FANDOM



Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Otana war ein leichter YT-2000-Frachter mit zwei Vierlingsgeschütztürmen, die denen des Millennium Falken ähnlich waren. Der Rumpf und die Schilde der Otana wurden von der Familie Azzameen verbessert, so dass sie nun mit einer Panzerung von 114 RU und einem Schild von 320 SBD, was ungefähr der Schildstärke einer Sterngaleone gleich kam, auftrumpfen. Die Otana besaß allerdings den gleichen Antrieb wie ein normaler YT-2000. Sie verfügte zusätzlich zu ihren Geschütztürmen noch über zwei Allzweckgeschosswerfer, die nach Belieben mit je vier Lenkraketen oder je drei Protonentorpedos oder je vier Ionenpulsgeschossen bestückt werden konnten.

Geschichte

Die Otana war der einzige YT-2000 Frachter der Familie Azzameen. Sie wurde häufig von Tomaas Azzameen, einem der Gründer des Azzameentransportunternehmens, geflogen. Den Posten des Kopiloten übernahm meistens sein ältester Sohn Galin Azzameen. Die beiden entkamen in der Schlacht von Hoth in der Otana. Später wurde sie von dem jüngsten Spross der Azzameenfamilie, Ace Azzameen, geflogen. Dabei war der modifizierte Droide Emkay der Kopilot.

Als die Azzameens den Rebellen für ein Krankenhaus Bacta liefern wollten, wurde dieses von einem Sternzerstörer der Imperium II-Klasse, der Corrupter, angegriffen. Als die Otana, die von der Andrasta, dem modifizierten Patrouillenschiff der Firespray-31-Klasse von Emon Azzameen, begleitet wurde, wegen zu großer Schäden fliehen musste, wurde noch gesehen, wie der Mittlere Transporter, den Thomaas Azzameen steuerte, von dem imperialen Sternzerstörer zerstört wurde.

Die Otana und die Sabra, ein YT-1300-Frachter, suchten kurze Zeit später das familiäre Reparaturdock im Rocko-System auf, um dort einige Wertsachen des Bruders von Tomaas Azzameen, Antan Azzameen, zu besorgen und um einige Lenkwaffen mitzunehmen. Sie entkamen dabei nur knapp dem Imperium. Bei der Heimatbasis trafen sie schließlich auf Emon, der ihnen berichtete, das er und Antan in einen Hinterhalt der Viraxo, Konkurrenten der Azzameens, geraten seien und Onkel Antan gefangen genommen worden war. Schließlich flüchteten diese drei Schiffe zur Rebellenflotte. Nach einiger Zeit wurde der Standort von Antan Azzameens Gefängnis herausgefunden: Eine Raumstation der Viraxo. Die Otana brach daraufhin auf, um ihn zu retten.

Quellen