FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Kai Hudorra war ein Jedi des Alten Jedi-Ordens, der zur Zeit der Klonkriege lebte. Er gehörte der Spezies der Bothaner an.

Biografie

Während der Klonkriege im Jahr 19 VSY kämpfte Kai Hudorra zusammen mit Jedi-Meisterin Simms und deren Padawan Noirah Na sowie einigen Klonkriegern unter Klon-Kommandant Keller in der Schlacht von Toola im Äußeren Rand. Dabei versuchten die Jedi, einen Stoßtrupp gegen die Hauptgeneratoren der Konföderation unabhängiger Systeme anzuführen, während die verbleibenden republikanischen Streitkräfte ein Ablenkungsmanöver inszenierten. Zwar schien der Plan der Jedi erfolgversprechend, doch wurde kurz drauf vom Obersten Kanzler Palpatine die Order 66 ausgerufen, mit der sich sämtliche Klonkrieger in der Galaxis gegen ihre Jedi-Generäle wandten. Simms kam bei diesem plötzlichen Seitenwechsel ihrer Truppen ums Leben, wobei sie im gleichen Zug Kai Hudorra und Noirah Na einen Zeitvorteil verschaffte und ihnen somit die Flucht ermöglichte.

Mithilfe von STAPs flohen Hudorra und Na bis zur nahe gelegenen Ithaqua-Station, wo sie sich eine Zeitlang ausruhten und sich für die weitere Flucht vorbereiteten. Hudorra nutzte die Zeit, um allein einen Markt zu besuchen und dort die Lage zu erkunden. Dabei erfuhr er nicht nur, dass die Jedi angeblich die Republik zu stürzen versuchten und deshalb als Verräter geächtet wurden, sondern konnte auch einige Einkäufe tätigen. So nutzte er die Macht für einen Taschendiebstahl, um anschließend unscheinbare Sklavenkleidung erstehen zu können. Nach seiner Rückkehr zu Noirah Na begaben sich die beiden Jedi unter verdeckter Identität auf einen Frachter, um mit diesem zum Planeten Coruscant zu reisen und weitere Hinweise auf das Schicksal des Jedi-Ordens in Erfahrung zu bringen.

Sie waren noch nicht lange auf Coruscant, als der Anblick eines brennenden Jedi-Tempels und mehrerer mordender Klonkrieger die beiden Jedi zutiefst erschütterte. Hudorra beschloss daraufhin, seine Vergangenheit als Jedi-Meister so lange geheim zu halten, bis die Zeit dafür angemessen wäre und der Jedi-Orden zu neuer Stärke gefunden hätte. Er warf sein Lichtschwert weg und überließ Noirah Na ihrem Schicksal, indem er sie fortschickte und sie darum bat, alles bisher Gelernte zu vergessen. Eine eindringliche Bitte des Jedi Dass Jennir, der Hudorra im Kampf gegen das Galaktische Imperium gewinnen wollte, lehnte der weise Bothaner ab und verwies auf eine alte Lebensweisheit von Jedi-Meister und Ratsmitglied Micah Giiett, die besagte, dass ein machtbegabtes Lebewesen ein einträgliches Leben als Glücksspieler führen könne.

Quellen