FANDOM


Kanon-30px


NiJedha, auch bekannt als Jedha-City oder einfach nur als die heilige Stadt, war die Hauptstadt des Planeten Jedha. Im Jahr 0 VSY wurde sie vom ersten Todesstern zerstört.

Geschichte

In alten Zeiten errichteten die Jedi einen Tempel zur Aufbewahrung von Kyber-Kristallen in Jedha-City. Irgendwann zur Zeit des Galaktischen Bürgerkriegs besetzte das Imperium Jedha und zerstörte alle andenken an die Jedi und plünderten für den Bau des Superlasers für den ersten Todesstern den Tempel. Zu diesem Zeitpunkt war Jedha-City bereits eine große Stadt geworden und ein Handelsstützpunkt für Krimminelle und Lebewesen, die einfach nicht gefunden werden wollten. Die Imperialen Besatzungstruppen gingen sehr grob mit den Einheimischen um, sodass fast die komplette Bevölkerung Jedha-Citys Rebellen waren. Im Jahre 0 VSY fand in Jedha-City ein Straßenkampf zwischen den imperialen Truppen und den einheimischen Rebellen der Organisation, die der Extremist Saw Gerrera führte, statt. Wenige Stunden darauf wurde Jedha-City und die nähere Umgebung als erstes Testziel des Todessterns zerstört.

Quellen