FANDOM


Ära Klonkriege30px-lwa


„Jar Jar, wir sind in Gefahr! Eine uralte Prophezeiung wird gerade wahr. Unsere geliebten Dagoyanischen Meister verschwinden einer nach dem anderen! Und wenn sie uns nicht zurückgegeben werden, wird eine Dunkelheit über die gesamte Galaxis hereinbrechen!“
— Königin Julia von Bardotta erzählt Jar Jar Binks besorgt von der Prophezeiung (Quelle)

Die Mission von Bardotta fand zwischen 20 VSY und 19 VSY auf dem Planeten Bardotta statt. Als dort einige Dagoyanische Meister auf mysteriöse Art verschwanden, bat Königin Julia den Galaktischen Senat um Hilfe. Jar Jar Binks, ihr Geliebter, und Mace Windu reisten nach Bardotta, um Ermittlungen anzustellen. Während ihrem Aufenthalt im Palast verschwand die Königin ebenfalls und die beiden verfolgten ihre Spur. Als sie sich in einem Tempel des Frangawl-Clans aufhielten, wurde der Gungan von einem Kultisten ebenfalls entführt und fand so heraus, dass die Frangawl die Macht von den Bardottanern stahlen, um sie für ihre eigenen Zwecke zu benutzen. Mace konnte zwar schließlich Jar Jar und die verschwundenen Dagoyanischen Meister befreien, der Anführer der Kultisten entkam jedoch mit der Königin nach Zardossa Stix.

Vorgeschichte

Julia bittet um Hilfe

Königin Julia bittet den Galaktischen Senat um Hilfe.

„Die Königin ist mein Kumpel. Ich kennen sie schon sehr sehr lange.“
— Jar Jar Binks zu Mace Windu (Quelle)

Nachdem die spirituellen Anführer auf Bardotta auf mysteriöse Art und Weise verschwunden waren, wandte sich Königin Julia besorgt an den Galaktischen Senat, da ihr System kurz vor dem Zusammenbruch stand. Als sie um Unterstützung bat, meinte der Oberste Kanzler Palpatine, dass sie sich immer freuen würden, neutrale Systeme zu unterstützen und wollte ihr "seine besten Botschafter" Bail Prestor Organa und Padme Amidala vorstellen. Julia lehnte ab und meinte, sie würde nur einen Botschafter akzeptieren, nämlich ihren alten Freund Jar Jar Binks. Palpatine teilte dies dem erstaunten Hohen Rat der Jedi mit, der entschied, Mace Windu als Begleiter mitzuschicken, da Jar Jar ihrer Meinung nach bei Schwierigkeiten auf Bardotta völlig überfordert wäre. In einem T-6 Shuttle flogen die beiden nach Bardotta.[2]

Verlauf

Auf Bardotta wurden sie von der Bardottanischen Ehrengarde unter der Leitung vom Hohen Seneschall Peteen und Savatte empfangen. Peteen meinte abweisend, dass die Königin nicht um Maces Anwesenheit gebeten hätte und der Jedi musste sich sein Lichtschwert von Savatte abnehmen lassen. Schließlich wurden beide vor den Bahk-tov-Rat und Julia geführt. Julia fragte Jar Jar verärgert, warum er einen Jedi mitgebracht hätte trotz ihrer Anweisung. Um Maces Anwesenheit weiterhin zu gewährleisten, täuschte der Gungan vor, dass Windu sein Kumpel und Diener sein. Dem Betroffenen war anzumerken, dass es ihm diese Aussage nicht allzu sehr gefiel, dennoch hielt er sich zurück. Julia war mit dieser Erklärung zufrieden, wies den Jedi jedoch an, im Vorzimmer zu warten. Als Windu gegangen war, legte Julia ihre Förmlichkeit ab und meinte besorgt zu Jar Jar, dass sie in Gefahr seien und eine uralte Prophezeiung von schrecklichem Ausmaße sich gerade erfülle. Jar Jar erklärte, dass er das nicht zulassen werde. Daraufhin befahl Julia, allen Anwesenden den Saal zu verlassen, damit sie alleine mit dem Gungan sprechen könne. Danach ging sie zu Jar Jar, streichelte seinen Mund, lud ihn zur gemeinsamen Meditation ein und gab ihm einen leidenschaftlichen Kuss.[2]

Während die Geliebten ihre Gedanken verschmelzen ließen, kontaktierte Windu Yoda und teilte ihm mit, dass es eine starke Erschütterung der Macht gäbe. Nachdem er das Gespräch beendet hatte, versuchte er zu Jar Jar zu kommen, doch die Wachen ließen ihn nicht in den Raum. Auch ein Macht-Gedankentrick funktionierte bei ihnen nicht. Deshalb entschied sich der Jedi zu einer List und rannte den Gang hinunter von der Tür weg in dem Bewusstsein, dass die Wachen ihm folgen würden. So lockte er sie von der Tür weg und mogelte sich in den Raum. Julia wollte Jar Jar gerade von einem schrecklichen Geheimnis erzählen, das sie entdeckt hatte, als Mace in den Raum stürzte, wenig später gefolgt von den Wachen. Julia war entrüstet, woraufhin der Gungan Windu schnell aus dem Raum begleitete. Der Jedi stellte Binks ebenfalls zornig zur Rede, was er sich dabei gedacht hätte. Jar Jar konnte ihn schließlich davon überzeugen, dass seine Liebe zu Julia vorteilhaft wäre und ging zurück in den Raum, um Mace dann später zu kontaktieren. Plötzlich schrie Jar Jar um Hilfe und Mace sowie die Wachen betraten das Zimmer, um festzustellen, dass die Königin auf mysteriöse Weise verschwunden war. Der Gungan geriet in Panik und eine Wache berief den Bahk-tov-Rat ein. Peteen erklärte, dass sich die Prophezeiung nun erfülle und falls die Königin in drei Rotationen nicht gefunden werden würde, sie für immer verschwunden bleibe und eine Ära der Dunkelheit über die Galaxis breche. Windu adressierte den Rat, doch wurde von entrüsteten Schreien zum Schweigen gebracht, da man seine Ankunft als "schlechtes Zeichen" deutete. Jar Jar verteidigte ihn und konnte den Rat überzeugen, dass ihre Anwesenheit hilfreich war. Auf Windus Bitte hin fragte Jar Jar nach dem Ursprung der Prophezeiung, woraufhin Savatte erzählte, dass dies die Worte des Frangawl-Clan seien, Anbeter des Dämons Malmourral. Ihr uralter Schrein liege direkt unter dem Tempel, doch es sei ein verfluchter Ort, den niemand lebendig verlassen hätte. Daraufhin entschlossen Mace und Binks sich, dort als erstes nach Julia zu suchen.[2]

Jar Jar Frangawl

Jar Jar Binks wird von einem Frangawl konfrontiert

Savatte führte die beiden, jeweils mit Fackeln in der Hand, tief in eine Höhle. Dort gab er dem Jedi sein Lichtschwert zurück und erklärte, dass an diesem Ort der Frangawl-Clan früher regiert hätte. In einem Altarraum, folgte Jar Jar einer kleinen Nische in der Wand und fand auf dem Boden ein Fetzen von Julias Kleidung. Als er seine Entdeckung den anderen zurief, tauchte eine maskierte Person auf und bewarf ihn mit einer glitzernden Substanz, was bewirkte, dass Binks Gestalt sich auflöste. Mace eilte herbei, doch eine schwere Steintür war ausgelöst worden und versperrte ihm den Weg zu dem um Hilfe schreienden Gungan. Als Mace die Tür mit der Macht aufstieß, war Jar Jar bereits verschwunden. Der Jedi befahl Savatte zurückzukehren und Hilfe zu holen, während er tiefer in den Berg vordringen würde.[2]

Jar Jar wurde von seinem Entführer in einen Käfig, der sich in einem großen Opferbereich des Frangawl-Clans befand, gezerrt. Nachdem er sich dort wieder materialisierte, entdeckte er neben sich weitere Käfige mit einigen eingesperrten Bardottanern. Einer von ihnen, Joseph, erzählte Jar Jar, dass sie die verschollenen Dagoyanischen Meister seien. Sie befürchteten, Malmourral geopfert zu werden. Jar Jar rüttelte an den Gitterstäben, konnte sich jedoch nicht befreien.[2]

Mace kontaktierte den Gungan per Kommlink und teilte ihm mit, dass er sich nicht rühren solle, da er seinem Signal folge. Jar Jar war der Meinung, dass er eh nirgendswo hinkönne, als die Käfige bewegt wurden und ein Dagoyanischer Meister von den Frangawl herausgezerrt wurde. Durch diese Aktion wurde auch der Käfig von Jar Jar durchgeschüttelt und dessen Kommlink fiel heraus. Es fiel auf den Boden und ein Kultist zerstörte es mit seine Stab. Als Mace zu einer Abzweigung kam, musste er deswegen auf die Macht vertrauen. Binks entdeckte die gefesselte Julia, die ihm traurig erklärte, dass die Frangawl die Macht stehlen würde, die in den gefangenen Bardottanern steckte. Der Anführer der Frangawl bewarf den vorhin ausgewählten Dagoyanischen Meister mit glitzerndem Staub und hielt eine schimmernde grüne Kugel über ihn, sodass dieser zurückwich und auf eine Rutschbahn fiel, die ihn zu einem Netz aus grüner Energie führte, das über Malmourrals "Maul" befestigt war. Die Energie entriss dem hilflosen Bardottaner die Macht und beförderte sie in Form eines grünen Strahles in die Kugel des Frangawl-Anführers. Das Schreien des Dagoyanischen Meister zeigte Mace den richtigen Weg. [2]

Julia entführt

Julia wird entführt

Nun wurde der Gungan unter großem Protest von ihm aus dem Käfig und vor den Frangawl-Anführer gezerrt. Dieser schlug ihm ins Gesicht, um sein Geschrei zu stoppen und einige Kultisten drängten ihn zur Kante der Rutschbahn. Jar Jar beschwerte sich, dass er nicht macht-sensitiv sei, woraufhin der Frangawl erwiderte, dass die Macht in jedem Lebewesen stecke und Jar Jars Anteil nun den Frangawl gehören würde. In diesem Moment erschien Mace und sprang mit einem gewaltigen Satz auf die unterem Plattform der Kultisten. Dort kämpfte er gegen sie, indem er einem von ihnen dessen Stock entwandte. Jar Jar tat es ihm nach, um die Königin zu beschützen, wurde dabei von dem Anführer der Kultisten jedoch zur Rutschbahn gedrängt, sodass er in Richtung Energienetz rutschte. Windu musste folglich seine Aufmerksam zweiteilen: während er versuchte, Jar Jar mit der Macht zu levitieren, setzte er sich gegen die Kultisten zur Wehr. Schließlich brachte er Jar Jar in Sicherheit. Der Kultisten-Anführer hatte aber inzwischen die Königin mitsamt seiner Kugel ergriffen und floh. Gungan und Jedi setzten ihm nach, konnten aber nicht mehr verhindern, dass die Königin mit ihrem Entführer in einem Schiff verschwand. [2]

Zurück im Palast erneuerte Jar Jar sein Versprechen die Königin zu finden unter dem Applaus der zurückgekehrten Dagoyanischen Meistern. [2]

Folgen

Windu und Binks folgten dem Entführer und der Königin nach Zardossa Stix, wo sie sie schließlich nach einer wilden Verfolgungsjagd einholten. Sie fanden heraus, dass Talzin die Drahtzieherin der Entführung war und ein Ritual vollziehen wollte, das sie zur mächtigsten Kreatur der Galaxis machen würde. Dem Jedi und dem Gungan gelang es jedoch rechtzeitig einzugreifen und die Königin zu retten. [3]

Hinter den Kulissen

  • Die Mission von Bardotta stellt das Hauptereignis der TCW-Episode Verschollen (Teil 1) dar. Der Episodentitel Verschollen spielt hierbei auf das Verschwinden der Königin an.
  • Während alle anderen Episoden der sechsten TCW-Staffel dazu dienen, offene Enden oder ungelöste Mysterien „abzuhaken“ - wie das Schicksal Rush Clovis' oder der Grund für die Funktionsfähigkeit der Order 66 - hat die Handlung des Bardotta-Zweiteilers keinerlei gravierende Auswirkungen auf das Erweiterte Universum.
  • Dank des Episoden-Zweiteilers bekommt man zum ersten Mal mit, dass der berühmte Gungan Jar Jar eine Freundin hat. Wieso dies in anderen Quellen des EU nie erwähnt wurde, ist unklar.

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.