FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Operation Asche war eine Aktion des Imperiums nach dem Tod des Imperators 4 NSY, um jeglichen Widerstand mithilfe von Klimawandlern auszulöschen. Sie war Teil der Kontingenz.

Geschichte

Kurz nach dem Tod des Imperators wurde Lerr Duvat, der Kommandant des Sternzerstörers Torment, von einem Gesandten des Imperators aufgesucht, der ihm den Befehl zur Durchführung der Operation Asche übermittelte. Daraufhin begab sich der Sternzerstörer auf den Weg nach Naboo, um den Planeten mittels Klimawandlern unbewohnbar zu machen. Dies wurde jedoch von drei Piloten, Prinzessin Leia Organa, Shara Bey sowie Königin Soruna von Naboo, durch die Zerstörung der Klimawandler verhindert. Die Torment wurde daraufhin von einem Teil der alarmierten Flotte der Rebellen unter Lando Calrissian angegriffen, während Leia mithilfe des Inferno-Kommandos die imperialen Truppen am Boden aufhielt. Mehr Erfolg als auf Naboo hatte die Operation auf Vardos, Commenor, Abednedo, Burnin Konn und Cadovant. Auch auf Sullust und Bespin war ein Eingreifen im Sinne von Operation Asche geplant.

Prinzip

Um einen Planeten unbewohnbar zu machen, werden von einem Raumschiff Klimawandler ausgesetzt, die dutzende Hurricanes hervorrufen, mindestens der Stärke 3.

Quellen