Fandom

Jedipedia

Kommando Omega – Verhältnisse

36.057Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion7 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Real.png


Odds.jpg
Kommando Omega – Verhältnisse
Allgemeines
Originaltitel:

Omega Squad: Odds

Autor:

Karen Traviss

Übersetzer:

Dagmar Klein

Illustration:

Robert Hendrickson

Daten      (dt. Übersetzung/Original)
erschienen:

Januar 2007

Reihe:

Republic Commando

Inhalt
Epoche:

Klonkriege

Datum:

21 VSY, 65 Tage nach den Ereignissen aus dem Roman Republic Commando-Triple Zero

Ereignis:
  • Sabotage einer Droidenfabrik der Separatisten auf Olanet
  • Mereel beschafft in einer Undercoveraktion geheime Daten aus Tipoca City
Ort:
Hauptcharaktere:

Die Kurzgeschichte Kommando Omega – Verhältnisse ist eine weitere Erzählung von Karen Traviss über das Omega Squad. Die Handlung ist im Jahr 21 VSY, 65 bis 67 Tage nach den Ereignissen aus dem Roman Republic Commando - Triple Zero angesetzt.

Handlung

Teil 1

Nach ihrem Undercovereinsatz auf Coruscant kehrt das Omega Squad in die Kaserne zurück und Atin meldet sich freiwillig, mit Prudii auf eine Sabotagemission nach Olanet zu gehen. Dort dringen sie in eine Droidenfabrik ein, hacken den Zentralrechner und verändern die Mischverhältnisse für die Durastahlherstellung, sodass die Maschinen zu sprödes Metall zur Droidenherstellung produzieren, wodurch die Kampfmaschienen sehr leicht zu zerstören sind. Mit den Daten über die jährlich produzierten Droiden, auf Olanet ungefähr 996.000, die Prudii zusammengetragen hat, errechnet er etwa hundert Millionen Droiden, die hergestellt werden. Offiziellen Angaben der Republik zufolge handle es sich jedoch um Billiarden von Kampfdroiden, was den Null-ARCs schon lange Kopfzerbrechen bereitet, da sie eine solche Zahl verglichen mit ihren eigenen Informationen für völlig unmöglich halten.

Auf Kamino versucht Null-ARC Mereel inzwischen an geheime Informationen über die verschwundene Klontechnikerin Ko Sai zu gelangen, um deren Aufenthaltsort zu lokalisieren und Informationen über ihre Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Klontechnik zu erhalten. Sie war es nämlich, die für die Entwicklung des Schnell-Alterungsprozesses verantwortlich war, der bei den Klonen der GAR eingesetzt wurde und diese doppelt so schnell altern lässt als gewöhnliche Menschen. Kal Skirata hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ko Sai zu finden und zu versuchen, die schnelle Alterung rückgängig zu machen, um seinen Klonen ein möglichst normales Leben zu ermöglichen. Mereel gelingt es schließlich, eine beachtliche Menge an Daten vom Hauptrechner in Tipoca City zu laden.

Teil 2

Nachdem Mereel seinen Auftrag ausgeführt hat, trifft er sich mit Skirata und Ordo, um die Daten auszuwerten. Dabei stoßen sie auf die Aufzeichnung eines Gesprächs zwischen Kanzler Palpatine und Lama Su, dem kaminoanischen Premierminister. In dem Gespräch weist Lama Su Palpatine darauf hin, dass der Vertrag zwischen der Republik und Kamino in zwei Jahren ausläuft, sodass zu den 1,2 Millionen Klonen, die aktuell im Einsatz sind, nur noch die circa 2 Millionen Klone geliefert werden, die in der Ausbildung sind, und keine neuen Krieger mehr gezüchtet werden. Der Kanzler zeigt jedoch kein Interesse an einer Verlängerung des Vertrags, was bedeutet, dass der GAR bald keine neuen Truppen mehr zur Verfügung stehen.

Auch Prudii und Atin kehren von ihrer Mission zurück und berichten von den unstimmigen Angaben über Größe der Droidenarmee. Da Atins Aufgabe damit beendet war, schickte ihn Skirata zurück nach Coruscant, um den anderen Klonkommandos beizubringen, wie man die Droidenherstellung sabotiert. Die Null-ARCs und Skirata erstatten daraufhin Arligan Zey, dem Leiter der Special Operations Brigade, Bericht. Sie raten ihm erneut eine Änderung der Taktik und erklären, dass es vernünftiger wäre, die gesamte GAR zusammenzuziehen und die Separatisten System um System zurückzudrängen, anstatt sich in viele kleine Schlachten zu verzetteln, ohne einen erkennbaren Sieg zu erringen. Zey setzt dem entgegen, dass dieses Anliegen schon vermehrt beim Kanzler vorgetragen wurde, allerdings lehnte er diese Taktik jedes mal ab. Auch die korrigierten Droidenzahlen will Palpatine nicht akzeptieren und meint, die Bedrohung dürfe nicht heruntergespielt werden. Das aufgeschnappte Gespräch zwischen Lama Su und dem Kanzler verschwiegen sie bewusst in ihrem Bericht.

Wichtige Personen

Literaturangaben

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki