Fandom

Jedipedia

Lumiya

36.398Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion13 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-NeuJedi.png30px-Ära-Legacy.png


Autoren.png Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Dieser Artikel ist im Verhältnis zu dem Umfang, den Lumiya durch eine gut recherchierte Überarbeitung erhalten könnte, ziemlich kurz. Hier fehlen zig Informationen aus verschiedenen Sachbüchern (Darunter EGF, EGC, EC, FF, u.v.a.) und die komplette WdM-Reihe geht weitaus ausführlicher. MfG, Corran (Diskussion) 11:42, 10. Okt. 2013 (UTC)

Nuvola apps kcontrol.png Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!.gif
Erläuterung:
Ein paar Rechtschreibfehler sind noch zu finden und die Zitate wurden nicht schön formatiert an einigen Stellen. RC-3004 (Comm-Kanal) 14:46, 21. Apr. 2014 (UTC)


„Als Schülerin der Macht in all ihren Formen. Und ja, ich habe mich auf das Wissen über die Sith konzentriert – darauf, mir ihre Techniken ohne Habsucht zunutze zu machen, ohne Egoismus, um Dinge zu verbessern, auf die gleiche Art und Weise, wie die besten Jedi die Techniken der hellen Seite einzusetzen.“
— Lumiya auf Jacen Solos Frage, für was sie sich selbst hält.

Lumiya, ursprünglich bekannt als Shira Elan Colla Brie, war eine menschliche Sith-Lady, die einst von Darth Vader ausgebildet und trainiert wurde. Seit einem Kampf gegen den Jedi Luke Skywalker, bei dem Lumiyas Raumschiff abgeschossen wurde, war sie in einem Cyborg-Körper gefangen und in ihrer Fähigkeit, die Macht zu verwenden, sehr eingeschränkt. Lumiyas Markenzeichen war ihre selbst konstruierte Waffe, die Lichtpeitsche. Den Tod des Imperators und seiner rechten Hand Darth Vader überlebte sie, da sie sich zu dieser Zeit nicht an Bord des zweiten Todessterns aufhielt. Mit ihrem Wissen über die Dunkle Macht überdauerte sie viele Jahre, um zum richtigen Zeitpunkt zurückkehren zu können.

Zur Zeit des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs verführte sie Jacen Solo zur dunklen Seite der Macht und bildete diesen zum Sith-Lord Darth Caedus aus, ehe sie im Duell von Luke Skywalker getötet wurde.

Biografie

Frühe Jahre

Bereits in jungen Jahren wurde Shira Brie von Darth Vader entdeckt. Der Sith-Lord erkannte die außerordentliche Machtbegabung dieser Frau und sorgte dafür, dass sie auf der Imperialen Akademie auf dem Planeten Carida zu einer regimetreuen Imperialen ausgebildet wurde. Auf Carida lernte Shira Brie weitreichende Kenntnisse und Fertigkeiten für Spionage-, Infiltrations- und Mordeinsätze. Nach ihrer Ausbildung wurde sie in den Imperialen Geheimdienst versetzt, wo sie unter Ysanne Isards Leitung stand.

Pilotin der Renegaten-Staffel

Auf persönliche Anweisung von Darth Vader sollte Shira Brie einer Mission nach Arbra folgen, wo sie den Rebellen Luke Skywalker zu einem Beitritt des Imperiums bewegen musste. Auf Arbra hatten sich die Rebellen nach der verlorenen Schlacht von Hoth einen neuen temporären Stützpunkt eingerichtet. In der Identität einer Überlebenden des Massakers von Chinshassa auf dem Planeten Shalyvane, welches von Imperator Palpatine inszeniert und ausgeführt wurde, schlich sich Shira in den Rebellen-Stützpunkt. Durch die freundliche Aufnahme der Rebellen gelang es Shira schnell, Kontakt mit Luke herzustellen. Die beiden freundeten sich an und Shira wurde sogar in den Dienst der Renegaten-Staffel gestellt.

An der Seite von Luke flog Shira zusammen mit der Renegaten-Staffel in einer Mission, um die Wolkenstadt auf dem Planeten Bespin zu befreien. Der Umstand, dass einige Piloten der Flotte mit imperialen TIE-Jägern flog, die sie zuvor kaperten und modifizierten, sorgte dafür, dass sich die Mitglieder der Renegaten-Staffel nur schwer von tatsächlichen Feinden unterscheiden ließ. Während des Gefechts mit den Imperialen wurde Lukes TIE-Jäger getroffen und sein Freund-/Feinderkennungssystem fiel aus. Luke versuchte jedoch weiterzukämpfen, indem er instinktiv Feinde abschoss, die er durch die Macht als solche identifizierte. Dies führte dazu, dass er auch Shira Brie als Imperiale erkannte und abschoss. Erst später bemerkte Luke, dass er eine vermeintliche Kameradin tötete und machte sich große Vorwürfe.

Hand des Imperators

Lumiya.jpg

Lumiya als Sith-Lady.

Auch die anderen Piloten der Renegaten-Staffel waren zutiefst erschüttert, dass Luke aus Vertrauen zur Macht eine Kameradin abschoss und ein tödliches Unglück auslöste. Als Luke zusammen mit dem Wookiee Chewbacca später nach Shalyvane reisten, kam die Wahrheit über Shiras Absichten und Aktivitäten im Imperium ans Licht. Dies entlastete Luke, da er somit eine Spionin des Imperiums tötete, von der alle glaubten, sie sei eine Überlebende des Chinshasso-Massakers.

Während die Rebellen annahmen Bria sei tot, rettete Darth Vader sie schwer verletzt aus dem Wrack des TIE-Jägers. Anschließend übergab er sie in die Obhut einiger Wissenschaftler, die auf Vaders Sternzerstörer, der Exekutor, zugegen waren. Nach zahlreichen chirurgischen Eingriffen konnten Vaders Wissenschaftler Shiras Körper weitestgehend wieder herstellen oder mit mechanischen Ersatzteilen komplettieren. Als Shira wieder aus dem Koma erwachte, war sie schockiert über ihren Anblick, der sich ihr mit zahlreichen Prothesen bot, die sie wie ein Droide aussehen ließen. Sie schwor sich den Urheber ihrer Leidensgeschichte, Luke Skywalker, zur Rechenschaft zu ziehen und ihre ohnehin ausgeprägte Machtfertigkeit wurde durch ihren Hass noch stärker. Sie bediente sich immer mehr der Künste der Dunklen Seite.

Mit steigender Macht wurde sie schließlich zu Imperator Palpatines stärkster Attentäterin. Als seine „Hand“ begab sie sich auf eine Mission zur Sith-Hauptstadt Ziost, wo sie sich mit den Künsten der Sith vertraut machte. Mithilfe der Sith-Technologie schuf sie außerdem die berüchtigte Lichtpeitsche, die aufgrund ihrer vielen Pranken und der größeren Reichweite im Kampf gegen Jedi deutlich effizienter war als die starren Lichtschwerter ihrer Gegner. Als Shira von ihrer Mission auf Ziost zurückehrte, stellte sie fest, dass das Imperium in der Schlacht von Endor eine schwere Niederlage erleiden musste. Außerdem waren ihre beiden Führungspersonen Palpatine und Darth Vader gefallen.

In den folgenden Jahren verbündete sie sich mit jeglichen Feinden, die der Rebellion und der späteren Neuen Republik ebenfalls den Kampf ansagten, um mit vereinten Kräften aufzutreten. Unter anderem entdeckte sie bei Carnor Jax, einem Angehörigen der Imperiale Ehrengarde, Machtempfänglichkeit und unterwies ihn. Größere Erfolge bei ihrem Feldzug blieben ihr jedoch verwehrt, bis sie später von Ysanne Isard rekrutiert wurde, um Mara Jade, die frühere Hand des Imperator Palpatine, zu töten. Diese Mission brachte sie jedoch nie bis zu ihrem Ziel. Stattdessen widersetzte sie sich Ysannes Anweisungen, um ihren Kampf gegen die Neue Republik auf eigene Faust fortsetzen zu können.

Lumiyas Rückkehr

Planungsphase

Lange Jahre war es ruhig im Lumiya. Sie nutzte diese Zeit um sich eine kleine Machtbasis aufzubauen. Im Zentrum stand dabei der ehemalige Asteroidenwohnsitz von Darth Vectivus. Die dunkle Machtenergie im Inneren des Asteroiden stellte ein fast unerschöpfliches Potenzial für die Sith dar. Zudem sammelte sie mehrere Anhänger und eine kleien Flotte um sich. Im Vorfeld der Invasion durch die Yuuzhan Vong traf sie sich mit Vergere, der ehemaligen Jedi und Sith die lange Jahre bei den Vong gelegt hatte. Gemeinsam besprachen die beiden Siths die Möglichkeit erneut die Sith an die Macht zu bringen. Sie gingen dabei mehrere Kandidaten durch, da sowohl Lumiya wie auch Vergere wussten, dass Sie nicht stark genug waren die Herrschaft über die Galaxie anzutreten. Unter anderem wurden auch Kyp Durron, Luke Skywalker und Jaina Solo in Betracht gezogen, ehe man sich auf Jacen Solo einigte. Vergere kehrte zu den Vong zurück um das Nötige in Bezug auf Jacen vorzubereiten. Lumiya wurde unterdessen von den Sith auf Korriban unter der Führung von Darth Krayt kontaktiert. Man wollte das Lumiya sich ihrer Sache anschloss. Um dies zu besprechen reiste die Sith, eskortiert von Lomi Plo und deren Schüler Welk nach Korriban. Unterwegs wurde der Konvoi aber von den Vong angegriffen und vernichtet. Lumiya schaffte es zwar zu entkommen, verlor aber ihre gesamte Anhängerschaft und lehnte es in Zukunft ab sich der Lehre von Darth Krayt zu unterwerfen.

Ein neuer Schüler

Die folgenden Jahre verhielt sich Lumiya wieder ruhig. Vergere hatte den Grundstein der Verwandlung von Jacen Solo in einen Sith gelegt und es war an Lumiya abzuwarten. Als sich die Geschehnisse in der Galaxis zuspitzten, im Jahre 40 NSY, nutzte Lumiya dies aus um einen neuen Konflikt zu forcieren. Durch die dunkle Machtenergie im Zentrum des Asteroiden gelang es ihr Machtgeister auf entfernten Planeten zu erschaffen, indem sie die Lebensenergie einer mental schwachen Person anzapfte. So erschien sie dem Allianz Admiral Matric Klauskin mehrfach als dessen tote Ehefrau. Dadurch gelang es Ihr in zu beeinflussen bei der Operation gegen Corellia, als die Allianz das Ziel hatte mit einer Machtdemonstration Corellia wieder auf Linie zu bringen, eine Verschärfung des Konflikts zu suchen indem er die Welt Tralus besetzen ließ, nachdem der ursprüngliche Plan nicht durchführbar war, da Han Solo die Corellianer gewarnt hatte. Als wenig später eine geheime Friedenskonferenz an Bord der Toryaz Station stattfand, beeinflusste sie einen Sicherheitsmann so dass sie ein Killerkommando an Bord schmuggeln konnte, das ein Attentat auf die Vertreter von Allianz und Corellia verübte. Zwar gelang es den Jedi die Attentäter aufzuhalten, doch wurde zuvor Aidel Saxan, Premierministerin des corellianischen Systems ermordet. Lumiya hinterließ eine Quaste mit einer Sith-Prophezeiung. Wie von ihr erhofft, gingen die Jedi der Spur nach und Jacen Solo kam mit seinem Schüler Ben Skywalker nach Lorrd um den Rat einer Expertin einzuholen und die Quaste übersetzen zu lassen. Lumiya ließ mehrere Menschen durchdrehen und Selbstmordattentate durchführen um zu sehen wie Jacen reagierte. Als dieser bereit war Wenige für das Wohl Vieler zu opfern, erkannte Lumiya das er würdig wäre ein Sith zu werden. So gab sie sich als Brisha Syo zu erkennen und führte die Jedi zu ihrem Asteroiden. Neben Jacen und Ben kam auch noch Nelani Dinn mit. Unter dem Vorwand einen Sith vernichten zu müssen führte Sie diese hinab in die Höhle von Darth Vectivus. Sie ließ Ben und Nelani gegen Machtgeister kämpfen um sie zu beschäftigen und erklärte Jacen dann wer sie sei und das es sein Schicksal wäre die Galaxie als Sith zu retten. Indem sie Ihn damit köderte es zum Wohl aller zu machen und sagte er wäre stark genug sich nicht von der Macht verderben zu lassen wie Palpatine, schaffte sie es schließlich den Jedi zum Einlenken zu bewegen. Nelani griff Sie daraufhin an, nachdem sie dazu gestoßen war, und versuchte Lumiya zu töten. Jacen blockte den Angriff ab und verfolgte Nelani und tötete die Jedi schließlich. Lumiya nahm Jacen daraufhin als Schüler an und meinte er würde viel Schmerz ertragen müssen und Opfer erbringen aber solange er Schmerz fühlen würde, wäre er nicht dabei so zu werden wie Palpatine.

In den ersten Wochen hielt sie Komm-Kontakt mit Jacen. Nachdem dieser die Garde der Galaktischen Allianz gegründet hatte, folgte Sie ihm nach Coruscant wo Jacen ihr ein sicheres Versteck besorgte. Lumiya sorgte dafür das Jacen oft meditierte und drängte Ihn dazu weitere Opfer zu bringen. Da Jacen sich nicht sicher war ob Lumiya ihn nicht nur benutzen würde um an Luke ran zu kommen, um sich für die Vergangenheit zu rächen, arrangierte er mehrere Treffen zwischen Luke und Lumiya, wobei er Lumiya in der Macht versteckte. Nachdem Lumiya nie versuchte Luke zu töten oder Feindseligkeit in der Macht ausstrahlte, akzeptierte Jacen die Tatsache das Lumiya keine Rachegefühle mit Luke verband. Lumiya überwachte die Entwicklung von Jacen und wie dieser langsam aber sicher immer Skrupelloser wurde. Sie hielt Ihn aber auch oft zurück und riet Ihm nie zu offen oder zu schnell vorzugehen.

Lumyia tritt in Erscheinung

Mehrere Monate nach Beginn des Konflikts und dem Unterricht für Jacen versuchte die gefallene Jedi Alema Rar Jacen zu töten. Dabei wurde aber nur das Weltenhirn getötet, ein Überrest der Yuuzhan Vong. Lumiya verhinderte das Jacen Alema tötete, da sie erkannte das die ehemalige Jedi nützlich für sie sein könnte, auch wenn sie Alema eindeutig als verrückt einstufte. Kurze Zeit später belauschte die Jedi-Meisterin Tresina Lobi ein Treffen zwischen Jacen und Lumiya. Alema, die ebenfalls dabei war, griff die Jedi an um zu verhindern das sie den Tempel informierte. Lumiya wurde von Alema ebenfalls auf die Jedi aufmerksam gemacht und mit vereinten Kräften konnten die beiden Frauen Tresina töten. Am nächsten Tag fand man die Leiche der Jedi und informierte Luke und Mara Jade Skywalker. Die Skywalkers gingen den Spuren nach und entdeckten damit das Versteck von Lumiya und die Tatsache das die Sith wieder da waren. Jacen tat ganz überrascht als er davon erfuhr, wusste aber dass er von nun an vorsichtiger sein musste. Zudem gab es immer mehr Konflikte zwischen Ihm und Lumiya. Lumiya lehnte seine Wahl für Ben Skywalker als Sith-Schüler ab. Sie hielt den Jungen für untauglich und zu verseucht von der Hellen Seite doch Jacen hing an Ben und wollte ihn unbedingt zu seinem Schüler machen. Als Jacen während des Putschversuches auf Hapes erneut von den Skywalkers bezüglich Lumiya und deren Vermutung, sie sei hinter Ben her, kontaktiert wurde, entschied er den Skywalkers zu geben was sie wollten. Er lockte Ben zu