FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Kiel Charny war ein Jedi des Alten Jedi-Ordens, der zur Zeit des Neuen Sith-Krieges lebte. Er gehörte der Armee des Lichts unter dem Kommando des Jedi Hoth an und führte während der Schlacht von Ruusan im Jahr 1000 VSY eine eigene Streitmacht an.

Er starb noch im selben Jahr im Zuge eines nachfolgenden Gefechts durch die Hand des Jedi-Verräters Darovit.

Biografie

In frühen Jahren lernte Kiel Charny die Jedi Githany kennen, die jedoch im Laufe ihrer Ausbildung der Dunklen Seite der Macht verfiel und sich schließlich den Sith anschloss. Charny versuchte, seine Freundin von ihrem Zorn zu heilen, scheiterte jedoch und sah sich letztendlich dazu gezwungen, die Beziehung zu beenden – obwohl er entgegen des Jedi-Kodex noch immer stark für Githany empfand.

Im Laufe der Neuen Sith-Kriege kämpfte Kiel Charny für die Armee des Lichts, die dem Oberbefehl von Jedi-General Hoth unterstand. Auf dem Planeten Ruusan kam es im Jahr 1000 VSY zum direkten Aufeinandertreffen der Jedi und Lord Kaans Bruderschaft der Dunkelheit. Während eines Sturmangriffs des feindlichen Lagers gelang es Kiel Charny und seinen Männern, die Turmgeschütze lahmzulegen sowie zahlreiche Sith zu besiegen. General Hoth war über diesen Erfolg zwar erfreut, doch verlor er zusehends die Hoffnung auf einen baldigen Sieg, zumal dies die bis dahin fünfte Schlacht war, die auf Ruusan ausgetragen wurde. Während seiner Rückreise zum Lager der Armee des Lichts hörte Charny, dass das Schiff von Torr Snapit zusammen mit einigen angehenden Jedi-Rittern abstürzte. Kurz darauf stießen er und seine Männer auf Darovit und Hardin, die den Absturz sowie die anschließende Verfolgung durch Sith-Krieger überlebten. Gemeinsam marschierten sie zum Lager der Jedi.

Am nächsten Tag zogen Kiel Charny und seine Männer in eine weitere Schlacht gegen die Sith. Da Darovit bis zu diesem Zeitpunkt noch keiner Einheit im Jedi-Lager zugeteilt war, nahm er den Jungen mit zum Schlachtfeld. Die Tatsache, dass er Snapits Lichtschwert trug, war für Charny Beweis genug, dass sich Darovit im Kampf als würdig erweisen würde. Dies sollte sich jedoch als Fehleinschätzung erweisen, da der Junge im Anschluss der Kampfhandlungen die Leiden der Jedi nicht ertragen konnte und kurzerhand die Seiten wechselte. So schloss er sich Githany an, die Kiel Charny außerdem in einen Kampf verwickelte und diesen mithilfe ihrer Lichtpeitsche schwer verletzte. Anschließend verpasste ihm Darovit mithilfe seines Lichtschwerts den Todesstoß.

Quellen