FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.png


Kohl Seerdon war ein Moff des Galaktischen Imperiums, der die imperiale Version des AT-PTs entwickelte.

Biografie

Kohl Seerdon wurde gegen Ende der Klonkriege zum Moff des dritten Prioritäts-Sektors der Galaktischen Republik ernannt und erhielt das Kommando über die 3. Sektor-Armee der Großen Armee der Republik. Nach Wilhuff Tarkins Vorschlag, die Prioritäts-Sektoren umzugruppieren, wurde Seerdon in den Rang eines Großmoffs erhoben.

Als Colonel Maximilian Veers das imperiale Kampfläuferprogramm ins Leben ruf, konnte Seerdon die Daten von dem AT-PT Kampfläufer zur Zeiten der Klonkriege wiederentdecken. Auf seiner Forschungsstation auf dem Planeten Fest konnte er so eine imperiale Version des leichten Kampfläufers entwickeln und die hohen Militärs des Imperiums davon überzeugen und so seine Bekanntheit in den Kreisen der Moffs aufbessern. Kurze Zeit später half er bei der Gründung des 181. Imperialen Jägergeschwader und von diesem inspiriert, gründete er die 128. Abfangjägerstaffel und setzte Kasan Moor als Anführerin ein. Er selbst war der Mentor von Kasan und bildete diese strikt nach imperialen Prinzipien zur Staffelführerin aus. Da Kohl Seerdon selbst ein fähiger Pilot war, ließ er sich eine Sentinel-Klasse Fähre modifizieren und mit zusätzlichen Laserkanonen und einem Raketenwerfer ausrüsten. Als Alderaan vom Ersten Todesstern zerstört wurde, schirmte sich Kasan, die gebürtige Alderaanerin war von ihrem Mentor immer weiter ab. Dieser war sich nicht mehr sicher, wie lange die Pilotin noch an das Imperium glaubt. Während der Schlacht von Gerrard V wurde sein 128. Geschwader von der Renegaten-Staffel aufgerieben und Kasan Moor für Tod erklärt. Was Seerdon nicht wusste war, das, Kasan von den Rebellen gefangen genommen werden konnte und sich ihr später sogar anschloss.

Mehrere Monate später, nach dem Scharmützel von Taloraan, konnte er herausfinden, dass sich Kasan den Rebellen angeschlossen hatte und jetzt gegen das Imperium kämpfte. Nach dem Scharmützel von Fest griff Seerdon als Racheakt Chandrila an, da Taloraan und Fest in seinem Einflussgebiet lagen und er es nicht länger erdulden konnte, dass eine kleine Rebellenstaffel über ihn Erfolge erzielen konnte, und verhang eine Blockade über dem Planeten. Diese konnte aber wieder, dank der Renegaten-Staffel, aufgelöst werden. Am Ende der Blockade wollte Kohl Seerdon Luke Skywalker und Kasan zu einem Kampf provozieren. Kasan wollte schon fast den Moff angreifen, konnte aber von Luke beruhigt werden, da sie nicht wussten, wie viele Schiffe er hatte, darauf beschimpfte er die Rebellen als Feiglinge und verschwand vom Planeten. Als Rache für Chandrila griff die Renegaten-Staffel darauf die Basis des Moffs auf Sullust an und konnte diese während der Schlacht von Sullust auch zerstören. Dem Moff riss danach endgültig die Geduld und besetzte darauf seine Heimatwelt Thyferra, um die Bactaversogung der Rebellen-Allianz zu kappen. Doch auch dieses Mal ließ die Organisation nicht lange auf sich sitzen und griff mit der Renegaten-Staffel Thyferra an. Wieder waren die Rebellen den Imperialen überlegen, so dass am Ende der Schlacht Seerdon selbst mit seiner Sentinel-Fähre ins Kampfgeschehen eingriff und gegen die Rebellenstaffel einen erbitterten Luftkampf ausfocht. Doch zum Schluss war er Luke Skywalker unterlegen und wurde abgeschossen. Die Fähre zerschellte an einem Felsen und Kohl Seerdon wurde dabei getötet.

Hinter den Kulissen

Kohl Seerdon ist einer der KI-Kommandeure im Gefechtsmodus des Spiels Force Commander.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki