FANDOM


Ära Klonkriege


Katooni war ein tholothianisches Mädchen, das den Rang eines Jedi-Jünglings innehatte. Sie war in der Gruppe der Jünglinge, die auf Ilum ihre ersten Lichtschwerter bauen sollten. Auf dem Rückflug nach Coruscant wurde das Schiff allerdings von einer Piratenbande angegriffen. Nach heftigen Kämpfen wurde die Padawan Ahsoka Tano entführt, während den Anwärtern die Flucht gelang. Entgegen der Anweisung des Jedi-Generals Obi-Wan Kenobi folgten sie den Piraten nach Florrum, um Ahsoka zu befreien. Nach der Befreiung, wurden sie aber wieder von der Piratenbande eingefangen. Währendessen landeten die Seperatisten auf dem Planeten, weswegen die Jedi sich mit den Piraten zusammenschlossen, um von Florrum fliehen zu können. Es gelang ihnen zu Kenobi zu flüchten, davor musste Ahsoka aber noch gegen den Cyborg Grievous kämpfen.

Biografie

Suche nach den Lichtschwertkristallen

Katooni

Katooni wurde mit ihren Kameraden Byph, Ganodi, Gungi, Petro und Zatt von Ahsoka Tano nach Ilum gebracht, um ihren Lichtschwertkristall zu finden. In einer geheimen Höhle erwartete sie der Jedi-Großmeister Yoda. Yoda erklärte ihnen, dass sie vor Sonnenuntergang die Kristallhöhlen verlassen müssen, da diese zufrieren. Die Jünglinge betrateten die Höhlen gemeinsam, aber bei einer Kreuzung folgte jeder von ihnen seinen Instinkten, so dass sie sich trennten. Katooni und Zatt gangen gemeinsam in die gleiche Richtung. Als sie ihren Kristall auf der Spitze einer Felswand fand, suchte Zatt weiter nach seinem eigenen Kristall. Nach ihrem gefährlichen Aufstieg, wurde sie vom Eis eingeschlossen. Petro gelang es schließlich, sie zu befreien.[1]

An Bord der Crucible

Wieder zurück auf dem Schiff lernten die Jünglinge von Professor Huyang wie man Lichtschwerter baut. Katooni gelang es jedoch nicht ihr eigenes zu bauen, weil sie nicht an sich selbst glaubte. Mitten in dem Prozess wurde das Schiff von Hondos Piratenbande geentert. Ahsoka befahl ihnen sich im Lüftungsschacht zu verstecken, während sie gegen die Piraten kämpfte. Ahsoka gab danach den Befehl, das Ganodi und Zatt ins Cockpit gehen sollten und die anderen begaben sich in einen Sicherheitsraum. Als die Piraten begannen die Schächte auszuräuchern, wurden die Jünglinge und Huyang geschnappt. Petro gab einem Piraten sein Lichtschwert. Da dieses defekt war, setzte es den Weequay außer Gefecht. Daraufhin beschlossen sie zu kämpfen. Wegen ihrer Unvorsichtigkeit wurden sie ein zweites Mal gefangen, konnten aber von Ahsoka gerettet werden. Die Padawan befahl den Hyperraumsprung, weswegen die Piraten durch die Kupplungsluücke in den Weltrsum gezogen wurden. Die Padawan wurde, allerdings auch mit rausgezogen und wurde als Geisel auf dem Piratenschiff festgehalten. Die Jünglinge waren nun auf sich gestellt.[2]

Befreiung von Ahsoka

Nach der Entführung Ahsokas informieren sie den Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi. Kenobi befahl ihnen, auf gar keinen Fall zu versuchen die gefangene Padawan zu befreien. Nach dem Gespräch nutzen alle die Zeit, um ihre Lichtschwerter fertigzustellen, was allen außer Katooni gelang.
Preigos Zirkus

Preigos Wanderzirkus

Petro sagte, das sie Ahsoka selber befreien sollten und diesmal stimmten ihm fast alle zu. Da der Antrieb durch den Angriff schwer beschädigt war, mussten sie dringend notlanden, da ansonsten die Triebwerke explodieren würden. Deshlab beschlossen die Jünglinge den Piraten nach Florrum zu folgen, entgegen der Anweisung Kenobis. Auf ihrer Suche nach dem Piratenversteck trafen sie auf Preigos Wandernde Welt der Wunder. Da der Besitzer ihnen erzählte, das er auf dem Weg zu Hondo Ohnaka, dem Anführer der Piraten war, führten sie ihm einige Triks vor, damit er sie mitnimmt. Nach dem Zeigen ihres akrobatischen Talents nahm er sie mit zu den Piraten. In dem Versteck der Piraten treten die Anwärter verkleidet als Akrobaten auf. Am Ende der Show bittet Petro Ohnaka auf, bei einem Kunststück mitzumachen. Das Kunststück war aber nur eine Ablenkung, damit Katooni Ahsokas Lichtschwerter stehlen konnte und dadurch den Padawan zu befreien. Die Jedi flüchteten mit einem Speeder in Richtung ihres Schiffes, auf dem sie Ganodi zurückgelassen hatten.[3]

Kampf gegen die Separatisten

Abschied hondo-katooni

Katooni nimmt Abschied von Hondo.

Doch der Speeder wird trotz tatkräftigen Einsatz von Zatt auf der Crucible zerstört und die Jünglinge, Ahsoka und diesmal auch Huyang und R2-D2 werden abermals gefangen genommen. Doch inzwischen landeten die Separatisten auf Florrum und nahmen den Planeten ein. Katooni und die anderen machen sich auf um den Führer der Piraten, Hondo Ohnaka zu befreien. In dessen Anwesenheit schaffte es Katooni schließlich ihr eigenens Lichtschwert zu bauen. Wieder flüchteten sie, die andere auf einem eigenen Speeder, die Tolothianerin mit den Piraten auf einem anderen. Während die anderen von Grievous angegriffen wurden, war Katooni auf den Weg zu Hondos Geheimversteck. Der Piratenboss hatte zu Katoonis Missgunsten vor, Florrum zu verlassen, ohne die anderen aus den Klauen der KUS zu befreien. Die Jedi schaffte es aber doch den starren Geist des Weequays umzustimmen und mit der Slave 1 wurden die anderen gerettet. In einem im Orbir kreisenden Venator-Klasse Sternzerstörer konnten sie endlich ganz gerettet werden. Durch ihre Zusammenarbeit fiel es Hondo und Katooni schwer sich voneinander zu verabschieden, doch es musste sein und zu guter Letzt lobte Obi-Wan Kenobi sie auch für ihren mutigen Einsatz. Als Zeichen der Zusammengehörigkeit aktivierten die Jedi ihre Schwerter und ließen sie alle nach einen Punkt erstrahlen.[4]

Yodas Vision

Schicksal11

Yoda sieht Katooni in der Menge.

Katooni erschien in den späteren Klonkriegen in einer Vision Yodas, welche von den Machtpriestern als Prüfung gedacht war. Als Yoda in seiner Vision den Jedi-Tempel nach der Order 66[5] erblickte und durch die Leichen der ermordeten Jedi wanderte, wurde er von Katooni aufgefunden. Die Tholothianerin führte den Großmeister aus den zerstörten Hallen und bald erreichten sie die Dachterrasse des Tempels, auf welcher eine große Menge Jedi versammelten waren. Diese forderten Yoda auf sich zu ihnen zu gesellen, doch der Großmeister gab sich nicht seinen Glücksgefühlen hin und erkannte die Illusion. Dadurch veränderten sich die freundlichen Mienen aller Jedi. Selbst Katooni blickte zornig zu Yoda. Kurz darauf endete die Vision und der Großmeister hatte seine Prüfung bestanden.[6]

Quellen

Katooni

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.