FANDOM


30px-Ära-Sith

Der Skrilling Jervo Thalien war der Geschäftsführer von Lhosan Industries zur Zeit der Mandalorianischen Kriege und unterhielt enge Kontakte mit Senator Haydel Goravvus von Taris.

Biografie

Jervo war der erste Skrilling an der Spitze des auf Taris gegründeten Konzerns Lhosan Industries, dessen Hauptsitz sich in der Nähe von Machineville befand und als der Geburtsort des Swoop-Bikes bezeichnet wird. In Zusammenarbeit mit dem späteren Senator Haydel Goravvus sorgte Lhosan Industries mit gezielten Schmiergeldern im Jahr 3966 VSY – kurz nach den ersten Übergriffen der Mandalorianer auf die Versorgungswelten des Stadtplaneten – dafür, dass Taris in die Galaktische Republik aufgenommen wurde und fortan auch unter dem Schutz der republikanischen Flotte stand.

In den folgenden Jahren ergaben sich für Lhosan jedoch Schwierigkeiten in der Ausweitung ihrer Geschäfte, die zu einem großen Teil von den Schwarzen Vulkar, einer marodierenden Swoop-Bande, verursacht wurden. So zog Jervo im Jahr 3963 VSY sogar den kompletten Rückzug der Firma von Taris in Betracht, worüber er kurz vor dem Padawan-Massaker mit Senator Goravvus diskutierte. Während dieser versuchte, seinen Geschäftspartner zu beruhigen und auf die von den Jedi garantierte Sicherheit hinwies, stürzte Padawan Zayne Carrick, der kurz zuvor von Marn Hierogryph ausgetrickst worden war, direkt neben dem Airspeeder der beiden Funktionäre in die Tiefe. Ernüchtert durch diesen verstörenden Anblick und mit den Nachrichten über das Padawan-Massaker setzte Jervo seine Pläne tatsächlich in die Tat um und verlegte trotz der angebotenen Steuervergünstigungen den Firmensitz von Taris weg. Im Anschluss daran folgte Goravvus Jervo durch die halbe Galaxis bis zurück nach Coruscant, um ihn von seinem Vorhaben abzubringen und drohte dem Skrilling sogar damit, die Wahrheit über die Bestechungsgelder zu enthüllen. Allerdings konnte er seine Drohung nicht wahr machen, da kurz darauf die Invasion der Mandalorianer auf Taris erfolgte und der Senator eiligst dorthin zurückkehrte, um den Widerstand zu organisieren.

Doch nach der Schlacht von Serroco war auch der Kanzler misstrauisch geworden, was die Aufnahme von Taris in die Republik anging, und ließ entsprechende Ermittlungen anstellen. Dazu entsandte er Jedi-Meisterin Raana Tey auf den besetzten Planeten, um Goravvus zu finden und mit ihm zusammenzuarbeiten. Gleichzeitig befürchtete Jervo Thalien jedoch, dass seine Machenschaften ans Licht kommen würden und heuerte seinerseits Marn Hierogryph an, um den Senator aufzuspüren. Gryph nahm an, dass der Skrilling seinem Freund helfen und ihn vor einem Untersuchungsausschuss retten wollte. Als Gegenleistung versprach Jervo Gryph, dass er sich dafür einsetzen würde, die Anschuldigungen gegen ihn und Zayne Carrick aus der Welt zu schaffen und die auf sie ausgesetzten Kopfgelder beträchtlich zu senken. Allerdings erteilte Jervo auch den Moomo Brüdern den Auftrag, Goravvus aufzuspüren und dann zu töten, um eine Entdeckung um jeden Preis zu vermeiden.

Zusammen mit den Geheimen Bek gelangten Zayne, Gryph und Del Moomo schließlich zum Widerstand in der Unterstadt von Taris, wo Shel Jelavan unter dem Einfluss Raana Teys den des Mordes bezichtigten Padawan kurz nach dessen Ankunft mit einem Blaster angriff. Der Schuss traf allerdings den Gryphs Koffer mit der Kommunikationsvorrichtung, die sogar zur Durchdringung von Störsignalen in der Lage war. Nachdem sich die Parteien wieder beruhigt hatten und mit der Konzipierung eines Plans zur Infiltration des Jedi-Turms begannen, erläuterte Haydel Goravvus die Wahrheit über die Aufnahme von Taris in die Republik. Kurz darauf meldete sich auch Jervo per HoloNetz-Übertragung zu Wort, woraufhin Del Moomo den Senator ergriff und somit die wahren Absichten des Firmenchefs offenbarte. Die Zerstörung nahezu aller Produktionsstätten auf Taris hatte bereits den Aktienkurs von Lhosan Industries einbrechen lassen und die möglichen Enthüllungen durch Goravvus hätten möglicherweise sogar zur Auflösung der Firma geführt. Bevor Del Moomo Goravvus jedoch töten konnte, intervenierte Raana Tey und lieferte Jervo so einen Grund, zu seinem Alternativplan überzugehen und die Bombe in Gryphs Koffer zu aktivieren. Allerdings hatte der Blasterschuss den Mechanismus beschädigt, sodass die Bombe nicht detonierte und von Del Moomo entschärft werden konnte.

Auf der neuen Verhandlungsbasis zwang Senator Goravvus Jervo anschließend dazu, der republikanischen Front allgemein und dem tarisianischen Widerstand speziell Unterstützung zukommen zu lassen, was der Skrilling gezwungenermaßen akzeptieren musste. Kurze Zeit später begann er tatsächlich mit der Belieferung der republikanischen Truppen, die er hauptsächlich mit ähnlich leistungsfähiger Kommunikationstechnologie und weiteren Unterstützungsgütern ausstattete. In der Geschäftswelt zahlte sich diese Unterstützung sogar für Jervo Thalien aus, da er durch diesen Akt des Patriotismus Bewunderung einheimste und in Augen der Öffentlichkeit als Beispiel für andere Firmenchefs galt.

Quellen