Fandom

Jedipedia

Natalie Portman

35.483Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion12 Teilen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

30px-Ära-Real.png


Natalie Hershlag
Natalie Portman.jpg
Beschreibung
Geschlecht:

Weiblich

Haarfarbe:

Braun

Augenfarbe:

Braun

Körpergröße:

1,60 Meter

Biografische Daten
Geburtsdatum:

9. Juni 1981

Geburtsort:

Jerusalem

Nationalität:

israelisch/US-amerikanisch

Beruf/Tätigkeit:

Schauspieler

Rolle in Star Wars:

Padmé Amidala

Natalie Hershlag, bekannter unter ihrem Künstlernamen Natalie Portman, ist eine US-amerikanische Schauspielerin und wurde am 9. Juni 1981 in Jerusalem, Israel geboren. Bereits mit 13 Jahren stand sie für den Film Léon - Der Profi vor der Kamera. Eine ihrer bekanntesten Rollen ist die der Padmé Amidala in George Lucas' Sciene-Fiction-Epos Star Wars.

Biografie

Frühe Jahre und Entdeckung

Natalie wurde am 9. Juni 1981 in Israel als Tochter eines Arztes und einer Hausfrau geboren. Drei Jahre später zog Natalie mit ihren Eltern in die Vereinigten Staaten, da ihr Vater dort seinen Hauptwohnsitz hatte. Dort wohnten sie vier Jahre lang in Maryland, bis sie nach Connecticut umzogen. Weitere zwei Jahre später zogen sie wieder um, diesmal nach New York, wo sie bis heute noch lebt.

Mit elf Jahren wurde sie von einem Kosmetikvertreter in einer Pizzeria entdeckt und zur Modelagentur Wilhelmina gebracht. Doch Natalie gefiel der Job nicht sehr und sie ging zum Vorsprechen von Léon - Der Profi, wo sie 2000 Bewerberinnen ausstach und die Rolle als Mathilda erhielt. Sie spielte sie so gut, dass man ihr junges Alter vergaß und sie schnell zu einer der bekanntesten und gefragtesten amerikanischen Schauspielern wurde. Auf Empfehlung ihrer Eltern verschwieg sie ihren echten Namen und nahm den Mädchennamen ihrer Großmutter an.

Leben als Schauspielerin

Seit ihrem Debüt in Léon - Der Profi stand für Natalie Hollywood offen. Sie bekam mehrere Angebote für Filme, wie beispielsweise für Romeo & Julia von Baz Luhrmann. Sie verlor diese Rolle allerdings auf Grund ihres Alters an Claire Danes, deren Karriere dadurch einen gewaltigen Schub erlebte. Des Weiteren lehnte sie eine Rolle in Lolita ab, weil sie große Bedenken hatte wegen der sexuellen Ausbeutung junger Schauspielerinnen, sowie aus Termingründen die Rolle in Der Pferdeflüsterer, da das Theaterstück Das Tagebuch der Anne Frank für sie Vorrang hatte. Sie spielte in vielen großen Filmen neben großen Schauspielern, wie zum Beispiel mit Al Pacino in Heat oder Pierce Brosnan in Mars Attacks!, wo sie die Tochter des US-Präsidenten darstellte. Für die Hauptrolle in V wie Vendetta ließ sich Natalie sogar ihre Haare abschneiden.

Auch auf der Bühne

Natalie ist nicht nur auf der Leinwand oder im Fernsehen zu sehen, sondern steht auch auf der Bühne. Sie spielte in vielen Theaterstücken mit, wie in Das Tagebuch der Anne Frank, dem Musical Alle sagen: I Love You und Die Möwe. Im Jahr 1999 beendete sie jedoch für kurze Zeit ihr Engagement auf der Bühne, um mit George Lucas den Film Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung zu drehen. Diesem Film folgten noch zwei weitere, in denen sie ebenfalls mitspielte: Episode II und Episode III. Im Theaterstück Die Möwe war Natalie vom Juni bis August 2001 zu sehen.

Schule

„Meine Eltern haben auf Bildung immer mehr Wert gelegt als auf Erfolg, auf Geld, auf alles andere. Ich bin damit aufgewachsen, über die Schulter meines Vaters zu lesen, ihm zuzuschauen, wie er für seine Prüfungen lernte. Ich habe eine starke Arbeitsmoral, und meine Eltern haben mir auch die Liebe zum Lernen mitgegeben. Ich habe wirklich Spaß daran; deshalb mache ich die Sache gut.“
— Natalie Portman im Interview von Vanity Fair 1999. (Quelle)

Obwohl Natalie durch ihre Film- und Theaterauftritte viel verdient, legte sie Wert darauf, die High School abzuschließen, was sie im Jahre 1999 auch schaffte. Danach besuchte sie die Universität von Harvard und studierte dort Psychologie. Im Jahre 2003 schloss sie erfolgreich ihr Studium im Bereich Psychologie mit einem Bachelor ab.

Auszeichnungen

Natalie Portman ist nicht nur eine weltbekannte Schauspielerin, sie hat auch höchste Auszeichnungen errungen: Sie gewann zwei Golden Globes, einen für den Film Hautnah, für den sie 2005 ebenso als "Beste Nebendarstellerin" für den Academy Award alias Oscar nominiert war. Für ihre Rolle in dem Film Black Swan wurde sie 2010 mit ihrem zweiten Golden Globe ausgezeichnet und gewann im Februar 2011 den Oscar als "Beste Hauptdarstellerin". Für ihre Rolle in Angriff der Klonkrieger bekam sie den Teens Choice Award als "Beste Actiondarstellerin".

Trivia

Natalie1.jpg

Natalie während der Dreharbeiten zu Star Wars.

  • Die Drehpausen von Angriff der Klonkrieger verkürzte sich Natalie mit dem Lesen von Büchern.
  • Sie spricht fließend Englisch und Hebräisch und kann ein wenig Deutsch, Französisch, Spanisch und Japanisch.
  • Natalie ernährt sich seit dem Alter von acht Jahren vegetarisch. Durch das Buch "Tiere essen" des Schriftstellers Jonathan Safran Foer stieg sie 2009 auf eine streng veganische Ernährung um, die sie zeitweise für ihre Schwangerschaft aufgab.
  • Die Klassische Trilogie hat Natalie nicht gesehen, bevor sie in der Prequel-Trilogie eine Rolle bekam.

Deutsche Synchronstimme

Für das deutsche Kino wird Portman in den meisten Filmen von Manja Doering synchronisiert.

Filmographie

Jahr Titel
1994 Léon - Der Profi
1995 Heat
1995 Developing (Kurzfilm)
1996 Beautiful Girls
1996 Alle sagen – I love you
1996 Mars Attacks!
1999 Episode I – Die dunkle Bedrohung
1999 Überall, nur nicht hier
2000 Wo dein Herz schlägt
2002 Episode II – Angriff der Klonkrieger
2003 Unterwegs nach Cold Mountain
2004 Garden State
2004 True (Kurzfilm)
2004 Hautnah
2005 Episode III – Die Rache der Sith
2005 Free Zone
2006 V wie Vendetta
2006 Paris je t'aime
2006 Goya's Ghosts
2007 Mr. Magoriums Wunderladen
2007 My Blueberry Nights
2008 The Other Boleyn Girl
2009 Brothers
2009 New York, I Love You
2010 Black Swan
2011 Freundschaft Plus
2011 Your Highness
2011 Thor
2013 Thor – The Dark Kingdom
2015 Knight of Cups

Weblinks

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki