FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: The Essential Guide to Warfare fehlt! RC-3004 (Comm-Kanal) 12:05, 29. Jul. 2014 (UTC)

Osvald Teshik war ein menschlicher Großadmiral des Galaktischen Imperiums, der während des Galaktischen Bürgerkrieges lebte und in der Imperialen Flotte diente.

Biografie

Gemeinsam mit elf anderen Offizieren des Imperiums wurde Teshik von Imperator Palpatine zum Großadmiral gemacht und war damit einer der höchsten Offiziere der Flotte, nur der Imperator und Darth Vader durften ihm Befehle erteilen. Er war wie alle Großadmirale Teil von Palpatines Plan, die Galaxis zu unterjochen. Teshik galt als ausgezeichneter Stratege und nahm seine Pflichten sehr ernst. Außerdem fiel er, für hochrangige Imperiale ungewöhnlich, durch Mitgefühl und Vertrautheit gegenüber seinen Untergebenen auf. Als Teshik um das Jahr 0 VSY auf Palpatines Auftrag hin versuchte, das Hapes-Konsortium für das Imperium einzunehmen, wurde er schwer verletzt. Damit er überleben konnte, mussten 75 Prozent seines Körpers durch kybernetische Implantate ersetzt werden.

Nun, da er ein Cyborg war, wurde er von vielen verabscheut und gemieden, was aus dem Großadmiral mit der Zeit einen hartherzigen, verbitterten Menschen machte. Während der Schlacht von Endor befand er sich auf dem Zweiten Todesstern und entging nur knapp dessen Zerstörung, indem er mit seinem Flaggschiff floh. Anders als die Großadmirale Afsheen Makati und Miltin Takel entschloss er sich zu kämpfen, anstatt zu fliehen. Dabei wurde Teshiks Schiff jedoch von der Rebellen-Flotte umzingelt und nach hartem Kampf geentert. Teshik wurde von den Rebellen wegen „unmenschlicher Verbrechen“ zum Tode verurteilt. Dem Cyborg entging die Ironie der Urteilsbegründung nicht, die er mit mechanischem Gelächter quittierte.

Nachträglich wurde sein Todesurteil von vielen als politisches Urteil kritisiert, da Palpatine und Darth Vader in der Schlacht getötet wurden und die Rebellen-Allianz einen hochrangigen Imperialen verurteilen wollte, um ein Zeichen zu setzen.

Quellen