FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Hier geht noch sehr viel mehr, Rebels fehlt komplett! Darth jul (Diskussion) 02:39, 21. Jul. 2017 (UTC)

Ära Imperium30px-eea



Lando Calrissian war ein professioneller Glücksspieler und ideenreicher Geschäftsmann. Seine Karriere begann früh als Spieler teilweise riskanter Glücksspiele. Mit dieser Beschäftigung konnte Lando den Titel des Baron-Administrators der Wolkenstadt, einer Tibanna-Gas-Mine und Vergnügungsstätte auf dem Planeten Bespin, erlangen.

Den Verlust seines geliebten Millennium Falken an den Corellianer Han Solo sowie eine später entgangene Bezahlung sorgten für eine tiefe Kluft zwischen den beiden früheren Kameraden. Mit der wiedergewonnenen Freundschaft zu Han trat Lando der Rebellen-Allianz bei.

Biografie

Baron-Administrator

Abmachung mit Darth Vader

„Ich habe gerade ein Geschäft abgeschlossen, welches mir das Imperium auf ewig vom Leibe halten wird!“
— Lando Calrissian zu Han Solo und Leia Organa (Quelle)

Obwohl Lando häufiger mit der Rebellen-Allianz zusammenarbeitete und sie in einigen Fällen unterstützte, gelang es ihm, die neutrale Einstellung der Wolkenstadt zu wahren. So unterstand er weder dem imperialen Machteinfluss, noch war er auf die Hilfe seiner Rebellen-Freunde angewiesen. Im Jahr 3 NSY änderte sich dieser Zustand mit dem Eintreffen des Sith-Lords Darth Vader und dem Kopfgeldjäger Boba Fett, dem Lando bereits zwei Mal begegnet war. Der Kopfgeldjäger war zu dieser Zeit auf der Jagd nach Han Solo, wogegen Darth Vader die Suche nach Luke Skywalker anstellte. Daraufhin bot Vader dem Glücksspieler einen Handel an, nach dem Lando Han Solo auf der Wolkenstadt festhalten sollte, bis Luke Skywalker eintreffen würde. Lando war gezwungen, die Abmachung anzunehmen, zumal Darth Vader versprach, die Wolkenstadt weiterhin zu verschonen. Als Han Solo, Leia Organa, der Wookiee Chewbacca und der Droide C-3PO mit einem beschädigten Millennium Falken auf der Oberfläche der Wolkenstadt landeten, war Lando in der misslichen Lage, seine Gäste dem Imperium vorführen zu müssen, obwohl diese auf der Flucht vor selbigem waren.

„So habe ich mir dieses Geschäft wahrhaftig nicht vorgestellt.“
— Lando Calrissian (Quelle)
LandosFalle

Lando führt Leia und Han in eine Falle.

Hilflos und beschämt musste Lando miterleben, wie sein alter Schmuggler-Kamerad von Darth Vader gefoltert und später in Karbonit eingefroren wurde. Anschließend wurde Hans Karbonitblock dem Kopfgeldjäger übergeben, der sich somit das beträchtliche Kopfgeld von Jabba dem Hutten sichern konnte. Verärgert über die Entwicklung des Abkommens mit Darth Vader, betonte er dem Sith-Lord gegenüber die Nichteinhaltung der Vereinbarungen, was Vader jedoch wortkarg abwinkte und daraufhin verschwand. Tatsächlich war Lando untröstlich darüber, auf welche Art und Weise er seine einstigen Freunde dem Imperium ausgeliefert hatte. Dieses empfand Lando als bedeutend schwerwiegender als das frühere Ärgernis über die Nichtbezahlung durch Bria Tharen in der Schlacht von Nar Shaddaa. Seine Schuldgefühle trieben Lando schließlich zu der Entscheidung, seine administrative Arbeit in der Wolkenstadt seinem bisher treuestem Helfer Lobot und dem Sicherheitschef Sarl Random zu überlassen, um sich gänzlich der Rebellen-Allianz zu widmen und zusammen mit Leia, Luke und Chewbacca nach Han zu suchen. Hierbei schwor er sich, seinen Verrat wiedergutzumachen und er wollte alles in seiner Macht Stehende tun, um Han aus den Fängen der Kopfgeldjäger zu befreien.

Rebellen-Allianz

Han Solos Rettung

Lando als Hutt-Wache

Lando Calrissian in der Rüstung einer Hutt-Wache.

Bewaffnet mit einer Vibro-Axt wachte Lando getarnt als Tamtel Skreej in Jabbas Palast, ohne dass der Hutte bemerkte, dass es sich bei ihm in Wirklichkeit um einen Anhänger der Rebellen-Allianz handelte. Mit dem Eintreffen der beiden Droiden R2-D2 und C-3PO, die Jabba eine Botschaft von Luke überbrachten, nach der der Jedi Han Solo freikaufen würde, und dem Erscheinen von Leia Organa in der Identität des Kopfgeldjägers Boushh und dessen angeblich gefangenem Wookiee Chewbacca, nahm die Infiltrierung des Palastes seinen Lauf. Lando gab sich dabei nicht zu erkennen, sondern schwieg selbst dann, als Leia den Versuch unternahm, Han aus seinem Karbonitblock zu befreien. Zwar konnte Han befreit werden, doch wurde er zusammen mit Leia bei ihrem Vorhaben ertappt und von Jabba festgenommen. Jabbas Wut erreichte ihren Gipfel, als auch noch Luke den Palast betrat und sein Rancor erlegte. Als Strafe sollten Luke, Han und Chewbacca dem Sarlacc in der Grube von Carkoon zum Opfer fallen. Dort ließ Lando seine Tarnung auffliegen und half seinen drei Freunden, Jabbas Helfer zurückzuschlagen. In dem unübersichtlichen Kampf stürzte Lando schließlich selbst über die Rampe des Wüstenskiffs und konnte sich lediglich an einem Seil festhalten, um nicht von dem Sarlacc verschlungen zu werden. Währenddessen versuchte Han, der von seinem Tiefschlaf im Karbonit eine vorübergehende Sehschwäche erlitten hatte, seinen hängenden Kameraden wieder an Bord des Skiffs zu ziehen. Nachdem der Sarlacc einen Tentakel um Landos Bein schlang, um ihn in seinen Schlund zu ziehen, zog Han seinen Blaster und schoss im halbblinden Zustand den Tentakel ab, wodurch Lando gerettet werden konnte.

Lando & Sarlacc

Lando wird in den Schlund des Sarlaccs gezogen.

Einmal mehr hatte Lando von seiner andauernden Glückssträhne profitiert. Aber die Tatsache, dass er ausgerechnet von diesem Mann gerettet wurde, den er zuvor auf der Wolkenstadt an die Kopfgeldjäger auslieferte, zeigte dem Glücksspieler, dass Han ihm verziehen hatte. Letzten Endes konnten Luke und Leia die Segelbarke von Jabba in die Luft jagen und zusammen mit ihren Freunden erfolgreich flüchten.

Schlacht von Endor

Landos wagemutiger Einsatz, das Leben Han Solos zu retten, brachte ihm viel Anerkennung von Seiten der Rebellen-Allianz ein. Dazu kamen seine begabten Pilotenkünste und seine wachsende Abneigung gegenüber der imperialen Regierung, die ihm einen Rangtitel zum General der Rebellen-Allianz bescherten. Als die Rebellen die Information über einen zweiten und womöglich stärkeren Todesstern erhielten, sprach Mon Mothma, Anführerin der Rebellen, sofortige Maßnahmen aus. Ziel war die Zerstörung des noch im Bau befindlichen Todessterns, noch bevor dieser fertiggestellt werden konnte. Dass Imperator Palpatine persönlich über den Fortschritt des Baus wachte, eröffnete ihnen zudem die Möglichkeit, den Imperator zu stürzen und die Imperialen dadurch führungslos zu machen. Lando wurde bei diesem Einsatz die Führung der rebellischen Raumflotte übertragen, die nach der Deaktivierung des Generatorschildes auf dem Waldmond Endor in die Offensive übergehen sollte. Zusätzlich bekam er von Han Solo den Millennium Falken geborgt, den er in der Schlacht von Endor steuern sollte.

Lando jubelt

Lando jubelt über die erfolgreiche Zerstörung des Reaktors.

Während der Bodentrupp auf der Oberfläche Endors nur langsam zum Schutzschildgenerator vordringen konnte, versammelte sich die Rebellenflotte unter Landos und Admiral Ackbars Kommando über dem Vulkanplaneten Sullust und flog nach einiger Zeit in den Orbit von Endor. Die Rebellenflotte konnte den Zeitpunkt der Deaktivierung des Schutzschildes aufgrund von Störfrequenzen, die vom Todesstern ausgesandt wurden, aber nicht orten. Plötzlich stellte sich heraus, dass sie von einer imperialen Flotte eingekesselt wurden, was ihnen jegliche Fluchtmöglichkeiten von der Raumstation abschnitt. Zu allem Übel war auch schon der Superlaser des Todessterns einsatzbereit. Alles deutete darauf hin, dass der Imperator um die Strategie der Rebellen Bescheid wusste und im Voraus eine Falle gestellt hatte, deren Ziel die Zerstörung der Rebellenflotte gewesen war. Um den Lasersalven des Todessterns zu entkommen, benutzte die Flotte die sperrigen Sternzerstörer als Schild, um somit Zeit zu gewinnen.

Zerstörung Todesstern II

Lando flüchtet vor der Explosion des Todessterns.

Inzwischen konnte der Bodentrupp auf Endor die Imperialen mithilfe der einheimischen Ewoks überwältigen und den Schildgenerator zerstören. Umgehend leitete Ackbar zum Angriff über und während das rebellische Kampfgeschwader gegen die imperiale Flotte kämpfte, flogen Lando und Wedge Antilles in das Innere des Todesstern, um den Hauptreaktor von innen heraus zu zerstören. Nachdem Wedge den Energieregler für den Reaktor deaktivierte, feuerte Lando auf den Kern, der daraufhin in einer gleißenden Explosion in die Luft flog. Nur knapp konnten Lando und Wedge aus dem Inneren entkommen, bevor die Explosionen die gesamte Raumstation sprengte.


Hinter den Kulissen

Quellen


Einzelnachweise

  1. Lando Calrissian in der Datenbank von StarWars.com

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.