FANDOM


30px-Ära-Sith


Mako war eine menschliche Frau, die nach dem Großen Galaktischen Krieg mit dem Kopfgeldjäger Braden zusammenarbeitete.

Biografie

Mako wuchs in den Schatten von Nar Shaddaas Unterwelt als obdachlose Weise auf, die eine unglaubliche Begabung für Computer hatte. Mako hatte sich, bis sie sieben Jahre alt war, mühelos alle bekannten Programmiersprachen beigebracht und galt als eine hervorragende Computerspezialistin und -hackerin. So hatte sie sich als Achtjährige Zugang zu den Konten eines Waisenhauses im Rotlichtviertel verschafft, das versucht hatte, sie an den Höchstbietenden zu verkaufen.

Mit fünfzehn Jahren geriet Mako in Konflikt mit dem Huttenkartell, sie wurde angegriffen und verletzt in einer Gasse auf Nar Shaddaa liegen gelassen. Dort fand Braden sie und da er einen Hacker brauchte und Mako in Gefahr war, verließen sie zusammen den Schmugglermond. Braden und seine Crew lehrten Mako den Kopfgeldjäger-Kodex und gaben ihr das Gefühl, einer Familie anzugehören. In der folgenden Zeit wurde Mako zu Bradens Spezialistin für Aufklärung und Technik sowie zu einer Fachfrau bezüglich der Großen Jagd. Später schwor Mako Tarro Blood, einem mandalorianischen Kopfgeldjäger Rache, da dieser Braden und Jory ermordet hatte. Zu diesem Zweck tat sie sich mit dem Champion der Großen Jagd zusammen. Der Jäger war von Braden kurz vor dessen Tod angeworben worden, um die Große Jagd zu gewinnen. Mako half dem Jäger zuverlässig bei vielen Einsätzen und reiste viel in der Galaxis herum.

Suche nach ihrer Herkunft

Während der Großen Jagd widmete sie sich auch der Suche nach ihren Eltern, die sie nie kennengelernt hatte. Ihre Eltern hatten ihre aber kurz nach der Geburt ein teures und seltenes Implantat einsetzen lassen. Mako fand heraus, dass eine Person namens Carteri auf Nar Shaddaa Nachforschungen über sie anstellte. Als den Mann konfrontierte, stellte sich heraus, dass Mako eine identische Schwester namens Coral hatte, die auf der Beobachtungsliste des SID stand. Carteri gab Mako ein verschlüsseltes Datapad, das schwierig zu entschlüsseln war. Als Mako die Datenbanken des SID durchsuchte, fand Mako heraus, dass Carteri darin nicht verzeichnet war, und sie las über das sogenannte "Projekt 32". Schließlich schaffte es Mako, Coral zu kontaktieren, die meinte, dass ein SID-Agent namens Izak hinter ihr her sei, wobei sie den Grund verschwieg. Sie schickte Mako und ihren Partner nach Dromund Kaas, wo Mako weitere identische Schwestern fand, die sie fälschlicherweise für Coral hielten.

Mako konnte schließlich das Datapad entschlüsseln, mit dessen Hilfe Izak kontaktieren konnte, den sie so täuschte, dass er ihr Corals Aufenthaltsort auf Nar Shaddaa verriet. Als sie ihre Schwester konfrontierte, war sie schockiert, dass Coral sie eine billige Kopie nannte. Mako konnte ihre Schwester überwältigen und entschied sich, sie an Izak auszuliefern.

Rishi

Während sich der Champion der Großen Jagd auf Rishi aufhielt, wurden die beiden von Thera Markon kontaktiert, der Tochter von Chrysta Markon, ihrer Betreuerin während der Großen Jagd. Thera erzählte ihnen, dass Chrysta von dem Kanawyn Syndikat ermordet worden war und dass ein Kopfgeld auf sie ausgesetzt war. Nachdem sie sich um das Syndikat gekümmert hatten, äußerte Thera den Wunsch, den Einfluss der Gruppe auf das Sith-Imperium zu nutzen, um ihr Schmuggelgeschäft auf Dromund Kaas auszudehnen. Mako stand diesem Wunsch mit gemischten Gefühlen entgegen, weil sie dafür ihren wichtigsten Kunden betrog.

Aufstieg des Ewigen Imperiums

Während der Eroberungsfeldzüge des Imperiums von Zakuul verschwand der Champion der Großen Jagd spurlos. Später hörte Mako mit der Tätigkeit als Kopfgeldjäger auf, weil sie dieser die Schuld daran gab, alle Personen zu verlieren, die ihr wichtig waren. Nachdem alle anderen die Gruppe verlassen hatten, jagte sie zusammen mit Torian, bis Mandalore die Clans zusammenrief. Torian ließ sie in der Folge auf Carratos zurück.

Hinter den Kulissen

In der Realität sind Mako Vertreter einer Haigattung.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki