Fandom

Jedipedia

Naddist

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Share

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Sith.png


Naddisten.jpg

Naddisten während der Schlacht von Onderon.

Als Naddisten wurden die Anhänger des Sith-Lords Freedon Nadd bezeichnet.

Geschichte

Nachdem sich Freedon Nadd selbst zum König von Onderon ernannte, entwickelte sich aus seiner Herrschaft ein regelrechter Kult, den er mithilfe der Dunklen Seite der Macht aufrecht erhielt. Ähnlich wie Freedon Nadds eigener Meister namens Naga Sadow war auch er selbst in der Lage, nach seinem Tod durch einen Geist weiterzuexistieren, sodass dieser Kult und deren Anhängerschaft seine Lebzeiten überdauerte und viele Jahrhunderte fortwährte.

Im Jahr 3998 VSY zur Zeit des Großen Sith-Kriegs veranstalteten die Naddisten eine große Protestaktion, die als Freedon-Nadd-Aufstand in die Geschichte einging. Dabei wehrten sich Nadds Anhänger gegen den Abtransport von Freedon Nadds und Königin Amanoas Überresten zum benachbarten Mond Dxun. Jedi-Meister Arca Jeth und seine Schüler bewachten den Leichenzug persönlich, um zu gewährleisten, dass die dunklen Mächte für immer von Onderon beseitigt würden. Allerdings wurden die Jedi während der Zeremonie von zahlreichen Naddisten unter der Führung des Sith-Kriegers Warb Null angegriffen und um die beiden Sarkophage der ehemaligen Würdenträger beraubt. In einer folgenden Schlacht traf ein zusätzliches Jedi-Einsatzteam von Ossus und die republikanischen Streitkräfte von Coruscant auf Onderon ein, um die Naddisten zu besiegen und den Frieden wiederherzustellen, was ihnen durch König Ommins Tod letztendlich auch gelang.

Bekannte Naddisten

Quellen

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki