FANDOM



Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra ImperiumÄra Widerstand

„Schrecklich zu fliegen, sogar schlimmer, GEGEN es anzutreten. Diese Achterkanone wird deine Cockpithaube innerhalb eines Herzschlags entzünden.“
— Poe Dameron (Quelle)[1]

Das T-4a-Shuttle der Lambda-Klasse, meist einfach Imperiales Shuttle genannt, war eine Raumfährenklasse der Alphabet-Serie der Sienar-Flottensysteme und der Cygnus-Raumwerften, die vom Galaktischen Imperium als Mehrzweck-Transporter genutzt wurde. Die Allianz zur Wiederherstellung der Republik gelangte in den Besitz einiger solcher Shuttles.

Beschreibung

Ähnlich der größeren Sentinel-Klasse besaß die Lambda-Klasse einen aufrechten und zwei schwenkbare seitliche Flügel. Im Inneren konnten 20 Passagiere und 80 Metrische Tonnen Fracht befördert werden; im Cockpitrettungsboot war jedoch nicht genug Platz für die niederen Ränge, sollte das Shuttle evakuiert werden müssen. Um dies zu vermeiden, besaß es schwere Schutzschilde, eine verstärkte Hülle und fünf doppelte Blaster- und Laserkanonen, wobei eine das Heck vor Verfolgern schützte. Die Ionentriebwerke brachten das Shuttle auf 850 km/h und 54 MGLT, der Hyperantrieb gehörte der Klasse 1 an.

Geschichte

Tydirium

Die Tydirium im Anflug

Die Lambda-Klasse basierte designerisch und konzeptionell auf älteren Cygnus-/Sienar-Modellen wie der Nu-Klasse. Auf Sternzerstörern der Imperium-Klasse waren standardmäßig acht Shuttles dieser Klasse stationiert. Schon 13 VSY freute sich die Klasse großer Beliebtheit. 0 VSY bis 4 NSY nutzten Darth Vader und Imperator Sheev Palpatine Lambda-Klasse-Shuttles. 0 NSY war ein T-4a-Shuttle gebraucht für 180.000 Credits erhältlich. Mit der gestohlenen Tydirium gelang der Rebellen-Allianz die Landung des Endor-Stoßtrupps auf dem Mond.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Eigenübersetzung von Terrible to fly, even worse to fly AGAINST. That aft cannon will light up your canopy in a heartbeat.