FANDOM


Legends-30px

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Also unvollständig triffts hier nicht wirklich. Der Rest aus Wächter der Macht fehlt, The Essential Atlas, The Complete Star Wars Encyclopedia, Der letzte Jedi-Ritter... Gruß Akt'tar (Komlink) 18:06, 18. Jul. 2014 (UTC)

„Ein Drecksloch. Der shebs der Galaxis. Aber er gehört uns.“
— Parja Bralor über Keldabe (Quelle)

Keldabe ist die Hauptstadt des Planeten Mandalore. Die Stadt ist nicht sehr groß, gilt aber als kulturelles Zentrum der Mandalorianer.

Beschreibung

Die Stadt bestand aus Gebäuden aus Stein, Holz, Plastoid und Durastahl, die auf einer Felsnase erbaut worden waren,und gilt nicht als sonderlich schön. Der Ort wirkte verlottert und trotzig aber trotzdem auch majestätisch und einladen. Am Fuß der Granitklippe verläuft der Fluss Kelita. Jenseits davon erstrecken sich dichte Wälder, die ebenfalls bewohnt sind.

Keldabe wurde vor allem von den großen Industriekomplexen und Türmen des Konzern MandalMotors dominiert, die anfliegende Piloten unter anderem als Orientierung zur Landebahn nutzten. Daneben befindet sich die älteste und bekannteste Cantina Mandalores, das Oyu'baat-Tapcaf, in Keldabe.

Geschichte

40 NSY war Keldabe das Zentrum der wachsenden Industrie und Wirtschaft des Planeten, nachdem diese im Verlauf des Yuuzhan-Vong-Krieges stark geschwächt wurde. Der Mand'alor Boba Fett rief schließlich die verstreuten Mandalorianer zurück auf das, was einer Heimatwelt am nächsten kam.

Hinter den Kulissen

Quellen