FANDOM


30px-Ära-NeuJedi


„Ich denke – und ich fange an, es auch zu glauben –, dass du die Antworten hast, die die Yuuzhan Vong in dieser Galaxis suchen.“
— Ngaaluh zu Yu'shaa (Quelle)

Ngaaluh war eine Priesterin der Yuuzhan Vong, die sich der Ketzersekte von Prophet Yu'shaa anschloss und für ihn in Shimrras Palast spionierte.

Biografie

Ngaaluh, eine Priesterin Yun-Harlas, hatte in der Vergangenheit Kontakt zu Vergere gehabt, wodurch ihr Zweifel am Glauben der Yuuzhan Vong entstanden waren.

Während des Yuuzhan-Vong-Krieges entwickelte sich unter den Beschämten der Yuuzhan Vong unter der Führung von Yu'shaa eine Bewegung, welche die Jedi verehrte und sich von ihnen Erlösung erhoffte.

Eines Tages suchte Ngaaluh eine Versammlung der Ketzer auf und tarnte sich mit einer Ooglith-Maske. Dann stellte sie verschiedene Fragen an den Propheten und beeindruckte ihn durch ihre Intelligenz enorm. Yu'shaa, der in Wirklichkeit Nom Anor war, erkannte, dass sie eine Maske trug und erhoffte sich in ihr eine wichtige Verbindung zum Höchsten Oberlord Shimrra zu bekommen. Doch er befürchtete auch, dass sie eine Spionin sein könnte. Anor ließ Ngaaluh näher kommen. Sie flüstere ihm zu, dass sie seine wahre Identität kenne und griff unter ihr Gewand, um ihm etwas zu zeigen. Nom Anor befürchtete eine Waffe und aktivierte instinktiv sein Plaeryin Bol. Ngaaluh wurde von dem ausgestoßenen Gift im Gesicht getroffen und sackte zuckend zusammen.

Sicher einem Attentat entgangen zu sein, nahm Anor Ngaaluh die Maske ab und erkannte sie. Er kannte die Priesterin aus früheren Tagen. Mit letzter Kraft zeigte sie ihm, was sie ihm hatte geben wollen – ein Unrik. Es war ein Stück aus Ngaaluhs Körper, das sie ihm schenken wollte. Nom Anor heilte sie anschließend mit einem Gegengift, dass er ihr durch eine Nadel an seiner Hand injizierte. Sie erholte sich langsam und Anor wies seinen Vertrauten Shoon-mi Esh an, sich um sie zu kümmern. Ngaaluh bedankte sich für ihre Rettung und wurde zu seiner demütigen Dienerin. Sie schwor ihm mit ihrem Leben zu dienen und es für ihn zu riskieren, um ihre Schuld zu begleichen.

Nachdem sich Ngaaluh erholt hatte wurde sie zurück zu Shimrra geschickt und es gelang ihr über einen Villip Nom Anor an Besprechungen in Shimrras Thronsaal teilhaben zu lassen. Sie hatte ihren Vorgesetzten Harrar dazu überredet, sie mit dorthin zu nehmen. Um Ngaaluh in Shimrras Gunst zu erhöhen, erlaubte Nom Anor ihr, hin und wieder Beschämte aus seiner Sekte zu verraten. Eine davon war Eckla Shoolb, die von Shimrra verhört und anschließend qualvoll umgebracht wurde. Shimrra lobte die Priesterin für ihre Arbeit und verlangte von ihr, weitere Ketzer ausfindig zu machen. Nom Anor beobachtete alles über den Villip, den Ngaaluh versteckt mit sich trug.

Später führte Ngaaluh angebliche Ermittlungen im Vishtu-Sektor von Yuuzhan'tar durch. Sie nutzte dies jedoch nur als Vorwand, um Nom Anor und sein Gefolge, getarnt als ihre Diener, in ein neues Versteck zu bringen. Sie informierte Anor über die Pläne, welche die Elite schürte, um die Ketzer zu vernichten und arbeitete weiterhin an einem Plan verschiedene Verwalter bei Shimrra anzuklagen. Ihr erstes Opfer wurde Präfekt Ash'ett, ein alter Rivale Anors. Ngaaluh brachte Beschämte Ketzer in Ash'etts Gefolge unter und sprach danach bei Shimrra vor. Sie klagte Ash'ett der Ketzerei an und führte einige Gefangene vor, die angeblich alle für Ash'ett arbeiteten und zugaben, die Jedi zu verehren. Die Beweise waren für Shimrra eindeutig und so ließ er Ash'ett und dessen gesamte Familie töten.

Als nächstes sorgte sie auch dafür, dass die Präfekten Drosh Khalii und Zareb getötet und geächtet wurden. Doch die ging zu sorgfältig vor und Shimrra wurde misstrauisch. Für ihn waren die Beweise zu eindeutig und so entlarvte er die Priesterin schließlich des Verrats. Als Ngaaluh dies bemerkte, beging sie noch in Shimrras Thronsaal Selbstmord mit einer Dosis Gift. So versiegte Nom Anors wichtige Quelle in Shimrras Palast.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.