FANDOM


Legends-30px

Die Kwazelschlünde[1] sind auf dem Planeten Rodia, in dessen Tiefsee, heimisch. Sie können bis zu 85 Meter lang und bis zu 100 Jahre alt werden. Sie sind Raubtiere, die ihre Opfer mit ihren leuchtenden Fühlern suchen, um sie dann mit Lichtblitzen ihrer biolumineszenten Musterung zu betäuben und zu fressen.[2] Jedoch verfügen nur männliche Exemplare über derartige Leuchtstreifen.[3]

Jar Jar Binks geriet bei seiner Flucht vor einigen Kampfdroiden mit einem Kwazelschlund aneinander. Nachdem es zunächst so aussah, als wollte es den Gungan fressen, rettete es ihn vor einer von einem B2-HA Superkampfdroiden abgefeuerten Zielsuchrakete, indem es ihn in seinem Mund nahm und nach der Detonation wieder ausspuckte. Es war Jar Jar möglich, sich mit dem Kwazelschlund zu verständigen, und es half ihm die Kampfdroiden zu überwältigen, Padmé Amidala zu befreien und Nute Gunray gefangen zu nehmen, indem es sein Transportschiff in den Sumpf schleuderte. Bei dem Kampf wurde deutlich, dass weder das Feuer von E-5 Blastern noch von den integrierten Waffen von Droidekas den Kwazelschlund verletzen konnte.[4]

Hinter den Kulissen

SlugSnake

Produktionsgemälde einer Sumpfschneke

Das Design der Kwazelschlünde wurde an das Aussehen der Sumpfschnecken angelehnt und stammt von einem unbenutzten Produktionsgemälde von Ralph McQuarrie für die Original-Trilogie, auf dem eine Sumpfschnecke (links) gegen eine Drachenschlange (rechts) kämpft.[5]

Quellen

Einzelnachweise