Fandom

Jedipedia

Orin Bold

36.396Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

30px-Ära-Aufstieg.png


Orin Bold war ein Feuchtfarmer, der in den Jahren vor der Blockade von Naboo auf dem Planeten Ord Mantell lebte.

Biografie

Orin Bold lebte zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter Nella auf Ord Mantell, wo er eine Feuchtfarm betrieb. Als der Landbaron Taxer Sundown auf Ord Mantell auftauchte, riss er jegliche Besitz- und Schürferrechte an sich, wodurch er in der Lage war, die örtlichen Behörden zu kontrollieren. Auch Orin Bolds Betrieb blieb von Sundowns Einfluss nicht verschont. Mithilfe eines Gerätes wurde Orin Bold hypnotisiert und in Sundowns Einfluss gestellt. In diesem willenlosen Zustand wurde er gezwungen, Lichtschwerter für Sundown zu bauen. Als seine Frau die Schwerter entdeckte, tötete Orin sie in seiner Trance. Anschließend ließ er es für seine Tochter Nella so aussehen, als sei ihre Mutter von Savripe getötet worden. Als Orin seine Willenskraft zurückerlangte, konnte er sich nicht mehr an die Vorfälle erinnern. Stattdessen baute er zahlreiche Kampfdroiden, um sein Betrieb vor einer Übernahme durch Sundown zu schützen.

Im Jahr 37 VSY erschienen die Jedi Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi auf Ord Mantell und Orin und Nella Bold unterstützten die Jedi bei ihrer Suche nach Sundown. Aus dem Vorhaben entwickelte sich eine Hetzjagd und als Sundown in Orins Feuchtfarm auftauchte, erfuhr er durch den Landbaron, dass er in Wirklichkeit seine eigene Frau getötet hatte. Orin reagierte entsetzt und attackierte Sundown, der daraufhin die Flucht ergriff. Der flüchtige Landbaron konnte kurz darauf von Obi-Wan abgeschossen und getötet werden.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki