FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: Die Dame kommt noch in mehreren Rebels-Folgen vor. Hier geht deshalb noch viel mehr! Hjhunter (Diskussion) 13:10, 7. Jan. 2016 (UTC)

Maketh Tua war eine Ministerin des Galaktischen Imperiums. Da sie auf anderen kosmopolitischeren Planeten studiert hatte, sah sie sich über den Bewohnern einer „spärlich zivilisierten Welt im Äußeren Rand“. Sie genoss intellektuelle Konversation auf hohem Niveau und verkehrte ungern mit ungemütlichen Typen in ihren imperialen Pflichten. Auf Lothal diente sie als Ersatz für Gouverneurin Arihnda Pryce.

Biografie

Tua handelte regelmäßig mit dem Aqualishaner Amda Wabo. Bei einer dieser Aktionen ging es um verbotene T-7-Ionendisruptoren, welche allerdings von der Besatzung der Ghost entwendet werden konnten. Seitdem arbeitete sie unermüdlich an der Ergreifung der Rebellen.

Als sie eines Tages im imperialen Büro sitzt und Kallus aufzählt, was sie schon alles versucht hat, um die Rebellen aufzuspüren, betritt Darth Vader den Raum und erklärt ihr, dass ihr Mangel an Kreativität das Problem sei und man nun eine radikalere Strategie verfolgen müsse. Daraufhin erklärt Tua, dass sie mit so etwas keine Erfahrung hätte. Vader meint aber nur, das solle sie Tarkin erklären, wenn sie ihn am folgenden Tag besuchen werde, um für ihr Versagen geradezustehen und verlässt das Zimmer.

Aus Angst vor Tarkin kontaktiert sie über Jho die Rebellen und bittet sie um Hilfe. Zwar wollen diese ihr erst nicht helfen, dochh sie ködert sie mit einer Liste mit Rebellen-Sympathisanten. Außerdem kenne sie den wahren Grund, wieso das Imperium auf Befehl des Imperators persönlich nach Lothal kam. Daraufhin stimmen die Rebellen der Rettungsmission schließlich zu. Als sie ihr Büro verlässt, setzt Kallus einen Spionagedroiden auf sie an.

Am Tag der Unterredung mit Tarkin, wird sie von Kallus begleitet, doch die Rebellen können trotzdem mit ihr fliehen. Während sie auf das Schiff der Rebellen eilt, wird ein Sprengsatz in ebenjenem gezündet. Durch die Explosion kommt Tua um. Später wird über das HoloNetz verbreitet, die Rebellen würden die Schuld an Tuas Tod tragen.

Quelle