Fandom

Jedipedia

Mand'alor

36.319Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Sith.png30px-Ära-Aufstieg.png30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png30px-Ära-NeuJedi.png30px-Ära-Legacy.png


BKL-Icon.png Dieser Artikel behandelt den Titel; für den Planet siehe Mandalore.
Mandalores.jpg

Die beiden Mand'alors Mandalore der Ultimative und Mandalore der Unbezähmbare.

Mand'alor, in Basic Mandalore, ist der Titel des jeweiligen Oberhauptes und militärischen Anführers der Mandalorianer.

Einsetzung eines Mand'alor

Es gibt keine feste Erbschaftsfolge oder Übertragung des Titels innerhalb eines Clans. Auch existiert keine ununterbrochene Linie, sondern tatsächlich lebte das mandalorianische Volk oft hunderte oder sogar tausende von Jahren ohne einen Mand'alor. Da es nicht hierarchisch strukturiert ist und keine feste Regierung besitzt, ist ein solches Oberhaupt nur dann nötig, wenn die weit in der Galaxis verstreuten Clans zusammengeführt und unter einem gemeinsamen Banner vereint werden müssen, um Bedrohungen zu begegnen oder selbst einen Krieg zu beginnen. Es gibt stets nur einen einzigen Mandalore, niemals können zwei Personen gleichzeitig diesen Titel innehaben.

In Kriegszeiten oder unter besonderen Umständen, insbesondere in Zeiten der Not, tut sich in der Regel ein Mandalorianer besonders hervor - durch seine Fähigkeit, die Clans zu vereinen, die weit verstreuten Kämpfer zusammenzurufen und eine schlagkräftige Armee aufzustellen, durch sein taktisches und strategisches Geschick oder durch die Einführung eines neuen Kodex und einer neuen Ethik, die die Mandalorianer anspricht. Er muss sich durch besondere Eigenschaften auszeichnen und in der Lage sein, die verschiedensten und sehr autonom denkenden Clans zu führen. Einen Mand'alor gibt es deswegen auch selten in ruhigen Zeiten, sondern immer nur dann, wenn der Zusammenhalt des Volkes wichtig wird.

Akzeptanz des Mand'alor im Volk

Ein Mand'alor wird nicht vom Volk gewählt und es gibt auch keine festen Verfahren, wie er zum Oberhaupt der Mandalorianer wird - er erklärt sich dazu oder wird von seinen Unterstützern dazu gebracht, diesen Titel anzunehmen, und das Volk akzeptiert ihn (von einem Fall im Mandalorianischen Bürgerkrieg einmal abgesehen).

Hat sich ein neuer Mand'alor gefunden, gilt es als Pflicht jedes Mandalorianers, seinem Ruf zu den Waffen zu folgen - dieses wird sogar als eine der Resol'Nare, den "Sechs Handlungen", angesehen, die die mandalorianische Identität ausmachen. Mandalorianer sind durchaus nicht ständig als Söldner oder Kopfgeldjäger in der Galaxis unterwegs, sondern viele von ihnen üben auch Berufe auf einer der Heimatwelten aus und halten dadurch die Gesellschaft zusammen - so gibt es Handwerker (insbesondere die Waffen- und Rüstungsschmiede haben galaxisweit einen guten Ruf und mandalorianische Waffen und Metalle sind begehrt), Techniker, Ingenieure oder Ärzte, da eine nur aus Kopfgeldjägern und Söldnern bestehende Zivilisation nicht existieren kann. Eine Vielzahl der Mandalorianer sind Bauern und ganze Welten (wie Concord Dawn) sind landwirtschaftlich geprägt. Dennoch ist jeder Mandalorianer von Kindheit an im Kämpfen ausgebildet und wenn der Mand'alor ruft, ist jeder bereit, auf der Stelle zu den Waffen zu greifen und seinem Ruf zu folgen. Nach dem Feldzug, der Schlacht oder dem Krieg kehren die Mandalorianer in ihre angestammten Berufe zurück.

Rüstung

Canderous Mandalore armor.jpg

Mand'alor Canderous Ordo.

Viele Mandalores unterschieden sich durch ihre Rüstungen von den übrigen Mandalorianern. Zwar gibt es keine einzigartige "Mandalore-Rüstung", die seit Generationen vererbt wird und auch keine "Vorschrift" oder ein einheitliches Design, aber viele Mandalores in der älteren Ära (zwischen 4000 und 1500 VSY) bevorzugten eine schwarz-weiße oder schwarz-silberne Rüstung mit einer besonderen Helmform, die noch heute als typisch gilt. Mandalores der neueren Zeit behielten auch nach der Annahme des Titels ihre herkömmlichen Rüstungen bei.

In einigen Fällen wurde eine Rüstung von mehreren Mandalores verwendet. Mandalore der Ultimative ernannte sich selbst zum neuen Mandalore, nachdem er die Maske des getöteten Mandalore des Unbezähmbaren auf Dxun an sich genommen hatte. Canderous Ordo entdeckte nach den Mandalorianischen Kriegen die Rüstung seines Vorgängers Mandalore dem Ultimativen (Te Ani'la Mand'alor) und verwendete sie weiter, weil sie von großem symbolischen Wert für die zu diesem Zeitpunkt zerschlagenen und demoralisierten Mandalorianer war. Erst durch die Rüstung gelang es ihm, die Clans auf dem Dschungelmond Dxun wieder zu vereinen; vorher wurde er als neuer Mandalore nicht akzeptiert.

Geschichte

Mandalore Unbezaehmbare.jpg

Mandalore der Unbezähmbare.

Als der erste Mand'alor gilt Mandalore der Erste (Te Sol'yc Mand'alor), der die Taung von Coruscant fortführte und mit ihnen eine neue Heimat auf dem nach ihm benannten Planeten Mandalore fand. Ob er tatsächlich existierte, ist umstritten; einige Xenoanthropologen gehen davon aus, dass es sich bei ihm nur um eine mythologische Figur handelt. Das Volk benannte sich ebenfalls nach ihm: Mando'ade (Kinder von Mandalore). Seit dieser Zeit nehmen Anführer der Mandalorianer den Titel "Mandalore" an.

Im Laufe der mandalorianischen Geschichte gab es zahlreiche Mandalores, die immer vom Volk akzeptiert wurden und es schafften, die Clans unter ihrem Banner zu vereinen. Die einzige Ausnahme war der Mandalore Jaster Mereel, dessen Einsetzung zur Spaltung der Mandalorianer in die Wahren Mandalorianer und die Death Watch führte, weil der von ihm vertretene Supercommando-Kodex umstritten war.

Der letzte bekannte Mand'alor ist Chernan Ordo, welcher die Mandalorianer während des Sith-Imperialen Krieges führte.

Chronologische Übersicht

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki