FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Selbst mit ausreichend Transportmöglichkeiten wäre es nicht möglich, alle Verwundeten rechtzeitig zu evakuieren.“
— Nala Se vor dem Angriff auf die Kaliida-Station (Quelle)

Nala Se war eine kaminoanische Medizinerin, die zur Zeit der Klonkriege in der Kaliida-Lazarettstation und im Ord Cestus-Medcenter arbeitete. Sie setzte sich für die Genesung von Klonkriegern ein, die im Äußeren Rand verletzt wurden. Im Gegensatz zu anderen Kaminoanern betrauerte sie den Tod jedes Klonkriegers, weshalb sie sich auch die Rettung der Klonkrieger zur Lebensaufgabe gemacht hatte. Allerdings war sie zudem loyal zu Darth Tyranus und sorgte dafür, dass ein Chip, der die Ausführung der Order 66 unterstützen würde, jedem Klonsoldaten im Embryonenstadium implantiert wurde.

Biografie

Eines Tages während der Klonkriege erhielt sie eine Mitteilung von Admiral Wullf Yularen, dass der Droidengeneral Grievous mit seinem Flaggschiff, der Malevolence, auf dem Weg zum Kaliida-Medcenter sei und dessen Zerstörung plane. Yularen legte ihr nahe, sofort mit der Evakuierung der verletzten Klonkrieger zu beginnen. Sie entgegnete jedoch, dass sie selbst mit ausreichenden Transportmöglichkeiten nicht in der Lage sein würden, alle Verwundeten rechtzeitig von der Station zu bringen. Kurz darauf schaltete sich der Jedi Obi-Wan Kenobi in das Gespräch ein. Er teilte ihr mit, dass die Naboo bereit seien, weitere Schiffe für die schnellstmögliche Evakuierung zu schicken und auch er selbst würde bald zu ihnen stoßen.

Der Jedi-General Anakin Skywalker flog inzwischen mit der Schatten-Staffel Grievous’ Bollwerk entgegen. Als einige der Bomber zerstört bzw. von dem Ionenstrahl erfasst worden waren, erschien die Situation aussichtslos. Trotzdem beschloss Nala Se, auf der Station zu bleiben. Nachdem es Skywalkers Staffel gelungen war, die Ionenkanonen sowie den Hyperantrieb der Malevolence zu zerstören, flog sie die Lazarettstation an, damit die Piloten sich von den Strapazen erholen konnten. Nala Se empfing den Jedi und dessen Padawan Ahsoka Tano im Kommandozentrum. Sie bekundete ihm ihren Dank für die vielen Leben, die er gerettet hatte. Als Skywalker sich wieder zurückzog, um den nächsten Angriff zu planen, sagte sie zu Ahsoka, dass ihr Meister ein höchst eigenwilliger Jedi sei. Sie entgegnete, dass man so jemanden nur einmal fände.

„Ihr habt alles getan, was ihr konntet, Doktor!“
— Palpatine zu Nala Se (Quelle)

Als der Klonkrieger Tup an einem Defekt des Order 66-Chips starb und sein Freund ARC-5555 die Verschwörung um Palpatine aufdeckte, ließ sie ihn auf Befehl von Dooku und Lama Su unglaubhaft wirken und gab ihm heimlich vor seinem Gespräch mit Palpatine Drogen, um ihn aggressiv zu machen. Sie vetuschte die wahre Funktion des Inhibitor-Chips vor Shaak Ti und kontaktierte gemeinsam mit Lama Su Darth Tyrannus und berichtete ihm von den Ereignissen mit Tup und Fives. Palpatine täuschte dann ein versuchtes Attentat vor, sodass dieser gejagt wurde. Nur Anakin Skywalker und CT-7567 konnte Fives von der Wahrheit über den Chip erzählen, diese glaubten ihm jedoch nicht so ganz, da die Drogen ein verrücktes Benehmen bewirkten. Schließlich starb er durch die Hand von CC-1010, der ihn erschoss.

Hinter den Kulissen

Nala Se wird im englischen von Gwendoline Yeo synchronisiert.

Quellen