Fandom

Jedipedia

Kass Tod

36.147Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png


Kass Tod
Kasstod.jpg
Beschreibung
Spezies:

Zabrak

Geschlecht:

Weiblich

Haarfarbe:

Schwarz

Augenfarbe:

Blau

Biografische Daten
Tod:

21 VSY

Heimat:

Iridonia

Beruf/Tätigkeit:

Padawan

Zugehörigkeit:
„Nichts ist sicher...außer der Macht.“
„Und der Tod.“
„Und meine Gefühle für dich...“
— Mak Lotor und Kass Tod, in einem einsamen Moment auf Jabiim

Kass Tod war eine zabrakische Jedi-Padawan, die in den letzten Jahren der Galaktischen Republik geboren wurde und dem Jedi-Orden angehörte. Während der Klonkriege erhielt sie den Rang eines Commanders und kämpfte mit den Klonkriegern der GAR auf Jabiim. Sie war Mitglied des Padawan-Rudels.

Biografie

Es ist nicht bekannt, wer der Meister der jungen Frau war, nur dass er in den Klonkriegen fiel. Kass wurde darauf dem Padawan-Rudel, einer Gruppe aus Padawanen ohne Meister, zugeteilt. Sie kämpfte unter Obi-Wan Kenobi auf dem regnerischen Planeten Jabiim.

Obwohl sie weder die älteste noch die erfahrenste Padawan war, war sie die inoffizielle Anführerin ihrer kleinen Gruppe. Etwas was man der natürlichen körperlichen und mentalen Disziplin ihres Volkes anrechnen kann. Sie war sowohl mit ihrem grünen Lichtschwert wie auch unbewaffnet sehr geschickt. Dennoch hatte Kass einen wunden Punkt, sie hegte starke Gefühle für ihren Mitpadawan Mak Lotor, der diese auch erwiderte.

Nach dem angeblichen Tod Obi-Wan Kenobis übernahm die Jedi Leska das Kommando über die Truppen der GAR auf Jabiim. Sie wollte es vermeiden, die Padawane einer weiteren Gefahr auszusetzen und teilte sie einem Nachschubkonvoi zur abgelegenen Kobalt-Station zu. Während des Marsches durch den Schlamm Jabiims wurden die Jedi angegriffen, wobei Kass ihr Kampftalent unter Beweis stellen konnte. Es gelang den jungen Jedi, die angreifenden Nimbus Kommandos unter Führung Alto Stratus zu verjagen.

Als das Padawan-Rudel die Kobalt-Station erreichte, erfuhren sie über das Holo-Netz vom Jabiimi-Loyalisten Captain Orliss Gillmunn, dass auch Meister Leska gefallen war. Bevor Gillmunn neue Anweisungen erteilen konnte, wurde die Übertragung gestört. Anakin Skywalker schlug vor, die Station zu halten und die Truppen der Separatisten lange genug zu stoppen. Kass sagte, dass das eine Entscheidung wäre, die sie für keinen der anderen treffen könnte und es auch nicht befehlen würde, jeder sollte allein aus freien Stücken entscheiden. Das Urteil war einstimmig, die Padawane blieben. Kass versprach noch, dass sie Alto Sratus unschädlich machen würde, bevor er einem der anderen etwas tun könnte. Es war ein Versprechen, dass sie nicht halten konnte.

Vier Tage lang kämpften Kass und Mak Seite an Seite, während eines Nahkampfes mit Alto Stratus gelang es der Padawan sogar, den Separatisten-General am Bein zu verletzen. Dieser hatte jedoch Mak kurz zuvor schwer verletzt, er lag schwer atmend am Boden. Stratus, der von einem seiner Männer weggezogen wurde, schrie der Zabrak noch Verwünschungen zu, als ein Hallfire-Droide eine Salve Raketen auf die beiden Jedi abschoss. Mak hielt diese in der Luft fest und rief seiner Freundin zu, sie solle fliehen. Doch Kass nahm ihn in die Arme und bat ihn, die Raketen loszulassen, wenn sie sterben würden, dann gemeinsam. Mak ließ los und die Raketen zerrissen die beiden sich liebenden Padawane.

Hinter den Kulissen

Die Wahl von Kass' Nachnamen Tod hat nichts mit dem gleichlautenden deutschen Wort zu tun, es war reiner Zufall, zudem wird der Vokal im Gegensatz zum Deutschen kurz gesprochen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki