Fandom

Jedipedia

Mandalore der Ultimative

35.953Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Sith.png


Mandalore der Ultimative
Mandaloreflames.jpg
Beschreibung
Spezies:

Taung

Geschlecht:

Männlich

Augenfarbe:

Gelb

Biografische Daten
Tod:

3960 VSY

Heimat:

Mandalore

Beruf/Tätigkeit:

Mand'alor

Zugehörigkeit:

Mandalorianer

Mandalore der Ultimative, in der mandalorianischen Sprache Te Ani'la Mand'alor, war der Anführer der Mandalorianer während der Mandalorianischen Kriege. Er war der letzte Taung, der das Amt des „Mand'alor“ innehatte.

Biografie

Über die Kindheit und Jugend des Mandalore ist nichts bekannt, auch gibt es keine Informationen über seinen "richtigen" Namen.

Ernennung zum Mand'alor

Im Jahr 3996 VSY endete der Große Sith-Krieg mit einer verheerenden Niederlage der Sith und ihrer Verbündeten, der Mandalorianer. Ihr Anführer, Mandalore der Unbezähmbare, fiel bei dem Rückzug aus der Schlacht von Onderon auf dem Dschungelmond Dxun wilden Tieren zum Opfer und wurde von ihnen gefressen.

Die Mandalorianer akzeptierten diese Niederlage niemals, sondern zogen sich in der Überzeugung zurück, dass die "letzte entscheidende Schlacht" noch bevorstand und sie eines Tages die Gelegenheit bekommen würden, die Republik und die Jedi doch noch zu besiegen. Schließlich war es Mandalore der Ultimative, der beschloss, die Clans wieder zu vereinen und das Volk zu neuer Größe zu führen. Er nahm die Maske des verstorbenen Mand'alor an sich und ernannte sich selbst zum neuen Mand'alor, dem militärischen Anführer aller Clans.

Die Mandalorianischen Kriege

Sein Plan war einfach: Da die Mandalorianer im Ersten Sith-Krieg so schwere Verluste erlitten hatten, mussten sie erst ihre Armeen stärken, bevor sie es wagen konnten, erneut gegen die Republik in den Krieg zu ziehen. Um dieses Ziel zu erreichen, begannen die Mandalorianer unter der Führung von Mandalore dem Ultimativen ab 3995 VSY systematisch, abseits der großen Routen gelegene Planeten im Äußeren Rand zu überfallen, um auf diese Weise ihr Reich zu vergrößern. Viele der angegriffenen Welten waren noch stark geschwächt aus dem vorhergegangenen Krieg und deshalb mit Leichtigkeit erobert. Dabei achtete der Mandalore aber sorgfältig darauf, dass keine der angegriffenen Welten Mitglied im Völkerbund der Republik war oder unter ihrem Schutz stand.

Mandalore der Ultimative.jpg

Der Mand'alor während des Krieges.

Der Mandalore gründete eine neue Streitmacht, die er Neo-Kreuzritter nannte - in Anlehnung an die Kreuzritter, die in den vorhergehenden Kriegen gekämpft hatte.

Die Republik, die ebenfalls noch unter den Folgen des Sith-Krieges litt, sah dem Treiben der Mandalorianer zu, griff jedoch nicht ein, da ihr Hoheitsgebiet nicht bedroht war und sie es sich nicht leisten konnten, so früh einen neuen Krieg heraufzubeschwören. Auf diese Weise marodierten die Mandalorianer ungehindert über zehn Jahre lang im Äußeren Rand und hatten ihr Reich zu erstaunlicher Größe geführt. Die erlittenen Verluste wurden dadurch ausgeglichen, dass die ehemals nur aus Angehörigen der Taung-Spezies bestehenden Mandalorianer begannen, auch Angehörige anderer Völker in ihren Reihen der Neo-Crusader aufzunehmen. Die neuen Kämpfer wurden, wenn sie bereit waren, sich dem strikten Kodex unterzuordnen, als gleichberechtigte Kampfgefährten akzeptiert und so wuchs die Armee der Mandalorianer stark an und wurde in nur einem Jahrzehnt wieder schlagkräftig. Die Tradition, Angehöriger aller Völker in ihren Reihen zu akzeptieren, hielt sich bis in die heutige Zeit, was zwar das Überleben der Mandalorianer sicherte, jedoch langsam aber sicher zur Verdrängung und schließlich zum Aussterben der "Ur-Mandalorianer", der Taung, führte.

Im Jahr 3963 VSY sah Mandalore der Ultimative den Zeitpunkt gekommen, die Republik selbst herauszufordern und sie zum Kriegseintritt zu provozieren. Er beauftragte seinen leitenden Strategen Cassus Fett, einen Plan zu entwickeln, der die Republik aus ihrer abwartenden Haltung reißen würde und sie förmlich zum Kriegseintritt zwang. Fett schlug einen Angriff auf den Planeten Cathar vor, einem Waldplaneten auf niedriger Technologiestufe, der von einer katzenartigen Spezies bewohnt wurde. Dieser Angriff war als "Bestrafungsaktion" geplant, weil der Planet sich zuvor geweigert hatte, die Mandalorianer zu unterstützen. Deswegen sollte er mit einer solchen Grausamkeit angegriffen werden, dass die Republik nicht mehr tatenlos zusehen konnte. Die Mandalorianer machten diesen Plan wahr und löschten die ganze Zivilisation der Cathar aus, was als "Völkermord von Cathar" in die Geschichte einging. Wie der Mandalore und Fett es geplant hatten, musste die Republik nun eingreifen, wenn sie nicht den Eindruck erwecken wollte, ein solches Vorgehen zu tolerieren.

Revan gegen Mandalore der Ultimative.png

Finaler Zweikampf zwischen Mandalor und Revan.

Der Krieg mit der Republik dauerte drei Jahre, doch nach anfänglichen Erfolgen kippte der Kriegserfolg plötzlich zugunsten der Republik, weil ihr Jedi-Anführer Revan die Strategien der Mandalorianer kopierte und gegen sie selbst zu richten begann. Die Mandalorianer wurden immer weiter zurückgedrängt und schließlich durch einen Trick dazu verleitet, im Jahr 3960 VSY ihre gesamte Flotte nach Malachor V zu schicken - was sich als Falle erwies. In der Schlacht von Malachor V wurde ihre Flotte vollständig zerstört und schließlich enterte Revan das Kommandoschiff des Mand'alor und tötete ihn eigenhändig im Zweikampf.

Nach dem Tod von Mandalore dem Ultimativen kapitulierten die Mandalorianer bedingungslos.

Revan hingegen nahm die Maske des Mandalore und versteckte sie auf dem Eisplaneten Rekkiad in dem Grab eines Sith-lords auf der Spitze einer 10 Kilometer hohen Eisnadel inmitten eines nie endendem Eissturm. Da laut der madalorianischen Tradition der nächste Mandalore erst diese Maske finden musste, um zum Mandalore ernannt werden zu können, verhinderte Revan damit die Ausrufung eines neuen Herrschers der Mandalorianer, der den Krieg gegen die Republik weiterführen konnte.

Nachdem Revan jedoch bekehrt worden und Darth Malak vernichtet hatte, suchte er die Maske zusammen mit dem mandalorianischen Ordo-Clan und seinem Freund Canderous Ordo, um die Mandalorianer wiederzuvereinigen. Canderous erhielt schlussendlich die Maske und wurde der nächste Mandalore - Mandalore der Bewahrer.

Hinter den Kulissen

Im Knights of the Old Republic Campaign Guide ist ein Fehler aufgetreten: Dort wird ein Bild von Mandalore dem Ultimativem und Mandalore dem Unbezähmbaren gezeigt, welches die beiden verwechselt.
Mandalores.jpg

Die beiden Mand'alors

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki