FANDOM


30px-Ära-Aufstieg


Mak Lotor war ein Padawan des Alten Jedi-Ordens, der zur Zeit der Klonkriege lebte. Während der Schlacht von Jabiim gehörte er dem Padawan-Rudel an, einer Gruppe von Padawanen, deren Meister in den Kämpfen fielen.

Biografie

Reise des Padawan-Rudels

Über Mak Lotors Vergangenheit ist nichts bekannt, nur dass er während der Klonkriege in der Schlacht von Jabiim kämpfte und dabei dem Padawan-Rudel zugeteilt wurde, da er im Laufe des Krieges seinen Meister verloren hatte. Mak war ein geschickter Padawan, der während des Einsatzes auf Jabiim zusammen mit seiner Mitpadawan Kass Tod kämpfte und auch sonst viel Zeit mit ihr verbrachte. Er hegte starke Gefühle für Kass, die diese auch erwiderte. Während eines einsamen Moments küssten sich Kass und Mak, bevor sie zusammen mit den anderen Padawanen und einem republikanischem Konvoi zur Kobalt-Station reisten. Dort suchten die Padawane nach Anweisung von Jedi-Ritterin Leska, die nach dem angeblichen Tod Obi-Wan Kenobis das Kommando übernahm, Zuflucht vor den Kämpfen, da man vermeiden wollte, dass weitere Jedi zu Tode kommen.

Alto Stratus, der Anführer der Jabiimi-Rebellen und der Streitmächte der Konföderation unabhängiger Systeme, erfuhr von dem Marsch der Padawane und griff diese am 34. Tag der Schlacht an. Die Jedi liefen mit ihrem Konvoi geradewegs in ein Minenfeld, als sie von Stratus und seinen Nimbus-Soldaten angegriffen wurden. Mak kämpfte an Kass' Seite und schließlich gelang es ihnen, Stratus' Streitkräfte zurückzuschlagen und ihren Fußmarsch zur Kobalt-Station fortzusetzen. Als sie dort ankamen erfuhren sie über eine HoloNetz-Mitteilung von Captain Gillmunn, dass nun auch Leska im Kampf gefallen sei. Außerdem erfuhren die Padawane, dass eine 10.000 Mann starke Armee unter Stratus' Kommando auf dem Weg zur Kobalt-Station war, und dass die Republik bereits Evakuierungsmaßnahmen einläutete, um Jabiim zu verlassen. Schließlich riss der Kontakt ab.

Kampf um die Kobalt-Station

Die Padawane beschlossen daraufhin, die Station zu halten, um Gillmunn genügend Zeit zur Evakuierung zu verschaffen. Mak wusste, dass Stratus' Armee zu stark war und dass sie in den sicheren Tod liefen. Bevor das Gefecht begann, bestand Kass darauf, dass Mak nicht von ihrer Seite weichen sollte. Mak erwiderte, dass, wenn sie sterben sollten, auch gemeinsam sterben werden. Dann musste Anakin die Kobalt-Station auf ausdrücklichen Wunsch des Obersten Kanzler Palpatines verlassen. Auf sich alleine gestellt, erwarteten die Padawane nun die Ankunft von Stratus und seiner Armee.

Die Padawane konnten ihre Station vier Tage lang verteidigen. Am letzten Tag standen Kass und Mak Stratus gegenüber, der dem Padawan sein Schwert in die Schulter rammte. Während Mak schwer verletzt zu Boden sackte, schlug Kass mit ihrem Lichtschwert das rechte Bein von Stratus ab. Kurz darauf schoss ein Hallfire-Droide eine Salve Raketen auf die beiden Jedi ab, während Stratus wiehernd am Boden lag und Kass zum Teufel wünschte. Zunächst konnte Mak die Raketen mit der Macht anhalten, um seiner Freundin die Flucht zu ermöglichen. Doch Kass klammerte sich fest um Mak und bat ihn loszulassen. Mak ließ die Raketen los und die beiden sich liebenden Padawane starben gemeinsam.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki