FANDOM


30px-Ära-Sith


Mandalorianische Kreuzritter-Symbol

Das Symbol der Kreuzritter

Als Kreuzritter bezeichneten sich die Mandalorianer, die um zwischen 5000 und 4000 VSY (der genaue Zeitpunkt ist unbekannt) von ihrem Heimatplaneten Mandalore aufbrachen, um Kriege zu führen und neue Welten zu erobern.

Ausrüstung

Die Kreuzritter trugen besondere Rüstungen, die für den Nahkampf optimiert waren, da Kreuzritter den Zweikampf als höchste Ehre betrachteten und mehr Ruhm daraus zogen als aus dem fernen Töten mit Schusswaffen. Daneben waren die Rüstungen mit einem Zim-Raketenpack ausgestattet (eine Vorstufe der späteren Jet-Packs), das kurze Flüge erlaubte. Durch eine besondere Versiegelung der Rüstung war auch ein kurzer Aufenthalt im Vakuum des Weltraums möglich.

Geschichte

Mandalorian Kreuzfahrer

Ein „Kreuzritter“ in charakteristischer Rüstung

Die Mandalorianer, die zu dieser Zeit noch ausschließlich aus Angehörigen der Taung bestanden, folgten einem besonderen Kriegerkodex, genannt "Kanon der Ehre". Dieser motivierte sie dazu, hoch angesehene Werte wie Ruhm durch Kampf und durch Loyalität zum Clan zu erlangen. Auf der Grundlage dieser Philosophie verließen die Kreuzritter den Planeten Mandalore, auf dem sie seit ihrer Ankunft um 7000 VSY zufrieden gelebt hatten, um sich diesen „höheren Zielen“ zu widmen.

„Kreuzzug“ durch die Galaxis

Trotz des hohen Anspruchs, einem „Ehrenkodex“ zu folgen, beschränkten sich die Aktivitäten der Kreuzritter in erster Linie auf Überfälle auf vollkommen überraschte Welten, schwere Plünderungen und teilweise sogar Völkermord, wobei sie in ihrer Vorgehensweise nicht sonderlich zimperlich waren. Ihre „Kreuzzüge“ durch die Galaxis hatten unter anderem die vollkommene Auslöschung ganzer Spezies wie der Fenelar, Tlönianer und Kuaraner zur Folge.

Die einzige Spezies, die es schaffte, sich den Mandalorianern zu widersetzen, waren die Mandallianischen Riesen, die auf einer der Nachbarwelten Mandalores lebten. Sie waren ein sehr großgewachsenes, grünhäutiges Volk, das - wie die Mandalorianer selbst - von frühster Kindheit für Kampf und Krieg ausgebildet wurde. Die Riesen, die einen Großangriff der Kreuzritter erfolgreich zurückschlugen, wurden anschließend in die Reihen der Mandalorianer aufgenommen und kämpften seitdem auf ihrer Seite. Sie waren das erste Volk außerhalb der Taung, dessen Angehörige sich den Mandalorianern anschlossen und ihren Kodex übernahmen. Damit legten sie den Grundstein für die Integration weiterer Völker, die in späteren Jahrtausenden zu den Mandalorianern stoßen und die Taung schließlich verdrängen würden.

Der Erste Sith-Krieg

Mandalore Unbezaehmbare

Mandalore der Unbezähmbare, Anführer der Kreuzritter im Ersten Sith-Krieg

Im Jahr 4000 VSY sahen die Kreuzritter ihre Chance gekommen, in einen Krieg galaktischen Ausmaßes einzugreifen und dort - nach ihrer Vorstellung - besonders viel Ehre im Kampf erlangen zu können: Der Große Sith-Krieg überzog die Galaxis. Zuerst war der Sith Ulic Qel-Droma nicht gerade begeistert von den kriegshungrigen Freiwilligen, die er in den Mandalorianern fand, und weigerte sich, sie in die Armeen der Sith und Krath aufzunehmen. Erst nachdem der Anführer der Mandalorianer, Mandalore der Unbezähmbare ("Te Kandosii Mand'alor" in Mando'a), anbot, einen Zweikampf gegen Qel-Droma zu bestreiten und sich diesem im Falle einer Niederlage bedingungslos zu unterwerfen, ließ der Sith sich auf dieses Angebot ein. Qel-Droma besiegte den Mand'alor und integrierte die Kreuzritter in die Armee der Krath, wo sie in den Jahren des Sith-Krieges fanatisch kämpften. Der Krieg führte sie bis in den Kern der Galaxis - nach Coruscant, wo sie mit Hilfe ihrer Basilisk-Kriegsdroiden schwere Verwüstungen anrichteten.

Gegen Ende des Krieges kämpften die Kreuzritter in der Schlacht von Onderon gegen die Republik und die Bestienreiter von Onderon. Diese Schlacht verlief jedoch katastrophal und zwang die Kreuzritter schließlich dazu, den Planeten fluchtartig zu verlassen. Sie versuchten, sich auf den Mond Dxun zurückzuziehen, jedoch stürzte das Raumschiff des Mand'alor ab und er fand sich alleine im Dschungel des Mondes wieder. Dxun war berüchtigt für seine Raubtiere - und diesen fiel Mandalore der Unbezähmbare schließlich zum Opfer.

Mit seinem Tod endete auch die Geschichte der Kreuzritter. Erst mit Beginn der Mandalorianischen Kriege im Jahr 3996 VSY rief sein Nachfolger, Mandalore der Ultimative, die Bewegung der Neo-Kreuzritter ins Leben, um ihre Tradition fortzusetzen.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.