FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real


Kopfgeldjäger ist die siebzehnte Folge der zweiten Staffel der Fernsehserie The Clone Wars. Sie wurde am 27. März 2010 im Vereinigten Königreich und am 2. April auf dem amerikanischen Privatsender Cartoon Network ausgestrahlt. Am 5. Juni wurde die Episode erstmals im deutschen Free-TV auf dem Sender Kabel eins ausgestrahlt.

Wochenschau

TCW-Logo schwarz

Kopfgeldjäger

Helden brauchen Mut, aber Freundschaft braucht Vertrauen.

Die Zahl der Todesopfer steigt weiter!
Die Kämpfe werden immer erbitterter und eine wachsende Zahl republikanischer Welten ist bedroht. Viele Planeten ringen alleine ums Überleben, während die Jedi an allen Fronten kämpfen müssen. Eine Vielzahl von Krankenstationen wurde errichtet. Sie dienen den Verletzten als Rettungsinseln, aber diese Einrichtungen sind leichte Beute für die Separatisten. Als der Kontakt zur Medi-Station, die Felucia umkreist, abbricht, machen sich Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker und Ahsoka Tano auf den Weg, um der Sache auf den Grund zu gehen...

Handlung

Shuttle-beschädigt-Felucia

Das Shuttle wird getroffen.

Über dem Planeten Felucia tritt ein Shuttle der Republik aus dem Hyperraum - an Bord befinden sich Anakin Skywalker, Ahsoka Tano und Obi-Wan Kenobi. Als Felucia vor ihren Sichtfenstern auftaucht, ist Ahsoka bereits besorgt, da sie keine Spur des MedCenters entdecken kann, das sich eigentlich dort befinden sollte. Allerdings bemerkt sie bald darauf etwas anderes, das sich als separatistische Einsatzstation entpuppt. Sekunden darauf starten bereits sechs Vulture-Droiden und greifen das Shuttle an. Da das Schiff unbewaffnet ist und Anakin den Angreifern nicht schnell genug entkommen kann, wird das Shuttle schließlich durch einige Schüsse getroffen, woraufhin sich die drei Jedi mit den Schleudersitzen in Sicherheit bringen. Nach ihrer Landung in den kugelförmigen Rettungskapseln und der Begutachtung einiger in der Nähe vorbeitrampelnder Rancors versuchen sie sich zunächst zu orientieren, woraufhin Anakin und Obi-Wan zu streiten beginnen, da sie sich nicht einigen können, in welche Richtung sie gehen sollen. Schließlich mischt sich Ahsoka ein, die eine Rauchfahne entdeckt hat und daher zu dieser Siedlung gehen will, woraufhin sich die beiden anderen anschließen. Als sie das Dorf, welches anscheinend von Farmern bewohnt wird, erreichen, wirkt dieses verlassen, weshalb sich die Jedi daranmachen, in den Häusern nach Bewohnern zu suchen. In einem der Gebäude werden Anakin und Ahsoka schließlich fündig, als sie einem Geräusch folgen und in einer Bodenluke einige Lebewesen entdecken. Doch als sie die Farmer ansprechen wollen, werden sie von hinten mit mehreren Blastern bedroht - von einer Gruppe Kopfgeldjäger. Die Lage wird angespannter, als Ahsoka und Anakin ihre Lichtschwerter zünden und Obi-Wan ebenfalls hinzukommt. Doch in diesem Moment erscheint einer der Farmer, veranlasst die Kopfgeldjäger, die Waffen zu senken, und begrüßt die Jedi als Retter vor einer Piratenbande.

Am Abend bei gemeinsamen Essen erläutert Casiss, der Anführer der Farmer, den Jedi ihr Problem. Eine Bande von Piraten möchte ihnen ihre Ernte abnehmen, was die Farmer finanziell ruinieren würde. Aus diesem Grund hat Casiss die Kopfgeldjäger engagiert, um die Piraten abzuwehren und die Farmer zu schützen, doch ist er sehr froh das die Jedi erschienen sind um sie ebenfalls zu verteidigen. Allerdings lehnt Obi-Wan es ab, den Farmern gegen die Piraten zu helfen, da sie seiner Meinung nach so bald wie möglich ein Schiff organisieren und die Republik von dem Verlust des MedCenters zu berichten haben. Doch noch während er dies Ahsoka zu erläutern versucht, kommt ein Junge angerannt und warnt sie vor den Piraten, die sich nähern. Als die Piraten auf ihren Swoops vorfahren, haben sich auch die Kopfgeldjäger und einige Farmer eingefunden. Als Sugi, die Anführerin der Kopfgeldjäger, die Piraten dazu auffordert, die Farmer in Ruhe zu lassen, wollen sich die Piraten nicht dazu überreden lassen und bestehen auf „ihre“ Ware. In diesem Moment tritt einer der Piraten vor - es ist Hondo Ohnaka. Da dieser Obi-Wan und Anakin von einer früheren Mission kennt, möchte er sie davon überzeugen, dass er die Farmer nicht ausrauben will und bietet zugleich den Kopfgeldjägern das doppelte ihres Gehalts, wenn sie ihn in Ruhe lassen. Doch Sugi lehnt dies ab und Kenobi bittet Hondo ihn mit seinem Schiff zum nächsten Außenposten der Republik zu fliegen und ihn dann gut genug zu bezahlen, dass er die Ernte kaufen kann - doch das lehnt Hondo ab. Kurz darauf ziehen sich die Piraten zurück, doch ist Hondo sichtlich entschlossen, sich die Ernte zu holen. Obwohl sich Obi-Wan in diesen Streit nicht einmischen wollte, begibt er sich nun mit den Kopfgeldjägern und Farmern in die Häuser, wo sie eine Lagebesprechung abhalten. Doch auch wenn Obi-Wan darauf beharrt, nicht mitzukämpfen, macht Anakin schließlich den Vorschlag, die Farmer auszubilden, um sich selbst zu verteidigen - da die vier Kopfgeldjäger offensichtlich nicht gegen eine Übermacht von Weequay-Piraten bestehen können.

Anakin-Felucia-Training

Die Farmer trainieren.

So kommt es, dass sich die Farmer unter der Anleitung von Anakin versammeln, um den Kampf zu erlernen, während Obi-Wan und Sugi mit einigen Farmern die Tiere und das Sillum in Sicherheit bringen. Anakin erkennt bereits beim Aufstellen seiner „Soldaten“, dass sie tatsächlich keinerlei Erfahrung im Kämpfen haben und muss sich dazu noch mit dem recht pessimistischen Dilanni herumschlagen. Unterdessen stellt Obi-Wan Sugi zur Rede, da er die Sorge hat, dass die Kopfgeldjäger gar nicht am Leben der Dorfbewohner, sondern nur an ihrer Bezahlung interessiert sind, woraufhin diese ihm jedoch entschlossen versichert, dass sie die Dorfbewohner beschützen wird. Auch Ahsoka beginnt, einige der jüngeren Dorfbewohner im Umgang mit einfachen Schleudern zu unterrichten, als sie dem Kopfgeldjäger Seripas entdeckt, der beinahe unter einem Baum begraben wird. Als sie ihn zur Seite schleudert, schafft es der Kopfgeldjäger im eindrucksvollen Ganzkörperpanzer nicht, sich wieder aufzurichten - doch stattdessen entdeckt Ahsoka, dass der Panzer in Wahrheit eine Art Droidenkörper ist, und der Kopfgeldjäger nur ein recht kleines Alien, dem sie gerne behilflich ist. Unterdessen versucht Anakin weiterhin, den Farmern einige Grundlagen beizubringen - mit geringen Erfolg, sodass sich auch der Kopfgeldjäger Embo gut amüsiert. Doch nach einiger Zeit beginnen die Farmer die Übungen bereits gut zu absolvieren - was auch ein Weequay-Scout beobachtet. Doch Sugi entdeckt diesen und schickt Embo, der sofort lossprintet und den Scout an der Flucht hindert, indem er dessen Speeder zerstört. Als der Scout auf ihn schießt, weicht Embo aus und blockt die Schüsse mit seinem Hut ab, Sekunden bevor er den Weequay zu Boden schleudert und ihm das Genick bricht. Als die anderen Eintreffen, befürchtet Obi-Wan, dass Hondo durch das ausbleiben einer Nachricht des Scouts bald angreifen wird. Tatsächlich brechen Hondo und seine Piraten wenige Stunden später auf.

Embo kämpft

Embo hat ein Speederbike erbeutet.

Da sie bereits einen Angriff erahnen, lassen die Kopfgeldjäger und Jedi die Farmer auf ihre Positionen gehen und aktivieren Elektrozäune, die das Dorf teilweise einschließen und so schützen sollen. Bald darauf erscheinen die Weequays auf ihren Speedern und greifen an. Als einer der ersten Verteidiger gelingt es Embo, auf eines der Bikes zu springen und damit mehrere Weequays auszuschalten, wobei er jedoch seine Waffe verliert. Auch die Farmer schaffen es auf ihren Reittieren, die Weequays zu überraschen, sie mit ihren Lanzen von den Speedern zu reißen und zu töten. Zugleich bringen andere Farmer mit Ahsoka und Seripas mehrere Bäume zu Fall, die einigen weiteren Piraten das Leben kosten. Dabei wird Seripas von einem Weequay angeschossen, sodass der kleine Kopfgeldjäger aus seiner Montur fliehen muss. Während Embo noch die letzten Piraten erledigt, eröffnet Hondo mit einem Panzer das Feuer auf das Dorf und einer der Schüsse reißt Embo zu Boden. Da ihm klar ist, dass Hondo das gesamte Dorf mit dem Panzer zerstören wird, springt er auf das Plateau, auf dem Hondo steht und greift diesen an. Doch hat Hondo eine Energiepike an sich gebracht und duelliert sich nun mit Skywalker auf dem Panzer, während ein kowakianischer Echsenaffe mehrere weitere Schüsse auf das Dorf abgibt und dabei Rumi Paramita, die vierte der Kopfgeldjäger, beinahe trifft. Dann geling es Anakin, Hondo zu überlisten und der Weequay rutscht an die Bergkante, wo er sich gerade noch festhalten kann. Als die im Dorf kämpfenden Piraten das sehen, fliehen sie zurück zu ihrem Schiff, während Hondo Anakin bittet, ihm zu helfen. Als Anakin ihn auf das Plateau zurückzieht, schubst ihn Hondo geradewegs in das Feuer des Panzers, dem Anakin gerade noch ausweichen kann. Sekunden später zieht er sich auf das startende Weequay-Schiff zurück, da sich der Aufwand für die Piraten nicht mehr lohnt und flieht.

Nach bestandenem Kampf dankt Casiss den Jedi und den Kopfgeldjägern, während die Farmer mit den Aufräumarbeiten beginnen. Nachdem er sich entfernt hat, bietet Sugi den Jedi an, sie auf dem Schiff der Kopfgeldjäger zum nächsten Außenposten zu bringen - ein Angebot, das die drei Jedi gerne annehmen.

Dramatis personae

Hinter den Kulissen

  • In der deutschen Übersetzung weicht die angezeigte Moral von der gesprochenen Version ab. So wird „Helden brauchen Mut, aber Freundschaft braucht Vertrauen.“ eingeblendet, während der Ansager „Mut bringt Helden hervor, aber Vertrauen schafft Freundschaft.“ spricht.
  • Die Folge ist dem Regisseur Akira Kurosawa gewidmet, der einige Vorlagen und Inspirationsquellen für George Lucas und somit die Star-Wars-Filme schuf. Die Episode ist eine deutliche Hommage an den von Akira geschaffen japanischen Filmklassiker „Die sieben Samurai“, auf dem auch der Western "Die glorreichen Sieben" beruht. So wurde auch die Nysillim-Farm Akira benannt.
  • Im Episodenführer auf StarWars.com wird der Anführer der Farmer sowohl „Casiss“ als auch „Cassis“ geschrieben. Deshalb ist ungewiss, welche Schreibweise korrekt ist.
  • Der Blaster von Sugi ist dem Modell von Boba Fett in der Original-Trilogie sehr ähnlich.

Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.