FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi

Die Model-434-Blasterpistole war eine von Merr-Sonn Munitions Limited produzierte Blasterpistole, die bereits zur Zeit der Alten Republik entwickelt wurde und sich mindestens bis zum Yuuzhan-Vong-Krieg auf dem Markt hielt. Ihre Feuerkraft, die ihr den Namen DeathHammer einbrachte, war den meisten einfachen Blasterpistolen deutlich überlegen, außerdem war sie auch deutlich robuster, aber mit 1,2 Kilogramm Gewicht auch etwas schwerer. Dennoch wurde sie nicht zu den schweren Blasterpistolen gezählt und unterlag dadurch nicht so strengen Restriktionen, was sie bei Kopfgeldjägern und Auftragsmördern beliebt machte, die ihre DeathHammer oft nach jedem erfolgreichen Gebrauch mit weiteren Verzierungen schmückten. Nachteile dieser Waffe waren die geringere Reichweite und die weniger effiziente Stunfunktion.

Quellen