FANDOM


Legends-30px


New Cov ist ein kleiner, abgelegener Planet im Churba-System, welches sich im Churba-Sektor im Mittleren Rand der Galaxis befindet.

Der dritte Planet des Churba-Systems trägt kein eingeborenes, intelligentes Leben. Doch die auf dem Planeten ausgedehnten Urwälder strotzen nur so vor natürlichen Ressourcen. Die New-Cov-Biomolekülgesellschaft baute auf dem Planeten acht ummauerte Städte, darunter die Stadt Ilic. Diese Städte dienten als Arbeitskolonien und für die Herstellung von Medikamenten und anderen Produkte aus den Biomolekülen der heimischen Pflanzen. Die Wälle der Städte wurden gebaut, um die einheimischen Fleisch fressenden Pflanzen und deren Sporen fern zu halten.

Geschichte

Im Zuge des Galaktischen Bürgerkrieges richtete General Garm Bel Iblis mit Hilfe der Bothaner unter Borsk Fey'lya eine Nachschublinie für seine Basis ein. Als ein Victory-Sternzerstörer im System erschien, griffen daraufhin vier bothanische Schiffe den Zerstörer an, bis ihnen ein Sternkreuzer zu Hilfe kam. Da ein freiwilliger militärischer Einsatz der Bothaner eher ungewöhnlich war, suchten Han Solo und Lando Calrissian den Planeten auf, in der Hoffnung, einige belastende Informationen über Borsk Fey'lyas Tätigkeiten zu finden. Mittlerweile hatte die Regierung jedoch einen stillen Schutzgeldpakt mit dem Imperium geschlossen, welcher besagt, dass das Imperium alle paar Monate eine Ladung frische Biomoleküle bei einem Überfall stehlen konnte. Als jedoch im Zuge des Thrawn-Feldzuges Solo und Calrissian ihre Ermittlungen anstellten, kam es zu einem solchen Überfäll, bei dem die beiden Helden der Rebellion in eine Gefecht mit den imperialen verwickelt wurden. Aus diesem Grund kamen die Streitkräfte von Bel Iblis den beiden zu Hilfe und ermöglichten ihnen eine Flucht.

Quellen