FANDOM


30px-Ära-Aufstieg.png


Die geonosianische LR1K Schallkanone, auch Sonargeschütz genannt, war ein schweres Artilleriegeschütz, das von den Gordarl Waffenschmieden hergestellt wurde. Die Kanone wurde von geonisianischen Soldaten eingesezt, eine befand sich für den Fall, dass eine der Bestien ausbricht oder ein Aufstand entsteht, in der Arena von Geonosis.

In der Schlacht von Geonosis wurde die Waffe gegen die Streitkräfte der Galaktischen Republik eingesezt. Auch das Delta Squad verwendete die Kanonen bei ihrer Mission auf Geonosis.

Einige Zeit später in den Klonkriegen wurden die Schallkanonen abermals von den Geonosianern eingesetzt, als sie ihren Planeten im Zuge der Zweiten Schlacht von Geonosis gegen die republikanischen Invasionstruppen verteidigten. In Kombination mit Protonenkanonen und Sternjägern der Nantex-Klasse konnten sie manche der landenden TFAT/i- und TFAT/f-Kanonenboote abschießen, ehe diese den Boden erreichten. Nichtsdestotrotz gelang es den Truppen der Republik, die Landung erfolgreich abzuschließen und unter anderem die Schallkanonen zu zerstören.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki