FANDOM


30px-Ära-Sith


Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Da fehlt Manaan: Depths of History.

Kolto tank

Ein Verletzter im Kolto-Tank.

Kolto ist eine Flüssigkeit, die für ihre heilende Wirkung bekannt ist und deshalb als Medikament zur Wundheilung angewendet wird. Zur Zeit der Alten Republik wurde sie häufig verwendet und war zeitweise so stark verbreitet wie das später aufkommende Bacta. Sie wurde aus dem Wasser der ozeanischen Welt Manaan gefiltert, mit einer deutlichen Konzentration in der Nähe des Hrakert Riff und anderen Unterwasser-Schluchten. Es war ein Stoff von großer medizinischer Bedeutung zur Zeit des Jedi-Bürgerkriegs, aber seine Verbreitung nahm im Laufe der Zeit stark ab, als er von Bacta verdrängt wurde. Während des Galaktischen Bürgerkriegs wurde seine Wirksamkeit im Vergleich zu Bacta schließlich als deutlich unterlegen eingestuft, weshalb Kolto endgültig aus der allgemeinen Anwendung verschwand. Später wurde auch eine Mischung von Bacta und Kolto namens Kolcta entdeckt, welche aufgrund der kombinierten Wirkung fast jegliche Wunden heilen konnte.

Geschichte

Da die Substanz nur auf natürlichem Wege in den Tiefen der Wasserwelt Manaan zu finden war, verfügten die Republik und die Sith während des Jedi-Bürgerkrieges nur über ein begrenztes Angebot an Kolto. Beide Fraktionen versuchten verzweifelt, Kolto künstlich herzustellen, blieben jedoch erfolglos. Manaan kam der erhöhte Bedarf an Kolto durch den Krieg natürlich sehr zugute: Kolto entwickelte sich zu dem wichtigsten Export für die manaanische Wirtschaft und für die Selkath, die den Planeten und damit die Kolto-Produktion kontrollierten. Die Selkath belieferten unter Grundlage ihrer strengen Neutralitätsbestimmungen Sith-Imperium und Republik.

Da jedoch Krieg herrschte und beide Fraktionen unbedingt darauf aus waren sich gegenüber der jeweils anderen Seite Vorteile zu erkämpfen, liefen hinter den Kulissen der Stadt Ahto City geheime Operationen beider Fraktionen, um mehr Möglichkeiten der Kolto-Belieferung zu erhalten. Eine militärische Invasion, gleich welcher Seite, wurde jedoch ausgeschlossen, da die Selkath damit drohten die Hauptstandort der Koltogewinnung, das Hrakert Riff, zu sprengen. Der republikanischen Botschaft in Ahto City gelang es schließlich die Unterstützung von einzelnen Selkath zu gewinnen, den Aufgeschlossenen, die im Gegensatz zu den Konservativen, die streng an der Neutralität und damit an der Unabhängigkeit Manaans festhielten, der Republik freundlich gesinnt waren. Das lag zum einen an der Furcht, die Sith würden die geschlossene Gesellschaftsordnung der Selkath infiltrieren und vernichten und zum anderen an der Überzeugung, dass, falls die Sith den Krieg gewinnen würden, Manaan seine unabhängige Position nicht verteidigen könne und die Vormachtstellung der Sith verheerende Folge für die Galaxis haben werde.

Mit der Erlaubnis der Aufgeschlossenen wurde in direkter Nähe zum Hrakert Riff eine geheime Unterwasser-Raffinerie gebaut. Der wissenschaftlicher Leiter der Republik bei diesem Projekt hieß Kono Nolon. In der Hrakert-Station arbeiteten sowohl Republikaner als auch Selkath. Die Raffinerie hatte zwei Ziele: die Forschung an einer Synthetisierung des Kolto fortzusetzen und mithilfe von Amphibiendroiden und einer großen Erntemaschine am Rande des Riffs zusätzliche Mengen an Kolto für den Kriegsgebrauch der Republik zu sammeln.

Das Projekt ging jedoch entsetzlich schief. Die Arbeiten schreckten nämlich einen riesigen Firaxanischen Hais auf, der schweren psychischen Einfluss auf die in der Anlage ansässigen Selkath ausübte. In den Wahnsinn getrieben, griffen diese alle Fremdweltler an und die Station versank im Chaos. Der Kontakt mit der republikanischen Botschaft brach ab. Um herauszufinden was geschehen war, sendete der leitende Republik-Diplomat Roland Wann angeworbene Söldner zur Anlage. Sie kehrten jedoch nicht zurück.

Als der mit einer neuen Persönlichkeit ausgestattete Jedi Revan mit seiner Ebon Hawk auf Manaan landete, wurde er von Roland Wann zur Hrakert Station geschickt. Revan beabsichtigte auch ein Fragment der Sternenkarte im Riff zu finden. Der Jedi setzte sich erfolgreich gegen die wahnsinnigen Selkath zur Wehr und zerstörte die Kolto-Erntemaschine der Station, was den riesigen Firaxan-Hai besänpftigte. Es wird angenommen, dass der Firaxan-Hai durch durch das Kolto so groß wurde. Das Kolto des Hrakert Riffs diente ihm als Nahrungsquelle und die zusätzliche Ausbeutung durch die republikanische Anlage provozierte ihn wahrscheinlich. Entweder war der riesige Firaxan-Hai die ursprüngliche Quelle des Kolto oder er war eine Art Wächter der Quelle am Hrakert-Riff. Die eingeweihten Selkath mutmaßten aber, dass es sich vielleicht um eine Figur ihrer Mythologie handeln könnte: Der sogenannte Lebensbringer und Vorfahr der Selkath.

In der Zeit zwischen dem Jedi-Bürgerkrieg und dem Galaktischen Bürgerkrieg gestaltete sich die Produktion von Kolto immer schwieriger und der Preis für diese begehrte Substanz stieg. Schließlich brach die Anfrage zu Gunsten einer billigeren Alternative zusammen: Das Bacta. Der Grund für den Rückgang der Produktion ist unbekannt. Kolto wurde von dem Markt verdrängt und durch Bacta größtenteils ersetzt. Die Wirtschaft Manaans brach jedoch zusammen und die Substanz geriet fast in völliger Vergessenheit.

Zum Ende der alten Republik hatte Bacta Kolto als Universalheilmittel ersetzt. Während des Galaktischen Bürgerkrieges wurde Manaan vom Galaktischen Imperium besetzt und Imperator Palpatine ließ die Selkath versklaven. In dem Wissen, um die frühere Bedeutung von Kolto, beabsichtigte er die Ureinwohner und die Substanz für seine Zwecke zu missbrauchen. Kolto wurde während des Bürgerkrieges verwendetet, besaß aber niemals einen höheren Wert als eine sekundäre Behandlungsoption. Es schien weniger wirksam als Bacta zu sein, wurde aber als billigere Alternative angesehen. Manche Historiker behaupteten aber, dass Kolto in der Vergangenheit wirksamer gewesen sei.

Wirkung

Die Substanz wirkt sowohl entzündungshemmend als auch stark wundheilend und wurde bei schweren oder großflächigen Verletzungen auch in Kolto-Tanks eingesetzt, in denen eine Ganzkörperbehandlung des Patienten möglich war. Nach der Entdeckung des stärker wirksamen und besser verfügbaren Bacta verlor Kolto seine Bedeutung.

Bedeutung

Vor der Entdeckung des Bacta war Kolto das stärkste Heilmittel der Galaxis, was Manaan in das Interesse sowohl der Alten Republik als auch der Sith und anderer Organisationen (u.a. der Czerka Corporation) rückte - wer die Kontrolle über das Kolto hatte, hatte in den Zeiten der Alten Republik große Macht (siehe Selkath).

Quellen


Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki