FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Real

Niemandsland ist die vierte Comicgeschichte von Klonkriege V: Auf Messers Schneide, dem 23. Sonderband von Dino-Panini. Der Comic wurde von John Ostrander geschrieben und von Tomás Giorello gezeichnet. Er erzählt von den Geschehnissen rund 16 Monate nach den Ereignissen von Angriff der Klonkrieger (21 VSY).

Handlung

Der junge Jedi Anakin Skywalker leidet unter Alpträumen, die unter anderem den offensichtlichen Tod seines Mentors Obi-Wan Kenobi im Zuge der Schlacht von Jabiim zum Thema haben. In einem Gespräch mit dem Jedi-Meister Ki-Adi-Mundi, dem Anakin als neuer Mentor zugewiesen wurde, verrät Anakin, dass er nicht an den Tod Obi-Wans glaubt. Später greifen die Jedi nahe dem Planeten Veronat einige Piraten an, um sie aus dem System zu vertreiben und zur Aufgabe zu zwingen. Während des Angriffs auf das Piratenschiff vernimmt Anakin entfernte Eingebungen über Obi-Wan Kenobi, was seinen Glauben über Obi-Wans Überleben nachhaltig stärkt. Schließlich bringt er das Piratenschiff zur Explosion und kann Ki-Adi-Mundi davon überzeugen, sich auf die Suche nach Obi-Wan zu begeben.

Unterdessen sehen sich Alpha-17 und Obi-Wan Kenobi in der Nähe des Planeten Riflor in ein Gefecht mit einigen Vulture-Klasse Droiden-Sternjäger verwickelt. Schließlich sehen sich die beiden gezwungen, sich auf Riflor zurückzuziehen und Hilfe zu ersuchen. Dort angekommen, werden sie jedoch von einer Bande Kopfgeldjäger angegriffen, die Jagd auf die Jedi machen. Da sie sich lediglich für Obi-Wan interessieren, lassen die Kopfgeldjäger Alpha-17 ziehen. Doch der treue Advanced Recon Commando bleibt seinem General loyal, sodass sie zusammen die Flucht ergreifen, sich aber in eine Sackgasse verlaufen. In dieser aussichtslosen Situation greifen Anakin und Ki-Adi-Mundi in das Geschehen ein und besiegen die Kopfgeldjäger.

Während Anakin und Obi-Wan froh darüber sind, sich wiederzusehen, verlässt Alpha-17 später die Gruppe, um auf Kamino einige neue Klon-Kommandanten zu trainieren.

Dramatis personae

Literaturangaben