FANDOM


Ära RepublikÄra KlonkriegeÄra Imperium


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Admiral; für den Kreuzer siehe Raddus (Schiff).


„Ich sage: Kämpfen!“
— Raddus bei der Versammlung des Rebellenrats (Quelle)

Raddus war ein männlicher Mon Calamari, der der Kommandant der im Jahr 0 VSY Kommandant der Flotte der Rebellenallianz, sowie in diesem Posten auch Teil des Allianz-Oberkommandos war. Nachdem im Rat Uneinigkeit über das weitere Vorgehen bezüglich des Todessterns herrschte, brach er gemeinsam mit der Flotte und dem Sternjäger-Korps unter General Antoc Merrick nach Scarif auf, um dort Rogue One zu unterstützen.[1]

Biografie

Raddus wurde im Jahr 65 VSY in Nystullum, einer Stadt in den polaren Regionen Mon Calas geboren, wo er zur Zeit des Galaktischen Imperiums zum Bürgermeister aufgestiegen war. Er spielte bei der Verteidigung des Planeten gegen imperiale Streitkräfte eine große rolle, und brach, wie viele andere Mon Calamari nach der Besetzung Mon Calas mit seinem Schiff, der Profundity, die einst, getarnt, der Regierungsturm Nystullums gewesen war, in den Hyperraum auf, um sich der Allianz zur Wiederherstellung der Republik anzuschließen.[2]

Oberkommando der Allianz

Raddus im Rebellenrat

Bei der Allianz wurde nicht nur die Profundity aufgerüstet, sondern auch Raddus stieg in den rang eines Admirals auf, und erhielt als Flottenkommandeur einen Platz im Rebellenrat. Dort sprach er sich, wohl wissend, dass Verhandlungen mit dem Imperium zwecklos sind, stets für einen offenen Krieg gegen dieses aus, obwohl die Streitmacht der Allianz noch vergleichsweise klein war. Nachdem es dem Rat trotz dem durch Jyn Erso bekannt gewordenen Todessterns nicht gelang, eine Entscheidung über das weitere Verfahren mit dem Imperium zu beschließen, folgten Raddus und der General der Sternenjäger-Staffeln, Antoc Merrick, dem von Erso und Captain Cassian Jeron Andor angeführten Einsatzteam Rogue One nach Scarif, wo die Pläne des Todessterns lagerten.[2]

Profundity in Raumschlacht

Raddus Schiff in der Schlacht von Scarif

Da Scarif von einem planetaren Schild umgeben war, schickte er zuerst die Blau-Staffel, die in ihren U-Flüglern Infanterie zur Verstärkung für Rogue One transportierten, durch das noch offene Schildtor, und die restlichen Sternenjäger zur Verstärkung der Großkampfschiffe. Da Erso durch den Schild die Pläne nicht übertragen konnte, ließ sich Raddus eine Strategie einfallen, wie er sowohl die Rebellenschiffe entlasten konnte, als auch den Schild zum Einsturz bringen konnte: Er schickte die Hammerhead-Korvette Lightmaker, unter dem Kommando von Captain Kado Oquoné, mit Minimalbesatzung los, um den Sternenzerstörer Persecutor, der vorher durch Ionentorpedos der Gold-Staffel lahmgelegt wurde, zu rammen, damit dieser in die in direkter Formation fliegende Intimidator flog. Durch die Kollision der Sternenzerstörer stürzten beide in den Schild, der daraufhin zusammenbrach.[1]

„Rogue One, möge die Macht mit Euch sein. An alle Einheiten, umschalten auf Lichtgeschwindigkeit.“
— Raddus gedenkt dem Opfer von „Rogue One“ und ordert den Rückzug an. (Quelle)

Erso gelang es die Übertragung an die Profundity, die aber von inzwischen eingetroffener imperialer Verstärkung manövrierunfähig geschossen wurde, zu senden. Die Pläne wurden daraufhin auf die im Hangar der Profundity liegende Tantive IV gebracht, von wo sie ihren weiteren Weg bis nach Yavin antraten.[1] Was mit Admiral Raddus nach der Kaperung seines Flaggschiffs geschah, ist nicht bekannt, man kann allerdings davon ausgehen, dass er 33 NSY bereits tot war.[3]

Persönlichkeit

Raddus war eindeutig ein Mann der Tat. Er war durch und durch pragmatisch veranlagt und hielt nichts von Motivationsreden über Freiheit, Gerechtigkeit und anderen philosophischen Angelegenheiten. Er war ungeduldig und sehr schnell ungehalten. Auch hielt er die Idee, mit dem Imperium zu verhandeln, für illusorisch und war der festen Überzeugung, dass entweder das Imperium oder die Rebellion untergehen würde.[2]

Aussehen und Ausrüstung

Raddus war ein großgewachsener Mon Calamrai, der, wie viele Einwohner der Polregionen Mon Calas, grau-beige Haut hatte. Er trug einen blauen Anzug, sowie den Uniformwams der Profundity, auf dem er stolz einen Orden trug, den er für die Verteidigung seiner Heimatwelt erhalten hatte. An der Hüfte trug er einen Gürtel, an dem ein Datenblock befestigt war.[2]

Beziehungen

Antoc Merrick

Raddus schätzte General Merrick, und dessen Fliegerstaffeln, da er wusste, dass diese das Rückgrat der Rebellenflotte darstellte. Trotzdem war er bemüht, aus dem zusammengewürfelten Haufen von Schiffen eine ordentliche Flotte zu bauen. [2]

Oberkommando der Allianz

Raddus hielt das Zögern und die Streitereien im Rebellenrat für unvernünftig und töricht. Er wusste, dass das Imperium niemals mit den Rebellen verhandeln wird, und hielt deshalb einen offenen Krieg für die einzige Chance der Allianz. [2]

Hinter den Kulissen

Quellen

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.