Fandom

Jedipedia

Mitth'ras'safis

36.361Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png



„Du bist in so vielerlei Hinsicht begabt, Bruder. Aber du musst immer noch die Weitsicht entwickeln, die du brauchen wirst, um die Intrigen und Konflikte des politischen Lebens zu überleben.“
— Thrawn zu Thrass (Quelle)

Mitth'ras'safis, auch bekannt unter seinem Kernnamen Thrass, war der Bruder von Großadmiral Thrawn. Sie wurden in die Nuruodo Familie geboren, aber von der Mitth Familie adoptiert und gehörten dadurch zur Achten Herrschenden Familie. Im Gegensatz zu seinem Bruder gehörte Thrass nicht dem Chiss – Militär an, sondern war ein Syndic der Achten Familie.

Biografie

Als Admiral Ar'alani von der Verteidigungsflotte der Chiss zu Thrawns Basis auf Crustai kam, um ein von Thrawn erbeutetes Schatzschiff der Vagaari abzuholen, brachte sie Thrass mit, um der Achten Herrschenden Familie, zu der ja Thrawn gehörte, einen Gefallen zu tun. Thrawn begrüßte seinen Bruder und stellte ihm Jorj Car'das und Maris Ferasi, zwei corellianische Schmuggler, die aufgrund eines Unfalls mit dem Hyperantrieb ins Chiss-Reich verirrt hatten, vor. Dann besichtigte er mit ihnen, Ar'alani und Thrawn das erbeutete Schiff. Ar'alani wollte eine vollständige Inventur der Schätze auf dem Schiff durchführen, und bat Thrass, bei ihr zu bleiben, worauf er zustimmte. Als sein Bruder später schwer verletzt von einer Schlacht gegen die Vagaari zurückkam, besuchte Thrass ihn. Er warnte Thrawn, nicht immer wieder die Militärdoktrin der Chiss, dass ein Feind zuerst angreifen müsse, bevor man zurückschlagen könnte, zu missachten. Nach seiner Heilung zeigte Thrawn ihm mit Ar'alani das Schiff von Car'das und Ferasi, die Bargain Hunter. Danach blieb Thrass auf Crustai und informierte Ar'alani von dort aus über Thrawns Aktivitäten, da er seine Aktivitäten für selbstzerrstörerisch hielt und die Ehre und Position seiner Familie, der Achten Herrschenden Familie, schützen wollte. Nachdem Thrawn eine Schlacht gegen Schiffe der Handelsföderation geführt hatte, welche in das Chiss – Territorium eingedrungen waren um dort das Extragalaktische Flugprojekt zu zerstören, welches einige Zeit später dort eintreffen würde, flog er mit Ar'alani und Car'das dorthin, um zu überprüfen, ob Thrawn dabei die Militärdoktrin gebrochen hatte. Thrass bat Ar'alani darum, seine Operationen zu beaufsichtigen und bei all seinen Befehlen das letzte Wort zu haben, worauf Ar'alani zustimmte. Danach kehrten sie nach Crustai zurück. Nachdem Thrawn selber das Extragalaktischen Flugprojekts zerstört hatte, welches in den Raum um das Chiss-Reich eingedrungen war und sich weigerte einen Umweg zu machen, kam Thrass mit Ar'alani dorthin, um die überlebenden Geroons zu befreien, die sich in den Vagaari – Schiffen befanden, die ebenfalls dort aufgetaucht waren. Er warnte Thrawn, dass der Chiss – Aristocra Chaf'orm'bintrano auf dem Weg war, um ihn verhaften zu lassen. Thrass blieb zusammen mit Car'das, der ebenfalls dort war, im Flugprojekt und wollte es zuerst in eine Sonne stürzen lassen, da es das Machtgleichgewicht der Chiss ziemlich gestört hätte, wenn eine einzige Familie das Flugprojekt und dessen Technologie bekommen hätte. Allerdings trafen sie dort auf die einzige überlebende Jedi, Lorana Jinzler, die ihnen sagte, dass sich noch siebenundfünfzig Leute auf dem Schiff befanden. Car'das verließ das Schiff und Thrass und Lorana steuerten das Flugprojekt in den Hyperraum. Allerdings versagte der Hyperantrieb und sie mussten das Flugprojekt auf einem Planeten landen. Jedoch hatten sich die Überlebenden zu Dreadnaught Vier begeben, weshalb sie Dreadnaught Eins – in dem sie sich befanden – nach unten drehen mussten, um die Überlebenden vor dem Aufprall zu schützen. Thrass und Lorana starben beide bei dem Aufprall auf dem Planeten, wobei sie aber die siebenundfünfzig Leute des Flugprojekts retteten.

Thrawn wusste nichts von dem Tod seines Bruders und erwartete noch immer Thrass' Rückkehr.

Persönlichkeit

„In der Zwischenzeit habe ich einen Bericht zu schreiben. Und einen Bruder zu beschützen.“
— Thrass zu Thrawn (Quelle)

Thrass stand in enger Bindung mit seinem Bruder und versuchte ihn vor seinen überhöhten Morale und seinem Willen, die ganze Galaxis zu retten zu beschützten, und den daraus resultierenden Konsequenzen zu beschützen. Dabei ging er auch so weit, dass er an Admiral Ar’alani Informationen über Thrawns Aktivitäten weitergab, um ihn auch vor seinen exzessiven Fähigkeiten[1] zu beschützen.

Einzelnachweise

  1. Zitat aus Die Kundschafter, Seite 343

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki