FANDOM


Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Planeten; für den Sith-Krieger siehe Warb Null.

Null ist ein Planet des Null-Systems im Mittleren Rand der Galaxis. Die Oberfläche dieser Welt besticht durch ihre großen Waldgebiete sowie ihre zahlreichen Gebirgszüge. Es gibt dort keine großen Städte, sondern nur kleine, eigenständige Bergdörfer.

Geschichte

Null gehörte zu den ersten Welten, die sich Graf Dooku und seiner Konföderation unabhängiger Systeme anschlossen. 22 VSY traf sich Dooku dort mit Vertretern von Junction 5, Delaluna, Bezim und Vicondor, um über einen Beitritt zu den Separatisten zu verhandeln.

Im Jahr 21 VSY wurde der Planet dann zum Schauplatz der Schlacht von Null, in der die Galaktische Republik versuchte, die konföderierten Streitkräfte zu vertreiben. Doch die dichten Wälder und das unebene Gelände waren für eine Schlacht gänzlich ungeeignet. Die republikanischen Streitkräfte litten unter Überraschungsangriffen und mussten große Verluste einstecken. Weit abseits der Front hatten sich deshalb Jedi-Heiler versammelt, um verletzte Jedi zu versorgen.

Schließlich wurden auch die Jedi-Heiler von einem Angriff überrascht. Der Kopfgeldjäger Nazzer und seine Gruppe der Crimson Nova überfielen die Jedi und beschossen sie mit Brandbomben. Da es auf dem Planeten längere Zeit nicht mehr regnete, wurde das Unterholz entzündet und ein flächendeckender Waldbrand entstand. Zu den wenigen Überlebenden gehörten Barriss Offee und T'ra Saa, die später von Jedi-Meister Mace Windu gerettet wurden.

Quellen