Wikia

Jedipedia

Kessel

35.348Seiten in
diesem Wiki
Diskussion12
Kanon.png
Weiter unten findest du alle Legends-Informationen!


Kessel
Kessel.png
Astrographie
Region:

Äußerer Rand

Sektor:

Kessel-Sektor

System:

Kessa-System

Beschreibung
Landschaft:

Salzseen, tiefe Krater, Minen, Pilzwälder

Atmosphäre:

Von Fabriken erzeugt

Klima:

heiß

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:
Gesellschaft
Einwanderer:
offizielle Sprache:

Basic

Regierung:

Militärverwaltung

wichtige Importprodukte:

Lebensmittel, Maschinen

wichtige Exportprodukte:

Glitterstim, Gewürz

Zugehörigkeit:

Kessel ist ein rötlicher und lebensfeindlicher Planet, der von Salzseen, tiefen Kratern und Minen gezeichnet ist.

Geschichte

Während der Klonkriege gab es einen Zwischenfall auf Kessel, bei dem Kit Fistos gesamte Kompanie, die Laser-Kompanie, bis auf den Klon Checkers getötet wurde.[1]

Das Imperium baute das Glitterstim mit Hilfe von Zwangsarbeitern ab, die dort in Straflagern festgehalten wurden. Auch Fliry Vorru, der ehemalige Moff des Corellia-Prioritäts-Sektors[2], wurde vom Imperator dorthin geschickt, um lebenslang in den Minen zu arbeiten. Vorru wurde aber während eines Angriffs der Renegaten-Staffel, zusammen mit anderen Sklaven, befreit.[3]

Befreiung der Wookiees

Sabine Wren: „Wie sieht's aus?“
Kanan Jarrus: „So wie immer, Sabine...Hinreißend.“
— Kanan beschreibt Sabines Explosionen. (Quelle)

Nach einem erneuten Hyperraumsprung fand sich die Ghost vor dem imperialen Transporter wieder, woran das Schiff unter dem Tarnnamen Starbird andocken konnte. Nach dem Öffnen der Luftschleuse, lief Sabine zusammen mit Chopper durch einen Korridor in den Systemraum. Zeb und Kanan liefen in einen anderen Gang um die Wookiees zu suchen. Im Kontrollraum begab sich Sabine zu einer Kontrollstation und gab Chopper ein Zeichen an eine andere zu gehen. Anschließend befahl sie dem Droiden den Schwerkraftgenerator zu programmieren. Sabine schaffte es erfolgreich sich ins System zu hacken. Plötzlich gab ihr Komlink ein Signal von sich. Sie wusste, dass es sich um Kanans Signal handelte und arbeitete schneller an der Schwerkraftkontrolle, da es irgendwo einen Notfall gegeben hatte. Letztendlich war sie in der Lage gewesen die Schwerkraft für eine Dauer von maximal zwei Minuten abzustellen. Ein Viertel der Zeit hatte sie dazu benötigt, um die Detonatoren an den Kontrollstationen zu befestigen. Anschließend hielt sich Sabine an einem von Choppers Beinen fest. Dieser zündete seine Antriebsdüse und zusammen flogen sie aus dem Systemraum. In den Gängen trafen sie auf keinen Widerstand, und so schafften sie es mit wenigen Sekunden Luft in die Ghost zurück. Kanan und Zeb waren ebenfalls wieder dort angekommen, jedoch ohne die Wookiees, da die Mission sich als Falle des Imperiums entpuppt hat.[4][5][6] Kanan tat Sabine auf das Frontgeschütz zu besetzen, was sie letztlich auch tat.[4][5] Nur wenige Sekunden danach startete Hera das Schiff und die Rebellen konnten gerade noch von den inzwischen gekommenen Sternzerstörer fliehen.[4][5][6] Zu guter letzt betätigte Sabine die Fernzündung für die Detonatoren und ließ somit das Transportschiff explodieren. Im Anschluss darauf, begab sich die Ghost in den Hyperraum.[4][5]

GhostImHyperraum.jpg

Sabine mit der restlichen Crew im Cockpit der Ghost.

Im Cockpit während des Hyperraums fiel Kanan auf, dass Ezra nicht bei ihnen war. Zeb gestand der Crew, dass Agent Kallus - ein Agent des Imperialen Sicherheitsbüros - den Jungen kurz vor ihrer Flucht geschnappt hätte und der Lasat ihn nicht mehr retten konnte. Nach einer kurzen Diskussion, beschlossen sie zum Sternenzerstörer zurück zu kehren, um Ezra zu befreien.[4][5]

Die Ghost hatte ihre sämtlichen Systeme auf Tarnmodus umgestellt und konnte somit unbemerkt in den unteren Hangar des Sternzerstörers - genannt Lawbringer - fliegen. Kaum, dass die Rampe des Frachters den Hangarboden berührt hatte, liefen Sabine, Zeb und Kanan hinaus um Ezra zu finden.[5][4] Plötzlich tauchte ein imperialer Kadett vor ihnen auf, welchen Zeb jedoch die Faust in den Helm rammte. Erst kurz danach fiel ihnen auf, dass der Kadett Ezra war, welcher es von allein aus der Gefangenschaft geschafft und sich zur Tarnung eine Verkleidung besorgt hatte. Auf einmal tauchten Sturmtruppen, angeführt von Agent Kallus im Hangar auf und feuerten auf die Crew des eingedrungenen Schiffs. Sabine malte noch schnell einen Sternvogel aus explosiver Farbe auf dem Boden und ließ ihn erst dann explodieren, als die Ghost, diesmal mit ihrer vollständigen Crew, von der Lawbringer entkommen war. Im Hyperraum trafen sich die Rebellen im Cockpit des Frachters. Dort erzählte Ezra, dass er herausgefunden hatte, dass die Wookiees als Sklaven bei den Gewürzmienen von Kessel festgehalten wurden. Fast ohne zu zögern beschloss die Crew den Planeten anzusteuern um die Wookiees aus den Fängen des Imperiums zu befreien.[4][5][6]

Auf Kessel angekommen, begab sich Sabine mit Kanan in den Laderaum, wo Ezra und Zeb schon auf sie warteten. Sie machten sich in der Ghost bereit um anzugreifen. Da es jedoch keinen Landeplatz gab, musste die Crew von der Rampe auf eine Plattform springen. Kurz nachdem sie das taten wurden sie von den umgehenden Sturmtruppen entdeckt und unter Beschuss genommen. Die Rebellen, sowie Hera und Chopper in der Ghost gaben erfolgreich Wiederstand, während Ezra die Wookiees befreite. Plötzlich kamen vier TIE-Jäger in Sichtweite, welche auf die Ghost feuerten. Während einer der Jäger vernichtet werden konnte, musste das Schiff das Schlachtfeld voreilig verlassen, um die übrigen Verfolger abzuschütteln. Anschließend kam ein imperialer Transporter in Sicht der Rebellen. Das Schiff landete auf der Plattform, öffnete seine Laderaumluke und Agent Kallus kam mit einer neuen Sturmtruppeneinheit heraus. Sabine und Kanan schossen auf die Sturmtruppen ehe sich letzterer als Jedi zu erkennen gab. Während die Imperialen von Kanans Offenbarung abgelenkt waren, half Sabine Zeb dabei, die Wookiees in einen Container zu führen, um die Gefangenen von den Mienen besser wegtransportieren zu können. Letztendlich konnten die Rebellen den Container mit den Wookiees per Magnet an der Ghost befestigen und vor den imperialen fliehen. Kurze Zeit später sorgte Sabine dafür, dass die geretteten Sklaven sich durch den Container ins Schiff begaben.[4][5][6] Anschließend traf sich die gesamte Crew mit den Wookiees im Frachtraum. Die hochgewachsenen Kreaturen verabschiedeten sich von ihren Rettern und Sabine übersetzte die Worte des Anführers Wullffwarro damit, dass die Wookiees die Rebellen helfen werden, falls sie diese benötigten.[4][5] Danach gingen die Befreiten in das inzwischen an der Ghost angedockte Kanonenboot und flogen davon.[4][5][6]

Sabine und Wookiees.jpeg

Sabine übersetzt die dankbaren Worte der Wookiees.

Zurück auf Lothal verabschiedete sich Ezra von Sabine, während die Mandalorianerin Chopper die Gelenke schmierte. Jedoch kam der Junge wenige Zeit später wieder zurück, da Kanan den Waisen überredet hatte, ihn, wegen seiner Machtsensitivität, auszubilden und ihn somit zu einem Teil der Ghost-Crew zu machen. Während die anderen Crew-Mitglieder ihre gewohnten Tätigkeiten nachgingen, trank Sabine in der Kombüse ihr blaues Gebräu, um sich für die bevorstehenden Missionen zu stärken.[4][5]

Quellen

Einzelnachweise

  1. The Clone WarsIm Verborgenen
  2. The Essential Guide to Warfare
  3. The Complete Star Wars Encyclopedia (Band III, Seite 311, Eintrag: Vorru, Fliry)
  4. Referenzfehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen Die_Rebellion_beginnt angegeben.
  5. Referenzfehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen Der_Funke_einer_Rebellion angegeben.
  6. Referenzfehler: Ungültiger <ref>-Tag; es wurde kein Text für das Ref mit dem Namen Gef.C3.A4hrliche_Ware_.28Buch.29 angegeben.


