12. Aug. 2009 (CEST)

Belege für Jediquote

Da Jediquote auch noch so einfach eingeführt wurde, wie es in letzter Zeit mit solchen Sachen üblich war, wollte ich im Nachhinein die Sache mit den Belegen geklärt haben. Wenn Jediquote nämlich ernsthaft gewünscht ist, würde ich vorschlagen, lassen wir diesen Kram mit den Kapiteln der Filme und den Seitenzahlen der Bücher usw. weg. Dazu fallen mir mehrere Gründe ein:

  1. NIEMAND kontrolliert sowas
  2. Die jetzigen Jediquoteseiten werden bereits mit Mängelstempel ausgezeichnet, was mal wieder ein gutes Licht auf die Seite hier wirft
  3. Die Zitatsammlung so, ist eigentlich verschwunden (Leserportal zählt für mich nicht!), und die Filmzitate werden alle gelöscht, sofern sich nicht doch jemand die Mühe macht, seine DVD’s durchzugehen und alles nachzutragen
  4. Der Nachweis bei PC-Spielen ist ein Witz und sowas tut sich keiner an, wenn er mal ein schönes Zitat ergänzen will
  5. Viele beziehen ihre StarWars-Quellen aus ebooks usw., was auch wieder nicht mit den Taschenbuchausgaben übereinstimmt. Dadurch ist es letztlich nur noch ein Durcheinander.
  6. Die Jediquoteseiten werden mit solchen Kriterien nicht ernsthaft gefüllt, weil es einfach den Aufwand nicht wert ist
  7. In den Artikeln ist es auch nicht erforderlich, warum dann auf einer Unterseite?

Dieses Übermaß an Kontrolle ist vollkommen übertrieben und erschwert es nicht nur Neulingen, die solche Seiten aufmachen wollen, schöne Zitate festzuhalten. Mir ist es ganz egal, ob die Seiten wieder gelöscht werden müssen, weil sie eben die Kriterien nicht erfüllen können, aber wahrscheinlich gibt es auch Leute, die Gefallen an den Zitaten haben, da sie ja schon auf der Hauptseite fehlen. Daher sollte man sich diesbezüglich schon ein paar Gedanken machen. Jaina 13:15, 5. Aug. 2009 (CEST)

Das sehe ich eigentlich ganz genauso. Zusätzlich sehe ich diese Reglementierung mit den Zitaten als viel zu hoch an. Wenn jemand ein gutes Zitat gefunden hat, möchte er es einfach ergänzen und nicht mit der Begründung gelöscht bekommen, dass es nicht vollständig sei. Außerdem mag ich den Anglizist im Namen nicht, wieso nicht einfach wieder Zitatsammlung?! Das klingt nicht so pseudo-cool. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 16:10, 5. Aug. 2009 (CEST)
Das mit den Quellen sehe ich auch so, wir wollen hier ja nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass alles, wo nicht die genaue Seite angegeben ist, falsch sein könnte. Außerdem erschwert das die Einbindung, da das mit der alten Zitatvorlage so nicht geht. Aber wie das nun heißt, ist mir völlig egal. Gruß Admiral Ackbar 16:26, 5. Aug. 2009 (CEST)
Ich muss ehrlich sagen, dass ich bei meiner Überarbeitung von Borsk Fey'lya die Zitate alle auch in eine eigene Jedi-Quote-Seite verlegen wollte, doch als ich gelesen habe, dass ich dann alle Seitenzahlen hätte raussuchen müssen, hab ich davon direkt abgelassen. Würden wir diese Regelung lockern, bin ich sicher, dass auch mehr Schwung in die neuen Zitatsammlungen kommen würde. Bel Iblis 19:10, 5. Aug. 2009 (CEST)

Ist es jetzt wirklich sinnvoll, gleich alle JQ-Seiten zu löschen oder kann sich nicht jemand mal die Zeit namen, die zu belegen? Gruß Admiral Ackbar 11:31, 23. Aug. 2009 (CEST)
Problem ist, dass sich niemand die Zeit nehmen will. Auch ich finde es schwachsinnig, Kapitelangaben von DVDs oder Videospiel-Nachweise anzugeben, weshalb ich mich da gar nicht darum kümmere und weder Quellen angebe noch neue Zitate einfüge. Seitenangaben von Romanen anzugeben, ist wiederum sinnvoll und man hätte hier bestimmt einen Kompromiss finden können. Das ganze System ist in dieser Form einfach so praxisfremd, dass eine eigentlich gute Idee schon wieder völlig uninteressant wird. Leider habe ich nicht abstimmen können, weil ich die Diskussion erst jetzt bemerkt habe. Aber meine Stimme hätte auch nichts mehr herumgerissen. Schade drum. Achja, und wenn da von einer 14-tägigen-Frist die Rede ist, dann sollte man die auch konsequent einhalten. Die Regeln von Jediquote und der UQ-Vorlage wurden ja mit der Absicht dieser Konsequenz erstellt.--Anakin Skywalker 13:01, 23. Aug. 2009 (CEST)
Was soll das jetzt? Die Wahl ist durchgefallen, die Seiten hatten deswegen sogar noch zusätzliche Zeit bekommen und jetzt traut sich keiner sie zu löschen? Ich habe mir schon was dabei gedacht, als ich es zur Abstimmung gestellt habe und wow Überraschung! niemand trägt die korrekten Quellen nach, also muss jetzt mit der Konsequenz gelebt werden. Pech gehabt. Jaina 14:11, 23. Aug. 2009 (CEST)
Ich hätte sie ja gleich gelöscht, aber dazu haben meine Kraftreserven dann doch nichtmehr gereicht, spät abends. ;)
Wer auch immer sich JQ ausgedacht hat, wird sich das wohl so vorgestellt haben, dass jemand, der ein Zitat hinzufügt, es vorher nachschlägt und so auch ganz einfach Seitenzahl usw. herausbekommt. Wenn nun einer (oder mehrere) daher kommt und massenhaft Zitate einstellt, ohne die Quellen richtig anzugeben, dann hat der von Anfang an einen Fehler gemacht, durch den das Ganze dann nicht funktioniert. Aber so ist das immer: wenn sich jemand nicht an die Regeln hält, entsteht den anderen Arbeit. Da ist nicht die Regel schuld, sondern der, der sie nicht einhält.
Aber weitere Diskussionen dazu bitte in den Vorschlägen.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 16:54, 23. Aug. 2009 (CEST)
Das reverte macht zwar eigentlich ja mal überhaupt keinen Sinn, da muss man mit den Konsequenzen leben genauso wie es dann auch bei der Nachweis-Geschichte wäre. Nach den Regeln kann die selbe Abstimmung ja nochmal in 7 Tagen durchgeführt werden und bis dato sollten die alten Sachen nachgereicht werden, ansonsten Tonne! Sollte dann die zweite Abstimmung erfolgreich verlaufen sein, kann man die Seiten ja wiederherstellen. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 17:15, 23. Aug. 2009 (CEST)
Also bei allem Respekt, aber es ist extrem bescheuert, dass die Leute (diesmal Ben), die hier diese Vereinfachung der Regeln abgelehnt haben, nicht mit den Konsequenzen leben können, und einfach die berechtigten Löschanträge von Jaina zurückziehen, und das noch ohne Grund. Das kann und muss man doch nicht verstehen... und solangsam glaube ich auch an eine gewisse Willkür in der Administration. Klingt zwar hart, aber so kommt es gerade echt rüber. Die 14-Tage-Frist der UQ-Vorlagen ist abgelaufen, die Zitate sind nicht ausreichend belegt, eine Vereinfachung der Regeln ist nicht erwünscht, aber die konsequente Umsetzung selbiger auch nicht...? Häh!--Anakin Skywalker 17:40, 23. Aug. 2009 (CEST)
Normalerweise werden bei UQs ja auch nur nicht belegte Infos gelöscht. Ist ein UQ nur angegeben, weil eine Reihe als Quelle angegeben ist, wurde das ja bisher auch nicht gelöscht, bei den Jediquotes ist das doch genauso: Es ist eine Quelle da, nur ist sie zu ungenau angegeben. Gruß Admiral Ackbar 18:02, 23. Aug. 2009 (CEST)
Genau deshalb heißt die Vorlage ja auch „Ungenügende Quellen“. In der Vorlage heißt es, dass die betroffenen Teile entfernt werden, wenn nach 14 Tagen keine Besserung erfolgt ist. Und diese Frist ist schon lange rum. Nur weil das bei anderen Artikel nicht konsequent umgesetzt wird, heißt das ja nicht, dass diese Regelung im Ernstfall keine Bedeutung hat. Wenn ich mich darum scheren würde, dass diese Vorlagen abgearbeitet werden, dann könnte ich gemäß der Regelungen auch bei Artikeln, in denen eine Reihe als Quelle angegeben ist, aufräumen. Jaina hat die Regelung richtig umgesetzt und weil in den Jediquotes eine desolate Quellenlage herrscht, diese Zitate (gemäß der Richtlinien) entfernt und einen Löschantrag gesetzt. Nun wird dieser grundlos wieder aufgehoben und das ist unbegreiflich.--Anakin Skywalker 18:24, 23. Aug. 2009 (CEST)
Ihr Admins seid ein Witz! Ihr setzt euch für Regeln ein, die ihr nach belieben brecht oder willkürlich verändert. Die Wahl ist nicht durchgekommen, also habt ihr das unbelegbare jetzt zu löschen oder ihr entfernt diese Regeln doch. Euch kann man überhaupt nicht ernst nehmen, weil ihr nur nach euren eigenen Interessen arbeitet. Wirklich ihr seid ein ganz tolles Team! Und das Schlimmste an allem ist, dass hier nach wieder nichts kommt. Ihr werdet wie immer alles ignorieren, was euch nicht in den Kram passt und weiter eure kleine Diktatur führen. Unseren deutschen Vorfahren macht ihr echt alle Ehre. Jaina 20:40, 23. Aug. 2009 (CEST)
Die Jediquote-Seiten werden heute noch belegt, soweit dies möglich ist. Löschen und LAs setzen ist m.E. kontraproduktiv. Den Rest des letzten Beitrags werde ich einfach übergehen. Ben Kenobi
20:47, 23. Aug. 2009 (CEST)
Ja du kannst dich auch gar nicht mit Kritik auseinandersetzen, das ist das Problem. Jetzt aufeinmal setzt du dich auf den Arsch oder was? Tut mir leid, ihr macht die Regeln und ich muss mich halt dran halten, wenn sie auch so gewünscht sind, aber natürlich hälst du dich selbst nur daran, wenn sie dir auch in den Sinn passen. An deiner Stelle würde ich mir mal ein paar Gedanken über mich selbst machen, wenn immer wieder Probleme mit anderen entstehen und nicht blindlinks weitermachen, weil ich ja auf keinen Fall Unrecht haben kann. Jaina 20:53, 23. Aug. 2009 (CEST)
Anstatt jetzt alles zu löschen kann man doch noch ein paar Tage Zeit lassen, denn jetzt die Quellen zu ergänzen ist viel weniger Arbeit als alles neu machen zu müssen. Es geht nicht darum, sich über die Regeln hinwegzusetzen, sonden nur um einen kleinen Aufschub. Gruß Admiral Ackbar 21:34, 23. Aug. 2009 (CEST)
Als wenn ihr euch daran gesetzt hättet, wenn ich keinen LA gesetzt hätte -.-. Vor allem soll es von Leuten nachgetragen werden, die nicht mal ein UC nach zwei Jahren fertig bekommen. Jaina 21:36, 23. Aug. 2009 (CEST)
Noch dazu hast du mir schon die extra Frist bist zum Ende der Wahl aufgebrummt. Irgendwann geht eure Glaubwürdigkeit echt zugrunde. Jaina 21:41, 23. Aug. 2009 (CEST)
Da es in anbetracht der sehr knappen Wahl hier augenscheinlich noch Nachholbedarf herrscht, würde ich alle bitten, wieder abzukühlen und sich vielleicht auf etwas konstruktiveres zu konzentrieren.
Leider war ich aufgrund meiner Prüfungen nicht motiviert genug, in der Diskussion gross was einzubringen, weshalb diese leider sehr einseitig geführt wurde (vor der Wahl).
Ein wichtiger Punkt, der für die genauere Belegung spricht, zeigt sich grad wieder bei der nun laufenden Ergänzung der genauen Quellen, ist das nachprüfen. Früher hat niemals jemand je ein Zitat kontrolliert, es sei denn er ist zufällig selbst drüber gestolpert, wollte es einfügen, und hat dabei bemerkt, dass es nicht stimmt. Jetzt bei der genauen Quellenangabe sind wieder einige Zitate korrigiert worden, und auch die Chronologie konnte erst so korrekt hergestellt werden.
Deine aggressive Haltung, Jaina, kann ich nur teilweise verstehen, schliesslich kann man auch von niemandem erwarten, dass er die Sachen ergänzt, wenn grad drüber abgestimmt wird, ob das überhaupt nötig ist. Kein Mensch will unnötige Arbeit machen.
Was mich interessieren würde, abgesehen von solchen Reihen wie Lost Tribe of the Sith, welches nur als ebook erhältlich ist, und damit wieder eine feste Seitenzahl hat, woher soll man denn legal ebooks der Romane bekommen? Bisher gibt es die entweder als kostenlosen Download oder als Buch aus Papier. Damit sehe ich hier kein Problem mit dem Belegen.
Was stimmt, dass vllt noch einige nur die VHS-Kassetten haben, demnach sollte man hier vielleicht über eine andere Regelung diskutieren. Im Gegensatz zu dem, was Vader oben geschrieben hat, sollte über Vorschläge jedoch nicht einfach alle 7 Tage neu abgestimmt werden, bis sie irgendwann durch sind, sondern neu diskutiert, und so angepasst werden, dass so mehr Leute dazu überzeugt werden können, dafür ihre Zustimmung zu geben (vgl auch Gesetzgebung usw).
Nochmal die Bitte, hier nicht wieder zu versuchen, jemand den schwarzen Peter zuzuschieben, jeder hat eine andere Meinung, wer hier Scheisse gebaut hat. Lasst uns lieber versuchen, dass so umzubauen, dass möglichst viele Leute damit Leben können. Pandora Diskussion 21:09, 24. Aug. 2009 (CEST)
Ich würde vorschlagen, dass es bei Romanen reicht, das Kapitel anzugeben, denn dann kann jeder die entsprechende Stelle überprüfen, egal ob er das gedruckte Buch oder ein E-Book, egal ob er die deutsche oder englische Version besitzt. Leider dauert es länger, das Kapitel als die Seitenzahl herauszusuchen. Allerdings könnten wir dann zum Beispiel auch die bestehenden Romanzitate ohne genaue Angabe viel schneller belegen, wenn Kapitel als Angabe erlaubt werden, weil man E-Books schneller durchsuchen kann als gedruckte Bücher. Übrigens gibt es auch offizielle, kostenpflichtige E-Books der englischen Bücher (Beispiel). Viele Grüße, Benutzer:C-3PO 00:02, 25. Aug. 2009 (CEST)
Das kann ich so nicht unterstützen. Ich habe beim Belegen heute sehr schnell gemerkt, wie unübersichtlich solche Kapitel doch sein können, da einige Romane diese durchaus über mehr als 50 Seiten ziehen. Deshalb würde ich sagen, dass die Angabe des Kapitels für alles Pflicht ist, wenn jemand jedoch die physische Ausgabe besitzt, die Seitenzahl ebenso verpflichtend sein sollte für diese Ergänzungen. Ben Kenobi
03:07, 25. Aug. 2009 (CEST)
Also jetzt hier für diejenigen, die nur oder zum Großen Teil über Ebooks verfügen (dazu gehörst du ja auch), eine Sonderregulung einzuführen, halte ich für ziemlichen Schwachsinn. Wer keine Ausgabe in der Hand hält, soll auch nicht zitieren dürfen. Entweder ganze Belege und gleiche Pflicht für alle oder wir schaffen das Konzept wieder ab, so wie das jetzt gehandhabt wird und werden möchte, scheint es ja nicht zu funktionieren, so leid es mir um die ganzen Zitate tut. Die Admins, vor allem du, Ben, haben über einiges an Ansehen verloren und jetzt hier so neue Regelungen einzuführen, trägt nicht gerade dazu bei, irgendwas an der ganzen Sache zu verbessern. Bel Iblis 14:39, 1. Sep. 2009 (CEST)
Bei der ganzen Sache mit diesen Belegen verstehe ich überhaupt nicht, warum so ein Kontrollzwang auf einmal durchgezogen wird, wobei ganz klar ist, dass niemals jemand sowas überprüft. Es ist außerdem keine große Sache, wenn man doch mal ein Zitat nachschauen muss, mal eben ein Buch aufzuschlagen und sich die Stelle rauszusuchen. Wer es nämlich gelesen hat, weiß immer grob, wo er das Zitat finden wird. Seit ich hier bin, kann ich mich nur an einen einzigen Vorfall erinnern, bei dem ich mir ein Buch aus dem Regal genommen habe und tatsächlich eine Sache überprüft habe. Und dann noch die Sache mit den Spielen…Mission und Level, wen interessiert das denn bitte und was hat man davon, wenn man das weiß? Spiel genau bis zu dieser Szene durchspielen und dann schauen, ja das passt? Vor allem ist es kein Geheimnis, dass die meisten „angesehenen Autoren“ einfach in die Dialog-Dateien reinschauen und einfach das Schlagwort in der Suchfunktion eintippen. Gerade bei Kotor, wo zahllose Möglichkeiten bestehen, Gespräche zu führen und dann muss ich natürlich noch ganz unbedingt den Ort angeben, damit der Herr weiß, dass ich mit dem Onderonianer auf Onderon gesprochen habe.
Das mit den Filmen ist genauso ein Unfug. Ich persönlich gucke die Filme ausschließlich mal direkt im Fernsehen oder in einer aufgenommenen Form. Ich sehe es nicht ein, dass ich mir eine DVD zu kaufen habe, um ein Filmzitat zu ergänzen, obgleich ich für meinen DVD-Receiver gutes Geld ausgegeben habe, während ich ganz genau weiß, dass ein Großteil der anderen aktiven Nutzer diverse Sourcebooks, ebooks und Comics von illegalen Seiten downloadet. Die haben dann mehr Recht als ich ihre Sachen zu ergänzen? Noch dazu halte ich es für ganz schäbig bei Vorschlagswahlen ein paar beeinflussbare Leute ohne eine eigene Meinung zusammenzutrommeln, damit es auf keinen Fall durchgesetzt wird. Irgendwo sollte man sich dann doch mal dem Willen der Masse anschließen und einsehen, wenn etwas unüberlegt und übertrieben war. Ihr habt diese ganze Sache schon einfach so eingeführt und die alte Zitatsammlung ausrangiert, dann könntet ihr wenigstens den Anstatt besitzen, den Wünschen derer nachzukommen, die den ganzen Mist für euch schreiben. Dabei fällt mir auch schon wieder direkt ein, dass bei der alten Zitatsammlung sowas auch nie erforderlich war, aber bei eurer neuen, geklauten Idee selbstverständlich. Jaina 19:02, 2. Sep. 2009 (CEST)
Du sagst, es sei kein Problem, mal eben ein Buch aufzuschlagen und sich die Stelle rauszusuchen, wenn man ein Zitat bei Jediquote überprüfen will. Aber warum sollte es dann ein Problem sein, mal eben ein Buch aufzuschlagen und sich die Stelle rauszusuchen, wenn man ein Zitat zu Jediquote hinzufügen will? Der Aufwand ist doch derselbe. Ohne diese Regel liegt er aber beim Überpfüfenden, d.h. es wird erleichtert, eine Information hinzuzufügen und dafür erschwert, sie zu überprüfen. Und das ist nicht im Sinne einer Enzyklopädie, in der Wert auf die Korrektheit von Informationen gelegt wird. Besonders, wenn das Überprüfen - wie ja schon betont wurde - so schon eine unbeliebte Tätigkeit ist. Wenn man erst ein ganzes oder auch nur viertelstes Buch lesen muss, dann pfüft man doch erst recht nichts nach. Denn es ist nicht so, dass man ein Buch zwangsläufig noch so genau im Kopf hat, dass man weiß, wann ein bestimmter Satz fällt.
Was E-books angeht, stimme ich dir zu, dass es da keine Sonderregelung geben sollte. Ein E-book zu besitzen, sollte es einem nicht erlauben, mangelhafte Quellenangaben zu machen. Da muss man halt drauf verzichten, das Zitat einzustellen, so, wie jemandem, der z.B. nicht weiß, wo er seine Informationen mal gelesen hat, das auch nicht erlaubt, sie ohne Quellenangabe in die JP einzufügen usw.
Bei Filmen könnte man vielleicht anstatt Kapiteln nur die Stelle angeben, also z.B. "Episode IV - Eine neue Hoffnung, in Obi-Wans Hütte" oder "(...), kurz vor Zerstörung des Todessterns". Das kann jeder eintragen, auch wenn seine Quelle eine Fernsehausstrahlung oder ein Video ist.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 03:01, 4. Sep. 2009 (CEST)
Was so störend daran ist, dass - nach meiner Erfahrung - es absolut hinderlich ist, wenn man ein Buch nach irgendeinen bestimmten Artikel durcharbeitet und dann bei den Zitaten noch extra auf die Seitenzahlen achten muss. Wenn ich vorhabe einem Artikel zu einem exzellenten oder lesenswerten Status zu verhelfen, gehe ich die Bücher nach dem Artikel durch und schreibe nebenbei direkt gute/passende Zitate raus. Dabei blättert man die Seiten aber schnell durch, sucht die wichtigsten Fakten raus, um sie anschließend in einen ordentlichen Fließtext zu verarbeiten. Ich habe es beispielsweise bei dem Artikel Han Solo als überaus nervtötend empfunden, bei den guten Zitaten noch extra die Seite anzugeben. Das hält völlig auf auch wenn ihr behauptet, dass es keine große Sache ist. Als Leute, die in der Regel bestenfalls einmal im Jahr einen ausgezeichneten Artikel fertigstellen oder sie für drei Jahre mit einem UC blockieren, könnt ihr sowas überhaupt nicht nachvollziehen. Ihr verlangt einfach nur nach Dingen und nutzt eure Macht rigoros durch.
Ich für meinen Teil, bin aber nicht hier, damit ihr weniger Arbeit habt, für Dinge, die ihr eh niemals nachschlagen oder überprüfen werdet. Was noch dazu kommt, ist dass hier normerweise immer gesagt wird, man braucht nicht für alles gleich neue Regeln einführen und sie strikt halten. Jetzt wurden diese Zitatsammlungen eingeführt und grundlos dazu kurzerhand ein neuer Katalog von Regeln. Bei allen anderen Zitaten wird dieser Unsinn auch nicht verlangt und die einzelne Begründung, wenn wir mal was überprüfen müssen, ist einfach nur schwach. Vor allem in Bezug auf die Videospiele. Da wir uns allerdings eh nicht einig werden, könnt ihr es auch dabei belassen wie es ist. Mir ist das den Aufwand nicht wert und ergänzen werde ich mit Sicherheit auch nichts mehr in dieser unüberlegten Eigenkreation von euch. Jaina 12:36, 6. Sep. 2009 (CEST)
Auch, wenn du ein Buch nur durchblätterst musst du doch zumindest solange auf einer Seiter verweilen, dass du das Zitat dort einmal ließt. Und danach kann dein Blick doch mal kurz in die Ecke springen um auch die Seitenzahl zu erfassen. Außerdem hast du selbst geschrieben, dass dieses Nachschlagen kein Problem ist, selbst, wenn man die Seitenzahl nicht kennt. Dann dürfte es auch nicht schwieriger werden, wenn man weiß, wo's steht.
Überhaupt: In Artikeln wird doch gar nicht nach der Angabe der Seitenzahl verlangt, also ist diese Jediquote-Regel für das Artikelschreiben doch unerheblich.
Das Argument, dass man die Zitate nachprüfen können muss, bezieht sich auch nicht speziel auf die Administratoren. Es will ja keiner behaupten, jedes einzelne Zitat würde geprüft. Aber wenn man einen Fehler vermutet, dann sollte man nachprüfen. Und dazu ist jeder hier angehalten, das macht ja gerade ein Wiki aus. Und besonders, wenn das trotzdem so schon keiner machen will, darf das nicht noch erschwert werden. Genau das tut man aber, wenn man den potentiellen Nachprüfer nur wissen lässt, dass die betreffende Information zwischen Seite 1 und Seite 300 eines bestimmten Buches steht. Dadurch schütz man Fehler vor der Berichtigung.

Ich nutze hier nicht meine Macht aus, Jaina. Wenn ich das wollte, bräuchte ich mich doch gar nicht erst auf Diskussionen einzulassen. Außerdem liegt mir nun nicht wirklich was an Jediquote, also gibt es keine persönlichen Interessen, die mich zu einem Machtmissbrauch verleiten könnten. Ich mache nicht mehr, als hier meine Meinung zu vertreten und dazu bedarf es keiner Macht, das darf jeder.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 18:55, 8. Sep. 2009 (CEST)

Startseite

Vielleicht könnte man irgendwo auf der Startseite oder unter Werkzeuge so einen Link platzieren, welcher diese Seite zu der Startseite von dm Macht, der da drauf drückt. Damitkönnte man die Leute drauf hin weisen diese Seite zur Startseite zu machen und sie währen vielleicht häufiger hierhergekommen. Außerdem könnte man noch einen "Zu Favoriten Hinzufügen"-Link erstellen. Grüße B1-Kampfdroide 13:57, 5. Aug. 2009 (CEST)

Das kann man in seinem Browser einstellen. Zwar gibt es auf einigen Seite dieses Angebot, aber 1. weiß ich nicht, ob sich das bei einem Wiki machen lässt, und 2. halte ich es nicht für sonderlich sinnvoll, das hier anzubieten, da es sich, wie gesagt auch über den Browser einstellen lässt.--Anakin Skywalker 14:01, 5. Aug. 2009 (CEST)

Musik & Capsules

Ich habe zwei Vorschläge & Ideen, die mir schon seit einem Weilchen im Kopf rumschwirren, und die ich eigentlich auf der SLP machen wollte. Anyway. Den ersten Vorschlag kenne ich von der Wookieepedia, es geht darum, Artikel für Musikstücke aus den Filmen u.ä. anzulegen. Mir gefällt die Idee, denn es gibt immerhin mehr zu schreiben zur Musik, als man denkt. Man könnte da auch eine kleine Infobox machen, wo man dann ein Bild aus der Szene, in der die Musik auftritt reinkommt. Vielleicht wurde die Sache aber schon diskutiert, dann vergesst es - tut mir Leid. Etwas anderes, das wahrscheinlich sonst niemand so hat (oder nur wenige) sind Capsules, also eine Art Drehbücher zu den Filmen, auch expandierbar auf die Serie von mir aus. Das wäre sicher auch eine gute Informationsquelle für Artikelschreiber und für Zitatesucher, aber über den rechtlichen Aspekt habe ich mich nicht genauer informiert, wenn das nicht machbar wäre, ist das auch OK. ich freue mich auf eine interessante Diskussion Gruss Darth Graval - Hand of Wrath 16:10, 6. Aug. 2009 (CEST)

Meinst du mit der Musik die In-Universe-Musik (Mad About Me) oder die reale Musik (Imperial March). Den zweiten Vorschlag hab ich leider überhaupt nicht verstanden, weshalb ich dazu nix sagen kann. Darth Maul ~ Peace is a lie 19:43, 6. Aug. 2009 (CEST)
Ich meinte die Filmmusik und ich meinte sowas wie das hier: [1] Gruss Darth Graval - Hand of Wrath 22:35, 6. Aug. 2009 (CEST)
Das Problem mit der Filmmusik ist, dass es hier nicht viele Musik-Experten gibt, die genau sagen können, welche Instrumente im Stück vorkommen, welche Tonart das ist usw. (zumindest vermute ich das). Ansonsten fände ich dies eine gute Idee, wenn man die Szenen beschriebe und vllt. auch einzelne Noten veröffentlicht. Womöglich würde auch nur ein Artikel pro Film-Soundtrack mit einer Tabelle reichen.
Die Capsules habe ich auch schon beim Lost-Wiki (Beispiel) gesehen, doch erstens sind die Dialoge – wie du schon sagtest – copyright-geschützt, und zweitens haben wir zu wenige Benutzer, die ihre Zeit dafür investieren werden. Viele Grüße, Benutzer:C-3PO 22:43, 6. Aug. 2009 (CEST)
OK, hauptsache, ich habe gefragt ;-) Gruss --Darth Graval - Hand of Wrath 16:19, 7. Aug. 2009 (CEST)
Trotzdem noch was. Du sagtest die Dialoge wären Copyright-Geschützt. Aber was ist denn mit all den Zitaten in den andern Artikeln, die wären ja auch Copyrightgeschützt. Das ist ja dann kein grosser Unterschied. Gruss --Darth Graval - Hand of Wrath 12:52, 10. Aug. 2009 (CEST)
Das ist durch das Zitatrecht gedeckt. Laut diesen darfst du kleine Stellen aus urheberrechtlichen Werken zu wissenschaftlichen Zwecken zitieren. Darth Maul ~ Peace is a lie 15:09, 10. Aug. 2009 (CEST)
Achso macht Sinn. Sind aber demnach andere Capsules (also bei anderen Pages) "illegal"? Gruss Darth Graval - Hand of Wrath 15:10, 10. Aug. 2009 (CEST)

Bilder ohne Quellen

Liebe Jedipedianer, ich habe gerade entdeckt, dass es momentan 75! Bilder ohne Quellen-, Lizenz- oder Urheberangaben gibt. In der Kategorie:Bilder ohne Quellen steht, dass "Dateien, die nicht um diese drei Informationen ergänzt werden, mit der Zeit gelöscht werden müssen." Das Bild von Angus Mcinnis ist nun aber schon 3 Jahre alt! Daher wäre mein Vorschlag, dass wir diese Zeit explizit festlegen. Quellen sind nunmal wichtig, um nachvollziehen zu können, ob Bilder/Artikel kein FanArt, bzw. "korrekt" sind. Nun möchte ich mal eure Meinung dazu hören. Gruß BobA FetT Komlink 19:39, 6. Aug. 2009 (CEST)

Ich wäre auch dafür die mal zu löschen und eine Zeit von 14 Tagen, wie bei quellenlosen bzw. ungenügent bequellten Beiträgen einzuführen. Darth Schorsch (Diskussion) 19:31, 7. Aug. 2009 (CEST)
Wäre ich auch dafür, dann käme endlich mal Bewegung in die Kategorie. 1. ist das noch mal in Anreiz an alle, nach den Quellen zu suchen und 2. kann man sich bei den Bilder ohne Quelle nie 100% sicher sein, ob die offiziell sind. Gruß Admiral Ackbar 21:56, 17. Aug. 2009 (CEST)
Das Problem ist, dass in der Kategorie fast ausschließlich Bilder von Schauspielern enthalten sind. Man kann sich relativ sicher sein, dass dies offizielle Bilder sind, allerdings findet man wahrscheinlich nicht mehr die Quelle dazu. Daher würde ich vorschlagen, dass man alle HDK-Bilder so lässt, wie sie sind.
Die anderen Bilder sehen zwar auch größtenteils offiziell aus, aber es müsste möglich sein, die Quellen zu finden, oder ansonsten ähnliche Bilder mit einer Quelle hochzuladen. Viele Grüße, Benutzer:C-3PO 22:19, 17. Aug. 2009 (CEST)
Ohne Quelle können wir eben nicht sicher sein, ob das wirklich die Person ist, von der da behauptet wird, dass sie es ist, isb. bei weniger bekannten Personen (und das sind ja gerde die, wo es schwer ist, ein Bild mit Quelle aufzutreiben). Gruß Admiral Ackbar 22:23, 17. Aug. 2009 (CEST)
Ich sehe das genauso ... Ich würde vorschlagen, dass man gerade die von weniger bekannten Personen löscht. Und dann sollte man eine Art 'Suchaktion' oder so etwas starten, indem soviele BEnutzer wie möglich dazu aufgefordert werden Quellen für die none-quellen-Bilder zu finden. Re'turcye mhi Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 22:28, 17. Aug. 2009 (CEST)

Vorlage:Person

Wie wäre es, wenn man zur Vorlage Person noch eine Spalte: von (Funktion, die den Namen aus der Infobox automatisch einfügt) gesprochene Sprachen: Ewokese, ... Bei Sprachen die die Personen nur verstehen, aber nicht sprechen können, könnte man hinter die Sprache in Klammer noch einfügen: (nur verstehen) oder ähnliches. Es ist nämlich schade, dass Xizor Twi'leki, Rodianisch, ... sprechen kann, dies aber nirgends im Artikel zu finden ist. Grüße B1-Kampfdroide 22:23, 9. Aug. 2009 (CEST)

Finde ich ehrlich gesagt irrelevant, was für Sprachen die Person spricht. Wenn es wichtig ist, welche Sprachen jeamnd spricht, dann sollte man das doch in den Artikel schreiben. Gruss Darth Graval - Hand of Wrath 22:53, 9. Aug. 2009 (CEST)
Und was meinen die anderen? Grüße B1-Kampfdroide 14:39, 10. Aug. 2009 (CEST)
Das würde die ja z.T. sowieso schon langen Infoboxen noch länger machen; ich denke auch, dass das im Fließtext besser untergebracht ist, immerhin ist die Infobox nur eine kurze Übersicht. Bel Iblis 15:05, 10. Aug. 2009 (CEST)


Review

Beim Stöbern auf der Wikipedia bin ich desletzt auf das Review-Verfahren gestoßen und wollte ein ähnliches Konzept hier für die Jedipedia vorschlagen. Ich denke, dass es vor allem für unerfahrenere Autoren vor der ersten Abstimmung ein geeignetes Hilfsmittel sein könnte, um noch auf etwaige Schwächen des Artikels von erfahrenen Autoren hingewiesen zu werden. Hier ist mein Vorschlag:

  • Ein Review-Verfahren dauert eine Woche.
  • Dabei muss mit einer Vorlage darauf hingewiesen werden, dass momentan ein Review des Artikels stattfindet. Der Autor des Artikels sollte auch mit Signatur vermerkt sein. Eine Portalseite wie auf der Wikipedia halte ich für übereilt.
  • Alle Vorschläge(darunter fallen Formulierungen, fehlende Quellen usw.) sollen auf der Diskussionsseite gepostet werden.
  • Es soll keine Grundvoraussetzung für eine lesenswert oder exzellent Kandidatur sein, aber man sollte auf den Abstimmungsseiten natürlich darauf hinweisen.

Bel Iblis 00:39, 11. Aug. 2009 (CEST)

Wie soll das denn aussehen? Kann der Autor selbst, oder einfach irgendwer das in Gang setzen, oder soll das auch ein "erfahrener" Autor machen? Auch wenn es eine Gute Idee ist, dass man Neueren unter die Arme greifen soll, aber ich wage zu bezweifeln, dass das bei uns sehr erfolgreich sein wird, weil sich mmn nur wenige der erfahrenen Autoren da überhaupt mit befassen werden. Pandora Diskussion · Admin 18:47, 11. Aug. 2009 (CEST)
Wenn der Autor fertig ist, kann er ganz einfach die Vorlage in den Artikel einfügen. Zumindest mal auf einen Versuch kann man es ankommen lassen und ich denke, dass wir mittlerweile schon genug erfahrene Nutzer haben, dass man das einführen könnte. Bel Iblis 22:39, 11. Aug. 2009 (CEST)
Also die Grundidee finde ich gut. Das Verfahren ist bekannt. Ich würde das jedoch mit dem oberen Vorschlag und mit bestehenden Problemen bei den Wahlen und deren Verbesserungsvorschlägen fusionieren, um endlich ein einigermaßen faires und gutes Wahlsystem einzuführen. Aber für Neulinge soviel Rücksicht zu nehmen, halte ich für zu viel verlangt und sehe das ähnlich nüchtern wie Pandora. Die können jederzeit Diskussionsseiten und den Chat aufsuchen bzw. tun dies ja bereits. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 00:17, 12. Aug. 2009 (CEST)
gemäss dem fall, dass es funktioniert, könnten wir uns so einige neue gute autoren erziehen“ − Pandora im ICQ
Nun gut, aber bevor demnächst wieder der Artikel eines Neulings gelöscht wird, der zwar Potential aufweist, aber einfach mit der Form noch nicht so richtig klar kommt, sollte man eher versuchen, diesen unter die Arme zu greifen. Ich will nicht wissen, wie viele solcher Benutzer im Laufe der Jahre entmutig wurden oder verloren gingen, weil ihnen einfach keiner so richtig unter die Arme gegriffen hat. Ich sehe diese Vorlage nicht als Teil einer Reform des Wahlsystems, sondern mehr als Bestandteil einer neuen Art und Weise, wie wir neue Autoren in die Community mit aufnehmen und ihnen erste Anleitungen zu den entsprechenden Themen geben. Mit dem Review gehe ich zwar auf eine weitere Stufe des neuen Autors ein, aber zu meinen, dass man auf Neulinge nicht so viel Rücksicht nehmen sollte, ist, ehrlich gesagt, nicht akzeptabel, denn wie soll eine Expansion der Jedipedia gewährleistet sein, wenn nicht durch Neulinge, die von der Cummunity so unterstützt werden, dass sie sich so gut wie möglich einbringen können? Wir müssen uns ein wenig von den erfahren Autoren und ihren Wahlen entfernen und uns mehr auf die neuen Autoren konzentrieren, nicht jeder ist von Anfang an so gut wie C-3PO. Bel Iblis 00:29, 12. Aug. 2009 (CEST)
Also ich finde, dass dies eine gute Idee ist. Ich hab in letzter Zeit doch ein paar Nominierungen für lesenswert/exzellent gesehen, wo so ein Review angebrachter wäre. Neue Autoren haben es hier sowieso nicht einfach, da wäre sowas mal wirklich gut. Zur Vorgehensweise, ich würde es folgendermaßen machen. Eine Vorlage wird erstellt, die auf den Artikel kommt und in eine Kategorie kategorisiert sowas wie Kategorie:Review, die dazu dient, den Reviewern zu zeigen, wo grad Review nötig ist. Zudem wird der Review-Prozess nochmal kurz auf sowas wie Jedipedia:Review oder so erklärt, denn Kategorie- oder Vorlagenbeschreibungsseiten lesen sich die Leute nicht durch, bzw. finden sie nicht einmal. Aber dies wären ja nur formale Sachen, ich finde die Idee gut. Darth Maul ~ Peace is a lie 21:42, 12. Aug. 2009 (CEST)
Pandoras ICQ-Beitrag ist ja nicht falsch und auch nicht gegenteilig zu meinem Standpunkt. Es ist bereits so, dass wir Alternativen für diesen Fall haben und es eben dort auch schon funktioniert, dass Fehler ausgeschlossen werden usw. Es funktioniert jedoch immer nur so gut, wie Stammnutzer ihre Zeit in die Erklärung investieren und gleichzeitig die Neulinge Zeit investieren wollen, mehr als nur die unteren Basics erklärt bekommen zu haben. Ein Wiki ist nicht schwer zu erlernen, wenn ich natürlich verstehe was du möchtest. Ich finde die Idee ja auch gut, auch das mit dem unter die Arme greifen. Ich sage jedoch, dass es dafür auch andere Plattformen gibt - und man kann nicht damit argumentieren, mit möglichen Scharen von verlorenen Stammautoren. Unser Wiki samt Zugriffszahlen sind äußerste Peanuts, und dafür haben wir eine gute Front an Autoren und all derjenigen, die mit der Zeit dazu gelernt haben (weil sie es wollten) Dementsprechend sehe ich das gerade andersrum - und Leuten nachzulaufen ist ja auch nichts. Aber die reine Review-Funktion (von mir aus genau für deinen beabsichtigen Grund) ist mit Sicherheit nichts schlechtes, nur schaumermal das Ergebnis an. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 23:07, 12. Aug. 2009 (CEST)
PS: Ich sehe gar keine andere Möglichkeit als das so zu machen wie DMK es angesprochen hat. Jedoch werden auch die vermeintlichen besseren Erklärungsseiten nicht gelesen oder nicht gefunden. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 23:07, 12. Aug. 2009 (CEST)
Nun ja, du scheinst dich anscheinend schon in der Zukunft zu bewegen, denn ein Ergebnis hat das Review-Verfahren noch nicht hervorgebracht. Und auch scheinst du nicht verstanden zu haben, dass sich diese Funktion nicht an einen 08/15-Benutzer richtet, der vielleicht 2 Edits macht und anschließend eine andere, interessante Seite findet, an der er wieder etwas machen kann, sondern eben an die User, die sich auch damit auseinandersetzen wollen und den Willen haben, gute Beiträge zu bringen, denn die haben wir ja auch und die verdienen solche Hilfestellungen. Solche Benutzer kommen nämlich auf kurz oder lang in das Autorenportal (auf was z.b. schon in der Grußbotschaft dick und fett hingewiesen wird), wo einem dann einen Klick weiter das Review vorgestellt wird, das dann in der Lage wäre, den Lernprozess noch weiter zu beschleunigen. Das Autorenportal hat fast siebzehntausend Besucher aufzuweisen, also ist die Behauptung, dass es nicht gefunden wird, wohl kaum zu untermauern. Erste Schritte hat sogar an die zehntausend Besucher. Selbst wenn es dann nur zwei bis drei Reviews im Monat geben sollte, wären das ein bis zwei Autoren, denen dadurch geholfen werden würde und die locker von unserer derzeitigen Stammnutzerschaft auch unterstützt werden könnten, da wir ja genugg erfahrene Nutzer haben, die sich darauf auch konzentrieren können. Wir werden nicht direkt mit zwanzig verschiedenen Reviews überollt (davon gehe ich auch nicht aus), doch den paar Leuten, die dann darauf zurückgreifen, ist damit schon geholfen und ich bin der Ansicht, dass das schon ein gewaltiger Fortschritt ist. Vielleicht habe ich übertrieben, als ich von den „Scharen von Stammautoren“ geredet habe, aber ich bin mir sicher, dass so der ein oder andere Autor zu seiner Anfangszeit gerne gewusst hätte, was er denn falsch macht und wie er es richtig macht. Und wir haben keine Plattform, die so etwas auch nur vergleichsweise anbietet, alles andere sind nur Regeln und Erklärungen für Formalien, das Review geht schon richtig in das praktische (vom vor sich hin treibenden FAQ abgesehen) und vor allem bei einem Wiki heißt es Learning by Doing. Mit dem Review wären wir in der Lage, ihnen eine genaue Richtung zu weisen, wie ein guter Artikel auszusehen hat. Vielleicht ist es eben untergegangen, doch ich rede hier nicht von Linkssetzen, sondern mehr von Formulierungen, fehlenden Quellen, Gliederungsvorschlägen, bessere Positionierung eines Bildes ect. – all dem, was oftmals bei den Abstimmungen bemängelt wird. Zumindest auf den Versuch können wir es mal ankommen lassen, es direkt anzuschreiben, weil wir angeblich schon genug solche Plattformen haben, halte ich schlichtweg für falsch.
Bel Iblis 14:16, 13. Aug. 2009 (CEST)
Ich finde das Review-Verfahren eine gute Idee und denke, dass es einen Versuch wert ist. Man sollte nur darauf achten, dass man nicht nur (wie z.B. bei den Exzellent-Wahlen von Wookieepedia) eine Reihe von Vorschlägen gibt, sondern auch selber Sachen wie Rechtschreibfehler verbessern.
Der Nachteil an einer Kategorie mit den Review-Artikeln ist, dass man täglich die Kategorie öffnen muss, um herauszufinden, ob es neue Review-Artikel gibt. Daher fände ich es besser, wenn man zusätzlich zur Kategorie noch eine Vorlage erstellen könnte, in der die Review-Artikel aufgelistet werden und die auf Kategorie:Baustellen aufgeführt wird. Dann könnte man nämlich die Vorlage in die Beobachtungsliste nehmen und weiß sofort, wenn ein Review gewünscht ist. Viele Grüße, Benutzer:C-3PO 14:27, 13. Aug. 2009 (CEST)
Es ist halt nunmal so, dass es in letzter Zeit vermehrt dazu kommt, dass Artikel von unerfahrenen Benutzern geschrieben werden, welche einfach so nicht genügen. Manchmal steckt da aber sicher einiges an Arbeit drin, die werden dann zur Löschung vorgeschlagen, weil von den erfahreneren keiner Lust hat dran zu arbeiten. Jetzt könnte man dem Autor aber mit diesem Verfahren Hilfestellungen geben, was er grad im aktuellen Fall besser machen sollte. Das ist unterstütztes learning-by-doing vom Feinsten... Es hat in letzter Zeit einige Leute gegeben, die wohl Interesse gehabt hätten, an mehr Sachen hier zu arbeiten, aber dann durch den massiven Gegenwind von erfahreneren Benutzern abgeschreckt wurden. Das hier könnte eine Möglichkeit sein, diese Benutzer aufzufangen und zu "erziehen" dass sie die Sachen so schreiben, dass man sie ohne Probleme behalten kann. Pandora Diskussion · Admin 14:34, 13. Aug. 2009 (CEST)
Da sprichst du in der Tat einen wichtigen Punkt an. Auch aus meiner Sicht wäre das Review-Verfahren damit ein sinnvolles Instrument für Feedback an die wenig erfahrenen Autoren - und auch nicht ausschließlich diese. Es setzt natürlich voraus, dass die Nutzer ein wenig Zeit darin investieren, die zum Review aufgestellten Artikel zu bewerten bzw zu beurteilen. Gruß, Kyle 15:22, 13. Aug. 2009 (CEST)
Erster Vorschlag ist hier zur Begutachtung. Bel Iblis 22:57, 18. Sep. 2009 (CEST)

Ich würde die Vorlage etwas anders Formulieren. "Die Qualität dieses Artikels wird momentan begutachtet" klingt fast so, als wäre die Artikelqualität zweifelhaft. Gruß Admiral Ackbar 15:59, 19. Sep. 2009 (CEST)

Suchbegriffe

Währe es irgendwie möglich so eine Suchzeile wie bei google oder auf wikipedia anzulegen, welche während des Schreibens schon Artikel zeigt, die mit dem Geschriebenem einstimmen und, falls ein Suchbegriff falsch geschrieben wurde, auf der folgenden Seite "Meinte sie vielleicht:" angezeigt wird. Es nervt nähmlich das man bei Artikeln wie Macht-Geschwindigkeit (in diesem Falle wurden schon Weiterleitungen erstellt) den Suchbegriff mit Leerzeichen, Bindestrich oder zusammen testen muss. Grüße Grüße 19:19, 12. Aug. 2009 (CEST)

Von anzeigen des Suchbegriffs halte ich nicht viel, weil das den Server nur wieder unnötig mit Datenbankanfragen belastet. Das andere sollte nach dem Software-Update möglich sein. Pandora Diskussion · Admin 19:34, 12. Aug. 2009 (CEST)
Beim wählen von Kategorien währe es jedoch auch eine große Hilfe! Gruß, - Backup 18:19, 11. Okt. 2009 (CEST)
Dafür gibt es Spezial:Kategorien Pandora Diskussion 18:32, 11. Okt. 2009 (CEST)
Ich meinte, dass man sich oft genug auch dort vertippt. Auf die Art und Weise könnte man derartige Fehler stärker vermeiten. Gruß, - Backup 18:36, 11. Okt. 2009 (CEST)
Hmmm... Vorschau drücken, kucken ob alles existiert, wenn nicht, in der Liste nachkucken. Ich seh keine Notwendigkeit etwas einzuführen, was die Datenbank derart belastet. Pandora Diskussion 18:43, 11. Okt. 2009 (CEST)
Abgesehen davon schon mal was von Kopieren und Einfügen gehört?^^ --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 18:46, 11. Okt. 2009 (CEST)
Verstanden! Und du Mandalore musst nicht derart über alles herziehen, was dir nicht ganz in den Kram passt! In der Jediquette steht, dass man freundlich schreiben soll, doch wirken deine Edits eher patzig! Gruß, - Backup 19:01, 11. Okt. 2009 (CEST)
Wieso patzig? Das war zum Teil ein Witz! Wenn du keinen Humor besitzt, kann ich leider nichts dafür.... --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 19:07, 11. Okt. 2009 (CEST)

Löschdiskussionen: Hinzufügung einer weiteren Regel

Ich möchte vorschlagen, dass bei den Löschdiskussionen folgende Regel hinzugefügt wird:

„Wird ein Artikel, der aufgrund von Qualitätsmängeln aufgestellt wurde, im Verlauf der Löschdiskussion Under Construction gesetzt, kann die laufende Diskussion von einem Administrator vorzeitig beendet werden.“

Meinungen, Zustimmung, Kritik? Ben Kenobi

02:25, 15. Aug. 2009 (CEST)
Ist sinnvoll. Boss RAS Prosecutor 07:41, 15. Aug. 2009 (CEST)
Sinnvoller als den Artikel zwei mal aufzustellen .... (Eine Zustimmung) Re'turcye mhi Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 11:28, 15. Aug. 2009 (CEST)
Scheint mir angebracht zu sein. Bel Iblis 13:07, 15. Aug. 2009 (CEST)
Ja, aufjeden fall gut. Viele Grüße, Urai Fen ~ Konferenz auf der Merciless 10:29, 16. Aug. 2009 (CEST)
Eindeutig sinnvoll, aber man sollte evt. auch noch dazunehmen, dass ein LA auch dann entfernt werden kann, wenn der Löschgrund eindeutig wiederlegt wurde. Gruß Admiral Ackbar 22:00, 17. Aug. 2009 (CEST)
Die Administratoren müssen sich inder der JP an keine Regeln mehr halten. Sie machen oft alles, wie es ihnen persönlich gefällt. Ich bin für ein MUSS und, dass das jeder Benutzer kann. JunoDiskussion 19:37, 30. Aug. 2009 (CEST)
Ich halte das für keine gute Idee. Ich finde es besser, wenn ein Admin (oder auch mehrere) abwägt, ob das UC den Artikel weiterbringt. Sonst sehe ich die Gefahr höher, dass ein zur Löschung vorgeschlagener Artikel einfach UC gesetzt wird und dann doch nichts passiert. – Andro Disku 08:30, 31. Aug. 2009 (CEST)

Jedipedia-Meilenstein-Hinweis

Ich weiß, dass es im Moment, und bei so vielen Abstimmungen, wichtigere Vorschkäge gibt, aber wäre es nicht angebracht einen Artikel, egal ob lesenswert, exzellent etc. oder nicht, als Meilenstein zu kennzeichnen? So zum Beispiel wie bei den Ezellent-Artikeln oben rechts am Artikelrand. Immerhin sind die l/e-Artikel auch aufgelistet und erkennbar bei anklicken des jeweiligen Artikels. Warum dann nicht auch so etwas bei den Meilensteinen? Ich finde so was ist eine kleine aber nützlich Erweiterung, ähnlich der alternativen Zeitleiste. Gruß,Darth Hate 08:41, 16. Aug. 2009 (CEST)

Halte ich für nicht sinnvoll. Nur weil der Artikel gerade zufällig ein x-hunderster ist, ist das doch kein Grund, ihn gesondert auszuzeichnen. Gruß Admiral Ackbar 11:00, 16. Aug. 2009 (CEST)
Meinetwegen nur die Tausender. es wäre ja nur ein button oben rechts. Und ich finde, dass jeder tausendster artikel ruhig ausgezeichnet werden könnte. Könnten sich evtl. noch andere Stimmen äüßern?Darth Hate 14:07, 16. Aug. 2009 (CEST)
Ich sehe das wie Ackbar. Warum sollte gerade ein Artikel, der ein Meilenstein ist, besonders hervorgehoben werden? Es nur ein willkürliches Intervall. Bei den lesenwerten und exzellenten Artikeln ist das natürlich etwas anderes, da sich diese Artikel in ihrer Qualität hervorheben – und nicht nur weil sie der x-hunderste oder was auch immer sind. – Andro Disku 14:28, 16. Aug. 2009 (CEST)
Dem schließe ich mich ebenfalls an. Welche Nummer ein Artikel einnimmt ist für mich letztlich völlig irrelevant. Und auch den Besuchern dürfte das wohl kaum etwas bringen. Wen es wirklich interessiert, der kann sich ja jederzeit die Meilenstein-Liste ansehen. Gruß, Kyle 14:33, 16. Aug. 2009 (CEST)
Schon gut, schon gut. Dann braucht er ja bitte auch nicht zur Wahl aufgestellt werden, oder?Darth Hate 14:34, 16. Aug. 2009 (CEST)
Ja, das erübrigt sich wohl. Kyle 14:36, 16. Aug. 2009 (CEST)
Man könnte die Meilensteine der Exzellenten und Lesenswerten aber in JP:MS erwähnen. Darth Maul ~ Peace is a lie 17:23, 16. Aug. 2009 (CEST)
Das wäre nicht schlecht. Ich bin dafür.Darth Hate 13:50, 17. Aug. 2009 (CEST)

Weiße Sprechblasen?

Es fällt mir in letzter Zeit immer öfter auf, dass krampfhaft versucht wird weiße Sprechblasen zu erzeugen, bei Comicscans. Mag dies bei Einigen Bilder durchaus Sinnvoll sein, so denk ich doch, dass bei Bildern mit Text, gleich von einem Qualitätsmangel auszugehen doch etwas grotesk, zumal es Teilweise absurde Formen erreicht. Ich bin durchaus der Meinung, dass es Bilder geben darf, wo auch Text zu finden ist, welcher somit als zusätzliches Stilmittel einsetzen lässt. Sicher, bei Bildern, wo Sprechblasen nicht vollständig drauf sind, wenn man ein gewisses Motiv nur darstellen will, oder als Portraitbild kann man den Text weglassen, aber diese zwanghaft bei allen Bildern tun zu wollen, halte ich für falsch. --Modgamers Anrufbeantworter 17:23, 21. Aug. 2009 (CEST)

Ich finde es optisch ansprechender, wenn der Text aus den Sprechblasen oder den Kommentar-Boxen entfernt wird. Wenn in einem Bild Text zu finden ist, dann wandert das Auge instinktiv immer zum Text, der dann gelesen wird. Und da der Text völlig aus dem Zusammenhang und dem Kontext gerissen wurde, ergibt er für den Betrachter des Bildes in der Regel auch keinen Sinn. Außerdem werden Bilder als Thumbnails in Artikel eingebunden und in dieser Größe ist der Text nur noch Pixelbrei. Man müsste also das Bild in Originalgröße anschauen, um den Text erkennen zu wollen und um dann vielleicht zu erfahren, dass der Text keinen Sinn ergibt. Grundsätzlich halte ich es für richtig und vollkommen angebracht, Sprechblasen und Kommentar-Boxen zu leeren, damit der Betrachter des Bildes nicht vom Motiv abgelenkt wird und das Bild auch noch in Thumb-Größe ansprechend aussieht.
Inwieweit man das nun als Qualitätsmangel ansieht, wenn Sprechblasen und Kommentar-Boxen nicht geleert wurden, ist Auslegungssache. Man sollte einfach mit gesundem Menschenverstand an die Sache herangehen und abwägen, ob der Text oder das einzelne Wort (wie in dem Beispiel) tatsächlich die Qualität des ganzen Bildes so dermaßen beeinträchtigt. In dem Beispiel finde ich es jetzt nicht so schlimm. Gruß,--Anakin Skywalker 11:14, 22. Aug. 2009 (CEST)
Es kommt ganz offensichtlich auf das Bild im Einzelnen an. Eine allgemeine Regelung ist daher wohl nicht ganz einfach zu finden. Letztendlich ist es ja eine Ermessensfrage desjenigen der es hochlädt, in wie weit ein Stück Text darin störend wirkt. Gruß, Kyle 12:18, 22. Aug. 2009 (CEST)
Weniger gehts mir um die Schaffung einer Regel "Lasst den Text in den Sprechblasen", sondern viel mehr um die Verhinderung einer Regel "Löst jedweden Text aus den Sprechblasen". Ani, du Ignorierst bei deiner Betrachtung, dass ein Bild auch im Kontext des Artikels gesehen werden muss. Du sagt selber sie sind als Thumb dort eingebaut. Dies hindert aber niemanden drauf zu klicken und dann auch dort Gespräche zu lesen, welche sich wiederum in Wechselwirkung mit dem Artikel durchaus gut erschließen lassen. Somit währen diese Gespräche oder der Text genausowenig oder genausoviel aus dem Kontext gerissen wie normale Zitate in den Artikeln. Ich will nun hier auch nicht eine neue Regel schaffen, sondern eher verhindern, dass User den ganzen Tag nur Bilder abgrassen um dann stupide-fließbandartig und ohne weiter darüber nachzudeneken Text aus Sprechblasen übermalen bzw. bei entsprechenden Bildern ein Hinweis wegen "Qualitätsmängeln" zu setzen. Ich will weder das eine, noch das andere, ich möchte nur das beides akzeptiert und möglich ist. --Modgamers Anrufbeantworter 15:30, 22. Aug. 2009 (CEST)
Vielleicht kam das ein wenig falsch rüber bei mir: Mir ist klar dass du nicht nur das eine oder das andere möchtest. Dennoch muss der Umgang mit diesem Thema ja irgendwie festgelegt sein. Sonst gibt das nur wieder ein Kuddelmuddel weil man sich auf nichts berufen kann. Das war der Sinn hinter meinem "allgemeine Regel finden". Kyle 15:56, 22. Aug. 2009 (CEST)
Also ich halte es für sinnbefreit, Qualitätsmängel einzutragen, nur weil darin Text enthalten ist. Ich entferne Text allerdings öfters aus den Bildern, wenn dieser A) Englisch ist oder B) unpassend oder C) nicht unbedingt in ein Porträtfoto gehört, wenn ich denn eines hochlade. So etwas wie Coruscant, wie in dem Beispiel zu entfernen, halte ich sogar direkt für schädlich, da es das Bild noch zusätzlich erklärt. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 17:32, 9. Jan. 2010 (CET)

Mods?

Mir ist das vorhin bei BFII aufgefallen und möchte solche Auflistungen von Mods verbieten lassen... Wir sind ja hier kein Mod-Auflistung-Forum sondern ein Wiki ... bei KotOR II fände ich es ja noch mit Team Gizka verständlich. Wie Pandora schon im IRC sagte: genau deshalb sollten keine mods in artikeln stehen: Battlefront II#Cheats da werden dann halt einfach munter weitere hinzugefügt. Ich sehe das ganz genauso ... Raus damit! Re'turcye mhi Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 23:06, 21. Aug. 2009 (CEST)

Das ist ein Einzelfall und deswegen ist es einfacher, wenn du die Liste in dem betroffenem Artikel einfach löschst, und zwar mit der Begründung, dass wir hier kein „Mod-Auflistung-Forum“ sind. Man muss nicht immer alles mit Regeln festmachen und diese Sache kategorisch verbieten. Wenn du es für nicht relevant hältst, dann entfernst du das halt. Was müsste man alles in den Richtlinien festhalten, wenn man bei jedem Artikel-Thema regelt, was dort rein darf und was nicht? Gruß,--Anakin Skywalker 10:58, 22. Aug. 2009 (CEST)
Ich denke schon, dass Mods im Artikel über das Spiel erwähnt werden dürfen, isb. die bekanntesten Mods eines Spiels. Da es durchaus Leute gibt, die solche Mods spielen wollen, ist das für diese durchaus relevant. Gruß Admiral Ackbar 12:48, 22. Aug. 2009 (CEST)
Hm ja, aber irgendwann werden da immer weitere die fast über nicht bekannt sind und damit irrelevant sind, hinzugefügt... Das kann ja auch nicht sein ... Re'turcye mhi Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 13:33, 22. Aug. 2009 (CEST)
Was ich meinte war: Mods können durchaus relevat genug sein, um im Artikel erwähnt zu werden, aber nicht alle sind es. Welche genau das sind, muss im Einzelfall festgestellt werden. Isb sollte derjenige, der einen Mod einfüg, dessen Relevanz belegen (z.B. durch Downloadzahlen, sofern bekannt). Gruß Admiral Ackbar 14:06, 22. Aug. 2009 (CEST)

Benutzer Online?

Wie währe es wenn bei jedem Benutzer auf der Benutzerseite so ein kleines Logo währe, auf dem steht, ob der Benutzer zur Zeit gerade on st oder nicht. Das hätte, zumindest mir, ziemlich geholfen. Grüße B1-Kampfdroide 15:07, 22. Aug. 2009 (CEST)

1. Weiß ich nicht, wie das gemacht werden soll, 2. frisst es unsere ohnehinn schon knappe Serverleistung und 3. ist das ein Sicherheitsrisiko, weil dann Vandalen einen Moment abpassen können, zu dem kein Admin online ist, um ungehindert zu vandalieren. Gruß Admiral Ackbar 15:11, 22. Aug. 2009 (CEST)
Das stimmt allerdings. Da sollte man lieber in kauf nehmen, dass man evtl mal auf jemanden warten bzw mehrere Leute anschreiben muss. Gruß, Kyle 15:17, 22. Aug. 2009 (CEST)
OK. B1-Kampfdroide 15:23, 22. Aug. 2009 (CEST)
Aber was währe wenn diese Buttons nur für Benutzer die schon 50 Edits unternomen haben sichtbar währe? Grüße B1-Kampfdroide 12:00, 23. Aug. 2009 (CEST)
Das wäre technisch noch mal eine Ecke komplizierter, wenn nicht sogar unmöglich. Ich denke man kommt sehr wohl auch ohne klar, das war hier zumindest jahrelang der Fall... Kyle 12:14, 23. Aug. 2009 (CEST)
ICh glaube er meint mit Buttons die Ära-Icons.. Re'turcye mhi Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 12:15, 23. Aug. 2009 (CEST)
Das wäre dann ja wohl absolut sinnfrei. Ich denke schon dass ich es richtig verstanden habe. Kyle 12:17, 23. Aug. 2009 (CEST)
Ja hast du. Du hast recht, es ist unnötig. Grüße B1-Kampfdroide 20:10, 23. Aug. 2009 (CEST)

Mod-Vorlage

Wie währe es wenn man aus den Videospielartikel die Mods alle entfernen würde und dafür eine extraseite unter dem Namen Mods schreiben würde, auf die dann vom jeweiligen Videospiel aus aähnlich wie bei der Vorlage:Bilder verlinkt wird. Dabei wird dann jedoch auf keine Kategorie verlionkt sondern es hätte ungefähr so ausgesehen: "(funktion für verlinken auf) Mods#Vorschläge/Archiv8. Dann währen die Artikel frei for diesen Mods, wenn es jedoch interresiert, der kann dann auf dem Artikel Mods ein Paar gute finden. Grüße B1-Kampfdroide 20:30, 23. Aug. 2009 (CEST)

Und "es gibt aber zu wenig Mods" ist keine Argument, da man viele gute Mods fingdet, diese aber nicht in den Artikeln stehen, da die Schreiber denken, dies ist überflüssig. Grüße B1-Kampfdroide 20:38, 24. Aug. 2009 (CEST)
Ich persönlich finde Mods einfach nicht relevant genug, vllt sollten sie kurz erwähnt werden, wenn sie wichtig genug sind, aber ansonsten hat es egtl nicht so viel Mehrwert für das Projekt, weil Mods einfach unkanonisch sind. Pandora Diskussion 21:15, 24. Aug. 2009 (CEST)
Ist klar. Aber Infinities sind auch unkanonisch, und trotzdem auf dieser Wiki zu finden (-;. Das diese Mods für die verfollständigung der Wiki nicht relevant sind finde ich selbst auch, aber Beispielsweise ich hab mich sehr über das Conversion Pack gefreut, das ich ohne dieser Seite womöglich nie gefunden hätte. Und deshalb sind Mods, finde ich, nicht für die Wiki sondern für die Leser wichtig. Grüße B1-Kampfdroide 21:22, 24. Aug. 2009 (CEST)
Und mit diesem Mod-Artikel könten viele Leser neue ung gute Mods für ihre Spiele finden. Grüße B1-Kampfdroide 18:32, 25. Aug. 2009 (CEST)
Naja, sie sind unkanonisch und inoffiziell, aber wie auch bei anderen FanWerken, wenn diese wichtig genug sind, kann man sie sicher erwähnen. Allerdings sollten sie eben wirklich wichtig sein, was derjenige belegen sollte, der sie einfügt, ansonsten artet das halt schnell darin aus, dass Leute hier für ihre Mods Werbung machen wollen. Pandora Diskussion 18:46, 25. Aug. 2009 (CEST)
Ich finde man sollte nur bis zu allerhöchstens drei (pro Spiel) sehr gute Mods einfügen, welche die höchste dwonloadzahl haben. Falls Leute Werbung machen wollen kann man den Artikel für unangemeldete und neue User sperren und die Änderung wegen "Spam" rückgängig machen. Grüße B1-Kampfdroide 18:51, 25. Aug. 2009 (CEST)
Will jemand was einwenden oder mir zustimmen? Grüße B1-Kampfdroide 20:58, 27. Aug. 2009 (CEST)
Naja, wenns nur 3 sind lohnt sich es nicht dafür ne extra untraseite aufzumachen... Die kann man ja im HdK ergnzen oder so.. --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 21:30, 27. Aug. 2009 (CEST)
Mods sind inoffiziell und haben eigentlich nichts hier drin verloren. Einzig Projekte wie das KotOR II Restaurationsprojekt sind groß genug, um im Artikel erwähnt zu werden. Ben Kenobi
22:32, 27. Aug. 2009 (CEST)
Mit nur 3 meinte ich pro Spiel. Also ein Artikle MODS mit den Unterthemen Batlefrtont, Kotor, RC usw. Grüße B1-Kampfdroide 13:49, 28. Aug. 2009 (CEST)
Dann währe der Artikel groß genug um aufgenoimmen zu werden. Grüße B1-Kampfdroide 20:49, 28. Aug. 2009 (CEST)

Lockerung der Seitensperrungen

Ich möchte vorschlagen, Seiten wie Jedipedia:Richtlinien von ihrer Beschränkungen auf Admins zu nehmen. Vor allem durch Verfahren wie Jedipedia:Move-Recht ist ja sichergestellt, dass auch wirklich nur Benutzer die Move-Rechte erhalten, die keinen Unsinn anstellen und wissen, was sie tun. Und wenn die nunmal einen Fehler auf einer gesperrten Seite entdecken, ist es ein eher umständlicher Vorgang, erst auf der Diskussionsseite zu schreiben und das ganze von einem Admin korrigieren zu lassen, während man mit einer Beschränkung auf Move das ganze vereinfacht.
Bel Iblis 22:44, 27. Aug. 2009 (CEST)

Wenn man die Beschränkung auf Move setzt, sehe ich nichts was dagegen spricht. – Andro Disku 18:29, 30. Aug. 2009 (CEST)
Ich weiß nicht, ob man eine Seitensperre überhaupt auf move setzen kann. Mit der normalen "Schützen"-Funktion geht nur autoconfirmed und sysop. Gruß Admiral Ackbar 18:31, 30. Aug. 2009 (CEST)
Ich wäre ebenfalls dafür, diese Seiten auch anderen Autoren als den Admins zugänglich zu machen. Viele Grüße, Lord Tiin Nachricht? Artikel 18:34, 30. Aug. 2009 (CEST)
Man kann das auch einfach auf autoconfirmed setzen und es in jede Beobachtungsliste von Admins reintun. Für sowas sind die Listen ja da. Darth Maul ~ Peace is a lie 18:36, 30. Aug. 2009 (CEST)
Vllt kann man da Premia fragen, evt. kann der da was machen --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 20:58, 30. Aug. 2009 (CEST)
Wenn es für move gehen würde, könnte man drüber reden, aber da es (jetzt) nicht möglich ist... Diese Seiten für autoconfirmed freizugeben halte ich dagegen für zuviel des Guten. Pandora Diskussion 10:07, 31. Aug. 2009 (CEST)
Da schließe ich mich Pandora an. – Andro Disku 11:59, 31. Aug. 2009 (CEST)

Warnung vor Bearbeitungskonflikt

Damit es weniger zu Bearbeitungskonflikten kommt, sollte man durch einen Button gewarnt werden, dass die Seite bearbeitet wird. Zwar möchten wir nicht, dass der Server überlastet wird, aber das wäre sinnvoll. Falls jemand das irrelevant findet, kann ich das verstehen. Boss RAS Prosecutor 18:24, 30. Aug. 2009 (CEST)

damit sollte man nach diesem geheimnisvollen Update warten --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 20:58, 30. Aug. 2009 (CEST)

Signatur

Könnte man nicht eine Funktion einbauen, die jemanden automatisch signiert? Grüße B1-Kampfdroide 15:51, 2. Sep. 2009 (CEST)

So was wie SineBot? Ich vermute, dass die Programmierung von so etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt das manuelle Signieren und Nachsignieren es jemals tun wird. Gruß Admiral Ackbar 15:56, 2. Sep. 2009 (CEST)
Automatisches signieren in Diskussionen hätte den Nachteil, dass beim korrigieren eines Fehler, oder von Formatierungen, oder ähnlichem auch eine Signatur hinzugefügt würde, was aber nicht sein soll. Pandora Diskussion 16:17, 2. Sep. 2009 (CEST)
Es wäre schon sehr praktisch. Aber ich bin aus den beireits genannten Gründen dagegen. JunoDiskussion 16:41, 2. Sep. 2009 (CEST)

Lautschrift

Könnte man nicht eine Lautschrift einführen? Ich meine es gibt bei vielen Wörtern verschiedene Aussprachen, jedenfalls werden in meinem Umkreis viele verschiedene genutzt. (Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von CC-1997 (DiskussionBeiträge) 15:03, 12. Sep. 2009)

Nun, in den seltensten Fällen ist die Aussprache wirklich eindeutig bekannt, ansonsten kann natürlich Lautschrift evt. nach dem Lemma verwendet werden. Bei den Sonderzeichen ist die ja auch schon verfügbar. Gruß Admiral Ackbar 15:25, 12. Sep. 2009 (CEST)
Super Idee, geht natürlich nur dort wo die Aussprache bekannt ist (Filme, Serien, Hörspiele, zudem sind hier einige aufgelistet) aber das sind ja schon ein paar Leute. Das Einzige, was wichtig wäre, ist dass auch die Aussprache eine Quelle habven muss. Ich kann mal gucken, ob ich in den nächsten Tagen dazu was machen kann. Auf alle Fälle jedoch bitte weiterverfolgen. Darth Maul ~ Peace is a lie 00:27, 13. Sep. 2009 (CEST)
Auch in einigen Essential Guides sind Lautschriften der Artikellemmata enthalten, doch meistens entsprechen diese der englischen Aussprache. Ansonsten ist dies aber eine gute Idee. Viele Grüße, Benutzer:C-3PO 03:00, 13. Sep. 2009 (CEST)
Ich finde diese Idee auch klasse, jedoch glaube ich, dass es nötig währe einen Artiklel unter dem Namer "Lautschrifft" oder "Phonetik" etc. zu machen, da vieleicht manche, am meisten "kleinere" Leser, die Lautschrifft nicht beherschen oder zu einigen Phonetikzeichen die Aussprache nicht kennen. Ein Artikel mit Beschreibung und Höhrbeispiel zu jedem Phonetikzeichen (mit ein Artikel meine ich *NICHT jeweils ein Artikel. "Zu jedem Zeichen" ist auf Beispiel und Beschreibung bezogen!). Aber diese Idee finde ich wirklich Prima. Grüße B1-Kampfdroide 19:57, 15. Sep. 2009 (CEST)
Da wäre eher ein Link auf eine externe Seite, wie z.B. Wikipedia, angebracht. Gruß Admiral Ackbar 22:27, 15. Sep. 2009 (CEST)
Das wäre dann sowas wie Internationales_Phonetisches_Alphabet... Pandora Diskussion 22:55, 15. Sep. 2009 (CEST)
Ich würde eher eine Liste, wie z.B. die verlinken. Am besten, man erstellt dafür eine Vorlage:Lautschrift, die automatisch dahin verklinkt. Gruß Admiral Ackbar 10:10, 16. Sep. 2009 (CEST)

Da braucht man doch gar nichts verzuschlagen. Die IPA-Zeichen stehen bei den Sonderzeichen, und ihr Gebrauch ist nicht verboten. Jeder, der dazu in der Lage ist, kann sie jetzt schon benutzen.
Die Vorlage zur Erklärung der Zeichen wäre aber eine nützliche Neuerung. Ich denke auch, dass die Liste, die Ackbar vorgeschlagen hat, da am besten geeignet wäre, da man dort Beispiele hat und das jeweilige Zeichen meist auch gut findet.
Was man vielleicht auch noch einführen könnte, wäre eine vereinfachte Version des IPA, also eine Auswahl von Zeichen, bei der kleine Nuance unter einem Zeichen zusammengefasst werden. Wenn die Aussprache eines Begriffs irgendwo beschrieben ist, kann man natürlich ganz einfach mit dem gesamten IPA arbeiten, aber wenn man den Namen nur hört, ist es manchmal schwer, das exakte Zeichen zu finden. Denn es kennt doch hier sicher keiner den Unterschied zwischen z.B. einem stimmhaften verlaren Plosiv und einem stimmhaften uvularen Plosiv. Die könnten wir dann z.B. als "g" zusammenfassen. Ich weiß nicht, ob es da vielleicht sogar schon ein offizielles "kleines IPA" gibt. Man könnte ja den Zeichensatz nutzen, der in Englisch-Wörterbüchern zu finden ist. Denn das Phoneminventar der SW-Galaxie entspricht doch wahrscheinlich dem des Englischen.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 12:58, 19. Sep. 2009 (CEST)

Vorlage:Wahlarchiv

Ich möchte hiermit die oben verlinkte Vorlage zur Benutzung in der Jedipedia vorschlagen. Das Ziel dabei ist es, den archivierten Wahlen ein zum einen konsistentes als auch benutzerfreundliches Aussehen zu geben. Um kurz die Vorlage zu erklären. Die Vorlage fügt zuerst eine Box hinzu, die den Leuten sagt, was sie da überhaupt sehen. Daraufhin folgt umrandet von den Hintergrundfarben der Jedipedia die Stimmen und Kommentare der Wahl. Darunter befindet sich schließlich die Auswertung der Wahl. Die Vorlage wird substitiert benutzt, und ist in der Lage durch Eingabe des Wahltypes und der Anzahl der Stimmen den Ausgang der Wahl auszurechnen. Dies geschieht durch Einsatz der Parserfunktion ifexpr. Die Vorlage dient hierbei zu folgenden Zwecken:

  1. Konsistente Wahlarchive
    Der eine macht es mal so, der andere mal so. Wenn etwas gleich aussieht, lassen sich Sachen einfacher identifizieren und besser wiedererkennen. Des Weiteren braucht man sich auf diese Weise sich nicht selbst um die korrekte Einhaltung der Form Sorgen machen.
  2. Benutzerfreundlichkeit
    Ich will ganz ehrlich sein: Es gibt hier viele Leute, die bei der Sicht einer Lesenswert oder Exzellentdiskussion keine Ahnung haben, was das ist. Es gibt auch enorm viele Leute, die nichts von den Lesenswert- oder Exzellentwahlen wissen. Auf diese Weise erklärt man den Leuten ganz eindeutig was es ist, und sie kommen ggf, auch direkt durch Besuchen des Links auf die Exzellent oder Lesenswert-Kandidaturen. Des Weiteren kann eine häufigere Verlinkung gegen die schon häufig bemänmgelte Inaktivität der Exzellent- und Lesenswert-Portale definitiv nicht schaden.
  3. Die Vorlage rechnet
    Das ist ebenfalls ein enormer Vorteil. Ich persönlich kann mich noch an die ein oder andere Diskussinnach dem Archivieren einer Wahl erinnern, wo das Ergebnis umstritten war. Diese Vorlage rechnet nicht falsch: Ihr wurde einprogrammiert, einen Artikel exzellent zu machen (5 Pro-Stimmen und mehr als doppelt so viele Pro-Stimen wie Kontra), von exzzellent abzuwählen (5 Kontra-Stimmen und mehr als doppelt soviel Kontra wie Pro), sie lesenswert zu machen (5 Pro-Stimmen und 3 Pro-Stimmen mehr als Kontra) sowie lesenswert abzuwählen (5 Kontra-Stimmen und 3 Kontra-Stimmen mehr als Pro). Durch diese Rechnung ist es auch für Neulinge des Wahlarchivieren möglich, ohne große Mühe einen Artikel zu archivieren. Des Weiteren hätte dies bei möglichen Regeländerungen in der Zukunft (nein, ich plane keine) den Vorteil, dass sich die Leute nicht einen neuen Wahlmodus merken müssen, sondern man einfach nur die Vorlage umprogrammieren muss.

Aus den oben genannten Gründen bin ich für eine Benutzung dieser Vorlage bei allen zukünftigen Wahlarchiven. Ich habe persönlich nix dagegen, wenn jemand sie bei den alten einfügt, jedoch werde ich dafür keinen Massenedit machen. Die Vorlage war jedoch nicht von Anfang an gut, sondern wurde erst durch diverse Hilfe gut. Wenn es also noch weitere Verbesserungsvorschläge gibt, würde ich die gerne hören. Noch eine kurze Anmerkung zu den Variablen „Anfang“ und „Ende“: In neueren MediaWiki-Versionen gibt es eine Parser-Funktion #time, mit der man diese Parameter automatisch rauskriegen könnte. Ich hätte sie gerne eingesetzt, jedoch ist sie in der momeentanen Version leider noch nicht vorhanden. Sobald die Jedipedia updatet, werde ich sie dort einsetzen. Ich würde mich über Meinungen freuen. Wer die Vorlage in echt sehen möchte, kann hier im Sandkasten nachgucken. Darth Maul ~ Peace is a lie 20:14, 12. Sep. 2009 (CEST)

Ich halte das für eine sehr gute Idee, die ich nur befürworten kann. Das Design ist auch sehr schön und anschaulich gestaltet. Ein Lob an dmk und alle anderen, die daran gearbeitet haben. Nur eine kleine Frage: Dieser zusammenfassende Kommentar am Ende, so wie ich das erkenne, wird der automatisch eingefügt, oder nicht? Gruß – Andro Disku 22:12, 12. Sep. 2009 (CEST)
Das kommt automatisch. Darth Maul ~ Peace is a lie 00:36, 13. Sep. 2009 (CEST)
Die Vorlage sollte dann aber nur gesubstet verwendet werden, ansonsten werden bei eine nachträglichen Änderung der Vorlage (z.B. wegen geänderte Abstimmungsregeln) auch schon abgeschlossene Wahlen verändet. Und das soll ja nicht sein, denn einen Wahl findet immer nach den zu diesem Zeitpunkt gültigen Regeln statt. Gruß Admiral Ackbar 01:09, 13. Sep. 2009 (CEST)
Also die Vorlage sieht nicht schlecht aus, auch ist das mit dem Rechnen ein Vorteil. Ich finde allerdings die Parameter viel zu viele (auch wenn sie benötigt werden). Ich kann mich nicht damit anfreunden, da das meiner Meinung nach nicht vereinfacht, sondern verumständlicht. Ein einfacher Satz lässt sich schneller schreiben, wie eine solche Vorlage. Unnotwendig und kompliziert. Und wer nicht rechnen kann, ist selber Schuld. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 13:39, 13. Sep. 2009 (CEST)
Ich hab jetzt mal die Pro, Kontra, Neutral und Abwartend optional gemacht (bei Nichtangabe 0), Anfang und Ende werden nach dem Update auch wegfallen, wodurch es weniger wird. Zudem ist das Ziel der Vorlage ja eben nicht nur mal eben einen Satz hinzuschreiben, sondern auch wirklich eine sinnvolle und schöne Form zu zeigen. Darth Maul ~ Peace is a lie 21:42, 19. Sep. 2009 (CEST)
Ich finde die Vorlage eine gute Idee und wirklich anschaulich gestaltet. Ich habe nichts dagegen einzuwenden. – Andro Disku 13:59, 23. Sep. 2009 (CEST)

YouTube - Kanal

Wäre es nicht toll wenn Jedipedia ein eigenen YouTube - Kanal hätte--Sergej7890 17:52, 27. Sep. 2009 (CEST)

Erstens hatte ich dich um eine etwas detailliertere Idee gebeten, und zweitens sage ich auch hier, dass das ganze eigendlich Quatsch ist, da die Jedipedia meiner Meinung nach keine Werbevideos bei YouTube braucht. Viele Grüße, Lord Tiin Nachricht? Artikel 18:12, 27. Sep. 2009 (CEST)
Son Quatsch! Wenn man nen Kanal haben will, macht man einen. Außerdem frag ich mich, wie das gehen soll. Ich will auch ne umsetzbare Idee. Und überhaupt: was soll das? Was haben wir davon? Und sind wir ein Wiki oder eine Videoseite? Die Jedipedia ist kein Ponyhof! Meine Meinung kann leicht umgestimmt werden, wenn man mir Gründe und detailierte Vorschläge gibt. JunoDiskussion 20:10, 27. Sep. 2009 (CEST)
Er meint einen Kanal auf YouTube, nicht eine Art Videosammlung auf der JP. Einen Sinn kann ich darin aber auch nicht wirklich entdecken. Meines Erachtens gibt es da überhaupt keinen Bedarf.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 23:45, 29. Sep. 2009 (CEST)
Achso, tschuldige. Ich dachte jetzt Kontos. Ich find´s auch ziemlich überflüssig. JunoDiskussion 14:21, 5. Okt. 2009 (CEST)

Erste Sichtung

wieso schreibt mann nicht bei den Quellen bei der ersten sichtung hinter die Quelle (erste Sichtung) ?--Sergej7890 20:11, 3. Okt. 2009 (CEST)

Nach momentaner Lage sind die Quellen dazu da, den Artikelinhalt zu belegen, mehr nicht. Insoweit ist es nicht erforderlich, dort zu schreiben, wo etwas oder jemand zuerst vorkam. (Ist das eigentlich eine Frage, oder ein Vorschlag, ebendies zu ändern?) Gruß Admiral Ackbar 20:19, 3. Okt. 2009 (CEST)

Schnelleinstieg

Hallo Jedipedia-Benutzer,

mir ist in letzter Zeit eine Entwicklung aufgefallen, dass viele (neue) Benutzer immer wieder dieselben Fragen stellen, die noch zudem in den Links in der Begrüssung erklärt werden. Meiner Meinung nach liegt das daran, dass (vor allem, aber nicht ausschliesslich, jüngere) Benutzer oft nicht die Motivation dazu verspüren, sich die (zugegebenermassen) recht langen Richtlinien, die Textformatierung, oder die Erste Schritte durchzulesen. Da es mit der Zeit stört, immer wieder die selben Fragen beantworten zu müssen, zu denen man sich die Lösung ja auch selbst suchen kann, hab ich mir schon seit einiger Zeit Gedanken drüber gemacht, wie man den neuen Benutzern den Einstieg erleichtern kann, ohne das erfahrene Benutzer genervt sind und dadurch evtl neue Benutzer vom Schreiben und Arbeiten abgehalten werden.

Meine Lösung ist ein Block von Seiten, die ich vorerstmal unter dem Projektamen Schnelleinstieg zusammengefasst habe. Neben dieser Übersicht soll dies die folgenden Seiten umfassen: Benutzer:Pandora/Vorlage:Schnelleinstieg Mit der Benutzerseiten-Seite habe ich dazu auch grad eine erste Idee eingestellt, wie das nachher ungefähr aussehen soll. Dazu soll auf jeden Fall noch ein schönes Banner und die Optik sollte vllt auch noch etwas geändert werden. Ich habe dabei versucht mich daran zurückzuerinnern, was mir am Anfang unklar war, bzw was ich mir denke, dass Neue als Probleme sehen könnten (auch aufgrund meiner Beobachtungen in der letzten Zeit). Weiter hab ich versucht, nur die wichtigen Sachen (die in letzter Zeit sehr oft zu Probleme führen) aufzuführen, sodass es nicht wieder eine extrem lange und Überladene Seite wird, was mir meiner Meinung nach nur bedingt gelunden ist, da es doch schon wieder einiges zu scrollen gibt.

Vom Stil her sollen die anderen Seiten ähnlich gestaltet werden. Ziel soll sein, einen möglichst freundlichen Umgangston zu Verwenden, möglichst Fachbegriffe vermeiden (Wenn jemand was findet, was er unverständlich oder evtl kompliziert findet, bitte auf der jeweiligen Disku einen Kommentar dazu schreiben) zu vermeiden, und möglichst Schritt-für-Schritt die Sache anzugehen, damit auch Wiki-, Coding-, Computerunerfahrene Benutzer dem ganzen folgen können.

Das ganze soll keine andere Seite ersetzen, sondern vielmehr paralell erreichbar sein, sodass der Benutzer selbst wählen kann, ob er es ausführlich, oder ob er einfach die Kurzversion haben will, sodass er schnell anfangen kann (daher der Name) und dabei keine zu grossen Fehler macht. Weiter könnte man das ganze in MediaWiki:Loginsuccess (das ist die Seite, die einem nach erfolgreichem Anmelden gezeigt wird) und/oder MediaWiki:welcomecreation (das ist die Seite, die nach erfolgreicher Registrierung angezeigt wird), verlinken, sodass Neue Benutzer das auf jeden Fall sehen werden.

Also los, diskutieren, hopp, hopp. Pandora Diskussion 19:41, 10. Okt. 2009 (CEST)

Ich stimme dir zu, dass in letzter Zeit vermehrt von neuen Benutzern die gleichen Fragen gestellt werden. Dein Konzept mit dem Schnelleinstieg finde ich eine sehr gute Idee. Denn für neue, unerfahrene Benutzer ist der Einstieg oft nicht einfach. Und eben eine (kurze) Übersicht über die grundlegenden Funktionen und Abläufe zu erhalten, werden – denke ich – viele begrüßen. Ein Lob an Pandora für dieses gute Konzept. – Andro Disku 20:24, 10. Okt. 2009 (CEST)
Wenns nach mir ginge, würde ich das jetzt schon einführen... --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 20:29, 10. Okt. 2009 (CEST)
Ich sehe auch nur Vorteile darin! Es wäre deutlich übersichtlicher und lädt so viel eher zum Nachschauen an! Noch sind viele Seiten zu sehr versteckt, sodass das nervige Fragen einfach schneller geht! Gruß, - Backup 17:44, 11. Okt. 2009 (CEST)
Ich finde klasse, dass dieses Thema mal angesprochen wird. Auch ich habe schon seit längerem überlegt, ob man nicht die vielen Portale und ausschweifenden und detailreichen Dokumentations-, Hilfe und ähnliche Seiten kürzen oder zusammenfassen könnte, und hatte auch schon mit dem Gedanken gespielt, eine eigene "Hilfeseite" im Benutzernamensraum zu erstellen (etwa wie hier oder hier). Somit bin ich der grundsätzlichen Idee einer Kurzfassung sehr aufgeschlossen. Allerdings muss wirklich darauf geachtet werden, dass nicht wieder zu ausführlich und detailreich alles beschrieben wird, denn dann kann man sich das ganze Projekt sparen. So frage ich mich zum Beispiel, ob es wirklich nötig ist, eine eigene Seite für Tabellen anzulegen, denn in wie vielen Fällen braucht man schon Tabellen? Insgesamt wäre ich aber sehr für die Durchführung dieses Projekts und bin auch gerne bereit, dabei zu helfen. Viele Grüße, Lord Tiin Nachricht? Artikel 17:25, 12. Okt. 2009 (CEST)
Tabellen waren ehrlich gesagt das erste, womit ich mich nach der Anmeldung beschäftigt habe. Natürlich braucht der Ottonormalbenutzer nur wenig bis keine Tabellen, aber bei der Gestaltung der Benutzerseite werden früher oder später doch welche verwendet. Deshalb ist es sinnvoll, eine grundlegende Einführung in das Thema Tabellen zu geben, natürlich mit entsprechendem Link zur Vertiefung in den bereits bestehenden Hilfeseiten. Ben Kenobi
17:41, 12. Okt. 2009 (CEST)
Okay, an die Benutzerseiten hatte ich jetzt gar nicht gedacht. Aber wie gesagt, insgesamt bin ich sehr für das Projekt. Viele Grüße, Lord Tiin Nachricht? Artikel 17:45, 12. Okt. 2009 (CEST)
Grundsätzlich halte ich sowas für längst überfällig und sehe das so wie Pando und Tiin. Allerdings ist das Hauptproblem das Wollen der Nutzer etwas zu lesen, denn das liegt meist viel zu gering.Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 15:57, 13. Okt. 2009 (CEST)
Selbst wenn die 90 Prozent aller neuen Benutzer diese Seiten nicht lesen würden, wäre es für den Rest dennoch hilfreich, einen Schnelleinstieg präsentiert zu bekommen. Wenn sich Pandora die Arbeit machen wil, finde ich, sollte man das auch durchführen. Viele Grüße, Lord Tiin Nachricht? Artikel 17:43, 23. Okt. 2009 (CEST)
Ohne mir das angesehen zu haben, man sollte überlegen, was dann aus Jedipedia:Erste Schritte wird, denn zahlreiche Seiten linken dadrauf (u.a. Vorlage:Fehlende Signatur). —Darth Maul // Peace is a lie um 20:27, 4. Nov. 2009 (CET)
Beim genaueren Ansehen wirst du feststellen, dass der Schnelleinstieg nur einen Ausschnitt davon darstellt, weil die meisten Neuen erstmal eine Benutzerseite erstellen und was an Artikeln schreiben wollen. Die Ersten Schritte behandeln jedoch auch andere Sachen, wie Diskussionen, Erklärungen zu anderen Vorgängen usw. Der Schnelleinstieg soll jedoch nur dazu dienen, dass die Benutzer schnell mal eine Seite haben und wissen, wie man an Artikeln arbeitet, weil damit die meisten Probleme auftreten. Pandora Diskussion 21:25, 4. Nov. 2009 (CET)

Neue Vorlage: "Offizielles Bild"

Ich hab mich mal hingesetzt, um eine neue Vorlage zu erarbeiten. Sie dient dem Zweck Bildern wie Bild:Sternzerstörer Front.jpg die Bildquelle?-Vorlage zu nehmen. Sie soll mit oder anstatt der Copyrightvorlage verwendet werden (eher mit). Weitere Einsatzzwecke sind Promotionsbilder u.ä., welche von den jeweiligen Pressestellen freigegeben wurden ohne explizit in einer Quelle aufzutauchen. Was sagt ihr? --Modgamers Anrufbeantworter 17:02, 11. Okt. 2009 (CEST)

Ich hab noch eine Kleinigkeit beim Text geändert und eine kleinen Hinweis auf die Verwendung der Vorlage eingefügt, da dies vorher klar sein muss. Die genauen Bedingungen sollte man vielleicht noch besser herausarbeiten. --Modgamers Anrufbeantworter 17:36, 11. Okt. 2009 (CEST)
Stimmt. Aber im Grundsatz ist das ein guter Gedanke. JunoDiskussion 18:39, 11. Okt. 2009 (CEST)
Klasse Idee --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 18:40, 11. Okt. 2009 (CEST)
Dem stimme ich zu. - Backup 19:58, 11. Okt. 2009 (CEST)
Generell ist das eine Gute Idee, oft werden, grad von offiziellen Homepages Bilder geändert oder entfernt, sodass sie dann nicht mehr vorhanden sind. Auch bei Bildern, die eindeutig offiziell sind, könnte das Teil verwendet werden. Dabei muss jedoch immer klar sein (was von Moddi auch so gedacht war) das es nicht zur Regel wird Bilder so mit Quellen zu versehen, sondern das es für Ausnahmefälle reserviert bleibt. Pandora Diskussion 20:17, 11. Okt. 2009 (CEST)
Sollte vielleicht noch die Aufforderung daran geknüpft sein, die Quelle, falls sie irgendwie in Erfahrung gebracht werden soll, zu ergänzen? Sonst fügt man die am Ende einfach nur noch in die Bilder, ohne die Quellen auch noch nachzuschlagen; da verschwindet irgendwie die Motivation. Bel Iblis 01:41, 12. Okt. 2009 (CEST)

Klar ich bin offen für alles. Hat jmd Textvorschläge oder an welchen Stellen noch was geändert werden muss/soll (der bisherige Text ist eher Pro forma).--Modgamers Anrufbeantworter 16:00, 13. Okt. 2009 (CEST)

Ich würde der Vorlage eher den Hauptsinn geben, Promotionbilder usw. zu kenntzeichnen (und dabei es noch ausdrücklicher formulieren), anstatt die Bildquellen?-Vorlage zu ersetzen. Denn damit würde man gleichzeitig ausschließen, dass Fan-On in die neue, sinnvolle Vorlage fließt.Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 16:54, 13. Okt. 2009 (CEST)
Ist an sich ja eine gute Idee. Aber woher will man denn genau wissen, dass es sich um ein Bild einer offiziellen Quelle handelt, die nicht mehr geprüft werden kann, und nicht um ein Bild, dass gar keine offizielle Quelle hat? Die Vorlage rechtfertigt ihre Verwendung ja dadurch, dass ein Bild offiziell ist, es aber keine Quelle dafür gibt. Wie will man denn da argumentieren, wenn man sich fragt, ob man die Vorlage im Fall X verwenden kann oder nicht? Es wäre ja quasi die Vorraussetzung zur Benutzung dieser Vorlage, dass man nicht beweisen kann, dass ihre Benutzung gerechtfertigt ist.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 17:07, 23. Okt. 2009 (CEST)

Ehrlich gesagt verwirrst du mich jetzt. Aber ich versuchs gerne nochmal. Ein Bild, welches während der Dreharbeiten aufgenommen wurde, eines das einen Schauspieler mit komplettem Kostüm zeigt, Promotionsbilder von Videospielen (z.B. das hier) o.ä. welche definitiv offiziellen Ursprungs sind, dafür ist die Vorlage gedacht (und für nichts anderes). Bei vielen Bildern kann man, ob ihr es glaubt oder nicht, sehr wohl feststellen ob sie von offizieller Seite, sprich: proffesionell, gemacht wurden oder nicht. Und ein Bild von ILMs Sternzerstörermodell, dass halb so groß ist wie ein Mensch, ist auch von den vielen LEGO-Sterzerstörern zu unterscheiden. Aber bleiben wir z.B. bei dem Bild aus der Ultimate Sith Edition. Es ist ein Teaserbild, zeigt ein teil des fertigen Covers, ist aber sicherlich nicht von Gamespot sondern von der Pressestelle bei LucasArts bzw. einer anderen Lucas Firma oder eben von der Spielefirma, welche die USE mitentwickelt. Ja, aber was ist wenn Fanart, bla, dumme Kinder... ganzeinfach: Dann machen wir das, was sie in all den anderen Fällen auch tun, wenn jemand unsachgemäß Bilder hochläd: Die Lizenzvorlage wird ausgestauscht, dass Bild wird gelöscht oder bie wiederholung kricht der Benutzer mal ne auszeit von einer Woche und den Wikipedia-Artikel über Urheberrecht als Lektüre. --Modgamers Anrufbeantworter 11:55, 24. Okt. 2009 (CEST)

Wenn man klar erkennen kann, ob es sich um ein offizielles Bild handelt oder nicht, könnte man die Vorlage verwenden. Aber woran soll man das erkennen? Ich meine, heutzutage gibt es ja genügend Leute, die Bilder professionell bearbeiten können und die arbeiten nicht alle für Lucas. Es geht ja bei der Vorlage (auch) darum, dass man weiß, dass ein Bild offiziell ist, obwohl man keine Quelle hat, anhand derer man das belegen kann, nicht wahr? Aber ohne eine Quelle, kann man das nicht wissen, höchstens vermuten. Und nur wegen einer Vermutung sollte man kein Bild mit einer Vorlage versehen, die es quasi von der Quellenpflicht befreit.
Bilder, wie das von dir angeführte Beispiel der Stalker-Rüstung, sind ein anderer Fall, da es hier eine einsehbare Quelle gibt. Das Bild zeigt zwar nur ein Element, der angegebenen Quelle, aber das ist für sich natürlich genauso offiziell, wie der Rest des Covers. Und anhand des Covers kann man auch nachprüfen, ob dieses Element wirklich so aussieht, wie es hier dargestellt ist. Es ist ähnlich, wie mit Bild:Jedi masters.jpg. Das kommt genau so gar nicht in der Enzyklopädie vor, sondern man hat einmal ein Bild von Ki-Adi-Mundi und Plo Koon und auf einer anderen Seite eines von Kolar, Tiin und Fisto. Da der Bildinhalt, bzw. die Aussage durch die Zusammensetzung der Bilder nicht verändert wird (was hier ja auch schwer möglich ist, anders wäre es z.B., wenn man jemanden in eine Schlacht setzt, an der er gar nicht teilgenommen hat), kann man es hier verwenden und die Angabe der Enzyklopädie als Quelle ist gerechtfertigt. Man sollte in solchen Fällen noch hinzufügen, dass das Bild zusammengefügt ist, bzw., dass es nur ein isoliertes Element der Quelle darstellt, aber eine Vorlage braucht man da nicht unbedingt. Man kann ruhig eine machen, aber dann nicht mit dem Inhalt, den du hier vorgeschlagen hast, denn der sieht ja vor, dass das Bild auch ohne Quelle als offiziell gelten kann. Aber Bilder, für die man keine Quelle hat, kann man nicht eindeutig als offiziell oder nicht offiziell erkennen, weshalb sie immer gelöscht werden sollten, egal, wie professionell sie wirken.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 18:14, 24. Okt. 2009 (CEST)

Selbst wenn ich mir nun dafür ne Auszeit einhandle: Wenn du nicht erkennen kannst ob ein Bild offiziell ist oder nicht, warum arbeitest du hier dann und sogar noch als Admin? Niemand wirklich niemand hat behauptet dass man so Bilder von der Quellennachweispflicht befreien kann/soll/darf. Aber genau deswegen ist die Vorlage auch erst hier gelandet, damit in einem Gemeinschaftsprozess die Regeln, und vorallem, der genaue Wortlaut der Vorlage selbst, sowie deren Nutzungsbedingungen. Dennis (Garm) hat meines Wissens nach zu diesem Punkt bereits eine Anmerkung gemacht (nur zu schade, dass es kein konkreter Textvorschlag war, denn ich gleich hätte einbauen können). Und um beim Stalker-Bild zu bleiben, es war ja einfach nur ein Beispiel, muss man von diesem Bild ausgehend weiterdenken. Ich verwette meinen süßen Hintern darauf, dass dieses Bild vor dem fertigen Cover veröffentlicht wurde. Und von so einem Fall muss man ausgehen. Es ist offiziell, es zeigt Spielgrafik bzw. ist aufwändig gerendert (was keine Privatperson kann, weil man dafür viele/gute Rechner braucht, es Geld kostet und es lange dauert) kommt aber so nicht im fertigen Spiel vor. Nun suchen wir tolle neue Bilder für ein kommendens spiel (oder weiß der Geier) und finden es bei ... pcaction.de. Nun können wir aber als Quelle nicht pcaction.de angeben (sie sind schließlich nicht die Urheber) sondern, benutzen diese Vorlage (zusammen mit einem Verweis auf pca.de) und sagen somit "es ist in dem Zusammenhang mit dem Spiel ein von offiziell freigegebenes Bild". Gerade bei Spielen würde sich sowas anbieten, da zu Anfang viele Konzeptzeichnungen u.ä. veröffentlicht werden, welche im späteren Spiel nicht zu finden sind. Und um nochmal auf den Anfang des Beitrages zurück zu kommen; die Vorlage habe ich erstellt, weil ich langsam mehr kein Bock hatte, dass alle paar Wochen irgend ein besonders gewitzter Benutzer ein Löschantrag für das Bild Bild:Sternzerstörer Front.jpg stellte, voller Panik da es ja keine Quelle angegeben hat, ungeachtet der Tatsache, dass es sich hierbei zu 100% um ein offizielles Bild handelt. Ähnlich verhält es sich hier mit Bildern welche Benutzer:Ewan McGregor in letzter Zeit immer hochgeladen hat, welche den jungen Obi-Wan in voller Monteur zeigten, so aber in den Filmen nicht vorkamen, aber im Zuge der Dreharbeiten, bzw. für Werbezwecke erstellt worden sind. Wie auch jetzt schon in der Vorlage-Nutzung drinsteht ist diese Vorlage kein Freifahrtsschein und ist auch so nicht gedacht. Sie ist jedoch bei solchen, eigentlich schon, Einzelfällen gedacht, um sie dennoch – löschantrgsfrei – hier nutzen zu können. --Modgamers Anrufbeantworter 19:10, 24. Okt. 2009 (CEST)

Um zunächst deine erste Frage zu beantworten: Kenntnisse in Bildbearbeitung bzw. dem Erkennen solcher Bearbeitungen sind keine Vorraussetzung für die Mitarbeit an der Jedipedia, auch nicht, wenn man Administrator ist. Eine wichtige Eigenschaft eines Administrators ist es aber z.B., bedacht genug zu sein, um jemanden nicht sofort nur wegen einer leicht provokanten Frage zu sperren. Stattdessen ist es erstmal angebracht, den betreffenden Benutzer darauf hinzuweisen, dass ein solches Verhalten hier unerwünscht ist und dass man in Diskussionen Ruhe bewahren und beim Thema bleiben sollte, statt solche kleinen Seitenhiebe auszuteilen. Außerdem sollte man ihn darauf aufmerksam machen, dass wiederholtes Fehlverhalten dieser Art dann aber doch zu einer Sperre führen kann. Das habe ich hiermit ja auch getan.
Zum Thema: Auch, wenn die Vorlage kein Freifahrtschein sein soll, sagt sie doch aus, dass das Fehlen einer Quelle bei diesem Bild kein Löschgrund mehr ist. Und zwar mit der Begründung, man könne mit Sicherheit sagen, dass es sich um ein offizielles Bild handelt, an dem auch nichts später manipuliert wurde. Ich glaube aber, dass dies nicht wirklich möglich ist und dass es sich am Ende doch nur um eine Vermutung handelt. Trotzdem sagt die Vorlage aus, dass das Bild offiziell ist, obwohl das durch keine Quelle belegt wird und lässt keinen Zweifel erkennen. Das ist die Vorlage, die du vorgeschlagen hast und zu der habe ich meine Meinung gesagt. Dass ich mit ihr nicht einverstanden bin, bedeutet ja nich automatisch, dass ich prinzipiell auch alle weiteren Vorschläge dazu ablehnen würde.
Man könnte sie ja dahingehend umformulieren, dass das Bild "allem Anschein nach" oder "mit hoher Wahrscheinlichkeit" offiziell und nicht manipuliert ist. Aber auch denn stellt sich noch die Frage, wer mit welcher Qualifikation diese Aussage über das Bild machen kann. Denn der, der es hier als offiziell bewertet, ist wohl auch nicht professioneller als der, der es vielleicht mal verfälscht hat. Es lässt sich schwer nachprüfen, ob die Vorlage für dieses oder jenes Bild gerechtfertigt ist. Außerdem meintest du, es ginge nur um Einzelfälle. Wenn es ohne diese Vorlage auf der Jedipedia ein z.B. Sternzerstörer-Bild weniger gibt, ist das nun auch kein Beinbruch. Darum finde ich, dass es sich wohl nicht lohnt, diese Vorlage nur wegen ein paar Einzelfällen einzuführen.
Wenn man nun so ein Bild hat und das Gezeigte auf keinem anderen Bild sonst zu sehen ist oder da nur in erheblich schlechterer Qualität, dann könnte man vielleicht eine Ausnahme machen und die Bildquelle-Vorlage durch eine mit einer Aussage der Art "mit hoher Wahrscheinlichkeit offiziell", ersetzen. Aber ein Bild, an dessen Stelle man auch ein anderes verwenden könnte, benötigt meiner Meinung nach keine solche zusätzliche Vorlage.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 21:36, 24. Okt. 2009 (CEST)

Mehr Liste als Text

Es wäre gut eine Vorlage zu machen die Sagt:Das in dem Artikel fast nur eine Liste ist und nur wenig Text--Sergej7890 20:19, 16. Okt. 2009 (CEST)

Dazu kannst du die Vorlage:Nacharbeit benutzen. --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 20:21, 16. Okt. 2009 (CEST)
Hatten wir schonmal, wurde wieder weggelöscht. --Modgamers Anrufbeantworter 21:23, 16. Okt. 2009 (CEST)

Umfrage

Wie wäre es mit einer Umfrage auf der Hauptseite(Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von Sergej7890 (DiskussionBeiträge) 17. Okt. 2009, 14:04:44)

Ich weiss nicht, wie eine Umfrage helfen soll, die Leute auf interessante Sachen von der Hauptseite aus weiter zu leiten. Pandora Diskussion 14:14, 17. Okt. 2009 (CEST)
Ich fände sowas nicht schlecht. Wenn man Fragen zu aktuellen Themen stellt und wir dazu logischer Weise auch Artikel hätten, würde es doch auch weiter leiten. Jaina 14:18, 17. Okt. 2009 (CEST)
Und an was für eine Art Fragen hättet ihr bei sowas gedacht? Vielleicht sollte die Idee ein bisschen genauer erklärt werden, sonst stellt sich darunter jeder was anderes vor. Pandora Diskussion 14:21, 17. Okt. 2009 (CEST)
zumbeispiel Was ist das beste Spiel? oder so--Sergej7890 15:04, 17. Okt. 2009 (CEST)
Jedipedia ist kein Forum oder Meinungsbild, derartige Umfragen über Liebliengs... haben hier nix zu suchen und erst recht nicht auf der Hauptseite. Gruß Admiral Ackbar 20:46, 17. Okt. 2009 (CEST)
dem schließ ich mich an. Solche Umfragen sind, da gibt es keine Ausreden, Subjektivitäten. Es würde auch kaum einen interessieren zu wissen, dass Usser aus NRW Battlefront mehr mögen, als User aus Bayern.Darth Hate 20:47, 17. Okt. 2009 (CEST)

Reduzierung der Spoilerfrist für TCW

Da in den nächsten Wochen die Ausstrahlung der zweiten Staffel von The Clone Wars in Deutschland ansteht, möchte ich einen Vorschlag einbringen, der schonmal bei der ersten Staffel zur Rede kam: Ich schlage vor, dass wir die Spoilerfrist für Artikel auf Basis der TCW-Fernsehserie von aktuell vier auf eine Woche reduzieren. Da die Folgen eh nur einmal (eigentlich zwei Mal, wenn man die nächtliche Wiederholung mitberücksichtigt) ausgestrahlt wird, halte ich es für unnötig, die betreffenden Artikel ganze vier Wochen danach noch mit der Spoilerwarnung zu versehen. Schließlich handelt es sich nicht um einen Roman, Comic, … bei dem man nicht an eine gewisse Zeit gebunden ist. Wenn die Folge einmal ausgestraht worden ist, kann man sie sich ja nicht später wieder ansehen – es sei denn, man hat sie aufgezeichnet oder im Internet –, und daher ist eine so lange Spoilerfrist einfach unnötig. Gruß – Andro Disku 21:51, 17. Okt. 2009 (CEST)

Halte ich für sinnvoll. Eigentlich könnte die Spoilerfrist auch mit Ausstrahlung der Folge hier in Deutschland enden. Ben Kenobi
21:54, 17. Okt. 2009 (CEST)
Beides ist sinnvoll. Ich wäre doch eher für Andros Vorschlag --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 00:01, 18. Okt. 2009 (CEST)
Ich tendiere eher in Andros richtung, denn wie er sagte, kann man sich die Folge noch aufzeichnen oder im Netz anschauen. dies wird man wohl aber kurze Zeit nach Ausstrahlung der jeweiligen Folge tun. Da aber niemanden der genau dies tun will, hier der Spaß genommen werden soll, sollte man die Frist auf eine Woche herabsetzen, jedoch nicht noch am selben Tag aufheben.--Modgamers Anrufbeantworter 00:31, 18. Okt. 2009 (CEST)
Eine Woche ist sicher ok. Pandora Diskussion 01:33, 18. Okt. 2009 (CEST)
Wie Andro schon sagte, kann man die Folgen auch aufnehmen und später ansehen oder man holt sie sich aus dem Netz. Und da die Spoilerwarnung niemandem etwas tut, gibt es imho keinen Grund, sie so schnell wie irgendmöglich zu entfernen. Es sollte bei den vier Wochen bleiben.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 16:47, 23. Okt. 2009 (CEST)
Nun, das mag sein, aber bei der TV-Serie verhält es sich nicht wie mit einem Buch oder Comic. Die entsprechende Folge anzuschauen wird, in so ziemlich der Mehrzahl der Fälle, in einem kurzen Abstand zur Erstausstrahlung erfolgen. Da es zudem wenig Zeit beansprucht ist der Termin hierfür ebenfalls leicht zu kalkulieren und wird, wenn alle Stränge reißen, wohl am entsprechend nächsten Wochenende passieren. Logisch gesehen gibt es keinen Grund das ganze vier Wochen aufzuschieben. --Modgamers Anrufbeantworter 16:53, 23. Okt. 2009 (CEST)
Durch die Spoilervorlage wird ja auch nichts aufgeschoben. Man kann den Artikel vollständig schreiben und jeder kann ihn lesen - genau wie bei einem Artikel ohne Spoilerwarnung. Welchen Vorteil bringt es also, die Vorlage früher zu entfernen als üblich?
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 17:21, 23. Okt. 2009 (CEST)
Die Vorlage sieht einfach nicht besonders schön aus. —Darth Maul // Peace is a lie 17:50, 23. Okt. 2009 (CEST)
Aussehen ist ja nicht alles. Die Vorlage behindert niemanden beim Schreiben oder Lesen, sie gibt nur eine weitere Information über den Text, die für die wichtig ist, die keine Spoiler lesen wollen. Die Frist ist schon ziemlich kurz gewählt, um denen, die ernsthaft einen Makel in der Warnung sehen entgegenzukommen (Man kann ein Buch schließlich auch zwei Monate nach Erscheinen zum ersten Mal lesen, oder drei, oder vier...). Wenn man sie jetzt für TCW noch weiter verkürzen will, sollte man doch einen triftigeren Grund haben, als den, dass einem die Vorlage nicht gefällt. Denn wie gesagt, wurde dieser Grund schon bei der Festlegung der allgemeinen Frist berücksichtigt. Außerdem ist die Vorlage nicht umsonst da, sondern erfüllt einen Zweck, aus diesem Grund ist sie in den betreffenden Artikeln. Welchen Grund gibt es nun, sie zu entfernen? Abgesehen vom Aussehen, das wohl nicht über Funktion gestellt werden sollte. Gibt es einen Grund, jemanden die Warnung vor TCW-Spoilern zu verwehren, obwohl diese Warnung niemanden beeinträchtigt?
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 18:13, 23. Okt. 2009 (CEST)
Ich bin nach wie vor der Meinung, dass wir als Wiki - Enzyklopädie - prinzipiell keiner Verpflichtung zur Kennzeichnung von Spoilern unterliegen. Dass wir es trotzdem machen, ist nett von uns, sollte aber eigentlich auch schon durch den Satz auf der Hauptseite ausreichend abgehandelt sein. Bei einer wöchentlichen Serie ist wie Moddi schon sagte, das Zeitfenster für den Genuss (oder Frust) des Anschauens wirklich eher gering: Wer tatsächlich bis zur DVD-Veröffentlichung ein halbes Jahr später wartet, tut dies bewusst und wird wohl auch geflissentlich die JP und alle anderen möglichen Spoiler meiden, wenn er denn Wert darauf legt. Eine Woche - der Zeitraum zwischen 2 Episoden - ist da völlig ausreichend. Ben Kenobi
18:19, 23. Okt. 2009 (CEST)

Ein Wiki ist zu gar nichts verpflichtet. Auch nicht dazu, auf offiziellen Quellen zu basieren oder einen höflichen Umgangston zu pflegen. Das heißt noch nicht, dass man irgendetwas davon abschaffen muss.
Nochmal: Die Vorlage erfüllt einen Zweck und beeinträchtigt niemanden, im Gegenteil ist sie eine Hilfe für die, die Spoiler meiden wollen. Und die können nunmal nicht um die Spoiler herumlesen, wenn sie nicht wissen, ob sich im Text Spoiler befinden. Darum gibt es die Vorlage. Aber welcher Grund liegt dafür vor, ihre Frist hier weiter einzugrenzen? Hier geht es schließlich nicht um ein halbes Jahr, denn da hilft die Warnung die letzten 5 Monate ja sowieso nicht. Es geht um die sowieso schon sehr kurze Frist von 4 Wochen, in denen man vielleicht eine oder mehrere Folgen noch nicht gesehen hat. Danach muss der Abschnitt für den Rest der Ewigkeit nichtmehr mit einer Warnung versehen sein. Mit der Warnung weiß man 4 Wochen lang, wo Spoiler sind und kann sie meiden, während die, denen Spoiler egal sind, nicht eingeschränkt werden. Ohne die Vorlage müssen die Spoilermeider entweder auf die JP verzichten (und wer will das schon! ;) ) oder sie tappen vielleicht in ein Spoiler, der ihnen den Spaß madig macht. Währenddessen ändert sich für die, denen Spoiler egal sind, nichts. Sie erlangen keinen Vorteil, außer vielleicht, dass sie die Vorlage nichtmehr sehen müssen. Aber es ist nicht schlimmer für die, diese Vorlage zu sehen, als für die anderen, die JP nicht (uneingeschränkt) benutzen zu können oder sich den Spaß verderben lassen zu müssen.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 18:51, 23. Okt. 2009 (CEST)

Zu allererst: Die Vorlage und Kennzeichnung der Spoiler stehen hier nicht zur Disposition. Es geht lediglich darum, die Spoilerfrist für die TCW-Fernsehserie auf eine Woche zu reduzieren. Es ist wie gesagt eine Serie, die im wöchentlichen Rythmus ausgestrahlt wird. Selbst jemand, der sich die Serie aufzeichnet, wird sie sich nicht erst über 4 Wochen später ansehen. Wie dmk schon angedeutet hat, ist die Vorlage nicht sehr ansehlich und könnte speziell bei TCW nach einer so langen Frist auf den Leser etwas merkwürdig wirken. Ich möchte noch mal den wöchentlichen Abstand zwischen 2 Episoden beleuchten, den ich auch als Grundlage für meinen Vorschlag genommen habe. – Andro Disku 22:17, 23. Okt. 2009 (CEST)
Ich glaube, Obi-Wan K. hat das schon verstanden, so wie du es schilderst, Andro. Aber ich sehe auch keinen Grund, warum man TCW eine Sonderrolle im Zusammenhang der Spoilerfrist zusprechen sollte. Die Regel steht, sie ist einheitlich, sie hat auch bei der ersten Staffel funktioniert und von daher sehe ich genauso wie Obi Wan K. überhaupt keine Notwendigkeit. Dass die Vorlage nicht schön ist, ist überhaupt kein Grund. Wenn dem so ist, dann muss man das woanders diskutieren und sich über eine Umgestaltung der Vorlage Gedanken machen. Dass die Vorlage merkwürdig auf die Leser wirken könnte, sehe ich nicht so. Letzte Staffel hat es auch gut funktioniert und es bringt überhaupt keine Nachteile, wenn die Vorlage für alle Artikel gleich lang ihre vierwöchige Gültigkeit hat. Gruß,--Anakin Skywalker 11:42, 24. Okt. 2009 (CEST)
Ich habe es schon so verstanden, wie du es nochmal erklärt hast, Andro. Ich habe die Funktion und den Sinn der Spoilerwarnung angesprochen, weil das allgemein gilt und damit auch für TCW. Auch eingeschränkt auf TCW soll die Warnung Spoilermeidern helfen, nicht ausversehen einen Spoiler zu lesen. Das ist ihr Nutzen. Es wurde aber noch kein praktischer Nutzen genannt, mit dem man die Verkürzung der Frist begründen könnte. Ihr sagt, das wohl niemand oder nur weniger, eine aufgenommene Folge mehr als eine Woche nach ihrer Ausstrahlung anschauen werden. Ob ihr dabei nun von euch ausgeht, oder sonstwem - keiner von uns kennt jeden deutschsprachigen TCW-Fan. Selbst, wenn es nur eine Handvoll ist, aus welchem Grund sollte man die nicht beachten? Ginge es hier um etwas wie z.B. die Zugänglichmachung geschützter Seiten, dann müsste man das Für und Wider abwägen, aber im dem Fall gibt es nur ein Für, nämlich den Nutzen der Spoilerwarnung. Was aber spricht gegen die volle vierwöchige Verwendung der Vorlage, das ihren Nutzen überwiegt? Bisher wurde nur genannt, dass sie nicht schön aussehe oder, dass es jemandem komisch vorkommen könnte, dass sie in dem Fall so lang im Artikel bleibt. Aber davon, dass einem was komisch vorkommt, nimmt doch wohl keiner einen Schaden und schon gar nicht ist es schlimmer, als unfreiwillig über einen Spoiler zu stolpern, oder alternativ, die Jedipedia meiden zu müssen. Und wenn einem das Aussehen der Warnung nicht gefällt, dann kann man, wie Ani schon sagte, an anderer Stelle über eine Umgestaltung diskutieren anstatt hier über Verkürzungen der Frist in gewissen Fällen.
Es gibt keinen praktischen Grund, die Frist für TCW zu verkürzen und es nennt auch niemand einen, außer dem Aussehen der Vorlage. Das erweckt ganz den Anschein, als ginge es hier auch gar nicht um Nutzen, sondern darum, dass einigen die Vorlage nicht gefällt und die nun versuchen, die Nutzung der ihnen nicht zusagenden Vorlage wenigstens etwas einzuschränken. Diejenigen, für die diese Warnung da ist, scheinen dabei egal zu sein, weil sie wohl nicht viele sein können. Aber ein solches Denken ist in einem Gemeinschaftsprojekt fehl am Platz. Die Jedipedia ist für jeden deutschsprachigen Star Wars-Fan da und solange nicht eine größere Anzahl selbiger - oder die JP selbst - durch die vierwöchige Nutzung dieser Warnung in TCW-Zusammenhängen negativ beeinträchtigt wird (und zwar mehr als nur, dass sie nicht so gut aussieht), gibt es keinen Grund, die möglicherweise wenigen, denen sie nutzt, zu ignorieren.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 19:23, 24. Okt. 2009 (CEST)
Auch ich wüsste nicht, weshalb man die Spoilerfrist kürzen sollte. Natürlich ist es wahrscheinlich, dass nur wenige nach einer Woche die jeweilige Episode nicht gesehen haben, aber für diese wenigen könnte man ruhig die Warnung für vier Wochen drinlassen. Denn die die die Folge schon gesehen haben, wird die Vorlage ja nicht stören. Viele Grüße, Benutzer:Lord Tiin 19:33, 24. Okt. 2009 (CEST)
Ich präzisiere mal, was ich mit „die Vorlage könnte etwas merkwürdig auf den Leser wirken“ meinte: Mal angenommen eine TCW-Folge ist 3 Wochen alt und alle Artikel auf Basis dieser Quelle tragen, nach den aktuellen Regelungen, die Spoilervorlage. Ein Leser X stößt auf einen solchen Artikel und fragt sich: „Wieso soll das ein Spoiler sein? Die Folge habe ich ja schon vor drei Wochen gesehen.“ So sehe ich das jedenfalls.
Ich sehe als Argument für eine Anpassung der Spoilerfrist für die Fernsehserie vor allem die Tatsache, dass es eine Fernsehserie ist, die eben an eine feste Ausstrahlungszeit gebunden ist, und den wöchentlichen Ausstrahlungsrythmus, auf dem mein Vorschlag basiert. Gruß – Andro Disku 08:48, 25. Okt. 2009 (CET)

Neue Benutzerkategorien für bessere Kommunikation

Ich habe die Idee neue Kategorien anzulegen, die es ermöglichen würden, schneller mit geeigneten Benutzern ins Gespräch zu kommen:

  • Du benötigst Hilfe beim erstellen eines Artikels, da du auf Informationen einer gewissen Quelle nicht zurückgreifen kannst.
  • Nun suchst du nach einem Benutzer, der sich in Besitz der Quelle befindet. Das kann derzeit ziemlich lange dauern!
  • Deshalb habe ich mir folgendes System überlegt:
    • ...Kategorie:Benutzer
      • Kategorie:Benutzer nach Quellen
        • Kategorie:Benutzer mit Filmen
          • ...
        • Kategorie:Benutzer mit Literatur
          • ...
        • Kategorie:Benutzer mit Spielen
          • ...
  • Ich finde, dass so wahrscheinlich vielen Benutzern geholfen werden könnte und Mitbenutzer schneller auf Artikel aufmerksam werden, bei denen ihre Unterstützung gefragt und hilfreich ist.

Gruß, - Backup 18:52, 21. Okt. 2009 (CEST)

Die Idee ist gut und das Problem hab ich auch schon bemerkt. Ich würd es allerdings nicht mit Kategorien machen: Zum einen trägt sich da nicht jeder ein, und die die sich eintragen, können auch längst inaktiv sein und nicht mehr antworten. Ich würde eher auf eine Seite wie Jedipedia:Bildbedarf setzen, das haben mehr Leute auch in ihrer Beobachtungsliste. Zudem halte ich, und ja ich weiß da sind einige anderer Meinung, Artikel für wichtiger als Bilder, weshalb es sowas meiner Meinung nach schon längst hätte geben sollen. Ich finde es auch immer wieder beeindruckend, wie viele Leute Bilder als Qualitätsmangel bezeichenen, jedoch kaum an Artikeln was tun. Darth Maul // Peace is a lie 19:02, 21. Okt. 2009 (CEST)
Deine Idee ist auch nicht schlecht. Dennoch glaube ich, dass es so auch recht lange dauern würde, weil manche Benutzer sich oft nur, wie in den Letzen Änderungen, die Seitentitel anschauen und sich zu Artikeln, bei denen sie helfen könnten, nicht hingezogen fühlen. Durch ein direktes Ansprechen, denke ich, würden sie dort jedoch helfen. Bei meiner Idee müsste man es natürlich schaffen, viele Benutzer dazu zu bringen, sich in den Kategorien einzutragen. Aber ich glaube, wenn dies passieren würde, wäre es etwas produktiver. Gruß, - Backup 09:11, 22. Okt. 2009 (CEST)
Die meisten Benutzer listen ihren Besitz ja auf ihrer Seite oder einer Unterseite auf, insoweit reicht es einfach, die Linkliste der entsprechenden Quelle aufzurufen und als Namensraum Benutzer einzustellen. Das ist einfacher, als wenn jeder Benutzer eine Menge Kats einfügen müsste, im machen Fällen sind da ja locker ein paar dutzend. Gruß Admiral Ackbar 17:55, 22. Okt. 2009 (CEST)
Danke für den Hinweis! Auf diese Idee bin ich gar nicht gekommen. Natürlich wird der Vorschlag von mir somit überflüssig. Die Idee von Darth Maul, eine Seite "Artikelbedarf" zu erstellen, würde ich jedoch weiterhin im Auge behalten. Gruß, - Backup 21:21, 22. Okt. 2009 (CEST)

Logo-Schrift

Ich weise darauf hin, daß es im Jedipedia-Logo "Das Star-Wars-Wiki" und nicht "Das Star Wars-Wiki" heißen muß!--Anonymous, 24. Okt. 19:00 (Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 213.170.166.59 (DiskussionBeiträge) 18:58, 29. Okt. 2009)

Eigennamen sind von der Druchkopllungsregel z.T. ausgenommen, wie auch hier. Ist zudem einen bescheuerte Regel. --Modgamers Anrufbeantworter 19:13, 24. Okt. 2009 (CEST)

Buchgenerator

Ich fände es gut wenn es hier einen Buchgenerator wie in der Wikipedia geben würde. DAnn könnte man hier auch mal ein Star Wars Buch machen. Jedenfalls fände ich es ganz gut.--19:01, 29. Okt. 2009 (CET)213.170.166.59 19:01, 29. Okt. 2009 (CET)

Das ist hinsichtlich des Urheberrechts nicht zulässig. Ben Kenobi
19:04, 29. Okt. 2009 (CET)
Er meint wohl eher sowas hier Wikipedia:Buchfunktion. --Modgamers Anrufbeantworter 23:45, 29. Okt. 2009 (CET)
Sowas halte ich im Hinblick auf unseren sowieso schon sehr belasteten Server für nicht zuträglich. Pandora Diskussion 07:48, 30. Okt. 2009 (CET)

schade--213.170.164.246 14:07, 30. Okt. 2009 (CET)

Also ich find das eine tolle Idee. Die Bücher, wie es sie in der Wikipedia gibt (siehe hier), fand ich schon immer praktisch, z.B. um mal was zu lesen, wenn man mal offline ist. Was den Server angeht kann ich nur sagen: Don't worry about performance ;-). —Darth Maul // Peace is a lie 14:24, 30. Okt. 2009 (CET)

Echte Jahre

Mann sollte echte jahre als artikel erstellen z.B 1999 --Sergej7890 17:35, 1. Nov. 2009 (CET)

Und wo für? Das es so endet wie bei Memory Alpha und vor allem was willste da reinschreiben? 25, 26, 30, 471 Jahrestag, an dem Star Wars erstmals in den Kinos lief. Ich denke nicht das wir das brauchen. Darth Schorsch (Diskussion) 18:52, 1. Nov. 2009 (CET)
Ich denke schon, dass das eine gute Idee ist. Allerdings sollte man nicht wahllos einfach Artikel erstellen, sondern ein System ausarbeiten, das nicht die JP mit Sinnlosartikeln überflutet. Ben Kenobi
19:01, 1. Nov. 2009 (CET)
Nur Mall ein Beispiel:
1999
Januar
Februar
usw
--Sergej7890 19:55, 1. Nov. 2009 (CET)
Generell find ich die Idee auch nicht schlecht, aber wie Ben gesagt hat, sollte das ganze dann geregelt werden, sodass wir sinnlose Artikel wirklich vermeiden können. Allerdings könnte man in diesen Artikel auch eine Struktur aufbauen, damit man Erscheinungstermine von SW-Filmen, Büchern, Comics usw dokumentieren kann. Pandora Diskussion 20:27, 1. Nov. 2009 (CET)
Gute Idee. JunoDiskussion 18:04, 2. Nov. 2009 (CET)

Restrukturisierung der quellenlosen Bilder

Aufgrund zahlreicher Ereignisse, die u.a. von Darth Schorsch und Pandora eingeleitet wurden, ist die Anzahl der ehemals 300 (kein Scherz) quellenlosen Bilder auf den akzeptablen Stand von einem quellenlosen Bild gesunken, das demnächst nach Anfrage im Bildbedarf ersetzt wird. Da einige, nein ich muss mich korrigieren, viele Bilder erst nach 3 Jahren gelöscht wurden, was ich für vollkommen inakzeptabel halte, da einige sogar glatter Fanon waren (siehe diese zwei Löschlogbuch-Einträge), denke ich, dass sich bei der Vorgehensweise mit quellenlosen Bildern einiges ändern muss. Dass Bilder bequellt werden, ist mittlerweile nicht nur Gentlemens' Agreement, wie vor drei Jahren, sondern eine von der Community akzeptierte Richtlinie. Bei den Artikeln ist es so, dass sie (wenn nicht wie so häufig ein Löschwütiger LA stellt oder den Artikel löscht) mit {{KQ}} markiert werden, dem Ersteller sieben Tage Zeit gegeben wird eine Quelle einzutragen und bei Scheitern der Artikel gelöscht wird. Ich halte das für eine sehr faire Vorgehensweise: Es wird ganz klar gesagt, dass quellenlose Artikel ein No-Go sind, löscht jedoch nicht einfach sinnlos kurzerhand den Artikel, sondern lässt dem Autor Zeit, Quellen noch nachzutragen. Ich denke, dass dies bei Bildern genauso funktionieren kann. Deshalb würde ich vorschlagen, {{Bildquelle}} in {{KQ}} zu integrieren, denn beide sagen im Prinzip dasselbe (mit Parserfunktionen lässt es sich einrichten, dass auf Bildbeschreibungsseiten dann auch der korrekte Text angezeigt wird und nicht Artikel erwähnt wird). Doch ich möchte noch eine weitere Sache gleich mit einführen: Ich möchte, dass die Benutzer von den Problemen, die mit dem Bild bestehen, informiert werden. Es ist immer besser, wenn man direkt mit den Leuten kommuniziert und sagt, wo der Haken hängt. Manche Leute merken es z.B. gar nicht, wenn eines ihrer Bilder bearbeitet wird, jedoch wenn ihre Disku bearbeitet wird. Diese Konversation möchte ich dabei mal als Beispiel einer gelungenen Kommunikation zeigen, dank der ein quellenloses Bild seine Quelle gefunden hat. Eine mögliche Vorlage zur Kommunikation mit dem Benutzer könnte dabei wie folgt aussehen:

Ich sage nicht, dass dieser Wortlaut so perfekt ist, aber so könnte es sein. Wenn Verbesserungsvorschläge zur Vorlage bestehen, nur her damit. Ansonsten würde ich mich gerne über Meinungen zum Vorschlag im Allgemeinen freuen. Vielen Dank, —Darth Maul // Peace is a lie um 20:39, 2. Nov. 2009 (CET)

Vorschlag von mir: Richte die Vorlage in deinem Benutzernamensraum ein, das macht es leichter, daran zu werkeln. Bel Iblis 20:57, 2. Nov. 2009 (CET)
Voilà. Name der Vorlage ist bis mir oder wem anders was Besseres einfällt KQW (Keine Quellen-Warnung). —Darth Maul // Peace is a lie um 21:04, 2. Nov. 2009 (CET)
Es ist nicht falsch, etwas Struktur in dieses bisher schwammige Vorgehen gegen Bilder ohne Quellen zu schaffen. Die von DMK geschilderte Vorgehensweise halte ich für sinnvoll und auch leicht umzusetzen und durchzusetzen. Neue Benutzer werden das verstehen. Die Bildquelle-Vorlage, wie sie jetzt ist, wurde damals ja nur so gestaltet, weil man nicht gleich alle Bilder an einem fest ausgemachten Datum löschen wollte. Nun ist dieses Problem (vorerst) behoben und man sollte rechtzeitig eine neue Regel dafür finden, die greifbarer ist und die dafür sorgt, dass sich nie wieder so viele Bilder ohne Quellen ansammeln. Gruß,--Anakin Skywalker 22:00, 2. Nov. 2009 (CET)
Ich würde den Vorlagentext kürzen und die Verlinkungen auf die doch mal so hochgelobten überarbeiteten Portale und Erklärungen verweisen. Das ist einfach zu viel Text. Eventuell auf den hoffentlich bald fertigen Schnelleinstieg verlinken. Ansonsten aber sicher nicht verkehrt.--Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 22:25, 2. Nov. 2009 (CET)
Ich denke, dass wir gerade in letzer Zeit gezeigt haben, dass neue Bilder egtl nie länger als 24 Stunden ohne Quelle waren. Leider wurden die meisten dann sofort wieder gelöscht, was keinen die Chance gelassen hat, etwas nachzutragen. Logischerweise sollte das egtl sofort jetzt, wo keine gigantischen Mengen an Quellenlosen Bildern mehr rumgammeln, mit der KQ Quelle und der darin festgelegten Frist verknüpfen. Pandora Diskussion 22:29, 2. Nov. 2009 (CET)
Auch ich wäre für ein konsequenteres Vorgehen im Umgang mit quellenlosen Bildern. Nachdem der Benutzer, der ein solches Bild hochgeladen hat, mit der von DMK vorgeschlagenen Vorlage (oder etwas ähnlichem) informiert wurde, sollte man nach einer bestimmten Frist das Bild löschen. Allerdings muss ich Darth Vader zustimmen, dass man den Text vielleicht noch etwas kürzen könnte, aber das ist nur die feinarbeit. Grundsätzlich finde ich das Umsetzten von DMKs Vorschlägen durchaus erstrebenswert. Viele Grüße, Benutzer:Lord Tiin 14:15, 4. Nov. 2009 (CET)
Ich stimme Tiin zu. Wenn der betreffende Benutzer sich nicht meldet oder keine offizielle Quelle für das Bild nachreichen kann, sollte es auf jeden Fall gelöscht werden, um ein Ausufern der Bilder ohne Quellen zu verhindern. DMK’s Vorschlag halte ich auf jeden Fall für sinnvoll und auch umsetzbar. – Andro Disku 14:24, 4. Nov. 2009 (CET)

InterWiki

Da wir seit kürzerer Zeit zu einer anderen französischen Seite verlinken, sind etliche InterWiki-Links "defekt". Deshalb habe ich mir gedacht, dass man in die Vorlage {{fr:...}} eine Kategorie:Artikel mit französischen InterWiki-Links einbetten könnte, damit man die Links schneller aufspüren und beheben kann. Gruß, - Backup 06:46, 4. Nov. 2009 (CET)

Wie ich gerade bereits auf deiner Diskussionsseite geschrieben habe: Die vorgeschlagene Kategorie halte ich für nicht notwendig. Wenn nähmlich ein Benutzer HotCat auf einer dieser Seiten anwendet, fliegt der tote Link sowieso raus. Das ist dann nur eine Frage der Zeit, bis alle toten Links verschwinden. Außerdem werden die InterWikis in Linkform geschrieben: . Somit wäre das Einbetten der Kategorie nicht möglich. Gruß – Andro Disku 09:20, 4. Nov. 2009 (CET)
Stimmt! Tut mir leid. - Backup 13:59, 4. Nov. 2009 (CET)
Du brauchst dich nicht zu entschuldigen --)Andro Disku 14:01, 4. Nov. 2009 (CET)
Ich meine nur, dass ich zu voreilig getippt habe! - Backup 14:03, 4. Nov. 2009 (CET)

Realitäts-Zeittafel

Hallo! Ich wollte mal die Idee einbringen, eine Zeittafel zu machen, auf der die Reihenfolge aller kanonischen Veröffentlichungen aufgeführt sind. Wann wurde welches Buch, welcher Comic etc. veröffentlicht, was beinhaltete dieser an Personen, technischen Dingen oder Gegebenheiten. Ich habe festgestellt daß im Laufe der Zeit immer wieder Dinge etabliert, diese dann aber nicht wieder aufgenommen wurden. Z.B. der Preybird, es wurde gesagt daß ein Großteil der Flotte damit ausgerüstet wurde, in der Hand von Thrawn-Trilogie, aber danach tauchte er nicht mehr auf. Auch der Umstand daß der TIE-Avenger noch ziemlich unverbraucht ist und nur im Zusammenhang mit der Niederwerfung Zaarins durch Thrawn benutzt wurde könnte durch eine Realitäts-Zeittafel besser verstanden werden. Eventuell bestünde ja Interesse so etwas aufzubauen! Gruß,--Exodianecross 20:14, 4. Nov. 2009 (CET)

Neue Richtlinie zur Bildlöschung

Wie mir immer wieder auffällt, werden hier ohne Weiteres Bilder zur Löschung vorgeschlagen bzw. gelöscht, die noch z.T. in Benutzerseiten, wenn nicht sogar in Artikeln noch zu sehen sind. Von daher schlage ich eine Erweiterung für die Jedipedia-Richtlinien vor: Die zu löschende Datei darf nicht mehr in irgendeiner Weise verwendet werden. Dies muss vor dem Löschantrag vom Antragssteller sichergestellt werden. Hierbei ist es ohne Probleme möglich, die Benutzerseite eines anderen Nutzers zu bearbeiten. Bel Iblis 22:36, 8. Nov. 2009 (CET)

Artikel ja, Benutzerseiten nein. Ben Kenobi
22:37, 8. Nov. 2009 (CET)
und wieso? Bel Iblis 22:47, 8. Nov. 2009 (CET)
Also ich kann nur sagen, dass ich Bilder immer zuerst in Artikeln entlinkt habe (genauso bei Artikellinks), bevor ich sie zur Löschung vorgeschlagen habe. Benutzerseiten lasse ich dabei aus, denn die sind Gestaltungsfreiheit der einzelnen Benutzer. Wenn irgendwer die nicht in den Artikeln entlinkt, dann würde ich eher mit diesen Leuten reden. —Darth Maul // Peace is a lie um 23:02, 8. Nov. 2009 (CET)
Außerdem kommt auf eine Benutzerseite normalerweise kein "Leien", der eigentlich nur Artikel lesen will. DIe meisten sind ja da, um Artikel zu lesen. Wenn da ein Bild fehlt, weil es gelöscht wurde, ist es wirklich blöd. Auf einer Benutzerseite jedoch kann man drauf verzichten. Dort ist, wie schon gesagt, eine Gestaltungsfreiheit, die eigentlich nur zur Vorstellung des Benutzers dient. Kit Fisto 23:10, 8. Nov. 2009 (CET)
Es ist gut, dass von dir darauf geachtet wird, zumal mir in Bossk einmal ein gelöschtes Bild aufgefallen ist, wo der Antragsteller nicht darauf geachtet hat und das Bild vom Admin, ich weiß niht, wer, einfach gelöscht wurde. Aber habt ihr schonmal daran gedacht, dass ein Benutzer vielleicht nicht merkt, dass ein Bild, das er auf seiner Benutzerseite genutzt hat, nicht gelöscht wurde? Es für viele einfach nur die Vorstellungsseite, auf die man jetzt nicht unbedingt jeden Tag einen Blick wirft. Vor allem wenn dann zu einem Bild eine neue, bessere Version hochgeladen wird, soll die nicht einfach so korrigiert werden? Das ist meist einfach nur die Änderung eines Dateinamens und es spricht für eine Community, wenn so etwas auch schnell noch gemacht wird. Das vermittelt den Eindruck von „Hey, wie supa, man denkt an mich!“. Selbst wenn das Bild nicht ersetzt wird, reicht eine einfache Nachricht auf die Benutzerseite, dass das entsprechende Bild gelöscht wurde und dass man es am besten auch lösche. Das ist kein „Eingriff in die Gestaltungsfreiheit“, was euch abhält, dies zu tun, sondern einfache Faulheit und Faulheit ist kein Argument. Ich rede hier, um es nochmal klarzustellen, nicht von irgendwelchen schlecht gescannten Bildern, sondern von Bildern, die ein Nutzer schön fand und die er deshalb auf seine Benutzerseite gepackt hat – das ist durchaus ein wichtiger Bestandteil der Vorstellung eines Autors. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und ist von daher perfektes Vorstellungsmittel. Wie würdet ihr euch fühlen, wenn euer Infoboxbild einfach so gelöscht wurde, ohne dass man euch Bescheid gesagt hat? Ein roter Bildlink sagt auch schon etwas und zwar etwas Negatives. Es ist eher ein Eingriff in die Gestaltungsfreiheit eines Nutzers, wenn das Bild einfach so gelöscht wird, denn dann ist es ihm nicht mehr möglich, sich frei auf seiner Benutzerseite zu entfalten, das wurde ihm verwehrt.
Um es nochmal klarzustellen: Zur Not wird einfach eine neue Vorlage à la „Bild so und so ist gelöscht, musst es leider von der Seite nehmen blabla“ erstellt. Die Richtlinie, die ich vorschlage, soll unschöne Bildlinks in der ganzen Jedipedia vermeiden und das schließt auch die gestaltungsfreien Benutzerseiten mit ein. Bel Iblis 17:16, 9. Nov. 2009 (CET)

Ich unterstelle dir mal das du noch sauer bist, wegen deinem schlecht gescannten Jaina Bild, das schon lange nicht mehr im Artikel eingebunden war und nur noch auf deiner Benutzerseite verwendet war und für das ich ein LA gestellt hab. Ich bin gegen eine Anpassung der Regelung. Wäre unser Dateiliste nicht so verdammt unkomfortabel, einerseits zu bedienen und anderseits das Arbeiten mit ihr, wäre mehr solcher Leichen, die nur noch auf irgendwelchen Benutzerseiten vergammeln weg, aber falls das Update irgendwann doch noch gegen alle Wahrscheinlichkeit kommen sollte, wird das besser. Erstens wir haben so viele schlechte Bilder, die man nicht noch behalten muss weil sie auf Benutzerseiten eingebunden sind. Wenn der betroffene User noch aktiv ist, kann er sich ja Ersatz besorgen, ich will gar nicht wissen wie viel alte Bilder wir los bekommen wenn wir uns so wie die Wook verhalten würden. Zweitens geht es mir gegen den Strich Benutzerseiten zu bearbeiten, ich halt auch nix von der Idee, bei manchen Bilder haufenweise User anzuschreiben, bei denen ich weiß das sie seit Ewigkeiten inaktiv sind. Ich achte auch darauf das sie nirgends mehr eingebunden sind wo es "weh tun" würde falls sie weg sind, und mal ganz am Rande unser Augenmerk sollte bei den Artikel liegen und nicht bei den Benutzerseiten, es ist nur ein Zuckerle für die User, um deren Selbstdarstellungstrieb ausleben zu lassen, hätten wir andere Admins wäre die Disku nicht nötig, da sie zu einem Thema gefürt würde das keine Belang hat. Und Drittens ich hab die FanArts in ruhe gelassen, den wenn wir da mit Qualitätsansprüchen anfangen,... . Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 17:51, 9. Nov. 2009 (CET)

Also wenn ich das hier schon wieder lese, kommts mir wieder hoch. Herr Schorsch, was maßt du dir hier eigentlich wieder an. Wollen wir hier mal nicht anfangen, dass einige Benutzer bei Bilder etwas über Pingelig sind und die Bilder, welche wirkliche Qualitätsmängel haben deutlich in der Unterzahl sind. Aber weiter im Text, du sagt einerseits, dass du andere Benutzerseiten nicht bearbeiten willst, andererseits scheints du ja gerade zu freudig von Bild zu Bild zu eilen um ein LA zu stellen. Scheinbar ist es dir wohl entgangen, dass du durch die Löschung des Bildes du doch an der Benutzerseite was – indirekt – änderst. Diese Logik will sich mir leider nicht erschließen. Und dass auch Bilder, welche noch in Artikeln eingebunden sind gelöscht werden, weil einige Admins im Übereifer uns vor dieser Achsoschlimmen QM-Flut schützen wollen, sollte nicht vernachlässigt werden. Zur Lösung dieser Problematik würde ich Garms Vorschlag unterstützten, eine Nachricht auf der Diskussionsseite zu hinterlassen, jedoch noch weiter gehen und sagen, dass wenn Bilder gelöscht werden sollen, welche nur/noch/überwiegend auf Benutzerseiten eingebunden sind, dass man den Benutzern eine Frist einräumt das Bild auszutauschen bzw. dagegen Widerspruch einzulegen. Bei identischen Bildern, welche aufgrund wirklicher Qualitätsmängel ausgetauscht wurden, sollte man sich schlussendlich auch die Mühe machen diese auf Benutzerseiten auszutauschen. Bei andere Bilder, welche man nun gern gelöscht haben will, weil sie momentan nicht in Artikeln eingebunden sind, sollte man nicht vielleicht noch überlegen ob man sie behält – für spätere Verwendung (man weiß ja nie), Für die Benutzer (wenn sie nicht schon ohnehin von einigen Verwendet werden) oder halt auch für die Besucher, denn das Bild ist ja in aller Regel kategorisiert und somit in den entsprechenden Artikeln über den Bilderhinweis zu erreichen. --Modgamers Anrufbeantworter 18:10, 9. Nov. 2009 (CET)
Sehe ich ebenso, ein Bild auf ein oder zwei, selten mehr, Seiten auszutauschen, ist doch wohl nicht zu viel verlangt. Wenn dem Benutzer das austauschen nicht gefällt, merkt er das durch die Beobachtungsliste und kann es rückgängig machen, aber ein einfaches Löschen bleibt eher unbemerkt. Außerdem sollten zwischen dem LA und dem tatsächlichen Löschen ein paar Stunden liegen, damit eventuelle Einsprüche vorgebracht werden können, insb. wenn nicht jedem klar ist, ob die neue Version wirklich besser ist. Gruß Admiral Ackbar 21:26, 9. Nov. 2009 (CET)
Ein paar Stunden halte ich für nicht wirklich ausreichend. Nicht jeder Benutzer ist jeden Tag da. Es soll gar Benutzer geben, welche nur am Wochenende hier reinschauen, welche dann wohl nur einen roten Link auf das gelöschte Bild auf ihrer Benutzerseite vorfinden werden, womit wir wieder am Anfang des Problems währen (Nachricht auf der Diksu hin oder her, das Bild ist ja erstmal gelöscht). --Modgamers Anrufbeantworter 13:07, 10. Nov. 2009 (CET)
Und da haben wir wieder den Fall. Hier wurde das Bild Bild:Hurra.gif gelöscht, ohne das es wirklich ausgetauscht wurde, obwohl es noch zichfach eingebunden ist. Ich bitte darum vor der Löschung alle 5 Sinne beisammen zu haben, weil sowas ist einfach nur unnötig. --Modgamers Anrufbeantworter 11:24, 18. Nov. 2009 (CET)

Allgemeines Diskussionsportal

Ich möchte ein allgemeines Diskussionsportal für die Jedipedia vorschlagen, in denen alle möglichen, anfallenden Fragen, die nicht in die Vorschläge, die Admin-/IRC-Probleme oder Löschdiskussionen passen, diskutiert werden können. Darunter fiele, als Beispiel, die Handhabung etwaiger Kanon-Probleme oder ähnliches, wo in den anderen Portalen kein wirklicher Platz ist. Natürlich bietet sich die Diskussionsseite der Richtlinien dafür immer an, aber zum Beispiel habe ich mich gerade eben gefragt, ob die Glossare, wie sie zum Beispiel in Der letzte Jedi vorkommen, kanonisch sind, da sie in der englischen Originalausgabe (sagen wir so: der, die ich in meinem Regal habe), nicht auftauchen. Wo gehört das hin? Und genau dafür schlage ich das neue Portal, vorerst nur als Gedankenkonstrukt vor, an dem wir dann arbeiten können. Was haltet ihr davon? Bel Iblis 23:30, 14. Nov. 2009 (CET)

Man könnte auch die Vorschläge in ein allgemeines Diskussionsportal umbauen, in dem dann auch Vorschläge diskutiert werden können. Aber ist grundsätzlich ne gute Idee. —Darth Maul // Peace is a lie um 00:29, 15. Nov. 2009 (CET)
So etwas wollten Sol und ich damals schon immer haben, da unserer Meinung viele offene Punkte niemals ein Ergebnis bekommen haben. Für eine schnelle Lösung, hatte ich ja bei mir ein solches Portal erstellt, was allerdings nur zur Navigation dienen sollte. Auch wollte ich ein Portal zur Klärung von Kanon-Fragen haben, doch hatte ich dieses wieder verworfen.
Ich bin mir nicht ganz sicher, allerdings hat die Wikipedia solche Portalseiten ebenfalls, wo zentrale Fragen geklärt werden können und Entscheidungen gefällt werden. So kleinkariert wie die das allerdings haben, können wir das aufgrund der viel niedrigeren Autorenzahl nicht machen.
Falls das noch aktuell sein sollte, hätte ich die Idee, Diskussionsplattformen nach den Gebieten Artikel/Kanonität/Jedipedia/Löschdiskussionen/Vorschläge/Kategorie/Vorlage/Navigationsleiste zu erstellen, die ähnlich dem Prinzip von WikiAnswers nach "Neuen Fragen" und "Neuen Antworten" dargestellt werden. --Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 17:51, 9. Jan. 2010 (CET)

Navi-Block-Vorlage

Mir ist aufgefallen, dass Navi-Blocks immer mehr verwendet werden und sie einer sehr komplizierten "Formel" bedürfen. Ich schlage hiermit eine Vorlage dazu vor, um dies zu erleichtern. JunoDiskussion 14:31, 16. Nov. 2009 (CET)

Das wäre wirklich mal eine gute Idee. Gruß Nahdar Vebb 14:46, 16. Nov. 2009 (CET)
Was ist an der Vorlage bitte kompliziert? Einfach als nur die Navi-Leisten reinscheiben geht wohl nicht. Gruß Admiral Ackbar 14:53, 16. Nov. 2009 (CET)
Es gibt eine Vorlage? JunoDiskussion 14:54, 16. Nov. 2009 (CET)
Vorlage:NaviBlock. Gruß Admiral Ackbar 14:55, 16. Nov. 2009 (CET)
Achso, na dann ist das etwas schwachsinnig. Allerdings könnte sie ´ne Bedienungsanleitung vertragen. JunoDiskussion 17:16, 16. Nov. 2009 (CET)

Missbrauchsfilter installieren

In letzter Zeit gab es immer wieder zahlreiche Spambots, die nach klar erkennbaren Mustern Spam verbreitet haben. Da solche Spambots nichts Neues sind, würde ich gerne vorschlagen, einen Filter zu installieren, der solchen nach Muster erkennbaren Vandalismus eingrenzen kann: Den AbuseFilter (deutsch: Missbrauchsfilter). Mit diesem ist es möglich, Bearbeitungen, Verschiebungen, Account-Erstellungen und Löschungen auf zahlreiche Variablen hin zu untersuchen und je nachdem entsprechende Maßnahmen treffen. Die Maßnahmen sind dabei den Benutzer drosseln, wenn er eine Aktion zu häufig ausführt, ihn zu warnen, die Bearbeitung zu verbieten, den Benutzer sein autoconfirmed abzunehmen, ihn zu blocken oder ihn aus sämtlichen Benutzergruppen zu entfernen. Wie sowas aussehen kann, lässt sich in einem zufällig ausgewählten gefilterten Edit sehen. Mit dem Filter wäre es auch möglich, das Verschoieben von Seiten nach „On Wheels“ zu verbieten ([2]). Ich persönlich habe mit dem Missbrauchsfilter sehr gute Erfahrungen gemacht, und ich denke, dass die Jedipedia bei einer Aktivierung dessen davon enorm profitieren könnte. So ließen sich die Spambots, die Benutzerseiten erstellen, äußerst einfach einschränken lassen. Info, was für Arten von Missbrauchsfiltern man z.B. ebenfalls benutzen könnte, findet sich in der englischsprachigen Wikipedia. Weitere Fragen kann ich gerne beantworten. —Darth Maul // Peace is a lie um 09:16, 18. Nov. 2009 (CET)

Das wäre wirklich mal nötig und hilfreich (Ich meine, bei den neuen Benutzern in letzter Zeit, die alle irgendwelche Propaganda oder Werbung für irgendetwas machen und wenn sie Artikel schreiben das der größte Mist ist, müsste man sich das mal holen). Gruß Nahdar Vebb 16:03, 18. Nov. 2009 (CET)

Automatische Begrüßung

Ich weiß nicht ob das möglich ist, aber könnte man nicht ein Programm schreiben, dass automatisch Vorlage:Gruß nach dem ersten Edit verteilt? JunoDiskussion 19:08, 22. Nov. 2009 (CET)

Ich sehe darin nicht viel Sinn. Dann würden u.a. mögliche Vandalen auch begrüßt. Manuell geht das genauso schnell und man muss sich nicht die Mühe machen, dafür ein Programm zu erstellen. Das würde ja keinen nennenswerten Vorteil bringen wie HotCat. Gruß – Andro Disku 19:11, 22. Nov. 2009 (CET)
Natürlich kann man einen Bot dafür schreiben, allerdings ist der Nutzen davon wirklich begrenzt, weil hier niemand wirklich lange auf seine Begrüssung warten muss. Pandora Diskussion 20:56, 22. Nov. 2009 (CET)
Kann man nicht die Vorlage in HotCat einbauen. MfG Benutzer:CC-1997 06:35, 23. Nov. 2009 (CET)
Das macht keinen Sinn, da HotCat für das Bearbeiten der Kategorien und Interwikis von bestehenden Seiten gemacht ist. – Andro Disku 07:23, 23. Nov. 2009 (CET)

Artikel über Musikstücke

Was haltet ihr von Artikeln über Musikstücke wie z.B. Duel of the Fates, Battle of Heroes, Imperial March usw. ? JunoDiskussion 17:15, 24. Nov. 2009 (CET)

Was willst du denn da erzählen? Dass die Lieder von John Williams oder wem-auch-immer sind? Wann sie entstanden? Oder was? Kit Fisto 17:19, 24. Nov. 2009 (CET)
Länge, Komponist, Ideen, Entstehungsgedanken, Aufnahmedatum uvm. Aus Zeitschriften, Zusatz-DVDs usw. kann man ne Menge rausholen. Ich hab´s ausprobiert. Ich hab einen In Word geschriebn und er ist immerhin eine Seite lang. JunoDiskussion 17:21, 24. Nov. 2009 (CET)
Hmm, auf soviel wär ich gar nich gekommen. Joa, is ganz gute idee (finde ich), aber allerhöcsten die bekanntesten Lieder. Gibt ja genügend bei Star Wars, die aber nicht erwähnt werden müssten. Kit Fisto 17:25, 24. Nov. 2009 (CET)
Warum muss das hier rein? Wenn du genug weißt und belegen kannst, was einen Artikel rechtfertigt, dann schreib ihn halt. Ben Kenobi
17:29, 24. Nov. 2009 (CET)

Navigationsleiste Einheiten der Republik

Man kann sich besser orientieren mit so einer vorlage und und und--78.54.4.87 17:11, 26. Nov. 2009 (CET)

Was genau meinst du damit? Kampfeinheiten? Einheiten, im Sinne von Strategiespielen? Etwas mehr Infos wären vonnöten. Pandora Diskussion 17:30, 26. Nov. 2009 (CET)
also wo zumbeispiel alle einheiten der republick stehen--85.177.249.85 06:47, 27. Nov. 2009 (CET)
Was genau meinst du damit? Kampfeinheiten? Einheiten, im Sinne von Strategiespielen? Etwas mehr Infos wären vonnöten. Pandora Diskussion 07:52, 27. Nov. 2009 (CET)
Ich denke eher, er meint eine Navigationsleiste, wo alle Einheiten wie 327. Sternenkorps und 91. Aufklärungskorps drinstehen. Gruß Nahdar Vebb 07:57, 27. Nov. 2009 (CET)
Das wäre, wie ich ja geschrieben habe, eine der Möglichen Interpretationen. Pandora Diskussion 14:48, 27. Nov. 2009 (CET)

Informationsbedarf

Ich habe folgenden Vorschlag zu machen:

Ich möchte, dass eine neue Seite - ähnlich wie Bildbedarf - für die Qualitätssicherung erstellt wird. In dieser sollen Informationen eingetragen werden, die man z.B. auf der WP gefunden hat, die aber noch nicht hier zu finden sind! Man gibt diese mit angegebener Quelle an, sodass andere Benutzer dies recherchieren können, damit korrekte Informationen auch hier einfließen und so Artikel qualitativ leichter verbessert werden können. Über eine mögliche Einleitung habe ich mir auch schon Gedanken gemacht!
    • Aufgezählt werden müssten Vorraussetzungen, wie die grundsätzliche Glaubhaftigkeit der Seite allgemein...
    • Auch fände ich ein Zitat nicht schlecht!
„Wenn das, was du mir gesagt hast, stimmt, dann hast du mein Vertrauen erworben. Doch für den Augenblick bleibe hier!“
— Aus Ep.3
Oder etwas ähnliches.

Gruß, - Backup 17:34, 30. Nov. 2009 (CET)

Find ich gut. MfG Benutzer:CC-1997 17:37, 30. Nov. 2009 (CET)
Also ich denke, dass das ein riesige Seite wird, wenn du das alles auf eine Seite packen willst. Wenn du für jeden Artikel eine Seite erstellen willst, wird kein Mensch den Überblick behalten. Oder willst du nur einfach Quellen verifizieren? Gruß Don Matze Hau den Matz! 18:46, 30. Nov. 2009 (CET)
Ich denke, dass man einfach bei dieser Seite auf das Archivieren (der als richtig erkannten Infos) verzichten müsste - ausnahmsweise - , dann würde sich die Seite in Grenzen halten. Es soll dazu dienen als Benutzer ohne entsprechende Quelle schnell die Wahrheit in Erfahrung bringen zu können, ob Informationen, die auf anderen Seiten zu finden sind korrekt sind und somit auch in der JP ergänzt werden sollten. So könnte man den Informationsgehalt schneller steigern, als wenn man immer eine einzelne Person anspricht oder eine Frage auf der entsprechenden Diskussion hinterlässt. Gruß, - Backup 18:58, 30. Nov. 2009 (CET)
Ich hatte sowas auch schonmal überlegt und denke, dass sowas gut wäre. Beim Bildbedarf funktioniert es ja super und Artikel sollten schließlich wichtiger als Bilder sein. Vielleicht erstell ich in nächster Zeit mal einen Entwurf (wenn ich es nicht vergesse). —Darth Maul // Peace is a lie 19:54, 6. Dez. 2009 (CET)

Bildquellen

Ich schlage vor, dass Bildquellen ebenfalls in die Gesamtquellen eingeschrieben wird. Beispiel: Wawatt-Archipel: Alle Informationen kommen aus dem Comic, aber wenn ein Außenstehender, der den Comic besitzt, das Bild und die Quelle sieht, wird er fieberhaft (und ohne Erfolg) in seinem Comic suchen.

Ich bin in der Wikia-Version der Jedipedia, also auf de.jedipedia.wikia.com, nicht aktiv. Ich arbeite weiter auf Jedipedia.net und bin dort erreichbar.
Dafür kann man doch die Bilder anklicken! -- Gruß, HHL C2FU & S3E3s Edit-Speicher 19:04, 30. Nov. 2009 (CET)
Ausserdem ist eindeutig, dass das Bild nicht aus einem Comic kommt...Pandora Diskussion 19:06, 30. Nov. 2009 (CET)

Hilfsbrigade

Ich schlage wieder eine Hilfsbrigade vor, für die Benutzer sich selbst oder auch andere vorschlagen können. Diesmal wird es aber von einem Administrator oder eine Wahl entschieden. Juno DiskussionArtikel 16:28, 9. Jan. 2010 (CET)

Was macht denn die Holfsbnrigade? es gibt auch Benutzer, die keine Ahnung haben, was die eig gemacht haben (ich geh mal von aus, dass es die schon gab, so kams zumindest rüber). Wäre nett, wenn du mir das mal erzählen könntest, was ihre Aufgaben sind. Kit Fisto Diskussion 16:30, 9. Jan. 2010 (CET)
Hilf den Leuten oder lass es. Aber nicht nochmal so eine Totgeburt wie damals. Ben Kenobi
16:34, 9. Jan. 2010 (CET)
Um es nochmal zu erklären was die Hilfsbrigade ist: Es ist eine Gruppe von Benutzern, an die sich neue Benutzer wenden können bzw. die sich neuer Benutzer annehmen und ihn zeigen wie man was in der JP macht. Das das ganze nun früher dadurch schon ad absurdum geführt wurde, weil die Brigade selber nur aus Benutzerneulingen bestand, welche selbst meist keine Ahnung hatten und zusätzlich der ganze Apparat nur selten in Anspruch genommen wurde hat ihn eigentlich Überflüssig gemacht. Ich persönlich halte es nicht wirklich für Sinnvoll eine Horde von 12-jährigen zu beschäftigen, welche nun vorgeben hier die JP-Cracks zu sein und dann etwaige 24-jährige hier herumführen sollen. Zudem haben wir ja durchaus Instrumentarien geschaffen (JP:FAQ, JP:Schnell Start etc.), welche diese Aufgaben übernehmen. --Modgamers Anrufbeantworter 16:43, 9. Jan. 2010 (CET)

Einen Beispiel Artikel mit alle Features

Hi! Ich bin relativ neu hier, und kenne mich HTML Code nicht so gut aus. Ich habe immer das Problem das ich mir die HTML Codes immer von anderen Seiten holen muss, da ich mir nicht jeden Strich mit merken kann. Da wäre praktisch überhaupt für Anfänger oder Mitglieder die nur wenig Artikel schreiben, einen Beispiel Artikel zu machen, wie was gemacht werden muss. Zb.: wenn ich ein Bild eingefügt haben mit 250 px wurde es geändert auf 200 Px, beim nächsten Artikel habe ich 200 px eingetrage und man glaubt es kaum es wurde auf 250 px geändert.So was verwirrt schon. Es muss keine Jedipedia Artikel sein, Ein Artikel der auch erklärt für was zb Einzelhinweise gebraucht und gemacht wird. --Wolfclaw - Holonet-Verbindung 12:50, 26. Jan. 2010 (CET)

Jedipedia:Erste Schritte Pandora Diskussion 14:11, 26. Jan. 2010 (CET)
Ich kenne die ersten Schritte, aber für mich waren sie nicht so eine Hilfe, und ich wurde falsch verstanden, ich meine ein Beispiel Artikel so wie in ein Artikel gemacht wird, mit allen Formen und Richtlinien usw. Ich will ja nur zb so wird ein Artikel gemacht aber nicht nur die Beschreibungen sondern auch sieht wo man auf bearbeiten Klicken kann und nachschauen kann, wie es in Praxis gemacht wird, ich würde ja selber einen Anfertigen aber ich habe leider so wenig ahnung von HTML und kenne nicht alle Sachen von Jedipedia.--Wolfclaw - Holonet-Verbindung 11:25, 27. Jan. 2010 (CET)
Die Ersten Schritte sind vor kurzem umgestaltet worden... Seitdem auch schon rein geschaut? Das Problem an der Sache ist, dass eine Seite, in der alles drin ist, was man wissen muss, so umfangreich wäre, dass sie nachher eh keiner mehr lesen würde. Nebenbei ist es gar nicht nötig, alles zu wissen, das eignet man sich besser Stück für Stück an. Das essentielle wird in den Ersten Schritten beschrieben, mehr braucht man erstmal nicht um Artikel zu schreiben. Wenn man dann kompliziertere Sachen wie Tabellen usw machen will, muss man sich dann eben da einarbeiten, was aber schon etwas komplizierter ist. Pandora Diskussion 17:14, 27. Jan. 2010 (CET)
Was ist denn so schlimm daran, in anderen Artikeln zu gucken, wie man das machen muss? Das wäre genau das gleiche wie bei so einer Seite, da du auch immer schauen musst. Kit Fisto Diskussion 17:17, 27. Jan. 2010 (CET)

Was du vermutlich suchst hat nichts mit HTML, sondern mit der Wikisyntax zu tun. Für all das sollten die zahlreichen Tutorials helfen, die wir extra schon für Leute wie dich geschrieben haben. Sollte es dort für dich nicht ausreichend sein, oder du Interesse an HTML haben, dann hilft dir vielleicht eine Suchmaschine weiter.Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 13:25, 28. Jan. 2010 (CET)

Deutsch und Englisch

Hi, Ich und viele andere (ich schätze mal) haben von Waffen, Ausrüstungen, Fahrzeuge ... usw. nur den englischen Namen, und wissen den Deutschen nicht und wollen den Artikel nachlesen bzw. mehr erfahren. Leider ist die deutsche Übersetzung manchmal .... eigenwillig. z.B ein Artikel, den ich geschrieben habe, Talon I Combat Cloud Car, wurde ins Deutsche übersetzt. Aber ich wäre nie im Leben auf "Talon I Wolkenjäger" gekommen, ich hätte eher gedacht auf Kampf Wolkenwagen oder Kampfwagen oder so. (oder ich kann nicht gut übersetzten) Bei manchen Artikel habe ich dies schon gesehen. Da steht das "Deutsche Wort" und dann in Klammer (eng. "der englische Namen") Nur leider ist er bei gewissen Artikeln rausgelöscht worden, z.B. Vibrationspeitsche. Ich wäre dafür auch die englischen Namen hineinzuschreiben, um das Suchen zu erleichten. --Wolfclaw - Holonet-Verbindung 13:10, 26. Jan. 2010 (CET)

Der englische Name kann (und sollte) eine Weiterleitung auf den Deutschen sein, (außer in Fällen, wo die Übersetzung wirklich klar ist), wesshalb man bei der Suche nach dem englischen Namen automatisch auf den Deutschen weitergeleitet wird. Gruß Admiral Ackbar 13:15, 26. Jan. 2010 (CET)
Wenn mir auffällt, dass sowas fehlt, werde ich so eine Weiterleitung machen ... ich hoffe nur, dass ich dann nicht was falsch mache.--Wolfclaw - Holonet-Verbindung 13:19, 26. Jan. 2010 (CET)
Im Regelfall findet man die Eingabe durch die Suche, da ein Interwiki-Link zur Wookieepedia fast immer vorhanden ist. Für auch in Deutschen Quellen vorkommende englische Bezeichnungen legen wir Weiterleitungen an. Sollte es möglich sein, dass wir eine verbesserte Suche irgendwann mal hätten, dann sollte es zich Wege geben, dass man sofort auf den Wunschartikel zugreifen kann bzw. ihn auszuwählen.Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 13:25, 28. Jan. 2010 (CET)


Halbsperrung von exzellenten Artikeln

Ich wollte vorschlagen, ob die exzellenten Artikel nicht halbgesperrt werden, damit eben nicht da Vandaliert wird. Kit Fisto Diskussion 14:17, 4. Feb. 2010 (CET)

WTF? Bloß weil da ein paar wenige Leute mal etwas Unsinn machen (der eh nach wenigen Minuten wieder weg sind), soll man jeden vernünftigen unangemeldeten Benutzer davon abhalten? IPs korrigieren meistens Kleinigkeiten, wie Rechtschreib- oder Formatierungsfehler, und bilden damit einen wichtigen Teil des Rückgrats der Jedipedia. Lieber den Abuse Filter installieren und solchen Vandalismus damit abblocken (denn den Leuten ist es relativ egal, ob der Artikel exzellent ist oder nicht). —Darth Maul // Peace is a lie 14:28, 4. Feb. 2010 (CET)

Benutzer des Monats

Auf Wookieepedia gibt es Wahlen zum Benutzer des Monats. Das kann vielleicht überflüssig sein, jedoch ist das vielleicht eine tolle Idee. Boss RAS Prosecutor 08:25, 7. Feb. 2010 (CET)

Eigentlich eine gute Idee --) Juno 08:32, 7. Feb. 2010 (CET)
Ich finde, so etwas fördert nur das Konkurenzdenken unter der Benutzerschaft. Wer hier mitarbeiten will, soll das tun, weil er es gerne tut, nicht um irgendwelche Auszeichnungen zu erlangen. Gruß Admiral Ackbar 12:32, 7. Feb. 2010 (CET)
Genau, das ist wie die exzellenten Benutzerseiten. Nahdar http://www.jedipedia.de/wiki/skins/monobook/discussionitem_icon.gif 12:34, 7. Feb. 2010 (CET)
Es mag natürlich etwas stupide klingen, aber genau solche Preise sorgen dafür dass man mehr Motivation für Jedipedia kriegt und dann auch mehr beiträgt. Zudem ist es auch ein guter Platz, wo man mögliche Verbesserungsmöglichkeiten zu seinem Bearbeitungsverhalten kriegen kann. —Darth Maul // Peace is a lie 13:25, 7. Feb. 2010 (CET)
Ich stelle mir nur die Frage: Mit welchem Benutzer fangen wir an und mit wem hören wir auf? In der Theorie mag es vielleicht ein Ansporn sein, in der Praxis würde jedoch nur Konkurrenzdenken und Benachteiligungen herauskommen. Daher bin ich gegen eine solche "Auszeichnung" und schließe mich Ackbars Meinung an. – Andro Disku 13:36, 7. Feb. 2010 (CET)
Das führt mMn nur zu Stress und Vetternwirtschaft. Pandora Diskussion 21:31, 7. Feb. 2010 (CET)
Das stimmt alles, aber ich denke schon, dass es ein Ansporn zu besserer Arbeit wäre (vielleicht auch für mich ;-)). Juno 09:50, 8. Feb. 2010 (CET)
Wenn das alles stimmt (Konkurrenzdenken, Stress und Vetternwirtschaft), dann kann der bloße Ansporn zur Verbesserung doch kein ausreichendes Gegengewicht zu diesen Nachteilen darstellen. Man sollte die Nachteile nicht unterschätzen, denn der Druck, eine Auszeichnung bekommen zu wollen, kann einem auch den Spaß verderben. Dann hört man entweder auf, oder investiert mehr und mehr Zeit darin, ein "besserer Benutzer" zu werden. Und letzteres ist irgendwann auch nicht mehr gesund. Das soll nicht heißen, dass man davon internetsüchtig wird, aber das Streben nach Auszeichnungen lässt einen leicht den eigentlichen Zweck des eigenen Tuns vergessen. Und der sollte Vergnügen sein. Man verbeißt sich einfach zu leicht in sowas. Hinzu kommt, dass dadurch auch noch eine Art Wertung der Benutzer entsteht (Ich weiß, dass das nich das Ziel der Sache ist - aber es wird sicherlich ein Ergebnis sein.) und es gibt dann zwei Arten: Benutzer mit Auszeichnung und Benutzer ohne, was bei den einen Über- und bei den anderen Unmut fördert. Denn die, die Auszeichnungen bekommen, verdanken diese doch am Ende eher ihren Freunden hier. So machen diese Auszeichnungen dann die Runde: "Du hast für mich gestimmt, also stimme ich für dich". Das führt dann zu noch mehr Frust bei denen, die sich nicht rühmen können, mal Benutzer des Monats gewesen zu sein. Und Frust führt zu Wut, Wut zu Hass usw. ;)
Kurz gesagt: Es steckt darin mehr negatives als positives Potential. Außerdem gibt es schon die Möglichkeit, einem Benutzer zu sagen, dass seine Arbeit hier geschätzt wird. Es gibt die Kekse und das kleine Dankeschön. Zudemm kann man es auch ganz altmodisch machen und demjenigen einfach sagen/schreiben, was man von ihm hält, auch ohne irgendwelche bunten Auszeichnungen.
- Obi-Wan K. Admin | Diskussion 23:54, 8. Feb. 2010 (CET)

Neugestaltung der Themenportale (angenommen)

Die Erstellung der Themenportale zusätzlich zur Hauptseite und dem Leserportal liegt nun schon mehrere Jahre zurück. Was damals eine gute Sache war, wirkt heute ziemlich überholt und altbacken - nicht zuletzt weil die Neuigkeiten seit 2008 nicht mehr aktualisiert wurden. Aus diesem Grund haben sich bereits vor einigen Monaten einige Benutzer zusammengesetzt und kurz nach der Realisierung von Hauptseite und Leserportal neue Themenportale zu Filmen/Serien und Literatur entworfen, die sogar trotz ihrem momentanen Standort im Benutzernamensraum aktuell gehalten werden.

Nun lautet die Frage angesichts der kurzen Bestandsaufnahme nicht mehr, ob wir die Portale erneuern müssen, sondern wie wir dies machen. Aus diesem Grund möchte ich euch um Meinungen und Vorschläge zur Gestaltung dieser beiden Entwürfe bitten, damit wir diese schnell (noch vor der Jedi-Con) umsetzen können. Der Entwurf zu einem überarbeiteten Spieleportal wird natürlich schnellstmöglich nachgereicht.

Noch eine kurze Bemerkung zu den quellenspezifischen Kategorien: Das Anlegen dieser Kategorien gehörte bereits zur Gestaltung von Hauptseite und Literaturportal, was damals auch diskutiert und angenommen wurde. Versteckte Kategorien waren jedoch vor dem Update nicht möglich, weshalb wir dies erst einmal zurückgestellt hatten (entsprechende "tote Links" sind noch immer im Quelltext auskommentiert). Da wir uns seitens der Admins mit einer entsprechenden Extension für zufällige Artikel aus einer Kategorie bereits beschäftigt haben, können wir hierdurch endlich auch Hauptseite und Leserportal "fertigstellen", die momentan noch bei etwa 95% stehen.

Bitte haltet eure Beiträge euren Mitbenutzern zuliebe möglichst kurz und präzise; ein Dankeschön hierfür bereits im Voraus. Viel Freude beim Diskutieren! Ben Kenobi

16:04, 2. Mär. 2010 (CET)
Mir gefällts. Es ist nur wichtig, dass das immer aktualisiert wird. Das Spieleportal wäre noch mal gut zu sehen. – Nahdar Talk-icon 16:11, 2. Mär. 2010 (CET)
Darth Schorsch hat sich bereit erklärt, das Literaturportal aktuell zu halten. Die "Wusstest du, dass..." zu TCW kann ja jemand übernehmen, der viel TCW-Sachen schreibt. Das Spieleportal ist bereits in Planung, einen Entwurf gibt es jedoch noch nicht. Ben Kenobi
16:20, 2. Mär. 2010 (CET)
Ich halte das mit den Kategorien wie z.B. Kategorie:Personen aus Die dunkle Bedrohung so für nicht unbedingt sinnvoll: So weit ich das sehe, richtet sich das ja primär an Personen, die sich mit SW nicht so gut auskennen, evt. vom EU noch nicht mal gehöhrt haben. Wer von dennen kennt dann z.B. Arven Wendik. Wohl kaum wer. An den dunkelhäutigen Naboo-Piloten aus EP I kann sich aber evt doch noch wer erinnern... Ich würde daher statt einer Kategorie lieber eine Jedipedia:Liste von Personen aus Die dunkle Bedrohung erstellen, wo dann u.A. drinnsteht:
Wenn so zu jeder Persoen nur 2-4 Wörter dabei stehen, wissen auch unerfahrene Leser gleich, wer das ist. Gruß Admiral Ackbar 16:28, 2. Mär. 2010 (CET)
Nun, dann sieh die beiden angelegten Kategorien zu Personen aus Die dunkle Bedrohung und Personen aus Angriff der Klonkrieger als Beispiele an, wie solche Kategorien aussehen würden. Solche beispielhafte Einführungen wurden bereits in der Vergangenheit durchgeführt und sind im Zweifelsfall einfach wieder zu beseitigen. Also keine Aufregung. ;)
Eine Liste muss natürlich auch aktuell gehalten werden, wir wissen ja, dass einige Sachen erst nach Jahren identifiziert werden. Soll ich mal eine solche Liste als Beispiel erstellen? Ben Kenobi
16:42, 2. Mär. 2010 (CET)
Wäre sicher sinnvoll, damit man die bessere Übersichtlichkeit einer Kategorie gegen die zusätzlichen Infos einer Liste abwiegen kann. Gruß Admiral Ackbar 16:44, 2. Mär. 2010 (CET)

Toll Listen, Arbeit ohne Ende und keiner der sie Freiwillig macht sie oder bist du bereit die zu pflegen und auf dem Laufenden zu halten? Das Erstellen is nicht das Problem aber in der Pflege und den späteren Funktionen ist die Kat, einfach besser. Schau dir doch unsere paar Listen an, die werden grad auch nicht gepflet. Und mit der Extension kann man auch Zufällig einen in einer Kat auswäheln, n Mensch bescheist sich doch eh selber wenn er einen zufälligen Artikel aus ner Liste aussuchen soll.
Zu den Portalen so einführen wie die da oben sind. Gruß Darth Schorsch (Diskussion) 18:27, 2. Mär. 2010 (CET)

Nun, allzu viel wird sich an den Filmen wohl nicht mehr ändern, insoweit brauchen da Listen keine neue Wartung.
Das mit dem Zufallslink ist natürlich ein Argument für die Katgorien, sofern keine Möglichkeit bestet, ein Element zufällig aus einer Liste zu wählen. Gruß Admiral Ackbar 18:41, 2. Mär. 2010 (CET)
Zwar kann man in der Kategorie sich dann zufällig bewegen, doch bieten Listen die Möglichkeit eine Seite möglichst attraktiv darstellen zu lassen. Noch dazu, wo zumindestens die Filme vollständig sind. Sollte man aber die Anordnung nach Quellen standardisieren, könnte man damit praktisch darüber Nachdenken, eine Qualitätsmängel-Datenbank der 3. Normalform einzuführen. Dabei wäre jedoch das Kategorien-System der passende Einstieg. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 18:59, 2. Mär. 2010 (CET)
Ich denke, beides sowohl Kategorie als auch Liste haben ihre ganz eigenen Eigenschaften, die von dem anderen nicht erfüllt werden können. Die Kategorie ist sinnvoll zum einen für die Extension als auch für Leute, die bereits etwas Ahnung haben. Die Liste lässt sich im Gegensatz zur Kategorie individueller gestalten und sortieren, wie es Ackbar schon erwähnt hat. Daher denke ich, dass man den Besuchern der Jedipedia beides anbieten sollte. Abgesehen davon finde ich es jedoch gut; zwar ist die Header-Vorlage mittlerweile ziemlich unnötig, aber darum kann ich mich auch später noch kümmern. Weiterhin sollte man die Anzahl der Rotlinks auf den Portalen gering halten, denn die sehen nicht grad doll aus. Ansonsten denke ich, dass die Portale bei Fertigstellung eine Bereicherung für die Jedipedia darstellen werden, insbesondere unter dem Gesichtspunkt der stattzufindenden Jedi-Con mit eigenem Stand. —Darth Maul // Talk-icon // Peace is a lie 19:30, 2. Mär. 2010 (CET)
Ansonsten wäre ich, wenn nicht andere Dinge wichtiger wären und damit die Zeit genommen wird, auch dafür, beides zu bieten. Außerdem halte ich es als absolutes No-Go, Red-Links auf nur irgendeinem Portal zu präsentieren und generell Portale bei 95% einzuführen. Davon sollte man nun definitiv Abstand nehmen. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 19:34, 2. Mär. 2010 (CET)
Die Seiten hab ich mir schon des Öfteren angesehen und bin nach wie vor der Meinung, dass die schon längst so aussehen sollten ;D. Ich würde dazu ne Kategorie nehmen. --Te Ani'la Mand'alor Manda'yaim 21:36, 2. Mär. 2010 (CET)

Ich habe jetzt - wie gewünscht - eine Liste angelegt, in der alle Sachen aus Episode I verzeichnet sind - Links kann man schließlich auch auf Unterüberschriften setzen: Jedipedia:Die dunkle Bedrohung
Ben Kenobi

01:13, 3. Mär. 2010 (CET)
Hübsch. Sieht auf jeden Fall besser aus als eine Kategorie. Gruß Admiral Ackbar 10:34, 3. Mär. 2010 (CET)
Das gefällt mir. Das sieht auch ordentlicher aus. – Nahdar Talk-icon 15:51, 3. Mär. 2010 (CET)
Klares Pro. Die Portale mussten überholt werden und sehen in den Entwürfen schon mal deutlich besser aus. Ich bin zwar generell ein gößerer Freund von Kategorien als von Listen, allerdings stimme ich zu, dass man Listen besser/ansprechender gestalten kann und sie auch besser für Neulinge geeignet sind, daher würde man mit der doppel-Lösung beide Parteien zufriedenstellen - was sicherlich eine gute Lösung wäre. Mit den Red-Links auf den Portalen kann ich auch nur zustimmen. Lord Tiin Nachricht? Artikel 17:59, 3. Mär. 2010 (CET)
Wenn man schon dabei ist und das einführt, könnte man sich dann auch noch mal direkt Gedanken zur Hauptseite machen? In dem Filme/Serien-Portal ist Clone Wars dann ja zum zweiten Mal groß vertreten (durchaus verständlich!), nur finde ich es schade, dass grade die Hauptseite immer so tot erscheint. Das Einzige, was wirklich in Bewegung ist, ist ja der Wusstest du dass?-Abschnitt, aber der liegt so tief auf der Hauptseite, dass er kaum ins Auge fällt. Für die Portale könnte man sich ggf. Mal was Neues als diese Banner überlegen, da die langsam doch echt ausgelutscht sind. Soll nicht heißen, dass ich grade vor Kreativität platze. Jaina 19:24, 3. Mär. 2010 (CET)
Du hast natürlich vollkommen recht - deshalb ist das Special auf der Hauptseite ja auch ähnlich angelegt wie der Artikel des Monats, damit man dies hin und wieder austauschen kann. Natürlich wäre ein spannendes Thema (ich denke hier z.B. an Fate of the Jedi oder etwas anderes in dieser Richtung) hierfür wünschenswert, aber da sich vor allem TCW gerade großer Aktualität und Beliebtheit erfreut, ist es schwierig etwas entsprechendes zu finden.
Die Banner sind eine Sache, die zum grundlegenden Design der JP gehören. Wir werden uns seitens der Admins nach der Jedi-Con mit einigen Sachen beschäftigen, die auch Auswirkungen auf das Design und somit auch die Header haben werden. Deshalb bitte ich da noch um etwas Geduld. Ben Kenobi
19:30, 3. Mär. 2010 (CET)
Die Liste sieht auf jeden Fall schonmal nicht verkehrt aus. Kann man irgendwann vielleicht noch einen schöneren Stil verpassen, aber das ist erstmal wurscht. Auf jeden Fall gut, dass das so zeitig fertiggestellt wurde.
Generell stellt sich da bei mir aber die Frage, wieso sowas nur bei Filmen usw. und wegen der Portale machen? Das ganze bietet nämlich effektiv einen Dramatis personae-Teil und hat einen ähnlichen Effekt, wie damals der Wunsch nach einem besseren Quellen-System. Nämlich Abhilfe zu schaffen, von der Quellen-Quelle Wookiepedia Abstand zu gewinnen. Auch meine Idee mit der zusätzlichen (QM-)Datenbank bietet praktisch einen Einstieg dafür, Auftreten in Quellen zu sammeln. Sollten die Artikel/Quellen in einer Datenbank gespeichert werden, kann damit (bei regelmäßigen Eintragungen) das Wissen der Benutzer mit denen geteilt werden, die gerne Artikel schreiben würden, aber nicht über das Auftreten Bescheid wissen. Insofern man nun plant, die Portale mit diesen Listen auszustatten, ist es gerade zu verwegen, diese Information nicht in einer Datenbank zu speichern und damit zu verlieren. PS: Ja, das hat jetzt weniger mit dem Topic zu tun, ergänzt sich aber wunderbar. Darth Vader(Ich bin dein Vater!) 18:02, 4. Mär. 2010 (CET)
Mal davon abgesehen, dass die Wook schon zu jeder Quelle solche Listen hat und wir quasi nur abschreiben und die Übersetzungen raussuchen müssen? :P
Ja, den Wunsch hatte ich und habe ich auch immer noch, aber ich denke, hier sollte es erstmal um die Portale gehen, weil alles andere den Rahmen dieser Diskussion sprengen würde. Ben Kenobi
18:09, 4. Mär. 2010 (CET)