FANDOM


Legends-30px

„Er hat dich ganz allein aufgezogen, nachdem deine Mama gestorben war, und du hast nicht mal den Respekt, ihn Vater zu nennen? Du undankbarer Sohn einer Kath-Hündin!“
— Gerd zu Dessel, nachdem letzterer sagte, sein Vater fehle ihm nicht (Quelle)

Kath-Hunde sind eine auf dem Planeten Dantooine einheimische hundeähnliche Spezies.

Beschreibung

Kath-Hunde leben in Rudeln und greifen jedes Lebewesen an, das ihr Revier verletzt, weshalb viele Siedler beim Verlassen ihrer Farm Blastergewehre mit sich führen. Es gibt mehrere Unterarten von Kath-Hunden, die jedoch friedlich zusammenleben. Man unterscheidet zwischen dem gemeinen Kath-Hund, der ein rot-weißes Fell und am länglichen Kopf drei höckerähnliche Gebilde aufweist, und dem haarlosen Horn-Kath-Hund, der einen dreieckigen Kopf mit zwei seitlich verlaufenden, spitzen Hörnern besitzt.

Kath-Hunde wurden oft von Nar Shaddaas Verbrechern als Haustiere gehalten, so besaß etwa der Hutt Vogga zwei dieser Hunde. Außerdem gibt es noch den Albino-Horn-Kath-Hund, der sehr selten und weitaus aggressiver als die normalen Kath-Hunde war. Im Zuge seiner zweiten Jedi-Ausbildung wurde von Revan verlangt, dass er eine dunkle Macht ausfindig machte und diese unterbindet, da sie die Kath-Hunde noch aggressiver machte, als sie ohnehin schon waren. Inzwischen gelten Kath-Hunde als sehr selten, da sie durch Malaks Bombardierung beinahe ausgerottet wurden.

Des Weiteren ist es möglich, Kath-Hunde mit Juma-Saft zu betäuben, wie die Verbannte dies mit Voggas Hunden tat.

Quellen