----

Legends.png
Weiter oben findest du alle Kanon-Informationen!


Kessel
Kessel.jpg
Astrographie
Region:

Äußerer Rand[1]

Sektor:

Kessel-Sektor[1]

System:

Kessa-System[2]

Raster-Koordinaten:

T-10[1]

Sterne:

Kessa[2]

Monde:

Garnisonsmond[2]

Beschreibung
Klasse:

Asteroid[2]

Landschaft:

Salzseen, tiefe Krater, Minen, Pilzwälder

Atmosphäre:

Von Fabriken erzeugt[2]

Sehenswürdigkeiten / bekannte Orte:
Gravitation:

Variabel (1 - 3 m/s²)

Durchmesser:

Ca. 7.200 km[2]

Tageslänge:

26 Standardstunden[2]

Jahreslänge:

322 lokale Tage[2]

Gesellschaft
Einwanderer:
Einwohnerzahl:

11.100[2]

offizielle Sprache:

Basic[2]

wichtige Städte:
Regierung:

Militärverwaltung[2]

wichtige Importprodukte:

Lebensmittel, Maschinen[2]

wichtige Exportprodukte:

Glitterstim, Gewürz[2]

Zugehörigkeit:

Kessel, vor der Ära der Galaktischen Republik als Xo's Eye bekannt[2], ist ein rötlicher, kartoffelförmiger Asteroid, der von Salzseen, tiefen Kratern und Minen gezeichnet ist.




Beschreibung

Kessel liegt im Äußeren Rand hinter dem Hutt-Raum. Es war einst ein riesiger Planet, den die Hutten kontrollierten, bis ein Asteroid ihn zerstörte. Der bewohnbare Asteroidenteil ist das größte Trümmerstück des ursprünglichen Kessel. Spezielle Fabriken produzieren eine künstliche Atmosphäre, um das Atmen auf diesem Asteroiden zu ermöglichen.

Außerdem gibt es auf Kessel eine wertvolle Substanz namens Glitterstim.

Geschichte

Während der Klonkriege gab es einen Zwischenfall auf Kessel, bei dem Kit Fistos gesamte Kompanie, die Laser-Kompanie, bis auf den Klon Checkers getötet wurde.[4]

Das Imperium baute das Glitterstim mit Hilfe von Zwangsarbeitern ab, die dort in Straflagern festgehalten wurden. Auch Fliry Vorru, der ehemalige Moff des Corellia-Prioritäts-Sektors[5], wurde vom Imperator dorthin geschickt, um lebenslang in den Minen zu arbeiten. Vorru wurde aber während eines Angriffs der Renegaten-Staffel, zusammen mit anderen Sklaven, befreit.[6]

Kessels Mond, auch Garnisonsmond genannt, wurde 11 NSY durch den Prototyp des Todessterns vernichtet.

Tyber Zann floh mit Hilfe von Han Solo, Chewbacca und seinem Elitekrieger Urai Fen vom Kessel. Dort versuchte ein mustafarianischer Kopfgeldjäger ihn zu töten, aber Urai Fen tötete ihn zuvor. Viele der Gefangene wurden von Tyber Zann zum Aufstand angestiftet und ermöglichten ihm die Flucht.

Hinter den Kulissen

  • Aus unerfindlichen Gründen wird Kessel im PC-Spiel Empire at War und im PSP-Spiel Battlefront – Renegade Squadron Kossal genannt, sowohl in der Bezeichnung und Beschreibung des Planeten als auch in einigen Sprachsamples. So äußert z. B. Han Solo über eine Anweisung des Spielers den Kommentar: „Leichter als der Kossal-Flug!“. Anscheinend ist den Entwicklern dort ein Fehler unterlaufen.
  • In Die kosmische Spielhölle werden die Gewürzminen, in denen die Gefangenen arbeiten, Uransümpfe genannt.

Quellen

Einzelnachweise

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki