FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium



Die Präzisionspistole war eine spezielle und äußerst schlagkräftige Schusswaffe, die nur an erfolgreiche Schützen vergeben wurde. Sowohl die Streitkräfte der Konföderation unabhängiger Systeme und der Galaktischen Republik, als auch des späteren Imperiums und der Rebellen-Allianz verfügten über derartige Waffen, jedoch mit unterschiedlicher äußerer Form.

Beschreibung

Hatte ein Schütze seine Fähigkeiten im Umgang mit einer gewöhnlichen Blasterpistole auf dem Schlachtfeld bewiesen, so war er berechtigt, stattdessen die Präzisionspistole als Zweitwaffe zu verwenden. Diese war zwar rein äußerlich nicht von der jeweiligen Standardpistole zu unterscheiden, der Unterschied in den sonstigen Eigenschaften war jedoch gravierend. Betätigte man den Abzug, wurde statt des normalen Blasterfeuers ein dünner, violetter Strahl abgegeben, der sich mit extrem hoher Geschwindigkeit fortbewegte. Im Gegensatz zu vielen anderen Waffen reichte ein einzelner gezielter Schuss bereits aus, um einen nicht schwer gepanzerten Gegner auszuschalten. Diese hohe Feuerkraft ließ sich nicht durch eine wiederaufladende Energieversogung decken, sodass die Präzisionspistole alle sechzehn Schuss nachgeladen werden musste. Dieser Nachteil war jedoch angesichts der hohen Feuerrate und der ausgezeichneten Überhitzungsresistenz der Waffe verschmerzbar. Die außerordentliche Genauigkeit der Pistole, die ihr ihren Namen verlieh, machte punktgenaue Treffer selbst auf große Entfernungen möglich; nur Scharfschützengewehre waren noch präziser.

Mit einer solchen Waffe ausgerüstet waren Infanteristen in der Lage, den Großteil der Aufgaben eines Scharfschützen zu übernehmen und den gegnerischen Truppen schwere Verluste zuzufügen. Das unauffällige Äußere der Präzisionspistole und ihr im Gefecht nur schwer auszumachender Feuerstrahl sorgte zudem dafür, dass der mit ihr versehene Soldat nur schwierig zu identifizieren war, was Gegenmaßnahmen – zum Beispiel durch eigene Scharfschützen – erschwerte.

Auch Jango Fett trug eine solche Pistole bei sich allerdings verfügte er über mehr Munition und die Pistole war in Kombination mit seinem Jetpack die ideale Waffe, da er von erhöhten Stellungen seine Opfer direkt ausschalten konnte, was die hohe Präzision gewährleistete.

Hinter den Kulissen

  • Die Präzisionspistole ist eine Auszeichnung im Spiel Battlefront II. Man erhält sie, wenn man in einem Leben sechs Abschüsse mit einer gewöhnlichen Blasterpistole schafft.
  • Die Eigenschaften der Präzisionspistole sind insofern außergewöhnlich, als dass die Gewehre im Star-Wars-Universum in aller Regel akkurater sind als Pistolen. Selbst wenn man annimmt, dass sich diese Tatsache im Bereich der Bauweise umkehren ließe, wären die erstaunlichen Ergebnisse mit der Präzisionspistole dennoch so gut wie unmöglich, da Pistolen beim Halten und Anvisieren gegenüber Gewehren deutlich im Nachteil sind. Eine solche Genauigkeit selbst über große Distanzen, wie sie im Spiel dargestellt wird, wäre in der Realität demnach nicht erreichbar, zumal die virtuellen Spieler in Battlefront ihre Pistolen nur mit einer Hand halten.

Quellen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.