FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Jorin Sol war ein Ingenieur, der zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs lebte.

Er arbeitete für die Rebellen-Allianz bis er im Jahr 0 NSY durch das Galaktische Imperium einer Gehirnwäsche unterzogen wurde, um die Allianz zusammen mit dem imperialen Leutnant Janek Sunber von innen heraus zu zerschlagen. Der Plan schlug jedoch fehl, da Sol seine psychologische Manipulation überwinden und den Rebellen im entscheidenden Moment zur Flucht verhelfen konnte.

Biografie

Gefangenschaft und Folter

Im Jahr 1 NSY begleitet Jorin Sol Luke Skywalker und Prinzessin Leia Organa zu einer diplomatischen Mission zum Planeten Jabiim. Der Loyalist und Jabiimi Tal Hesz, der die Rebellen auf seinem Heimatplaneten willkommen heißen sollte, verriet sie jedoch an das Imperium. Im folgenden Kampf zwischen Rebellion und Imperium gelangen Luke und Leia die Flucht, während Jorin Sol in imperialer Gefangenschaft festgehalten wurde. Jorin Sol wurde anschließend von Darth Vader persönlich verhört und auf den Planeten Kalist VI verfrachtet. Da Sol um die Koordinaten und die Hyperraum-Protokolle der Allianz wusste, wurde er vom Imperium gefoltert und einer Gehirnwäsche unterzogen. Aufgrund der körperlichen und seelischen Schmerzen, die er unter imperialer Gefangenschaft erleiden musste, verriet er ihnen alles, was er wusste. Einer seiner Peiniger war die Imperiale Zuud.

Imperiale Verschwörung

Sol vs Shan

Jorin Sol versucht Deena Shan zu ermorden.

Während eines Angriffs auf Kalist VI durch die Rebellen-Allianz konnte Jorin Sol gerettet und anschließend in einem Bacta-Tank an Bord der Fregatte Rebell Eins behandelt werden. Als er aus seiner Bewusstlosigkeit erwachte, brach er aus seinem Bacta-Tank aus und griff den dort anwesenden Offizier Deena Shan an, die Sols medizinische Behandlung untersuchen sollte. Innere Stimmen, die noch immer aus der psychologischen Folter des Imperiums herrührten, befahlen Sol, dass er Shan töten und anschließend den Standort der Rebellen-Flotte an das Imperium verraten sollte. Sol wies jedoch nicht die nötige Willenskraft auf, um Shan zu ermorden und ließ sie gehen. Dennoch verriet er in Unwissenheit von Luke und den anderen Rebellen den Standort der Rebellen-Flotte an das Imperium.

Nach diesem Vorfall wurde Jorin erneut in Behandlung gegeben. Außerdem nahm er an einem Verhör mit Wedge Antilles teil, in dem er seine Folter schilderte und seinen Verrat jedoch leugnete. Nach einer Phase der Erholung durfte Sol wieder in den Dienst der Rebellen treten. An seinem ersten Tag suchte er Prinzessin Leia auf der Brücke der Rebellen-Fregatte auf. Doch statt sich bei ihr zu bedanken, schoss er die Prinzessin mit seinem Blaster nieder. Luke, der zufällig in der Nähe war und den Vorfall beobachtete, schlug Sol mit seinem Lichtschwert zurück.

Als dann die Imperiale Flotte mit Darth Vader die Rebellen-Flotte einkesselte und unter Beschuss nahm, begriff Luke, dass es sich um eine Verschwörung handelte. Während Luke in einen Kampf gegen seinen Jugendfreund und Imperialen Janek Sunber verwickelt wurde, verweilte Sol auf der Kommandobrücke, wo er dem Spion Tungo Li begegnete. Ihm empfahl Sol, dass die Rebellen-Schiffe sich verteilen und getrennt in den Hyperraum springen musste, da das Imperium durch die Hyperraum-Protokolle sämtliche Rendezvous-Punkte der Rebellen belagerten und keine andere Möglichkeit bestand, um dem imperialen Kessel zu entkommen. Tungo Li schenkte Sol Glauben und ordnete den Befehl an. Anschließend versuchte Sol, sich auf der bereits in Flammen stehenden Kommandobrücke zur Schaltzentrale zu bewegen, um dort den Hyperantrieb zu starten. Als ihm dies gelang und er den Rebellen somit zur Flucht verhalf, starb Jorin Sol in den Flammen der brennenden Fregatte.

Quellen