Fandom

Jedipedia

Mission von Zaadja

35.888Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png


Die Mission von Zaadja war ein Konflikt innerhalb der Klonkriege zwischen den Streitkräften der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme. Da die Republik erfahren hatte, dass auf dem Planeten Zaadja eine Produktionsfabrik für Kampfdroiden genutzt wird, sollte diese zerstört werden.

Durch den Tod der Jedi Tohno, die sich bei der Infiltration und anschließenden Sprengung der Fabrik selbst tötete, konnte die Republik den Sieg davon tragen. Das große Armeeaufgebot der GAR kam nicht zum Einsatz, sondern war nur ein Ablenkungsmanöver um Tohno einen leichteren Einstieg zu ermöglichen.

Verlauf

Durch Gerüchte hatte die Galaktische Republik erfahren, dass der ansonsten sehr unbeachtete Planet Zaadja zum neuen Zentrum der Herstellung von Droiden für die Konföderation unabhängiger Systeme wurde. Daraufhin begaben sich die Jedi Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker und Tohno zusammen mit einer Armee von Klonkriegern nach Zaadja, um die Droidenfabrik zu finden und gegebenenfalls zu zerstören. Obwohl der Planet zunächst keine Anzeichen auf separatistische Aktivitäten erkennen ließ, konnte die Fabrik nach einer Erkundung durch die Jedi entdeckt werden.

Da Tohno in ihrer Vergangenheit Architektur und Ingenieurwesen studierte, sollte sie den Komplex infiltrieren und dort den Hauptreaktor ausschalten, um somit die gesamte Fabrik zur Explosion zu bringen. Der Plan wurde zuvor von den Meistern Mace Windu und Oppo Rancisis befürwortet, da ein offensiver Einsatz der Klontruppen zu erheblichen Verlusten geführt hätte. Stattdessen sollten die Klonkrieger vor der Fabrik aufgestellt werden, doch dienten sie nur als Ablenkung, um die Aufmerksamkeit der Separatisten auf sich zu ziehen und Tohno einen freien Weg in die Fabrik zu gewähren.

Im Inneren der Droidenfabrik stieß Tohno auf eine Gruppe von Geonosianern, die sie leicht überwältigte. Anschließend drang sie in den Generatorraum vor, wo sie abermals von einem Geonosianer entdeckt wurde, dem es schließlich gelang, den Alarm auszulösen. Es dauerte nicht lange, bis eine ganze Herde von Geonosianern auftauchte und Tohno überwältigt wurde. Bevor die Angreifer sie niederschlugen, warf sie ihr entzündetes Lichtschwert auf ihren Rucksack und löste somit den darin aufbewahrten Sprengstoff aus. Die gesamte Droidenfabrik flog in einer großen Explosion in die Luft, wobei aber Tohno ihr Leben verlor.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki