Fandom

Jedipedia

Kodezylinder

35.485Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.png


Tarkin1.jpg

Großmoff Wilhuff Tarkin mit Kodezylindern.

Kodezylinder wurden von imperialen Offizieren der Flotte und der Armee an den Brusttaschen ihrer Uniformjacken getragen.

Bedeutung der Kodezylinder

Alle Offiziere der Flotte und der Armee erhielten mindestens einen Kodezylinder. Diesen mussten sie stets offen sichtbar tragen. Die Zylinder konnte man so programmieren, dass sie ihrem Träger Zugang zu unterschiedlichen Sicherheitsbereichen und Computersystemen gestatteten. Somit erfüllten sie die Funktion eines Schlüssels.

Ein zweiter Zylinder wurde manchmal ausgegeben, wenn die Pflichten eines Offiziers mehrere Systeme umfassten. Die ranghöchsten Offiziere, zum Beispiel Flottenadmirale, erhielten normalerweise drei Kodezylinder. Damit hatten sie Zugriff auf die Hochsicherheitsbereiche und -kommandozentren sowie die ausführlichen Geheimdatenbanken auf Großkampfschiffen.

Tarkins Kodezylinder

Tarkins Kodezylinder waren so programmiert, dass sie ihm den vollständigen Zugriff auf alle Systeme des Todessterns ermöglichten. Neben anderen Funktionen gaben sie ihm die ultimative Macht über den Einsatz seiner Hauptwaffe, des Superlasers, der Alderaan zerstörte. Er trug vier Kodezylinder in zwei Brusttaschen seiner Uniformjacke bei sich.

Hinter den Kulissen

Als Codezylinder wurden sogenannte Strahlungsdosimeter verwendet. Diese messen die Strahlungsdosis, welcher der Träger ausgesetzt ist. Bei der verwendeten Version konnte die Dosis am oberen Ende des Röhrchens abgelesen werden.

Auch Commander Cody trug Kodezylinder.

Quellen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki