FANDOM


Kanon

Legends halbtransparent

Kanon-30pxÄra KlonkriegeÄra Imperium

Der Träger/Zerstörer der Providence-Klasse des Ingenieurskorps der Freiwilligen für ein freies Dac und der Handelsföderation war eines der mächtigsten Großkampfschiffe der Konföderation unabhängiger Systeme. Sie waren sowohl als Kreuzer-Träger als auch als Zerstörer klassifiziert, eine größere Variante der Raumschiffe galt als Separatistischer Dreadnought.

Beschreibung

Invincible2

Ein Separatistischer Dreadnought

Die normalen Zerstörer hatten eine Länge von 1.088 Metern, die größeren Dreadnoughts waren 2.177,35 Meter lang. Ihre drei Triebwerke brachten sie auf 2.000 km/h und 70 MGLT, sodass sie zu den schnellsten Großkampfschiffen zählten. Der Hyperantrieb gehörte der Klasse 1 an. Zur Bewaffnung zählten 14 Vierlings-Turbolasertürme, zwei schwere Ionenkanonen, 34 Doppel-Laserkanonen, 12 Punktabwehr-Ionenkanonen und 102 Protonentorpedowerfer. Dazu kamen mindestens zwölf Massentreiber-Deckgeschütze und einige Traktorstrahlprojektoren. Umgebaute Schiffe hatten 20 Staffeln Droidensternjäger und über 400 Bodenangriffsvehikel für Invasionen an Bord, andere verfügten über starke Thermo-Schilde, Ortungstorpedos und Raketen.

Geschichte

Providence zerstört

Die Invincible

Während der Klonkriege wurden die Dreadnoughts oft als Flaggschiffe von Flottenverbänden und Blockaden verwendet. Admiral Trench verwendete die Invincible in der Schlacht von Christophsis, General Grievous verschiedene Dreadnoughts in unzähligen Schlachten. Sein Flaggschiff war die Unsichtbare Hand, ein Zerstörer, auf dem Dooku in der Schlacht von Coruscant starb und der dann auf den Planeten stürzte. Ein anderer Kreuzer-Träger war die Klare Stimme. Nach dem Ende des Krieges wurden die meisten Schiffe auseinandergenommen, Berch Tellers Rebellengruppe hatte sich jedoch einen eigenen Träger aus einem Schiff der Providence-Klasse gebaut.

Hinter den Kulissen

Quellen