Fandom

Jedipedia

Rächer

35.732Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion7 Teilen

30px-Ära-Imperium.png30px-Ära-NeuRep.png


Rächer
Rächer.jpg
Allgemeines
Typ:

Imperium II-Klasse

Nutzung
Erste Sichtung:

0 VSY [1]

Letzte Sichtung:

10 NSY

Erlebte Schlachten:
Bekannte Kommandanten:
Bekannte Crewmitglieder:
Zugehörigkeit:

Die Rächer war ein Sternzerstörer der Imperium II-Klasse.

Geschichte

Nachdem das Galaktische Imperium eine Basis des Geheimdienstes der Allianz auf Dankayo entdeckte, wurde die Rächer mitsamt der Devastator und Erbarmungslos ausgeschickt, um den Planeten mit dem Ausruf der Base Delta Zero vollends zu verwüsten.[2] Die Rächer befand sich später unter Kontrolle Moff Kalasts. Da Kalast das Imperium verriet und geheime Daten an die Rebellen-Allianz weiterleitete, wurde er von Darth Vader gejagt. Zunächst konnte er ihm dank des speziellen Hyperraumantrieb seines Schiffes entkommen, jedoch gelang es dem dunklen Lord, die Rächer erneut zu lokalisieren und hinderte sie mittels eines Abfangkreuzers daran, erneut in den Hyperraum zu entkommen. Nun ließ er den Sternzerstörer manövrierunfähig schießen und nahm Kalast gefangen.[1]

Die Rächer wurde anschließend repariert und Vaders Todesschwadron zugeteilt und stand nun unter dem Kommando von Lorth Needa. Sie wurde wie einige andere Schiffe nach der Schlacht von Yavin dazu eingesetzt, um die Basis der Rebellen ausfindig zu machen. In der Schlacht von Hoth gelang es der Rächer, den Millennium Falken aufzuspüren. Der Sternzerstörer trieb den Falken in das riskante Asteroidenfeld. Nachdem die gesamte Armada auf die Suche geschickt wurde, zeigte sich der Millennium Falke wieder und war gezwungen einen riskanten Flug einzuleiten. Han Solo gelang es durch ein geschicktes Manöver sich hinter der Brücke der Rächer zu verstecken, worauf man seine Spur verlor und glaubte, er sei entkommen. Darth Vader tötete daraufhin Needa wegen seiner Unfähigkeit, als dieser sich entschuldigen wollte.[3] Das Schiff hatte in seiner fünfjährigen Dienstzeit bereits acht verschiedene Kapitäne[4] und war an über 400 planetaren Unterwerfungen beteiligt.[5]

Während der Schlacht von Kothlis, in welcher die erbeuteten, aber nicht fertig entschlüsselten Pläne des Zweiten Todessterns zurück in imperiale Hand wandern sollten, wurde die Rächer mitsamt der Exekutor eingesetzt. Dabei griff das Schiff die Golan II-Kampfstation Sentinel und die Plattform der Rebellen Kothlis II an. Gerade noch rechtzeitig gelang es der CR90-Korvette Razor mit den nun entschlüsselten Plänen zu verschwinden. Doch konnte die Rächer die Razor auffinden, als diese mit deaktiviertem Antrieb auf Hilfe wartete. Durch einen Traktorstrahl wurde die Razor in den Hangar gezogen, doch konnten die Pläne durch die Rettungskapsel V33-1XP gerade rechtzeitig das Schiff verlassen und die Mercury erreichen. Als die Mercury entkam, tauchte die Exekutor und wenig später auch die Rächer an dem Übergabeort auf. Doch die Pläne konnten zur Independence und damit letztlich komplett in Sicherheit gebracht werden.[6]

Als im Jahr 4 NSY Darth Vader zum Zweiten Todesstern reiste, um dort die Bauarbeiten zu überwachen und alles für die Ankunft von Imperator Palpatine vorzubereiten, wurde er nicht von seinem Flaggschiff Exekutor dorthin gebracht. Stattdessen brachte ihn der Sternzerstörer Rächer nach Endor.[7] In der anschließenden Schlacht diente der Sternzerstörer als Kommunikationsschiff und konnte sich schließlich vor den Truppen der Rebellen-Allianz erfolgreich zurückziehen.[8] Der imperiale Exekutor Sedriss führte das Schiff nach der Schlacht von Endor und nahm damit in der Schlacht von Balmorra teil.[9]

Hinter den Kulissen

In dem Quellbuch Galaxy Guide 3: The Empire Strikes Back wird die Rächer als das Schiff genannt, welches den entscheidenden Viper Probot aussandte, welche die Echo-Basis auf Hoth fand. In Behind the Magic wird allerdings der Stalker diese Rolle zugewiesen.

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki