FANDOM



30px-Ära-Aufstieg

Mit der Mission auf der Trenchant wollte der Anführer der Konföderation unabhängiger Systeme, Graf Dooku, ein Kräftemessen seiner beiden Handlanger Asajj Ventress und Durge veranstalten, indem er sie gegen den Cyborg Grievous antreten ließ. Dazu lockte er die Dunkle Jedi gemeinsam mit dem Kopfgeldjäger im Jahr 22 VSY unbehelligt auf eine Aufklärungsmission auf die Raumstation Trenchant im Äußeren Rand.

Verlauf

Im Jahr 22 VSY – sechs Monate nach dem Ausbruch der Klonkriege in der Schlacht von Geonosis – entsandte Graf Dooku seine beiden Handlanger, den Kopfgeldjäger Durge sowie die Dunkle Jedi Asajj Ventress, zu einer Aufklärungsmission auf die Raumstation Trenchant. Die beiden ahnten nicht, dass der Separatistenführer in Wirklichkeit einen Vorwand schuf, um einen Kampf zwischen Durge, Asajj und Grievous herbeizuführen. Das Ergebnis dieses Kampfes sollte Dooku für seine Wahl des Oberbefehlshabers der konföderierten Droidenarmee entscheidend beeinflussen.

Für Durge und Asajj Ventress war dies das erste Zusammentreffen mit Grievous. Als der Kampf begann, griff der Cyborg seine beiden Kontrahenten aus dem Hinterhalt an. Mit dieser Taktik konnte er bereits Durge kurzzeitig außer Gefecht setzten. Nachdem der Kopfgeldjäger wieder kampfbereit war, ging er gemeinsam mit Asajj gegen den für ihn unbekannten Gegner vor. Doch weder die Lichtschwerter von Asajj noch der Blaster und die Bola von Durge konnten dem Cyborg gefährlich werden. Als schließlich Grievous zwei Lichtschwerter entzündete und seine Fertigkeiten im Lichtschwertkampf unter Beweis stellte, konnte er seine beiden Angreifer mit spielerischer Leichtigkeit bezwingen.

Nach seiner Rückkehr zu Dooku zeigte sich dieser überaus beeindruckt von Grievous' Fähigkeiten. Angesichts der Tatsache, dass Grievous seine beiden besten Handlanger mit Leichtigkeit besiegte, ernannte Dooku ihn zum Oberbefehlshaber der konföderierten Droidenarmee.

Quellen