FANDOM


Die Pantoraner sind eine humanoide Spezies, die vom Mond Pantora stammen.

Beschreibung

Die Pantoraner fallen insbesondere durch ihre blaue Hautfarbe und ihrer gelben Gesichtsbemalung auf. Ansonsten sind sie den Menschen mit ihrem humanoiden Körperbau sehr ähnlich. Pantoraner scheinen wenig kälteempfindlich zu sein, was ihnen auf dem frigiden Planeten Orto Plutonia, der Nachbarwelt ihres Mondes Pantora, besonders zugute kommt.

Geschichte

Cho-Rex

Chi Cho auf Orto Plutonia.

Die Regierung von Pantora besteht aus einem politischen Rat, dessen Vorsitzender zur Zeit der Klonkriege Chi Cho war. Cho war eine sehr autoritäre Persönlichkeit, die seine Heimat vor jeglicher Bedrohung zu schützen versuchte. Das Pantora-System blieb auch zu Kriegszeiten der Galaktischen Republik loyal. Ein republikanischer Vorposten, die so genannte Glid-Station, war auf der Eiswelt Orto Plutonia errichtet worden, um mögliche Aktivitäten der Konföderation unabhängiger Systeme innerhalb des Systems frühzeitig erkennen zu können. Als der Kontakt zur Glid-Station abbrach, begaben sich die Jedi Obi-Wan Kenobi und Anakin Skywalker sowie Chi Cho und Senatorin Riyo Chuchi zur Eiswelt, um Ermittlungen anzustellen. In deren Verlauf stellte sich schließlich heraus, dass der Vorposten von einheimischen Talz überfallen wurde, die um ihre Freiheit und Unabhängigkeit auf Orto Plutonia kämpfte. In seiner Machtgier versuchte Chi Cho, seinen Anspruch auf die Eiswelt zu verteidigen, wurde jedoch in einer folgenden Schlacht getötet. Senatorin Chuchi setzte sich hingegen für eine friedliche Lösung ein und erkannte die Souveränität der Talz an, und versprach im Namen der Pantoraner, sie auf Orto Plutonia in Frieden leben zu lassen.

N. Papanoida wurde der Nachfolger Chi Chos und sah sich der Situation ausgesetzt, dass die Handelsföderation eine Blockade um Pantora errichtet hatte, wegen des angeblichen Nichteinhaltens von Verträgen. Dies war ein Versuch der Konföderation unabhängiger Systeme, Pantora dazu zu bewegen, sich der Separatistenbewegung anzuschließen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden sogar die beiden Töchter Papanoidas entführt, doch ihm und seinem Sohn gelang es mit Hilfe der Jedi Ahsoka Tano und Senatorin Riyo Chuchi, beide Töchter zu befreien und die Blockade zu beenden.

Hinter den Kulissen

Pantoraner

Ein Pantoraner

Das Aussehen der Pantoraner basiert auf einer Illustration von Iain McCaig, die ursprünglich einem blauhäutigen Senator für Episode I – Die dunkle Bedrohung galt.

Es könnte sich bei dem Mond Pandora, welcher im Film "Avatar- Aufbruch nach Pandora" vorkommt, um eine Anspielung auf den beinahe gleichnamigen Mond Pantora handeln. Auch Pandora ist von einer blauen, einheimischen Rasse, den Na´vi, bewohnt. Im Gegensatz zu jenen besitzen die Pantoraner allerdings eine weitaus höher entwickelte Kultur.

Des Weiteren ist bei einem Vergleich des Datums zur Erstausstrahlung von Star Wars - The Clone Wars, Staffel 1 Folge 15 "Der Übergriff" (Erstausstrahlung in den USA: 30. Januar 2009) und Avatar - Aufbruch Nach Pandora (London Premiere am 10.12.2009) zu erkennen, dass die Spezies der Pantora früher erfunden wurde als die Spezies Na´vi von Pandora aus Avatar. Letzteres unterliegt womöglich der Inspiration aus Star Wars - The Clone Wars. Dies ist aber reine Spekulation, jedoch auch ein interessanter Zufall.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.