einem Treffpunkt mit seinen Eltern und schickte auch Lumiya dorthin, damit auch sie auf die Skywalkers treffen würde und sich Lukes und Maras Verdacht bestätigten würde. Die Sith durchschaute das Spiel, war aber stolz auf Jacen da er endlich wie ein Sith dachte. Doch sie ging auf Nummer sicher und nahm eine Totmann-Bombe mit. Zudem wurde sie von Alema Rar begleitet. Doch Jacens Plan misslang, denn Ben änderte seine Pläne und erschien nicht so dass die Skywalkers glaubten Jacen hätte sie in die Falle gelockt und würde unter einer Decke stecken mit Lumiya. Einen Verdacht den Luke schon zuvor geäußert hatte und den nun auch Mara anerkennen musste. Lumiya schaffte es ein Unentschieden im Duell mit Luke zu erlangen. Zwar war der Jedi-Meister ihr am Ende im Kampf überlegen doch entdeckte Mara die Totmann-Bomben und konnte Luke warnen. Die beiden Jedi zogen sich daraufhin zurück. Lumiya sprengte ihre Bombe kurze Zeit später um ihren Tod vorzutäuschen.

Mission für Ben

Nach dem Kampf mit Luke zog sich Lumiya auf ihre Asteroidenbasis zurück um sich zu regenerieren. Zugleich schmiedete sie weitere Pläne. Nachdem sie die Ambitionen von Cha Niathal verstärkt hatte, was die Admiralin zu einer Hardlinerin in der Allianz und verbündeten von Jacen machte, spielte Sie nun der Regierung von Commenor veraltete Invasionspläne der Allianz zu. Zudem war sie mit Alema für den Mord an vielen Bothanern auf Coruscant beteiligt, was beide Welten auf die Seite von Corellia in den Konflikt eintreten ließ und aus einem begrenzten Kampf einen richtigen Krieg entstehen ließ. Zeitgleich beauftragte Jacen Sie damit eine Mission für Ben zu entwerfen um zu prüfen ob er als Sith taugt. Ben sollte ein altes Sith-Amulett bergen, während Lumiya Schwierigkeiten einbaute. Nachdem sie seine Konten sperrte und er so stehlen musste um zu Essen und zu Reisen, lotste sie Ihn nach Ziost, einer alter Hochburg der Sith. Dort griff Ben den eigentlichen Dieb an, der jedoch zuvor schon schwer verwundet war. Faskus bat den jungen Jedi sich um seine Tochter Kiara zu kümmern, ehe er starb. Zuerst ließ Ben sie aber zurück ehe er sich seiner Taten bewusst wurde und Kiara mitnahm. Er schützte sie vor den angeheurten Piraten von Lumiya und konnte mithilfe von Schiff, einer Meditationssphäre der alten Sith, zu entkommen. Lumiya teilte Jacen daraufhin mit das Ben ungeeignet sei da er das Mädchen gerettet habe, und er sich einen anderen Schüler suchen müsse.

Tod

Nachdem Mara erfuhr, was Ben durchgemacht hatte und zu was sich Jacen entwickelte, fasste die Jedi den Plan Lumiya zu töten. Inzwischen besaß Lumiya Schiff und reiste mit diesem zu einem der Erholungsmonde von Coruscant wo sie von Mara angegriffen wurde. Nur dank der Mithilfe von Schiff überlebte die Sith und konnte entkommen. Im Bezug auf Jacen drängte sie diesen endlich sein Opfer zu wählen, aber sie konnte dem inzwischen zum Co-Staatschef gewordenen Ex-Jedi, auch nicht sagen wie dieses Opfer auszusehen hatte. Als Jacen dann einmal mehr kurzzeitig von Coruscant verschwand, verfolgte Lumiya diesen mit Schiff. Sie entdeckte das Jacen auf Hapes landete und sich freute und Gesellschaft hatte. Sie erkannte das er dort Familie besaß, ohne jedoch sicher zu wissen das es sich dabei um Tenel Ka und Allana handelte. Auf Jacens Rückflug wurde dieser von Mara angegriffen und zur Landung auf Kavan gezwungen. Lumiya hatte unterdessen Gesellschaft durch Ben Skywalker bekommen der auch mit Schiff in Verbindung trat und somit verhinderte das Lumiya sich einmischen konnte, beim Duell Jacen gegen Mara.

Als Jacen es schließlich schaffte Mara zu töten, konnte auch Lumiya entkommen da Ben zu seiner Mutter eilte. Lumiya teilte Jacen mit das er sein Opfer nun vollbracht habe und ein Sith-Lord war. Um seine junge Herrschaft zu sichern entschied sich Lumiya für einen letzten Dienst. Sie lockte Luke nach Terephon und gab sich ihm gegenüber als Maras Mörder zu erkennen. Im anschließenden Duell wurde Lumiya von Luke getötet. Zwar erzählte Ben seinem Vater kurz danach, dass Lumiya unmöglich Maras Mörder gewesen sein konnte, doch sie verschaffte Jacen wertvolle Monate, um seine Macht zu sichern, da Luke lange Zeit nicht glauben wollte, dass Jacen der Mörder von Mara war. Somit erreichte Lumiya ihr Ziel, und Jacen Solo wurde als Darth Caedus ein neuer Sith-Herrscher, wenn auch nur für wenige Monate, ehe er von seiner Schwester Jaina getötet wurde.

Persönlichkeit

Wenig ist über Lumiyas genauen Charakter, ihre Kräfte oder ihre Weltanschaung bekannt. Zwar äußerte sie gegenüber Jacen Solo, dass sie längst keine Rache mehr an Luke Skywalker oder dem Rest der Skywalker/Solo Familie nehmen wolle, versuchte ihn davon zu überzeugen, dass es möglich sei, die Dunkle Seite der Macht zu nutzen, ohne daran zu verderben, und sie selbst nur danach strebe, Frieden und Ordnung herzustellen – jedoch könnte dies ebenso gut auf geschickte Manipulation, Lügen und Schauspielerlei zurückzuführen sein. Ebenso gut möglich wäre, dass sie Jacen zum Sith-Lord zu machen versuchte, um durch ihn der Familie Skywalkers einen vernichtenden Schlag zu versetzen und nach wie vor einen Hass auf ihn hegte. Auch könnte die Möglichkeit bestehen, dass sie wie ihr Lehrmeister Darth Vader, unter ihrem Cyborg-Ich litt und von Anfang an ihren Tod durch Luke Skywalker plante, um ihn post mortem zu besiegen und sich selbst zu erlösen. Zwar war selbst der mächtige Jacen niemals in der Lage, finstere Absichten in Lumiya zu erspüren, doch ist dies noch kein Beweis für den Wahrheitsgehalt ihrer Worte, da auch Palpatine seine wahren Absichten zu verbergen vermochte.

Hinter den Kulissen

  • Es gibt Gerüchte, dass Lumiya neben vielen anderen Charakteren in der neuen Serie Rebels auftritt. Dies ist jedoch offiziell nicht bestätigt worden.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki