FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Der Manteljäger war ein Sternjäger, der zur Zeit der Klonkriege von Kuat-Systemtechnik entworfen wurde und bei der Gründung des Galaktischen Imperiums seine ersten Flüge machen konnte.

Die Jedi Jaizen Suel flog einen modifizierten Manteljäger mit der Bezeichnung Dawn Raider. Der Manteljäger wurde ebenfalls gelegentlich von Piraten oder Kopfgeldjägern verwendet.

Technische Daten

Der Manteljäger war seinerzeit technisch gesehen nicht auf dem neuesten Stand. Er ließ sich allerdings leicht mit einem Tarnsystem oder einem Kommunikationsstörsender sowie Schilden und Hyperantrieb nachrüsten. Er war mit 93 MGLT nicht so schnell wie ein X-Flügler und auch nicht ganz so wendig. Im Gegenzug beschleunigte er aber um 20 MGLT in der Sekunde, was ihn schneller auf Höchstgeschwindigkeit brachte als einen X-Flügler. Außerdem konnte er mit einer 28 RU starken Rumpfpanzerung sogar ein wenig mehr aushalten als dieser. Seine Bewaffnung war für Jäger, die von Piraten benutzt wurden, eigentlich durchschnittlich, konnte allerdings nicht mit der eines A- oder X-Flüglers, geschweige denn mit der eines Y- oder B-Flüglers mithalten: Er besaß zwei leichte Laserkanonen und zwei kleine Erschütterungsraketenwerfer für je acht Lenkraketen.

Quellen