FANDOM


BKL-Icon.png Dieser Artikel behandelt das Asteroidenfeld Polis Massa; für die gelegentlich Polis Massa genannten Bewohner siehe Kallidahin.

Polis Massa ist ein abgelegener Asteroid im Äußeren Rand der Galaxis. Es ist der Geburtsort von Leia Organa und Luke Skywalker und der Todesort von deren Mutter Padmé Amidala.

Geschichte

Frühzeit

Polis Massa war einst ein trockener, aber bewohnter Planet am Rand des Subterrel-Sektors und die Heimat des unterirdisch lebenden Volkes der Eellayin. Vor Urzeiten wurde der Planet jedoch durch eine Katastrophe zerstört und in ein Asteroidensystem verwandelt.

Um 519 VSY errichtete der Archäologische Forschungsrat von Kallidah eine Forschungsbasis auf dem größten der Asteroiden. Die Kallidahin glaubten von den Eellayin abzustammen und suchten nun in den felsigen Überresten Polis Massas nach Relikten dieses Volkes. Diese waren rar, doch circa 70 VSY entdeckten die Forscher sozusagen auf ihrer Türschwelle die Ruinen der unterirdischen Stadt Wiyentaah. Seitdem wird die sogenannte Lokale Grabung sukzessive freigelegt und Funde katalogisiert. Zu den Forschern gehören auch Xenobiologen, die immer danach streben, mehr über die Eellayin aber auch alle anderen Fremdrassen zu lernen. Sie suchen nach Biomaterial aus dem sie möglicherweise ausgestorbene Organismen mittels Klontechniken zu neuem Leben erwecken können. Das Klonen haben die Forscher von den Kaminoanern gelernt, aber sie sind nicht annähernd auf deren heutigen Stand.

Galaktischer Bürgerkrieg

19 VSY, am Ende der Klonkriege, wandte sich der Jedi-Ritter Anakin Skywalker der dunklen Seite der Macht zu und musste sich auf dem Planeten Mustafar seinem früheren Meister Obi-Wan Kenobi stellen. Obi-Wan besiegte ihn, doch zuvor hatte Anakin seine Frau, Padmé Amidala, beinahe getötet, weil er glaubte, sie habe ihn an Kenobi verraten. Obi-Wan brachte die schwangere Padmé nach Polis Massa, wo der Jedi-Meister Yoda und Senator Bail Organa auf ihn warteten.

Polis Massa war mit hochmodernen biomedizinischen Einrichtungen ausgestattet, sodass es ein idealer Ort war, um Padmé zu behandeln und ihre Kinder zur Welt zu bringen. Außerdem operierte die Forschungsbasis verschwiegen, um nicht die Aufmerksamkeit von Piraten auf sich zu lenken, die möglicherweise Artefakte stehlen könnten, um sie an Sammler auf den Kernwelten zu verkaufen. Dadurch war sie ein gutes Versteck für Obi-Wan und Yoda, nachdem alle Jedi wegen eines angeblichen Verrats zu Feinden der Galaktischen Republik erklärt wurden.

Im Operationszimmer der Basis bekam Padmé die Zwillinge Luke und Leia, doch sie selbst starb kurz darauf.

Einige Jahre später eroberten imperiale Truppen Polis Massa, da sich dort Rebellen versteckt hielten, die die Pläne des Todessterns gestohlen hatten.

Hinter den Kulissen

Polis Massa Konzept.jpg

Konzeptzeichnung von Polis Massa

  • Das Wort "Polis" bedeutet im Griechischen "Stadt(-staat)" oder "Festung" und ist die Gemeinschaft aller Bürger.
  • Polis Massa ist eine Hommage an den Sci-Fi-Film "2001 - Odysee im Weltraum".[2]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Atlas Appendix auf The Essential Atlas Online Companion (Seite 55)
  2. Audiokommentar zu Episode III

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki